8 Wochen Rückgaberecht
Bis zu 12 Jahre Garantie
Kostenloser Rückversand
Direkt vom Hersteller
B2B
Mein Konto
  • 8 Wochen Rückgaberecht
  • Bis zu 12 Jahre Garantie
  • Kostenloser Rückversand
  • Direkt vom Hersteller

BOOMSTER (2016)

Crossover Artist
Portables Stereo-Bluetooth-Radio mit integriertem Downfire-Subwoofer
(283)
BOOMSTER
Jetzt den Nachfolger bestellen.
Zum Nachfolger
  • 8 Wochen Rückgaberecht
  • Kostenloser Rückversand
  • Direkt vom Hersteller

Highlights

Darum lieben wir dieses Produkt
Der portable BOOMSTER ist das Comeback des legendären Ghettoblasters. Nur besser. Mit Bluetooth 4.0, klanglich bester aptX-Übertragung, NFC, FM-UKW-Radio und starkem Downfire-Subwoofer spielt er bei jeder musikalischen Gelegenheit: drinnen wie draußen, getragen oder gestellt, ganz oben mit detaillierten Höhen sowie ganz unten mit präzisen Bässen. Ein Künstler ohne Grenzen.
Die Vorteile im Überblick
  • Portables Stereo-Bluetooth-Radio mit integriertem Downfire-Subwoofer
  • 3-Wege-System: 2 Hoch-, 2 Mitteltöner + Subwoofer für detaillierten, bassstarken HiFi-Sound
  • Bluetooth 4.0 mit apt-X® & NFC für kabellose Übertragung in CD-Qualität von Spotify, Youtube etc.
  • FM-Radio mit Stationstasten und Autosuchfunktion, Class-D-Endstufe
  • Integrierte Freisprecheinrichtung für Hands-free-Telefonate im ganzen Raum
  • Hochkapazitiver Lithium-Ionen-Akku + AA-Batteriefach für Laufzeiten bis zu 10 + 6 Stunden
  • AUX-Audioeingang, USB-Ladebuchse lädt Smartphone/Tablet
Das sagen andere über uns
(4.43 von 5 bei 283 Bewertungen)
Alle Bewertungen
Fragen zum Produkt? Du bestellst lieber telefonisch?
Unsere Bestellhotline freut sich auf dich:
030 217 84 211
Mo–Fr 08:00–21:00 Uhr
Sa 09:30–18:00 Uhr
Sonn- und Feiertage geschlossen
24.12.2018–26.12.2018 geschlossen
31.12.2018–01.01.2019 geschlossen
Das ist drin und dran

Alle Technologien im Überblick

Bluetooth apt-X
iOS
Android
plug & play
FM Radio
Powerbank
NFC
HiFi Sound

Der BOOMSTER gehört zu den klanglich besten Stereo-Bluetooth-Radios in dieser Preisklasse. Unsere Ingenieure hier in Berlin verbauten folgende Highlights:

  • Ein Stereo-3-Wege-System sichert einen ausgewogenen Klang.
  • Zwei Hochtöner geben auch feinste Details wieder.
  • Zwei Mitteltöner bürgen für Wärme und Druck bei Stimmen und Instrumenten.
  • Ein separater Downfire-Subwoofer gewährleistet kräftigen Bass.
  • Hohe, verzerrungsfreie und rauscharme Pegel dank Class-D-Endstufe.
  • Der Subwoofer-Pegel kann in 5 Stufen eingestellt werden.
Bluetooth 4.0

Für eine offene Beziehung: einfach vom Smartphone oder Tablet streamen. Bluetooth 4.0 garantiert eine saubere, stabile, kabellose Verbindung bei gleichzeitig minimalem Stromverbrauch. Reichweiten von mindestens 10 Metern werden erreicht. Selbst Videoton wird Lippen-synchron übertragen.

Der Übertragungs-Codec apt-X sichert eine Klangübertragung in CD-Qualität. Es ist die derzeit beste Technologie, um Musik über die Bluetooth-Schnittstelle zu übertragen. Unkompliziertes Koppeln zwischen Smartphone und BOOMSTER garantiert NFC. Einfach an den BOOMSTER halten, bestätigen und verbinden. Es können bis zu 6 Profile, d.h. unterschiedliche Smartphones, Tablets usw. gespeichert werden.

Boomster
Energie

Akku oder Batterie. Der BOOMSTER kommt mit hochkapazitivem Lithium-Ionen-Akku, der bei anliegender Netzspannung im Gerät innerhalb von 3 Stunden schnell geladen wird. Steht kein Stromnetz zu Verfügung, kann mit gewöhnlichen AA-Batterien weitergespielt werden. Mit einer kombinierten Laufzeit von bis zu 16 Stunden zählt der BOOMSTER zu den am längsten spielenden Stereo-Bluetooth-Radios überhaupt. Ein gewöhnlicher KFZ-12-Volt-Adapter macht den BOOMSTER fit für Auto oder Caravan.

Boomster
FM-Radio und mehr

Ein FM-Radio mit Autosuchlauf und drei Stationstasten sorgen für einfaches Radio hören. Der BOOMSTER verfügt über ein integriertes Mikrofon mit dem Anrufe über Smartphone getätigt werden können. Du kannst dich dabei frei um Raum bewegen. Die Wiedergabe auf dem BOOMSTER wird bei einem Anruf automatisch deaktiviert. Die Rufannahme erfolgt am Gerät. Eine 3,5-mm-Klinkenbuchse nimmt Geräte per Kabel entgegen.

Boomster
Geschützt

Der BOOMSTER besitzt robuste Sensortasten, die nur schwer verdrecken können. Sämtliche Anschlüsse sind durch Gummiabdeckungen geschützt. Der gesamte Aufbau ist stabil und robust, sodass einer Outdoor-Hörsession nichts im Wege steht.

Boomster
Schick, Schick

So cool, dass es hinter ihm schneit. Zugegeben, ein Chuck-Norris-Fact. Der BOOMSTER beschert jeder Musikgelegenheit besondere Coolness. Der Tragegriff ist aus festem, gebürstetem Aluminium, das Gehäuse aus dickwandigem ABS-Kunststoff. Die Lackierung ist in Schwarz-Matt mit stylisher Hochglanzaufschrift gehalten. Die Sensortasten leuchten angenehm in Weiß, ohne zu blenden. Ein stabiles Frontgitter aus Metall schützt die dahinterliegenden Töner.

Boomster Boomster Boomster

Lieferumfang

  • BOOMSTER (2016)
  • Netzteil für BOOMSTER
  • BOOMSTER Akku
Maximalhöhe
18,00 cm
Daten-PDF laden

Technische Daten

BOOMSTER (2016)
BOOMSTER (2016)
Stereo-Bluetooth-Radio mit integriertem Downfire-Subwoofer, Akku, Batteriefach und FM-UKW-Tuner.
BOOMSTER (2016)
Lautsprecher
Maximaler Schalldruck 96 dB/1m
Frequenzbereich von/bis 50 - 20000 Hz
Hochtöner (Anzahl pro Box) 2
Hochtöner (Durchmesser) 20,00 mm
Mitteltöner (Anzahl pro Box) 2
Mitteltöner (Durchmesser) 65,00 mm
Tieftöner (Anzahl pro Box) 1
Tieftöner (Durchmesser) 90,00 mm
Akustisches Prinzip 3-Wege-System
Gehäuseaufbau Bassreflex
Gehäusematerial ABS-Kunststoff, Aluminium
Gehäuseoberfläche matt lackiert
Standfuß integriert Ja
Anschlüsse
NFC Ja
Klinkenbuchsen-Eingang 3,5 mm 1
Bluetooth 4.0 aptX-Codec
Sonstiges USB-Ladefunktion für Smartphones
Radio
Radio vorhanden Ja
Senderspeicherplätze - FM 3
FM - UKW Ja
Sonstiges Wurfantenne im separatem Fach
Elektronik
Gesamtausgangsleistung (RMS) 38 Watt
Verstärker-Konfiguration 2.1
Verstärkerkanäle 3
Netzkabel Kaltgeräte-Buchse Ja
Speicher für Einstellungen bei Netztrennung Ja
Ein-/Ausschalt-Automatik Ja
Akku-Typ Lithium-Ionen 4400mAh
Akku-Betriebsdauer 16 h (Akku + Batterie bei normaler Lautstärke)
Akku-Maximale Ladedauer 3 h
Abmessungen
Tiefe 14,50 cm
Breite 37,00 cm
Höhe 18,00 cm
Gewicht 3,35 kg

Tests und Bewertungen

"Mobiler Klang-Gigant und bester seiner Klasse"
lindwurm.wordpress.com 19.06.2017
Pro: "Der beste Bluetooth-Lautsprecher unter 500 Euro. Klingt wie eine gute Stereoanlage der oberen Mittelklasse. Sehr robust und dennoch optisch ansprechend. Der Akku hält lange durch. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist extrem gut."

