8 Wochen Rückgaberecht
Bis zu 12 Jahre Garantie
Kostenloser Rückversand
Direkt vom Hersteller
B2B

Frontlautsprecher

So klingt es perfekt.
heimkino1

Das ist die Regel
Für Heimkino-Sound werden die vorhandenen Stereoboxen um einen Center- und zwei Surroundlautsprecher ergänzt. Dabei nimmt der Center eine Sonderstellung ein, da er den Gesamtklang des Systems entscheidend beeinflusst. Center- und Frontboxen sollten möglichst einheitlich klingen, also in der Regel aus einer Serie des Herstellers stammen. Manche Firmen behandeln Boxen für Dolby Surround - Center- und Effektboxen - sehr stiefmütterlich. Dann ist ein Mittenlautsprecher von einem anderen Hersteller die bessere Wahl.

Ein Tip zur Aufstellung:
Die Hochtonmembranen der drei Frontlautsprecher sollten auf einer Höhe, etwa in Ohrhöhe spielen. Mit Boxenständern und -winkeln lässt sich diese Anforderung erfüllen.

Die Frontboxen
Die linke und rechte Frontbox, also die oft schon vorhandenen Boxen der Stereoanlage, sollten etwa einen Meter links beziehungsweise rechts vom TV-Bildschirm stehen. Nutzen Sie einen Rückprojektor, genügt ein Abstand von einem guten halben Meter. Wer sich die Bilder von einem Beamer auf die Leinwand werfen lässt, kann die linke und rechte Box auch an deren Rand platzieren - bei akustisch transparenter Leinwand auch dahinter.

Die Centerbox
Die Centerbox sollte - sofern sie auf einem TV-Gerät plaziert wird - etwa 20 Zentimeter hinter linker und rechter Box stehen. Je nach Lautsprecher und Aufstellhöhe ist es sinnvoll, sie zum Hörplatz hin anzuwinkeln. Versuchen sollten Sie auf jeden Fall, ob es den Klang entscheidend verbessert.

Können Sie den Center nur auf einer Linie mit linker und rechter Box platzieren, sollten Sie die Zeitverzögerung für die Mittenbox ("Center Delay") aktivieren - vorausgesetzt, Ihr AV-Receiver bietet diese Option. Viele moderne AV-Receiver und -Verstärker offerieren keine so bezeichnete Funktion, sondern stellen diese Verzögerungszeit automatisch korrekt ein, wenn sie im Installationsmenü nach den Abständen des Hörplatzes zu den Boxen der Dolby-Surround-Anlage fragen.

Mit dem folgenden Test können Sie prüfen, ob der Center klanglich zu Ihren Hauptboxen passt. Stellen Sie am AV-Verstärker den Center-Modus "Normal" ein, und aktivieren Sie den Rauschgenerator. Aus dem Center sollte das Rauschen ähnlich klingen wie aus linker und rechter Box. Offeriert der ProLogic-Decoder die 3-Stereo-Option, können Sie die Musik und Sprache fortsetzen. Schalten Sie zwischen Stereo, also linkem und rechtem Lautsprecher, und 3-Stereo um. Jetzt sollten monophone Anteile, etwa Stimmen oder auf das akustische Zentrum abgemischte Musikanteile, aus dem Center ertönen. Stimmen und Instrumente dürfen über den Center nicht anders als über die linke und rechte Box tönen. Achten Sie bei der Centerbox auch darauf, daß sie tiefe Frequenzen laut genug wiedergibt. Auch wenn die ProLogic-Decoder in der "Normal"-Einstellung Töne unterhalb von 120 Hertz an die linke und rechte Box bzw. den Subwoofer weiterleiten, sollte der Center so basstauglich wie möglich sein.

