8 Wochen Rückgaberecht
Bis zu 12 Jahre Garantie
Kostenloser Rückversand
Direkt vom Hersteller
B2B

Aufstellungstipps

Die optimale Aufstellung

Beim Heimkino-System ist es sehr empfehlenswert, sich auf den wirklich genutzten Bereich – also den Raumabschnitt wo TV/Bildschirm und Sitzgelegenheit sich befinden – zu konzentrieren. Hilfreich ist eine, vom Hörplatz aus gesehen, möglichst zentrale Positionierung des Bildschirms.

Versuchen Sie so weit wie möglich, sich in Ihrem Zimmer diesen Vorgaben zu nähern. AV-Receiver bieten vielfältige Möglichkeiten, etwaige Abstriche in der Aufstellung elektronisch zu kompensieren. Generell gilt sowieso die Regel: Stets können Sie auf Basis unserer Empfehlungen experimentieren, was in Ihren Räumlichkeiten akustisch und optisch am besten funktioniert. Lassen Sie Ihre Ohren entscheiden.

5.1-Syteme

Die Aufstellung eines 5.1-Heimkino-Sets mit Dipolen im Rear-Bereich

5.1 Aufstellung werden die Front-Lautsprecher in alter Stereo-Tradition (Entfernung zum Hörer = Entfernung zwischen linker und rechter Box) neben dem Bildschirm in gleichem Abstand links und rechts aufgestellt oder an der Wand befestigt. Der Einsatz von Standfüßen gewährleistet automatisch eine optimale Höhe der Front-Boxen.

51 dipolBei einer Bei Wand- oder Regalplatzierung gilt: die Aufstellhöhen sollten zwischen 40 Zentimeter und 1,20 Meter gewählt werden. Müssen die Werte außerhalb der Empfehlung liegen, können Sie die Front-Lautsprecher auch leicht zum Hörplatz hin auf- oder abwinkeln. Wichtig ist, dass sich Center und Front-Lautsprecher in etwa auf einer Geraden, eventuell auch auf einem leicht zum Fernseher/Bildschirm gewölbten Kreisbogen befinden. Aufgrund von Unterschieden in den Laufzeiten kann sonst die Homogenität der Abbildung leiden.

Da der Center die Dialoge der Schauspieler wiedergibt, muss der Lautsprecher möglichst mittig unter oder über dem Bildschirm bzw. der Leinwand positioniert werden, damit Bild und Ton eine harmonische Einheit ergeben. Wenn der Center außerhalb des Bereiches von 40 Zentimeter bis 1,20 Meter Höhe angebracht wird, sollte er zum Hörer hin leicht auf- bzw. abgewinkelt werden.

Die Dipole sollten am besten seitlich vom Hörplatz in einer Höhe von 1,40 bis 2,10 Metern montiert werden. Viele Teufel-Dipole verfügen bereits über eine integrierte Wandhalterung. Die Dipol Lautsprecher strahlen dann nach vorn (Richtung TV/Bildschirm) und nach hinten (Richtung Rückwand des Raumes) ab, so dass am Hörplatz kein direkter Schall zu hören ist. Der Abstand einer lautsprecher-bestückten Dipol-Seite zur Rückwand sollte mindestens 10 Zentimeter betragen.

Sie können Sie alternativ mit einer Wandhalterung auch hinter Ihrer Sitzposition in einer Höhe von 1,40 bis 2,10 Meter anbringen. Fast alle Teufel-Dipole haben zur Aufnahme des Wandhalters im Boden eine M6-Stopfschraube integriert. Wir empfehlen, die sie mit Hilfe der passenden, optional erhältlichen Wandhalterung drehbar zu montieren und dann schräg etwa im 45 Grad-Winkel mit der innen liegenden, lautsprecher-bestückten Seite zur Rückwand und der anderen lautsprecher-bestückten Seite zur Seitenwand hin auszurichten. Dadurch reflektieren sie an der Rück- und Seitenwand und erzeugt somit die gewünschte Diffusität. Der Abstand zur Raumseitenwand sollte mindestens 10 Zentimeter betragen.

Der Standort des Subwoofers ist bei einer empfohlenen Trennfrequenz von unter/gleich 120 Hz frei wählbar und beeinflusst die übrigen Lautsprecher nicht. Ideal ist eine Platzierung innerhalb der geraden Strecke zwischen den beiden Front-Satelliten.