Fazit: "Der Boomster von der Berliner Firma „Lautsprecher Teufel“ hat mich richtig begeistert und überrascht. Ich gebe das Testexemplar nicht mehr her. Der Boomster bleibt bei mir und wird mir im Sommer ein treuer Begleiter im Freien sein und mir im Winter in der Küche oder im Schlafzimmer was vorsingen."


Zum ganzen Test
BOOMSTER (2016) Testbericht von SFT
BOOMSTER (2016) Testbericht von SFT
"Teufels Interpretation des modernen Ghettoblasters"
SFT 06|2017
"Der Boomster stellt Teufels Interpretation des modernen Ghettoblasters dar. Die nötigen Anforderungen erfüllt der tragbare Speaker: ein gehöriges Maß an Leistung, viele Funktionen und eine gewisse Portabilität dank Handgriff. Bei der Verarbeitung setzt Teufel auf hochwertiges Aluminium, das sich fast überall am Boomster findet. Mit einem Gewicht von drei Kilo kann man den Blaster außerdem noch bequem in den Garten oder auf einen Campingausflug mitnehmen. Dabei sind auch weite Trips fernab einer Steckdose kein Problem. Geht dem Akku nach zehn Stunden die Kraft aus, lassen sich acht AA-Batterien einlegen, die nochmals sechs Stunden Betrieb ermöglichen. Neben Bluetooth- und Klinkenbetrieb versteht sich der Boomster auch als FM-Radio. Zur Bedienung dienen Sensortasten an der Oberseite, eine Fernbedienung wäre bei diesem teils stationär genutzen Speaker jedoch eine sinnvolle Dreingabe gewesen. Nichts zu meckern gibt es im Soundcheck: Die Frequenzbereiche der Testplaylist gibt der Boomster harmonisch und dynamisch wieder. Für den Bassbereich zeichnet sich ein Downfire-Subwoofer verantwortlich, der gleichermaßen furios wie kontrolliert tönen kann."

Testurteil: Sehr gut
Note: 1,2
Zum ganzen Test
BOOMSTER (2016) Testbericht von Youtube - CoatTech
BOOMSTER (2016) Testbericht von Youtube - CoatTech
Youtube Review - CoatTech
Youtube - CoatTech 09.02.2017
"Man bekommt hier einen Sound der sich ernsthaft hören lassen kann."

Zum Testvideo auf youtube.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.techtest.org
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.techtest.org
"Der Teufel Boomster ist mit nichts zu vergleichen was ich bisher an Bluetooth Lautsprechern getestet oder gehört habe"
www.techtest.org 20.01.2017
"Vier Treiber, davon zwei Hochtöner und zwei Mitteltöner, sind auf der Front integriert. Der Tieftöner ist hingegen auf der Unterseite verbaut. Das Ganze führt zu einer unglaublichen Klangfülle, welche ich so zuvor noch nie bei einem Bluetooth Lautsprecher gehört habe. Der Boomster liefert einen unheimlich kräftigen und satten Bass, der sich auch noch einmal in fünf Stufen regulieren lässt, sollte er einem zu viel sein."

"Aber auch die Höhen und Mitten sind absolut klar und detailliert. Diese werden auch nicht vom Bass „verwaschen“ wie es oftmals bei günstigen Bluetooth Lautsprechern der Fall ist, welche nur über ein Treiberpaar verfügen welches die komplette Klangbandbreite produzieren muss."

Fazit:

"Der Teufel Boomster ist ein Monster! Ich war selten von einem Bluetooth Lautsprecher so begeistert wie von diesem."



Zum ganzen Test
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.giga.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.giga.de
"Was für ein Prachtkerl!"
www.giga.de 12/2016
"Sorgt mehr Volumen für mehr Sound? Ja, definitiv. Der Teufel fegt – wenig überraschend bei der Größe – die anderen Teilnehmer im Vergleich gnadenlos weg. Das gilt für die maximale Lautstärke, die Breite der Bühne, die Tiefenstaffelung und die Gelassenheit in der Wiedergabe. Als einziger Kandidat kann der Boomster echten Druck aufbauen und den Raum zum pumpen bringen. Eine Party im WG-Zimmer sollte drin sein, auch im Park kann man mit dieser Box sicherlich für Aufmerksamkeit sorgen."


Zum ganzen Test
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.curved.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.curved.de
"...ein lautes Biest, wenn Ihr aufdreht"
www.curved.de 30.11.2016
"Eigentlich als Outdoor-Speaker konzipiert, macht er auch Indoor eine gute Figur. Warmer Bass, klare Mitten und Höhen und eine gute Akkuleistung runden das Paket ab. Ist die interne Batterie einmal leer, könnt Ihr sie sogar entnehmen und gegen Batterien austauschen. Aber lasst Euch vom unscheinbaren Design und der kompakten Bauweise nicht täuschen: Der Boomster ist ein lautes Biest, wenn Ihr aufdreht."




Zum ganzen Test
BOOMSTER (2016) Testbericht von notebookcheck
BOOMSTER (2016) Testbericht von notebookcheck
"...eine echte Wuchtbrumme"
notebookcheck 20.09.2016
"Die Verarbeitungsqualität ist sehr gut, der Lautsprecher wirkt wie aus einem Guss."

"Praktisch ist beim Teufel Boomster der wechselbare Akku sowie der alternative Betrieb mit Batterien.
Außerdem lassen sich die Anschlüsse abdecken, was beim Einsatz im Freien sicherlich ein Vorteil ist.
Zusätzlich spendiert Teufel dem Boomster eine Freisprecheinrichtung.
Dessen Wiedergabe über den Lautsprecher ist wenig überraschend sehr gut."


Von:Daniel Schmidt
Lesen Sie den ganzen Artikel unter: http://www.notebookcheck.com
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.mobi-test.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.mobi-test.de
„Dynamisch, kraftvoll, wuchtig und lebendig mit einer weiten Bühne"
www.mobi-test.de 30.05.2016
„Und laut kann sie. So richtig laut. Um das zu testen bin ich mit der Box auf das weite Feld gegangen. Box auf maximale Lautstärke und dann entfernt. Es ist schon echt irre, aber ich konnte die Box schon nicht mehr sehen, aber dafür umso besser hören. Mit der Boomster beschallt man locker jede Gartenparty.“

„Zum Testen nehme ich eine spezielle Playlist mit den verschiedensten Musikrichtungen. Von Klassik bis hin zu Rammstein ist alles dabei. Bei den Einstellungen stelle ich den Bass erst einmal auf die Stufe 1. Die ersten Takte sind eher verhalten. Klingt gut, aber so richtig Bumms hat das nicht. Noch nicht, denn das ändert sich schlagartig, als ich den Subwooferpegel auf die Stufe 3 von 5 stelle. Alles vibriert und ich drehe lauter. AC/DC knallt mit Thunderstruck durch mein Wohnzimmer mit tiefen, satten Bässen und irrwitzigen Mitten und Höhen. Aber nicht aufdringlich schreiend sondern wohldosiert und perfekt passend. Alle Frequenzen sind optimal ausbalanciert. Bei klassischen Stücken wie diversen Soundtracks baut sich eine wirklich breite Bühne vor einem auf. Schließt man die Augen, hört man sehr genau, welche Instrumente wo platziert wurden. [...] Selbst bei sehr, sehr hohen Pegeln brummt nichts, dröhnt nichts, nichts verzerrt oder scheppert. Die Höhen gewinnen zwar an Spritzigkeit, verlieren aber nicht die Details. Das ist High-End Klang mit der gewissen Portion Dampf. Im direkten Vergleich zu einer Bose SoundTouch 20 Serie III klingt die Teufel deutlich wuchtiger und voluminöser, die Bose eher analytischer.“