Drei Identische Frontlautsprecher
Identische Frontlautsprecher sind für die Wiedergabe von Filmsoundtracks ein absolutes Muss, denn jede Abweichung der Lautsprecher voneinander führt zu einer Veränderung der tonalen Qualität. Verwendet man beispielsweise einen anderen Center-Speaker, der dumpfer und weniger voluminös klingt als die Hauptlautsprecher links und rechts, ist das Klangbild bei einer über alle Frontkanäle wandernden Bewegung eines Schauspielers oder Geräuschs unrealistisch und nicht in sich geschlossen.

kein_heimkino

Warum hat sich Teufel von Anfang an mit THX® beschäftigt und viele seiner Lautsprecher lizenzieren lassen?
Weil THX® in seinen Anforderungen die eben aufgeführten Parameter perfekt regelt. Drei Faktoren halten wir in diesem Zusammenhang für besonders wichtig: Zum einen ist THX® ist eine Qualitätsnorm, die genau vorschreibt, für welche Raumgröße ein Lautsprecher gedacht ist, welchen Frequenzgang ein Lautsprecher ober-, unter- sowie rechts und links außerhalb der Lautsprecherachsen haben muss und welche Verzerrungen ein Lautsprecher produzieren darf, damit er exakt physikalisch beschrieben und für eine Raumgröße klassifiziert ist. Zum zweiten sichert THX® das physikalisch richtige Zusammenspiel von Subwoofer, Effektlautsprechern, Frontlautsprechern, Verstärker, Vorverstärker usw. Der Kunde kann absolut sicher sein, dass sein Subwoofer perfekt zu den Satellitenlautsprechern passt, dass es keine Einbrüche oder Überhöhungen im Frequenzgang gibt, dass sein Verstärker die Frequenzbereiche an der Stelle trennt, wo auch die Lautsprecher trennen und dass die Lautsprecher in Betrag und Phase exakt abgestimmt sind. Nur ein integriertes System, bei dem die bis zu zehn Lautsprecher zusammen- und zu den Verstärkern passen, gewährleistet ein beeindruckendes Heimkino-Erlebnis. Zum dritten gewährleistet THX® die adäquate Umsetzung des für Kinosäle abgemischten Tons auf normale Heimkino-Größenordnungen. Hier spielen die Dekorrelation, Re-Equalization, der Einsatz von Dipol-Effektlautsprechern und Timbre-Matching wichtige Rollen.

Teufel meint, dass auch im Heimkino jeder Frontlautsprecher gleich groß, besser noch: identisch sein sollte! Oder möchten Sie in Kauf nehmen, dass sich eine von links über den Center nach rechts bewegende Stimme im Tonfall verändert? Beispielsweise links außen kräftig und voluminös klingt, in der Mitte auf Micky Maus-Größe zusammenschrumpft und rechts außen wieder über sich hinauswächst?

Teufels Heimkinosysteme verfügen daher über absolut klangidentische Lautsprecher auf allen Frontkanälen. Damit ist eine klangneutrale Wiedergabe unter allen Umständen garantiert.

drei_mal_front

Die THX®-Norm ist der einzige Qualitätsstandard für Kinos und Heimkinos auf der ganzen Welt. Und da sie von anspruchvollsten Filmprofis und Tonmeistern entwickelt wurde, denen die Tonqualität sehr am Herzen liegt und die dafür sorgten, dass der Filmton auf das heute übliche Qualitätsniveau erreichen konnte, verhilft der THX®-Standard dem Film zu einer neuen technischen Renaissance. Einen anderen Qualitätsstandard wird und braucht es im Heimkino-Bereich nicht mehr geben.

Lautsprecher Teufel hat daher THX-zertifizierte Heimkino Lautsprecher nach den strengen zertifizierungsregeln Regeln konzipiert. So können auch Kunden, die sich ein Heimkino im unteren Preisbereich einrichten möchten, die langjährigen Erfahrungen der THX®-erprobten Teufel-Entwicklungsingenieure nutzen.

Wer jedoch über ein etwas größeres Budget verfügt und absolut sicher sein möchte, ein Top-Heimkinosystem zu installieren, bei dem wirklich alles optimal zusammen paßt, für den gibt es – und dafür stehen wir mit unserem Wort – kaum eine andere Möglichkeit, als eine THX®-Anlage mit THX®-Lautsprechern zu kombinieren.