Die Aufstellung eines 5.1-Heimkino-Sets mit Direktstrahlern im Rear-Bereich

Die Front-Lautsprecher werden in alter Stereo-Tradition (Entfernung zum Hörer = Entfernung zwischen linker und rechter Box) neben dem TV/Bildschirm in gleichem Abstand links und rechts aufgestellt oder an der Wand befestigt. Der Einsatz von Standfüßen gewährleistet automatisch eine optimale Höhe der Front-Boxen.

51 direkt Bei Wand- oder Regalplatzierung gilt: die Aufstell-Höhen sollten zwischen 40 Zentimeter und 1,20 Meter gewählt werden. Müssen die Werte außerhalb der Empfehlung liegen, können Sie die Front-Lautsprecher auch leicht zum Hörplatz hin an- oder abwinkeln. Wichtig ist, dass sich Center und Front-Lautsprecher in etwa auf einer Geraden, eventuell auch auf einem leicht zum Fernseher/Bildschirm gewölbten Kreisbogen befinden. Aufgrund von Unterschieden in den Laufzeiten kann sonst die Homogenität der Abbildung leiden.

Da der Center die Dialoge der Schauspieler wiedergibt, muss der Lautsprecher möglichst mittig unter oder über dem TV/Bildschirm bzw. der Leinwand positioniert werden, damit Bild und Ton eine harmonische Einheit ergeben. Wenn der Center außerhalb des Bereiches von 40 Zentimeter bis 1,20 Meter Höhe angebracht wird, sollte er zum Hörer hin leicht an- bzw. abgewinkelt werden.

Beim Concert-Set mit Direktstrahlern sind die rückwärtigen Boxen seitlich links und rechts neben der Sitzposition zu positionieren. Empfehlenswert ist bei Direktstrahlern, dass die Entfernung der Rear-Speaker zum Hörplatz 1,00 Meter überschreitet.

Wenn Sie aber näher sitzen (müssen), sorgen Sie bitte dafür, dass die Vorderseite der Box Sie nicht direkt anstrahlt, sondern durch Anwinkeln des Lautsprechers dieser eher in den Raum, zum TV/Bildschirm oder der jeweiligen Wand hin ausgerichtet wird. Alternativ können Sie die notwendige Entfernung zum Hörer auch dadurch erreichen, dass Sie die Boxen höher hängen. Ansonsten (bei einem Abstand von mehr als 1,00 Meter zum Hörplatz) befinden sich die Rear-Speaker idealerweise auf gleicher Höhe der Front-Boxen - optimal auf einem Standfuß - oder aber an der Wand in bis zu 2,10 Meter Höhe montiert.

Wenn die Boxen sehr viel höher oder tiefer angebracht werden müssen, kann ein Ausrichten auf den Hörplatz sinnvoll sein. Hierzu nutzen Sie bei Wandanbringung am besten passende Wandhalter aus unserem Zubehörshop.

Der Standort des Subwoofers ist bei einer empfohlenen Trennfrequenz von unter/gleich 120 Hz frei wählbar und beeinflusst die übrigen Lautsprecher nicht. Ideal ist eine Platzierung innerhalb der geraden Strecke zwischen den beiden Front-Satelliten.

7.1-Syteme

Die Aufstellung eines 7.1-Heimkino-Sets mit Dipolen im Rear-Bereich

Die Front-Lautsprecher werden in alter Stereo-Tradition (Entfernung zum Hörer = Entfernung zwischen linker und rechter Box) neben dem TV/Bildschirm in gleichem Abstand links und rechts aufgestellt oder an der Wand befestigt. Der Einsatz von Standfüße gewährleistet automatisch eine optimale Höhe der Front-Boxen.

71 dipol Bei Wand- oder Regalplatzierung gilt: die Aufstell-Höhen sollten zwischen 40 Zentimeter und 1,20 Meter gewählt werden. Müssen die Werte außerhalb der Empfehlung liegen, können Sie die Front-Lautsprecher auch leicht zum Hörplatz hin an- oder abwinkeln. Wichtig ist, dass sich Center und Front-Lautsprecher in etwa auf einer Geraden, eventuell auch auf einem leicht zum Fernseher gewölbten Kreisbogen befinden. Aufgrund von Unterschieden in den Laufzeiten kann sonst die Homogenität der Abbildung leiden.

Da der Center die Dialoge der Schauspieler wiedergibt, muss der Lautsprecher möglichst mittig unter oder über dem TV/Bildschirm bzw. der Leinwand positioniert werden, um eine harmonische Einheit von Bild und Ton zu erreichen. Wenn der Center außerhalb des Bereiches von 40 Zentimeter bis 1,20 Meter Höhe angebracht wird, sollte er zum Hörer hin leicht an- bzw. abgewinkelt werden.