Zum ganzen Test auf www.mobi-test.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.v-i-t-t-i.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.v-i-t-t-i.de
„…überrascht jedes Mal aufs Neue“
www.v-i-t-t-i.de 14.06.2016
„Die eingebauten Hochtöner und Mitten haben einen sehr ausgewogenen Sound, der besonders in den Höhen sehr klar und deutlich ist – ohne zu quietschen.“
„Gerade in Verbindung mit Smartphones, die Bluetooth 4.0 sowie aptX unterstützen, hört man so nochmals einen besseren Sound – zumindest objektiv. Insgesamt kann man aber sagen, dass der Sound des Teufel Boomster sehr klar, basslastig und in sich stimmig ist. Selten einen so guten Klang aus so einem kompakten Lautsprecher und vor allem aus einem mobilen Lautsprecher gehört.“

Fazit:


„Wenn man am Sound erraten müsste, ob es sich hierbei um einen portablen Lautsprecher oder um einen ortsgebundenen Lautsprecher handelt, würde man immer falsch liegen. Der Sound sowie die Optik vom Teufel Boomster kann mehr als nur überzeugen, er überrascht jedes Mal aufs Neue. [...] Von mir gibts eine klare Kaufempfehlung.“



Zum ganzen Test auf www.v-i-t-t-i.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von FHM
BOOMSTER (2016) Testbericht von FHM
"de James Bond onder de speakers"
FHM 05/2016
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.sat1.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.sat1.de
"...ein Hingucker und ein Hinhörer für draußen und drinnen"
www.sat1.de 22.12.2015
„Das pechschwarze Gerät ist für den Inneneinsatz ebenso geeignet wie für Draußen. Je zwei Hoch-  und Mitteltöner sowie ein Subwoofer können erstaunlich fett aufspielen. Aber die Klangcharakteristik ist heute eben nicht mehr auf den Basskeller getrimmt, der Boomster kann von 50 bis 20.000 Hertz ohne Einbrüche das gesamte Klangspektrum abbilden. Die Menge an Bass im Klangbild ist in fünf Stufen regelbar.“

„Bei allem Purismus im Design hat der Boomster noch ein paar Special Effects zu bieten: Über den USB Anschluss kann man ihn als Powerbar für Smartphones und Tabletts missbrauchen. Durch ein eingebautes Mikrofon ist er auch als Freisprecheinrichtung nutzbar, bei eingehenden Anrufen wird die Musik automatisch unterbrochen. Mit der NFC Technik verbinden sich Smartphone und Boomster in Windeseile.“

Fazit:


„Teufel hat die mobile Beschallung der Vergangenheit in die Gegenwart gebeamt und für die Zukunft fit gemacht. Der Boomster ist ein Hingucker und ein Hinhörer für draußen und drinnen.“


Zum ganzen Test auf www.sat1.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von Süddeutsche Zeitung
BOOMSTER (2016) Testbericht von Süddeutsche Zeitung
"Vroeger noemden we dit een ghettoblaster of boombox."
Süddeutsche Zeitung 11/2015
BOOMSTER (2016) Testbericht von International Business Times
BOOMSTER (2016) Testbericht von International Business Times
"Teufel's Boomster is een geval van hoog niveau.."
International Business Times 09/2015
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.mobiflip.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.mobiflip.de
„… einen Sommer lang genutzt und bin immer noch begeistert… “
www.mobiflip.de 01.09.2015
„Das Design ist ein echter Hingucker, es gefällt mir immer noch sehr gut und macht wirklich etwas her. Das gleiche kann man über die Verarbeitung der Box sagen. Da kann man nicht meckern.“

„Kommen wir zum Sound und hier hat mich der Boomster auf ganzer Linie überzeugt. Neben 2 Hoch- und 2 Mitteltönern gibt es auch einen Subwoofer und der sorgt für einen extrem guten Bass.“

Fazit:

„Ich habe die Bluetooth-Box von Teufel jetzt einen Sommer lang genutzt und bin immer noch begeistert. Das liegt aber auch daran, dass sie sehr gut zu meinem persönlichen Nutzerverhalten passt. Es macht mir nichts aus eine größere Box zu transportieren, dafür bekomme ich aber eben einen besseren Sound, als ich ihn mit den ganzen kleinen Lautsprechern bekomme.“



Zum ganzen Test auf www.mobiflip.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.nachrichten.at
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.nachrichten.at
„Da braucht man wirklich keine Anlage mehr"
www.nachrichten.at 16.05.2015
„Den Klang des Boomsters kann man getrost mit "typisch Teufel" titulieren – er bietet ein grundsolides Bassfundament, aber dennoch klar definierte Mitten und Höhen. Wem der Bass zu stark ist, der kann den Subwoofer zudem in fünf Stufen regeln, so wird auch "Clair de Lune" von Claude Debussy zum Genuss. Generell ist der Boomster von keinem Genre überfordert, am wohlsten fühlt er sich aber im Elektronikbereich. Im Praxistest auf einer Party mit 15 bis 20 Personen wusste der Lautsprecher voll zu überzeugen. "Da braucht man wirklich keine Anlage mehr", sagte einer der Gäste – ein größeres Lob gibt es für einen Kompaktlautsprecher wohl nicht.“


Zum ganzen Test auf www.nachrichten.at
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.audisseus.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.audisseus.de
„…absoluter Reaktionsbeschleuniger“
www.audisseus.de 04.08.2015
„Verblüffend, was diese kleine schwarzen Kiste an Temperament aus dem Ärmel schüttelte. Die kantigen Riffs drückten fetzig und mit reichlich Feuer hinterlegt an die Ohren. Gut im Saft stand auch die Darbietung in den unteren Oktaven, der Subwoofer stemmte ein solides Fundament in den Hörraum, ohne dabei die restlichen Bereiche übertrumpfen zu wollen.“

„Auch das forcierte aussteuern des Boomster bis an seine Grenzen brachte ihn nicht ins Schwitzen, die Wiedergabe blieb verzerrungsfrei und frei von jeglichem Gedröhne oder Gescheppere.“

Fazit:


„In Sachen dynamischer Unterhaltung und mitreißender Stimmung entpuppte sich der Boomster in der Praxis als absoluter Reaktionsbeschleuniger - Feierstimmung entfacht die schwarze Box im Handumdrehen. Dass die zierliche Box dabei die gesamte Bandbreite von krawallig dynamisch bis entspannt im Hintergrund lavierend beherrscht, macht den Boomster zum idealen Sound-Aggregat für zuhause wie unterwegs.“  



Zum ganzen Test auf www.audisseus.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.bluetoothlautsprecher-test.com
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.bluetoothlautsprecher-test.com
„… zählt noch zu denen, die mit qualitativ hochwertigen Materialien bestückt sind“
www.bluetoothlautsprecher-test.com 04.08.2015
„Ausgewogener und kräftiger Klang – den bekommt man beim BOOMSTER von Teufel. Dieses Modell zählt noch zu denen, die mit qualitativ hochwertigen Materialien bestückt sind [...] . Die Akkulaufzeit beträgt knapp 16 Stunden und lässt sich sogar erweitern, wenn man AA-Batterien verwendet, welche auf der Rückseite des Lautsprechers eingelegt werden können. Übertragungs-Codec apt-X, Bluetooth und NFC, wie auch ein FM-Radio gehören hier selbstverständlich zum guten Ton.“

Der Boomster konnte im Vergleich zwischen 13 Bluetooth Lautsprechern den 2. Platz belegen.



