8 Wochen Rückgaberecht
Bis zu 12 Jahre Garantie
Kostenloser Rückversand
Direkt vom Hersteller
B2B

HDMI Hilfe

Einrichtungshilfe HDMI - In wenigen Schritten zur besten Verkabelung

HDMI macht die Verkabelung zweiter Geräte denkbar einfach, da man mit nur einem Kabel Bild und Tonsignale gleichzeitig übertragen kann. Zudem erkennen sich die Geräte untereinander selbstständig. Wenn Ihr Fernseher über HDMI-Anschlüsse verfügt und Sie die Vorteile dieser digitalen Verkabelung nutzen möchten, hilft Ihnen die folgende Info-Seite bei der korrekten Verkabelung Ihrer Komponenten.

Was ist HDMI? Lesen Sie dazu unseren Beitrag im Blog

Vorbereitung - Unterstützt mein Fernseher HDMI ARC?

Hinter der Abkürzung ARC verbirgt sich der Audio Return Channel, also übersetzt Audio-Rückkanal. Diese nützliche Funktion macht den Anschluss einer Heimkinoanlage an den Fernseher noch einfacher.

Zunächst sollten Sie hierzu in Erfahrung bringen, ob Ihr Fernsehgerät ARC unterstützt. Hinweise finden Sie in der Regel in der Bedienungsanleitung des Fernsehers/Zuspielers oder online auf den Herstellerseiten. Überprüfen Sie ggfs. die HDMI-Eingänge am Fernseher.

Hinweis: Normale und HDMI-ARC Anschlüsse unterscheiden sich optisch nicht, sind aber oft entsprechend gekennzeichnet (z.B. „HDMI ARC“ oder nur "ARC") Der wesentliche Vorteil eines HDMI ARC Anschlusses ist, dass dieser als Signal-Eingang und -Ausgang benutzt werden kann. Bei den regulären HDMI-Anschlüssen überprüfen Sie bitte, um dieser als Eingang oder Ausgang konfiguriert ist.

Da Fernseher und Soundanlage ohnehin per HDMI verbunden sein müssen, können Sie Ihre vorhandenen Zuspielgeräte wie Blu-ray-Player oder Spielekonsole entweder direkt an den TV oder direkt an die Soundanlage anschließen. Bei Anschluss über die Soundanlage wird das Bildsignal zum Fernseher durchgeschliffen, technisch "Passtrough" genannt. Beachten Sie, dass hierfür ausreichend HDMI-Eingänge am Audiogerät vorhanden sein sollten.

Nachfolgend finden Sie nun eine Übersicht der jeweiligen Anschluss-Varianten.

HDMI Anschluss ARC mit Passthrough

Variante 1: TV mit ARC und Passtrough-Verbindung
Bei dieser Variante dient die Soundanlage (z.B. Soundbar oder AV-Receiver) als „Schaltzentrale“. Alle Zuspielgeräte (z.B. Blu-ray-Player oder Spielekonsole) werden mit einem HDMI-Kabel hier angeschlossen. Dabei übernimmt die Soundanlage das Tonsignal und schleift das Bildsignal zum TV weiter. Der Ton des Fernsehers wird hierbei komfortabel über das HDMI Kabel via ARC zum Audio-Gerät „zurück“ übertragen.

Vorteile:
  • Nur 1 HDMI-Kabel zwischen Soundanlage und TV
  • Umständliches Kabel-Anschließen an den TV entfällt
  • Soundanlage schaltet sich mit TV ein und aus
  • Lautstärkesteuerung des Audio-Gerätes komfortabel über die TV Fernbedienung
  • Automatischer Quellenwechsel beim Einschalten der Zuspieler

HDMI Anschluss ARC ohne Passthrough

Variante 2: TV mit ARC – Passtrough wird nicht genutzt
Bei dieser Anschlussvariante werden alle Zuspielgeräte am TV-Gerät angeschlossen. Über die HDMI ARC Verbindung werden die Tonsignale vom Fernseher weiter an die Soundanlage weitergegeben.

Auch der Ton des TV-Programmes wird hierbei komfortabel über das HDMI Kabel via ARC über die Soundanlage ausgegeben.

Vorteile:
  • Nur 1 HDMI-Kabel zw. Audio-Gerät und TV
  • Soundanlage schaltet sich mit TV ein und aus
  • Lautstärkesteuerung des Audio-Gerätes komfortabel über die TV Fernbedienung
  • Automatischer Quellenwechsel beim Einschalten der Zuspieler
Nachteile:
  • Umständliches Kabel-Anschließen an den TV nötig

HDMI Anschluss ohne ARC mit Passthrough

Variante 3: TV ohne ARC – Passtrough wird genutzt
Bei dieser Variante werden alle Zuspielgeräte (Blu-ray Player, Spielekonsole) via HDMI an das Audio-Gerät angeschlossen. Dabei übernimmt die Soundanlage das Tonsignal und schleift das Bildsignal zum TV weiter.

Der TV-Ton wird über eine weitere separate Verkabelung (Cinch, Toslink oder Koaxial) zur Soundanlage übertragen, der TV fungiert hier also auch als Zuspieler.

Vorteile:
  • Soundanlage schaltet sich mit TV ein und aus
Nachteile:
  • Zusätzliche Kabelverbindung erforderlich
  • Lautstärkesteuerung des Audio-Gerätes nicht über TV-Fernbedienung möglich

HDMI Anschluss ohne ARC ohne Passthrough

Variante 4: TV ohne ARC – keine Passtrough-Verkabelung
Hierbei werden alle Zuspielgeräte über HDMI an den Fernseher angeschlossen. Der TV-Ton wird über eine weitere separate Verkabelung (Cinch, Toslink oder Koaxial) zur Soundanlage übertragen, der TV fungiert hier also als Zuspieler.

Nachteile:
  • Zusätzliche Kabelverbindung erforderlich
  • Audio-Gerät schaltet sich nicht mit TV ein und aus
  • Lautstärkesteuerung des Audio-Gerätes nicht über TV-Fernbedienung möglich