Die Dipole sollten am besten seitlich vom Hörplatz in einer Höhe von 1,40 bis 2,10 Metern montiert werden. Viele Teufel-Dipole verfügen bereits über eine integrierte Wandhalterung. Die Dipole strahlen dann nach vorn (Richtung TV) und nach hinten (Richtung Rückwand) ab, so dass am Hörplatz kein direkter Schall zu hören ist. Der Abstand einer lautsprecher-bestückten Dipol-Seite zur Rückwand sollte mindestens 10 Zentimeter betragen.

Wenn der Abstand des Hörplatzes zun den beiden rückwärtigen Center-Boxen (7.1) weniger als 1,00 Meter beträgt, weil Sie z.B. direkt mit dem Sofa an der Rückwand sitzen, empfehlen wir Dipole einzusetzen.

Die ideale Platzierung eines 7.1-Systems geht davon aus, dass die rückwärtigen Effekt-Lautsprecher an der Seitenwand neben dem Hörplatz angebracht werden, die Rear-Center-Boxen hingegen an der Rückwand; stets in einer Höhe von 1,40 – 2,10 Meter.

Für eine 7.1-Aufstellung gilt: wenn man sich die Aufstellung grafisch vorstellt und die vier rückwärtig eingesetzten Lautsprecher untereinander mit Linien verbindet, ergibt sich idealerweise ein gleichschenkliges Trapez. Jeder Schenkel sollte eine Länge von über 1,00 Meter haben. Sobald die Schenkel unterschiedliche Längen aufweisen oder die vier Rear-Lautsprecher verschieden hoch aufgestellt sind, kann man diese Asymmetrien durch die Eingabe der Entfernungen der einzelnen Lautsprecher im Speaker-Management des AV-Receivers ausgleichen.

Der Standort des Subwoofers ist bei einer empfohlenen Trennfrequenz von unter/gleich 120 Hz frei wählbar und beeinflusst die übrigen Lautsprecher nicht. Ideal ist eine Platzierung innerhalb der geraden Strecke zwischen den beiden Front-Satelliten.

Die Aufstellung eines 7.1-Heimkino-Sets mit 2 Direktstrahlern und 2 Dipolen im Rear-Bereich

Die Front-Lautsprecher werden in alter Stereo-Tradition (Entfernung zum Hörer = Entfernung zwischen linker und rechter Box) neben dem TV/Bildschirm in gleichem Abstand links und rechts aufgestellt oder an der Wand befestigt. Der Einsatz von Standfüße gewährleistet automatisch eine optimale Höhe der Front-Boxen.

71 mix Bei Wand- oder Regalplatzierung gilt: die Aufstell-Höhen sollten zwischen 40 Zentimeter und 1,20 Meter gewählt werden. Müssen die Werte außerhalb der Empfehlung liegen, können Sie die Front-Lautsprecher auch leicht zum Hörplatz hin an- oder abwinkeln. Wichtig ist, dass sich Center und Front-Lautsprecher in etwa auf einer Geraden, eventuell auch auf einem leicht zum Fernseher/Bildschirm gewölbten Kreisbogen befinden. Aufgrund von Unterschieden in den Laufzeiten kann sonst die Homogenität der Abbildung leiden.

Da der Center die Dialoge der Schauspieler wiedergibt, muss der Lautsprecher möglichst mittig unter oder über dem TV/Bildschirm bzw. der Leinwand positioniert werden, damit Bild und Ton eine harmonische Einheit ergeben. Wenn der Center außerhalb des Bereiches von 40 Zentimeter bis 1,20 Meter Höhe angebracht wird, sollte er zum Hörer hin leicht an- bzw. abgewinkelt werden.

Die Dipole sollten am besten seitlich vom Hörplatz in einer Höhe von 1,40 bis 2,10 Metern montiert werden. Viele Teufel-Dipole verfügen bereits über eine integrierte Wandhalterung. Die Dipole strahlen dann nach vorn (Richtung TV) und nach hinten (Richtung Rückwand) ab, so dass am Hörplatz kein direkter Schall zu hören ist. Der Abstand einer lautsprecher-bestückten Dipol-Seite zur Rückwand sollte mindestens 10 Zentimeter betragen.