Zum ganzen Test auf www.bluetoothlautsprecher-test.com
BOOMSTER (2016) Testbericht von connect Freestyle
BOOMSTER (2016) Testbericht von connect Freestyle
„ … ein Garant für Oho-Effekte …“
connect Freestyle 03|2015
„Was Teufel mit dem Boomster auf die Beine stellt,  verdient schon  mal  Respekt. Das Gehäuse  verarbeiten die  Berliner sehr aufwendig, nix mit Plastik- oder Schlabberlook der 80er-Jahre. Schon  der massive, flache Tragebügel wirkt wie für die Ewigkeit gefräst [...].“

„Technisch fährt der Boomster schweres Geschütz auf: Um den Klang kümmern sich pro Stereokanal ein Hoch- und ein Mitteltöner, ein gemeinsamer Bass strahlt nach unten ab und wird von einer Bassreflexöffnung beim Sammeln tieffrequenter Schallanteile kräftig unterstützt. Die Lautstärke des Subwoofers lässt sich in fünf Schritten einstellen, der Sound reicht dann von slim bis phat. In Summe stehen rund 30 Watt Maximalleistung bereit, was etwa 15 Watt Dauerleistung entspricht und wohl  alle Wünsche erfüllt, die man an einen Porti dieser Größe stellen kann.“

„Nein, wir schreiben hier nichts von „wie der Teufel“, „teuflisch  gut“  oder  gar  „wie  vom Teufel geritten“.  Schon eher von ausgewogen, detailreich, erstaunlich tiefreichend und verdammt nah an gutem Hi-Fi. Der nach unten abfeuernde  Woofer braucht die Lautstärkeanhebung – je nach Geschmack – höchstens in freier Wildbahn, auf dem Regal  klingt er in Nullstellung am besten und  ehrlichsten. Dabei ist der Pegel laut genug,  um während der nächtlichen Gartenparty den Nachbarn  im Pyjama aus der Reserve zu locken. Unfassbar, was heutige Regelelektronik kann.“


www.weka-media-publishing.de/medien/print/connect-freestyle
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.welt.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.welt.de
„Der Klang ist erfreulich kräftig, ausgewogen und originalgetreu“
www.welt.de 21.06.2015
„Der Boomster ist das Schwergewicht unter den mobilen Klangspendern, mit seinem großen Griff lässt er sich aber passabel transportieren. Fast 22 Stunden spielt der Teufel – das reicht auch für längere Expeditionen. Der Klang ist erfreulich kräftig, ausgewogen und originalgetreu. Und richtig laut kann er auch.“

Testnote: gut (2,14)
Der BOOMSTER belegte im Vergleichstest von 20 Bluetooth-Lautsprechern den 1. Platz




Zum ganzen Test auf www.welt.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von CHIP Test&Kauf
BOOMSTER (2016) Testbericht von CHIP Test&Kauf
„… bietet genug Reserven, um auch die Nachbarn am Musikgenuss teilhaben zu lassen“
CHIP Test&Kauf 03/2015
„Am besten klingt der Boomster [...] in geschlossenen Räumen, und die dürfen auch gerne etwas größer sein. Denn das 38 Watt starke System verfügt über je zwei Hoch- und Mitteltöner sowie ein Downfire-Subwoofer. Dank des großen Resonanzraums liefert der Boomster in jeder Situation einen sehr lebhaften und ausgewogenen Sound. Der Tieftöner arbeitet bis 50 Hz und erzeugt präzise, aber niemals überbordende Bässe. Das System bietet genug Reserven, um auch die Nachbarn am Musikgenuss teilhaben zu lassen.“

Fazit:


„Angesichts der außergewöhnlich guten Klangqualität kann man den Preis, den Teufel für den Boomster aufruft, nur sehr fair bezeichnen.“



www.chip.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.n-tv.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.n-tv.de
„ … liefert tollen Klang mit sattem Bass…“
www.n-tv.de 11.06.2015
„Er liefert tollen Klang mit sattem Bass, hat Ausdauer, UKW-Radio und Tragegriff und kann mit Batterien betrieben werden – Teufels Neuinterpretation des Ghettoblasters.“

„Der von Teufel als moderner Ghettoblaster beworbene Bluetooth-Lautsprecher mit [...] gefällt durch seine glasklare Musikwiedergabe, die je nach Bedarf zwischen zurückhaltenden Bässen (für kleine Räume) und sattem Wumms changiert – ein Subwoofer für die tiefen Frequenzen lässt sich fünfstufig regeln. Die Klangqualität bleibt dabei durchgehend klasse, selbst bei vollem Basspegel und hohen Lautstärken beginnt der Boomster nicht zu scheppern oder zu kratzen.“

„Der Boomster ist nicht nur gegen Wasser und Staub geschützt, der Akku mit bis zu 16 Stunden Laufzeit (4400 mAh) kann zudem herausgenommen und durch acht AA-Batterien ersetzt werden, falls unterwegs der Saft ausgeht. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal, mit dem kaum ein anderer Hersteller derzeit aufwarten kann.“

„Beide Geräte gehören in ihrer Klasse zur Spitzengruppe [...].“  Hinweis: Bezieht sich auf einen gemeinsamen Test des BT Bamster und BOOMSTER.




ZUm ganzen Test auf www.n-tv.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von Leukesuggesties.nl
BOOMSTER (2016) Testbericht von Leukesuggesties.nl
"Het geluid is fantastisch. Zeker als je ‘m vergelijkt met de kleinere bluetooth speakers geeft de Boomster een flinke bak geluid."
Leukesuggesties.nl 06/2015
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.metropolitanmonkey.com
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.metropolitanmonkey.com
„… in Hinsicht auf die Größe ist der Bass wirklich satt!“
www.metropolitanmonkey.com 27.05.2015
„Das wohl Wichtigste bei einem Lautsprecher ist die Audioqualität. Da kann ich nichts aussetzen, aber auch wirklich gar nichts! Der BOOMSTER gibt den Sound wirklich differenziert wieder. Sowohl ruhige, leise Musik, als auch laute, basslastige Musik wird ohne Klirren oder Verzerrungen wiedergegeben. Besonders in Hinsicht auf die Größe ist der Bass wirklich satt! Da der Subwoofer in seiner Intensität in 5 Stufen einstellbar ist, wird er jedem Genre gerecht. Auch bei vollem Bass klingt der BOOMSTER nicht „dreckig“ und spielt die Töne weiterhin sauber ab. Gibt es in dieser Kategorie etwas Vergleichbares? Ich bin mir da nicht so sicher.“

„Mit dem BOOMSTER hat Teufel ein wirklich großartiges Produkt auf den Markt gebracht, welches ausgezeichnete Qualität bietet – sowohl der Klang, als auch die Verarbeitung. Nicht nur für Outdoor geeignet, sondern auch für Zuhause.“


Zum ganzen Test auf www.metropolitanmonkey.com
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.imaedia.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.imaedia.de
„sorgt für mächtig Wumms“
www.imaedia.de 08.05.2015
„[D]er portable Lautsprecher [macht] einen robusten Eindruck, wie geschaffen für ein mobiles Leben. Dies wird auch auf der Rückseite deutlich. Denn auch Staub und Spritzwasser können ihm nichts anhaben, denn die Anschlüsse sind mit speziellen Gummiabdeckungen geschützt. Auch die berührungsempfindlichen Tasten sind nicht nur chic, sondern eben auch wesentlich unempfindlicher gegen Schmutz als normale Druckknöpfe.“

„Nun wird es Zeit für das Essentielle. Den Sound. Der Teufel BOOMSTER ist ein vollwertiges 2.1 Stereo Soundsystem mit einer Gesamtmusikleistung von 38 Watt Sinus auf 5 Chassis (1 Subwoofer, 2 Hoch sowie Mitteltöner) verteilt! Also das ist ordentlich viel für ein solch kleines Gerät und sorgt für mächtig Wumms. Der Frequenzbereich erstreckt sich von 50 Hz bis 20 kHz und deckt damit die Spanne einer großen Standbox mit wesentlich mehr Volumen ab.“

„Klanglich kann man vom Teufel BOOMSTER mehr erwarten, als er von der optischen Größe hergibt. Dank seines integrierten Downfire-Subwoofers sorgt er für richtig Zunder. Gepaart wird dies mit gut definierten Mitten sowie klaren Höhen. Der Teufel BOOMSTER ist sicherlich kein Lautsprecher für analytische Hörer, aber einer, der mächtig Spaß macht und einfach gut klingt.“

„Musiktechnisch können wir den Teufel BOOMSTER eigentlich für jedes Genre empfehlen. Ob Pop, Rock, Elektro, Jazz, House, Rap oder RnB. Der BOOMSTER fühlt sich überall wohl.“

Fazit:

„Insgesamt konnte der Teufel BOOMSTER einen guten bleibenden Eindruck bei uns hinterlassen. Die Optik stimmt, technologisch ist er gut gerüstet, ausdauernd auch und nicht zuletzt konnte er uns auch klanglich überzeugen.“



Zum ganzen Test auf www.imaedia.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von Audio Video Foto BILD
BOOMSTER (2016) Testbericht von Audio Video Foto BILD
„…kräftig, ausgewogen und originalgetreu“
Audio Video Foto BILD 06/2015
„Fast 22 Stunden spielt der Teufel – das reicht auch für längere Expeditionen. Der Klang ist erfreulich kräftig, ausgewogen und originalgetreu. Und richtig laut kann er auch.“

Der Teufel Boomster wurde im Vergleichstest von 7 Bluetooth-Outdoor Lautsprechern Testsieger.


www.computerbild.de/avf/
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.zeltimhaus.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.zeltimhaus.de
„…überzeugt in allen relevanten Disziplinen…“
www.zeltimhaus.de 03.05.2015
„Die Optik vom Teufel Boomster hat sehr wenig mit dem typischen knallbunten Ghettoblaster-Look von damals zu tun. Es ist eine optische Neuinterpretation, die mir auf Anhieb gefällt.“

„Der USB Anschluss auf der Rückseite [...] kann [...] ein Smartphone oder Tablet aufladen. Wirklich praktisch, weil man unterwegs selten eine Steckdose parat hat. Mindestens genauso praktisch ist die Freisprecheinrichtung: Eine Berührung auf das Bluetooth Logo und schon kann man ein Telefongespräch abnehmen und draußen führen. Außerdem kann man über den Boomster Radio [...] hören. Das verdient weitere Extrapunkte!“

„Der Sound ist eine echte Wucht. Ich habe schon viele gute portable Lautsprecher gehört, aber der Teufel Boomster setzt den Maßstab noch einmal neu. Kräftige Bässe, präzise Höhen und dynamische Mitten – was will man mehr? Wir attestieren dem Boomster eine ausgesprochene Räumlichkeit, ohne dass etwas verzerrt bei der maximalen Lautstärke. Im Park haben viele Passanten Augen gemacht, was aus diesem kleinen “Ghettoblaster” [...] für ein kraftvoller Sound rauskommt.“

Fazit:

„Wir feiern sie – die Wiederauferstehung des Ghettoblasters! Der Teufel Boomster überzeugt in allen relevanten Disziplinen, sei es der Sound, die Optik, die Verarbeitung oder die Bedienung.“




Zum ganzen Test auf www.zeltimhaus.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.digitalzimmer.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.digitalzimmer.de
"Mir ist noch kein akkubetriebener Funklautsprecher begegnet, der seine Bässe so raushaut wie Teufels Boombox"
www.digitalzimmer.de 20.03.2015
"Mir ist noch kein akkubetriebener Funklautsprecher begegnet, der seine Bässe so raushaut wie Teufels Boombox – schon gar nicht in dieser Preisklasse. Mit dem knackigen Boom Boom Pow von den Black Eyed Peas (Album „The E.N.D“) oder der legendären Dance-Hymne Insomnia von Faithless („Forever Faithless“) lässt sich richtig Party machen, und zwar ohne Krawall, mit sauber konturiertem Bass."


Zum ganzen test auf www.digitalzimmer.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.trendlupe.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.trendlupe.de
„… der Boomster kann dank starkem Bass jeden Geschmack zufrieden stellen“
www.trendlupe.de 27.04.2015
„Der Boomster steht auf vier rutschfesten Füßen und hat genügend Platz nach unten, damit der Tieftöner hier auch ausgiebig seine Arbeit verrichten kann. Der Boomster besticht durch sein schlichtes Design und wirkt dadurch nahezu zeitlos elegant.“

„Der Klang ist gemessen an den Maßen des Gerätes enorm gut. Der Grund sind die zwei Mitteltöner, zwei Hochtöner und der separate Subwoofer. Das Dreiwegesystem und besonders der Subwoofer zeigen was es heißt modernen Sound wieder zu geben. Welche Stufe man für seine Lieblingsmusik als gut und ausreichend empfindet, ist natürlich Geschmackssache. Egal wie stark es für den einen oder anderen dröhnen soll, der Boomster kann dank starkem Bass jeden Geschmack zufrieden stellen.“

Fazit:

„Der Ghettoblaster ist Kult, und der Boomster von Teufel hat das Zeug dem gleich zu tun. Er hat alles was man für den mobilen Musikgenuss der heutigen Zeit benötigt. Zudem ist er dank des integrierten Tragegriffs, der kompakten Abmessung [...] und dem mehr als akzeptablen Gewicht [...] für alle mobilen Aktivitäten mehr als geeignet. Die Verarbeitung des Boomster ist sehr gut und die durch die Gummiabdeckungen geschützten Anschlüsse lassen alle Sorgen dass das Gerät den nächsten Trip an den Strand oder an den See nicht übersteht vergessen.“



Zum ganzen Test auf www.trendlupe.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.modernhifi.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.modernhifi.de
„… ein echter Tipp.“
www.modernhifi.de 30.03.2015
„Eine Verbindung zwischen Smartphone und dem Teufel Boomster herzustellen, könnte nicht einfacher sein. Wir haben es mit einem Smartphone und Laptop ausprobiert und jeweils nur wenige Sekunden dafür gebraucht.“

„Wir starten unseren Hörtest mit dem Song syro u473t8+e von Aphex Twin. Der Titel stellt vom Start weg die dynamischen Fähigkeiten des Teufel Boomsters unter Beweis, der kraftvoll und lebendig klingt. Von einem selbstbetitelten Ghettoblaster hatten wir zunächst nur Boom erwartet, hier wird uns aber ein ausgewogener Gesamtklang präsentiert. Der Teufel Boomster klingt zweifellos modern, was an dieser Stelle aber rein positiv gemeint ist.“

„[...] Instrumente werden weit bis an die Außenseiten des Bluetooth-Lautsprechers dargestellt. Details klingen offen und der Subwoofer liefert bereits in Neutralstellung ein kräftiges Fundament.“

„Feiert Teufel mit dem Boomster das Comeback des Ghettoblasters? Wir sagen ja und meinen, dass Teufel ihn noch einmal deutlich verbessert hat. Er ist flexibler einsetzbar, spielt mit allen Zusätzen fast 24 Stunden am Stück und klingt von modern bis ausgewogen. In seiner Preisklasse ist der Teufel Boomster ein echter Tipp.“


Zum ganzen Test auf www.modernhifi.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.hw-journal.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.hw-journal.de
„...wird dem Vergleich mit den früheren Ghettoblastern mehr als gerecht“
www.hw-journal.de 03.03.2015
„[D]er Boomster [punktet] durch eine satte Basswiedergabe in Verbindung mit klaren Höhen sowie dynamischen Mitten. Dem kräftigen Verstärker zwingen selbst hohe Pegel nur ein müdes Lächeln ab - er wird dem Vergleich mit den früheren Ghettoblastern mehr als gerecht. Weder ein Verzerren oder ein Klirren der verbauten Treiber ist bei hohen Lautstärken zu vernehmen. Jederzeit spielt der Boomster die Töne sauber durch und erstaunt durch eine kräftige Basswiedergabe, und wird, gemessen an der Größe des Lautsprechers, dem einen oder anderen Zuhörer einen erstaunten Blick entlocken. Durch die Möglichkeit den Subwoofer gezielt in seiner Intensität zu steuern, ist der Boomster für elektronische Musik genauso gut geeignet wie für Hip-Hop oder Pop-Musik.“ 

Fazit:

„Die Bedienung ist einfach, durchdacht und bietet alle Möglichkeiten der Steuerung die nötig sind, um außerhalb der eigenen vier Wände Musikstunden mit Freunden zu genießen. Die Wiedergabequalität, gemessen an der Größe des Lautsprechers, ist im Hoch- und Mittenbereich klar und nicht überzeichnet. Der Subwoofer kann durch einen enormen Tiefgang überzeugen. Die Möglichkeit, den Subwoofer mehr oder weniger zu fordern, in dem man die Intensität regeln kann, hat uns auch sehr gut gefallen und bietet dem Käufer individuelle Einstellungsmöglichkeiten.“




Zum ganzen Test auf www.hw-journal.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.lite-magazin.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.lite-magazin.de
„Klangwunder ohne Grenzen“
www.lite-magazin.de 13.02.2015
„Insgesamt lässt sich zur Optik sagen, dass der Boomster mit seinem elegant-schlichten Look in jedes Ambiente passt – von der edlen Designerwohnung bis hin zur rustikalen Werkstatt.“

„Der Boomster ist aber nicht nur sinnvoll ausgestattet und praktisch, sondern auch klanglich ganz weit vorn: Die meisten Boxen kommen an ihre Grenze, wenn sie eine kleine Party mit Musik versorgen sollen. [...] Der Boomster meistert diese Aufgabe perfekt. Die Musik kommt deutlich und klar rüber – ohne die Unterhaltung zu stören oder aber im Stimmengewirr zu verschwinden.