Wenn der Abstand des Hörplatzes zum rückwärtigen Center-Boxenpaar (7.1) weniger als 1,00 Meter beträgt, weil Sie z.B. direkt mit dem Sofa an der Rückwand sitzen, empfehlen wir Dipole statt Direktstrahler einzusetzen.

Die ideale Platzierung eines 7.1-Systems geht davon aus, dass die rückwärtigen Effekt-Lautsprecher an der Seitenwand neben dem Hörplatz angebracht werden, die Rear-Center-Boxen hingegen an der Rückwand; stets in einer Höhe von 1,40 – 2,10 Meter.

Für eine 7.1-Aufstellung gilt: wenn man sich die Aufstellung grafisch vorstellt und die vier rückwärtig eingesetzten Lautsprecher untereinander mit Linien verbindet, ergibt sich idealerweise ein gleichschenkliges Trapez. Jeder Schenkel sollte eine Länge von über 1,00 Meter haben. Sobald die Schenkel unterschiedliche Längen aufweisen oder die vier Rear-Lautsprecher verschieden hoch aufgestellt sind, kann man diese Asymmetrien durch die Eingabe der Entfernungen der einzelnen Lautsprecher im Speaker-Management des AV-Receivers ausgleichen.

Der Standort des Subwoofers ist bei einer empfohlenen Trennfrequenz von unter/gleich 120 Hz frei wählbar und beeinflusst die übrigen Lautsprecher nicht. Ideal ist eine Platzierung innerhalb der geraden Strecke zwischen den beiden Front-Satelliten.

7.1 direkt

Die Aufstellung eines 7.1-Heimkino-Sets mit 4 Direktstrahlern im Rear-Bereich

Möglich ist auch eine Aufstellung mit 4 Direktstrahlern im Rear-Bereich. Die Lautsprecher sollten dann allerdings mehr als 1 Meter von der Hörposition entfernt stehen. Müssen Sie näher sitzen, lassen Sie die Lautsprecher nicht direkt auf die Hörposition zeigen. Die rückwärtigen Lautsprecher positionieren Sie stets in einer Höhe von 1,40 - 2,10 Meter.

Option: Front-High-Lautsprecher

Front-High-Lautsprecher verleihen Filmton mehr Räumlichkeit und Brillanz. Ihr AV-Receiver muss über Front-High oder „Presence“-Lautsprecheranschlüsse verfügen.

Die Front-High-Lautsprecher sollten sich direkt über der Leinwand oder über dem TV-Gerät befinden und dabei leicht auf die Hörposition zeigen. Front-High-Lautsprecher können entweder zusätzlich zu einem 5.1-Set oder 7.1-Set installiert werden.

Die Aufstellung eines Heimkino-Sets mit Höhenlautsprecher

Dolby Atmos ist nicht wie seine Vorgänger kanalbezogen, sondern arbeitet mit sogenannten Klangobjekten. Bei den bisher verwendeten 5.1- oder 7.1-Systemen wurde der Ton vorher so abgemischt, dass er mit genau diesen sechs beziehungsweise acht Kanälen arbeitet. Dolby Atmos kann dagegen frei zwischen einem Set von mindestens acht (5.1.2) bis hin zu 32 (als 31.1 oder 24.2.6) Lautsprechern gewählt werden. Wenn Tonmeister nun in Dolby Atmos produzieren, können sie Klangobjekte räumlich darstellen, ohne sich auf einen bestimmten Kanal festlegen zu müssen. Eine Explosion auf der linken Bildseite wird nun einfach als Geräusch aus einer bestimmen linken Position, mit dem entsprechendem Pegel, zum entsprechenden Zeitpunkt festgelegt. Ein ähnliches Verfahren wird seit Jahren bei Gaming-Engines verwendet.

Die Positionierung der Höhenlautsprecher ist relativ einfach. Diese sollten sich natürlich über dem Hörer bzw. über der Hörzone befinden. Es ist darauf zu achten, dass die Lautsprecher nicht zu weit vorne aber auch nicht zu weit hinten angebracht sind. Sie sollten von hinten gesehen in einer Reihe mit den Front- und Rear-Lautsprechern positioniert sein. Die klangliche Abstimmung und Tönerbestückung muss denen der Front- und Rear-Lautsprecher entsprechen. Mindestens zwei, besser aber vier Höhenlautsprecher sind die Regel. Bei Höhenlautsprechern, die auf Front- und Rear-Lautsprecher aufgesetzt sind, orientiert sich die Aufstellung an 5.1 bzw. 7.1-Sets.