Ohnehin überzeugt der Lautsprecher restlos: Das aufwendige Stereo-Drei-Wege-System sichert einen breiten, detaillierten Klang: Zwei Hochtöner geben auch feinste Details wieder und produzieren einen klaren, offenen Sound. Zwei Mitteltöner sorgen für Wärme und Druck bei Stimmen und Instrumenten. Ein separater Downfire-Subwoofer gibt tiefste Frequenzen wieder und gewährleistet einen harten, kräftigen Bass – ohne auch nur einen Hauch blechern zu klingen. Der Subwoofer-Pegel kann direkt am Gerät in fünf Stufen eingestellt werden und lässt den Boomster wahlweise rund und ausgewogen oder bassstark und druckvoll klingen. Egal ob 40 Leute in einem großen oder einer Alleine in einem kleinen Raum: Der handliche Teufel ist absolut zuverlässig. Er sorgt in jeder Situation für einen kraftvollen, souveränen und schlichtweg perfekten Sound.“

Fazit:

„Der Boomster überzeugt durch feinste Klangqualität, modernste Technik und absolute Unabhängigkeit. Je nach Lautstärke und Funktion hält der Akku bis zu 20 Stunden – noch zu verlängern mit dem Batteriebetrieb. Das ist einfach unschlagbar. Der Klang ist raumfüllend und harmonisch, mit detaillierten Höhen sowie satten Bässen. Die Ausführung ist robust, das Design edel, die Bedienung super einfach. Hier kommen Technik-Liebhaber aber auch „Amateure“ voll auf ihre Kosten.“


Zum ganzen Test auf www.lite-magazin.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von Techgirl.nl
BOOMSTER (2016) Testbericht von Techgirl.nl
"Heerlijk compacte, maar toch sterke speaker. Prima voor thuis, weekendje weg of vakantie. Lekker opladen van te voren. Zeker samen met Spotify een supercombi"
Techgirl.nl 02/2015
"Bij draagbare radio denk je misschien aan de gigantisch grote, oerlelijke dingen waar ze in de jaren 80 mee rondsjouwden. Anno 2015 heeft Teufel een stuk mooiere en vooral betere versie op de markt gebracht. Lees er alles over in deze Teufel Boomster review."

"Hoewel je er waarschijnlijk niet mee op je schouder over een basketbalveldje gaat lopen, zou dat met deze speaker wel kunnen. Uiteraard een beetje hipper zonder cassettebandjes, maar bluetooth via je smartphone. De oplaadbare accu geeft je zo’n 10 uur muziekplezier."

"Ook als hem gewoon rustig in huis hebt staan zal hij je veel plezier brengen. Krachtig, helder geluid; dat makkelijk te bedienen is. Je connect je telefoon (of tablet of pc of muziekspeler) via bluetooth, start Spotify/Youtube of een opgeslagen song en je kunt genieten (de buren iets minder als je het volume open gooit;)). Blijf wel in de buurt; verder dan tien meter bij de box vandaan wordt de verbinding slecht."

"Bijkomend voordeel van de speaker is dat je direct je smartphone kunt opladen via de usb- ingang. Je kunt hem zelfs als telefoonspeaker gebruiken. Er kan één bluetooth- connectie tegelijkertijd worden gemaakt, dus niemand die je dj- plaats zomaar overneemt."

Conclusie?

"Heerlijk compacte, maar toch sterke speaker. Prima voor thuis, weekendje weg of vakantie. Lekker opladen van te voren. Zeker samen met Spotify een supercombi."


Lees hier het hele testbericht >
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.allround-pc.com
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.allround-pc.com
„[S]chmeichel[t] unseren Ohren“
www.allround-pc.com 29.01.2015
„An der Verarbeitung gibt es absolut nichts auszusetzen, hier hat Teufel ganze Arbeit geleistet. Die Materialwahl ist mit robustem Kunststoff und Aluminium genau richtig ausgefallen.“

„Der Klang des Boomster ist für einen Lautsprecher dieser Größe sehr stark. Als Basis des Dreiwegesystems dienen zwei Mitteltöner, zwei Hochtöner und ein Subwoofer. Insbesondere der Subwoofer zeigt anderen vergleichbaren Lautsprechern ihre Grenzen auf. Bässe kommen sehr gut zur Geltung und werden knackig wiedergegeben.“

„Die zwei Mitteltöner und zwei Hochtöner leisten ebenfalls ganze Arbeit und schmeicheln unseren Ohren mit präsenten Mitten und klaren Höhen.“

Fazit:

„Der Boomster hat die Eigenschaften, um die Nachfolge des Ghettoblasters anzutreten. [...] Dank seines ausgeklügelten Drei-Wege-Systems gibt er Musik äußerst kraftvoll und dynamisch wieder und ist dabei äußerst pegelfest.“



Zum ganzen Test auf www.allround-pc.com
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.newgadgets.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von www.newgadgets.de
„[W]eiß in vielerlei Hinsicht zu überraschen“
www.newgadgets.de 01.02.2015
„Der Boomster macht einen stabilen, eleganten und wertigen Eindruck und kann mit seiner vorbildlichen Verarbeitung punkten.“

„Laut Hersteller soll [der Boomster] bei normaler Lautstärke sowohl per Akku- als auch per Batteriebetrieb 16 Stunden durchhalten. Wir haben den Akku auf Herz und Nieren geprüft und den Boomster [...] auf normaler Lautstärke (ca. 70%) und per Bluetooth-Verbindung gestartet. [D]er Boomster lief und lief und lief… Letztendlich [...] hielt [er] geschlagene 21 Stunden, was für einen portablen Bluetooth-Speaker schon eine echte Ansage ist.“

„Der Boomster macht seinem Namen alle Ehre und hebt sich vom bisher gewohnten Klangbild ab. Der Klang lässt weniger darauf schließen, dass man hier einen portablen Bluetooth-Speaker vor sich hat sondern erinnert vielmehr an eine vollwertige Stereo-Kompaktanlage.“

„Die ganze Konstruktion mit dem nach unten gerichteten Subwoofer erzeugt einen Bass, der souverän und pegelfest wiedergegeben wird und immer wieder aufs Neue zu überraschen weiß. Überbeanspruchungen der Bassmembran, die sich in Form eines Schnarrens bemerkbar machen, waren unabhängig von der Lautstärke nahezu nie zu entlocken.“

Fazit:

„Musik hören mit dem Boomster macht einfach Spaß. Der kleine Kraftzwerg weiß in vielerlei Hinsicht zu überraschen. Allein schon mit seiner Größe hebt er sich von herkömmlichen, bisher bekannten mobilen Lautsprechern ab und kann klangtechnisch durchaus mit einer handelsüblichen Kompaktanlage konkurrieren.“



Zum ganzen Test auf www.newgadgets.de
BOOMSTER (2016) Testbericht von tech365
BOOMSTER (2016) Testbericht von tech365
"Wat een geluid! De kopjes op mijn bureau trillen door de lage tonen, de hoge tonen zijn loep zuiver en ook de midden tonen komen heerlijk tot hun recht."
tech365 01/2015
"Wat een geluid! De kopjes op mijn bureau trillen door de lage tonen, de hoge tonen zijn loep zuiver en ook de midden tonen komen heerlijk tot hun recht. Ik kan het niet laten om het volume van de Boomster op te schroeven naar maximaal, de meeste van dit soort sets laten het namelijk afweten bij hoge volume’s. Je kunt het volume op 2 manieren regelen, middels je telefoon en middels de volume knoppen op de Boomster. Ook met beide volumes op maximaal blijft het geluid zuiver, de set overstemt niet en klinkt niet schel."


Lees hier het hele testbericht >
BOOMSTER (2016) Testbericht von AreaDVD
BOOMSTER (2016) Testbericht von AreaDVD
"Teufel Boomster – Stylisher Ghettoblaster des 21. Jahrhunderts"
AreaDVD 03.12.2014
„Wir ziehen unseren aktuell nicht vorhandenen Hut vor dem schwarzen Musik-Maker und bewundern, wie souverän und gelassen selbst bei enormer Lautstärke der harte,  unnachgiebige Bass herauskommt.“

„Die Effekte, ganz gleich, welcher Ausprägung, lässt der Boomster bis tief in den Hörraum schießen und entwickelt eine überraschend intensive Räumlichkeit.“

„Besonders hervorzuheben ist, dass das kompakte Gerät sich in der Studentenbude oder im Appartment als Erst-Anlage eignet, gleichzeitig aber ist man durch den Akkubetrieb mobil. […] Der Sound ist so satt und souverän, das kennt man sonst nicht von solchen Devices.“

„Das verbaute Dreiwegesystem [...] ist Garant für eine solide technische Basis, die deutlich aufwändiger ist als das, was oft in Konkurrenzprodukten zu finden ist.“

„Kraftvoll, gelassen, homogen – so geht der Boomster diese Herausforderung an. Nie wirkt er überanstrengt, im Gegenteil: Man ertappt sich dabei, wie man die gut reagierenden Sensortasten für die Lautstärkeregelung immer wieder betätigt [...]. Berliner Blut, Herzblut der Teufel-Entwickler eben, und in dieser Qualität einmalig auf dem Markt.“

Fazit:
„Das war ein Durchmarsch – uns  ist kaum ein anderer portabler Lautsprecher bekannt, der mit dem Teufel Boomster akustisch mithalten kann. Kraftvoll und räumlich spielt er auf, klingt harmonisch und angenehm. [...] Mit ausgezeichneter Pegelfestigkeit und flexiblen portablen Einsatzmöglichkeiten trumpft der Newcomer ebenfalls auf. [...] Technisch aufwändig gemacht und robust verarbeitet, fällt es schwer, überhaupt einen Schwachpunkt zu finden.“

„Bilanzierend “rockt” der Boomster den gesamten Markt – mehr Klang und Flexibilität gehen derzeit nicht.“

“We Will Rock You” – Teufels Boomster erobert gleich im ersten Anlauf die Klassenspitze"



Zum ganzen Test auf areadvd.de
So bewerten Kunden dieses Produkt
(4.43 von 5 bei 283 Bewertungen)
5
 
158
4
 
100
3
 
17
2
 
6
1
 
2
Matthias B. / 03.12.2017
Super KlangIch bin mit allem vollkommen zufrieden, Klang, Bass, Höhen, Verarbeitung, alles echt top, oberstes Niveau! Außer von der maximalen Lautstärke hab ich mehr erwartet bei 38 Watt (RMS)
Steffen R. / 02.12.2017
GenialBenutze ihn als Küchenradio
Nicole H. / 15.11.2017
Kauf meiner Boomster BoxDer Lautsprecher kam recht schnell und macht einen sehr guten Eindruck . Die Lautsprecherleistung ist top für das kleine Ding. Leider ist die Antenne in dem Gerät nicht zu gebrauchen. Solange keiner in der Nähe ist...Mehr
Pia K. / 04.11.2017
Top Gerät sehr zufrieden Hatte das Gerät schon mehrfach im Einsatz und bin sehr zufrieden. Würde ich jederzeit wieder kaufen. Sehr zufrieden.
Petra H. / 17.10.2017
Sehr guter KlangTolle Qualität, habe nichts anderes erwartet.

    Downloads und Service

    Hilfe zu diesem Produkt
    Kann beim BOOMSTER der Akku ausgetauscht werden?
    Ja, ein Austausch ist bei allen Modellen des BOOMSTER möglich. Einen passenden Ersatz-Akku führt Teufel in seinem Zubehör:

    Ersatz-Akku für den BOOMSTER ansehen
    Kann der BOOMSTER mit dem Teufel Puck (Funk-Fernbedienung) bedient werden?
    Ja, eine Steuerung des Teufel BOOMSTER ist mit der optional erhältlichen Teufel Puck-Control-Funkfernbedienung möglich.

    Link > Puck-Control-Funkfernbedienung im Webshop ansehen
    Was kann Bluetooth mit aptX®?
    Bei vielen Teufel Produkten in der Kategorie Bluetooth wird auch aptX® ausgewiesen. Was bedeutet aptX®?

    Der Zusatz aptX® kennzeichnet einen Codec bei der Tonsignal-Übertragung über Bluetooth. Das Besondere an dieser Technologie ist, dass ein Audiosignal zwar komprimiert wird - wie es die kabellose Übertragung anfordert - aber das Audiosignal nach der Dekomprimierung kaum Verlust gegenüber dem Originaltrack aufweist.

    Darauf sollten Sie achten

    Beide Geräte, also der Sender(z.B. Smartphone) und der Empfänger(z.B. Bluetooth-Box) müssen Bluetooth mit aptX® Codec unterstützen. Achten sollte man also vor dem Kauf eines entsprechenden Gerätes auf das aptX®-Symbol oder auf Angaben der Herstellers in den technischen Daten. Wenn beide Geräte aptX® unterstützen, muss man als Nutzer die Geräte einfach nur verbinden. Der integrierte Codec startet nun von allein. Praktischer geht’s also nicht.
    Akku richtig laden und pflegen.
    Wie man denn den Akku richtig laden und pflegen kann, damit die beschriebene Lebensdauer und Kapazität uneingeschränkt hoch bleibt, finden Sie hier: Akkupflege
    Bluetooth - was wichtig ist
    Bluetooth ist mittlerweile der Standard, wenn es darum geht, mobile oder portable Geräte direkt drahtlos zu verbinden. Es ist die schnelle und zuverlässige Lösung gegen Kabelsalat. Dank der Technologie kommunizieren Computer, Smartphone und Tablet sowie Peripheriegeräten wie Tastatur und Maus drahtlos.

    Im Audiobereich wird Bluetooth genutzt, um Tonsignale von Abspielern wie Smartphones auf Bluetooth-fähige Wiedergabe-Systeme wie den BOOMSTER kabellos zu übertragen. Eine weitere Anwendung findet Bluetooth bei Kopfhörern wie dem AIRY.

    Alles Wissenswerte gibt es hier -> Bluetooth
    Bluetooth-Probleme? Diese Tipps können helfen
    Bluetooth-Probleme können einfache aber auch spezielle Ursachen haben. Im Folgenden erhalten Sie grundlegende Tipps, die Sie ausprobieren können, bevor Sie uns kontaktieren.

    Bitte prüfen Sie die folgende Punkte:
    • Ist bei beiden Geräten die Bluetoothfunktion wirklich eingeschaltet?
    • Schalten Sie Bluetooth am Gerät bitte testweise aus und dann wieder ein.
    • Befinden sich die zu verbindenden Geräte in unmittelbarer Nähe zueinander und sind keine Hindernisse dazwischen?
    • Wurden beide Geräte einmal komplett aus- und wieder eingeschaltet (Neustart)?
    • Ist das zu koppelnde Gerät sichtbar - in den Einstellungen des Telefons/Tablets?
    • Wurde das zu koppelnde Gerät auch in den Pairing-Modus versetzt? Bitte kontrollieren Sie den LED Status.
    • Bitte versuchen Sie, das Gerät aus der Bluetooth-Liste des Telefons/Tablets zu löschen und den Kopplungsprozeß erneut zu starten
    Tipps bei Störungen bzw. Abbrüchen während der Wiedergabe
    • Vielleicht ist die Distanz zwischen dem Empfangs- und Sendegerät unbemerkt zu groß geworden?
    • der Körper kann die Signale speziell beim Kopfhörereinsatz „schlucken“. Oftmals ist die Auswirkung stärker vorhanden, wenn das Handy auf der anderen Seite des Körpers platziert wurde als der Bluetooth-Empfänger.
    • Funksignale werden durch Wände, Pflanzen und ähnlichen Dingen eingeschränkt.
    • Bei Handys aus Aluminium kann das Signal für gewöhnlich nur über eine bestimmte Stelle austreten, da Aluminium das Signal gut absorbiert
    Die Verbindung bricht ab. Was kann ich tun?
    Der menschliche Körper, viele Zimmerpflanzen oder sehr dicke Wänder können die Verbindung stören. Prüfen Sie, ob Sie Smartphone und/oder Gerät anders positionieren können. Prüfen Sie die Reichweite testweise mit anderen Quellgeräten. Die Reichweite ist sehr stark von der Sendeleistung abhängig.
    Mein Bluetooth-Lautsprecher hat am Windows-PC bzw. Notebook eine schlechtere Klangqualität.
    Vermutlich wurder der Speaker als "Gerät mit Freisprecheinrichtung" verbunden. Bitte gehen Sie in Einstellungen Geräte und Drucker; BOOMSTER (bzw. anderes Gerät). Machen Sie ein Rechtsklick auf das Gerät und entfernen Sie das Häkchen "Freisprechfunktion".
    Gibt es eine Teufel App für die Bluetooth-Geräte?
    Wir bieten unsere Teufel App derzeit ausschließlich für unsere Streaming Geräte an.

    Für den Teufel Boomster oder andere Bluetooth Geräte gibt es aktuell keine separate App. Hier wird am Gerät oder via Bluetooth gesteuert.
    Wie sind die unterschiedlichen Leistungsangaben von Lautsprechern und Endstufen zu bewerten?
    Wer Leistungsangaben von Boxen und Endstufen vergleichen will, muss darauf achten, dass er nicht Äpfel mit Birnen vergleicht. Einige Hersteller nutzen bewusst die verbreitete Unkenntnis, um die tatsächliche Qualität zu verschleiern.

    Viele HiFi- und Heimkinokäufer lassen sich noch immer von den zumeist von unseriösen Anbietern angegebenen P.M.P.O.-, Spitzen- oder Maximalleistungen beeindrucken. Dabei können Sie sich sicher sein: Wer beispielsweise einer Kompaktanlage für 150 Euro eine Ausgangsleistung von 800 Watt attestiert, betrügt und verstößt zudem gegen europäisches Recht.

    Um Vergleichsmöglichkeiten weltweit zu einer Einheit zu treiben, haben maßgebliche Organisationen neue Normen verabschiedet. Elektrotechnik (IEC), Standardisierungsorganisation (ISO) und Telekommunikation (ITU) definierten die für alle Hersteller verbindlichen IEC-Normen. Für Lautsprecher sollen bei der Belastbarkeit nicht wie bislang zehn Minuten rosa Rauschen maßgeblich sein. Die IEC Norm »nominal« prüft die Dauerbelastbarkeit im 100-Stunden-Test. Die IEC Norm »long term« setzt eine Minute ein Signal, macht zwei Minuten Pause mit der Belastung und wiederholt alles zehn Mal. Die IEC-Norm »short term« setzt ein Signal von einer Sekunde Dauer, pausiert dann ebenfalls für eine Minute und wiederholt das Prozedere 60 Mal.

    Seit Verabschiedung dieser Normen hat Teufel sich an diesen Vorgaben orientiert und benennt die Belastbarkeit seiner Boxen nach den sehr strengen Auflagen der IEC long term-Norm. Bei der Frage nach der empfohlenen Verstärkerleistung richtet sich Teufel an der IEC short term-Norm aus. Dass sich dadurch nichts an der Qualität der Teufel-Lautsprecher geändert hat, ist selbstverständlich. Mehr Informationen zu den unterschiedlichen Leistungsangaben finden Sie in unserer Website.

    Weitere verbreitete Angaben:

    RMS-Leistung: Die Angabe einer Leistung in Watt (RMS) ist neben den IEC-Angaben die einzige weitere internationale aussagekräftige Aussage. RMS bedeutet Root Mean Square und ist ein aufwändiges Messverfahren, das die Leistung über den gesamten relevanten Frequenzbereich mittels eines so genannten Rosa-Rauschens (Pink-Noise) erfasst. Rosa Rauschen hat gegenüber dem Weißen Rauschen (White Noise) einen Pegelabfall von 3dB/Oktave nach oben, was sicherstellt, dass der Energiegehalt des Signals bei beliebigen Frequenzen konstant ist.

    Sinus-Dauerton Leistung: Dieses Messverfahren ist veraltet und nur auf Endstufen anwendbar. Lautsprecher würden bei einer Messung der maximalen Belastbarkeit mit Sinustönen leicht zerstört. Wegen der großen Popularität des Begriffs "Sinus-Dauerton Leistung" wird er dennoch gelegentlich verwendet. Die Werte liegen eng bei denen, die sich nach dem RMS-Verfahren ergeben.

    Peak-Leistung: Die Peak-Leistung ist die Leistung, die eine Endstufe kurzzeitig (im Millisekundenbereich) abgeben kann bzw. die ein Lautsprecher kurzzeitig verkraftet. Die Peak-Leistung ist immer viel höher als der RMS-Wert. Seine Bedeutung liegt aber eher in der Werbewirksamkeit als in seiner Aussagekraft. Allenfalls macht noch der Vergleich des Verhältnisses von Peak-Leistung zu RMS-Leistung Sinn. Höhere Werte können sich in einer besseren Impulsverarbeitung auszahlen.

    Musik-Leistung: Dies ist ein veraltetes Messverfahren, das die Idee zugrunde legt, dass Musik keine konstanten Pegel hat und deswegen die Leistung eines Systems deutlich höher sein kann als nach der Messung mit Sinus-Tönen. Der eigentliche Hintergrund dürfte aber die Werbewirksamkeit der gegenüber der Sinus-Dauerton Leistung etwa doppelt so hohen Werte sein.

    Nennleistung: Noch ein Begriff, der zur Unklarheit beiträgt... Eigentlich stammt er aus der Starkstromtechnik. Im Zusammenhang mit Endstufen entspricht er etwa der RMS-Leistung. Es ist aber nicht sicher, dass das dafür genormte Messverfahren benutzt wurde.

    Verlustleistung: Einen Teil der aus der Steckdose entnommenen Stromleistung wandelt die Endstufe nicht in nutzbare Signale sondern in Verlustwärme um. Die Verlustleistung macht Angaben über diesen in Wärme verwandelten Teil. Ist sie hoch, dann benötigt man u.U. entsprechende Kühlung.

    Abhängigkeit von der Impedanz: Die Leistungsabgabe einer Endstufe ist abhängig von der Impedanz (Ohmzahl) der angeschlossenen Lautsprecher (diese gilt nicht für Röhren-Gitarrenverstärker mit schaltbarer Impedanz!). Die Endstufe gibt an niedrigen Impedanzen i.d.R. mehr Leistung ab als an höheren. Dabei sind Nebeneffekte zu beachten:
    - niedrige Impedanzen belasten und erwärmen die Endstufe stärker (für ausreichende Luftzirkulation sorgen)
    - bei zu niedriger Impedanz schaltet die Sicherheitsschaltung u.U. die Endstufe ab
    - niedrige Impedanzen erfordern dickere (ggf. auch kürzere) Lautsprecherkabel, weil die Kabelverluste stark ansteigen.

    Höhere Impedanzen ergeben prinzipiell wegen des besseren Bedämpfungsverhältnisses der Lautsprecher/Endstufen Kombination einen besseren Sound. Es macht also durchaus Sinn, eine Endstufe nicht bis zum Anschlag auszulasten und z.B. mit 2 Ohm zu betreiben, auch wenn sie das laut Datenblatt mitmacht. Die Datenblätter geben i.d.R. Hinweise, bei welcher Impedanz welche Leistung abgegeben wird.
    Das Set empfängt zusätzliche Radio/Funk-Störsignale
    Der Empfang von Radio/Funk-Frequenzen kann in sehr seltenen Fällen möglich sein, liegt aber an den örtlichen Gegebenheiten. Bitte ziehen Sie alle Cinch-Kabel vom Subwoofer ab und prüfen, ob diese Störsignale auch dann auftreten. Wir empfehlen andere, gegebenenfalls hochwertigere abgeschirmte Cinch-Verbindungskabel von geringerer Länge auszuprobieren.
    Kaufberatung und Service
    Bestell-Hotline
    030 217 84 211
    Mo–Fr 08:00–21:00 Uhr
    Sa 09:30–18:00 Uhr
    Sonn- und Feiertage geschlossen
    24.12.2018–26.12.2018 geschlossen
    31.12.2018–01.01.2019 geschlossen
    Teufel Support
    Hier gibt´s Hilfe zur Selbsthilfe.
    Support Kontakt
    Store Finder
    Erleben Sie unsere Produkte hautnah und lassen Sie sich persönlich im Store beraten.
    Übersicht