8 Wochen Rückgaberecht
Bis zu 12 Jahre Garantie
Kostenloser Rückversand
Direkt vom Hersteller
B2B
Mein Konto
  • LT 2 R "5.1-Set L"
  • LT 2 R "5.1-Set L"
  • LT 2 R "5.1-Set L"
  • LT 2 R "5.1-Set L"
  • LT 2 R "5.1-Set L"
  • LT 2 R "5.1-Set L"
  • LT 2 R "5.1-Set L"
  • LT 2 R "5.1-Set L"
  • LT 2 R "5.1-Set L"
  • LT 2 R "5.1-Set L"
  • LT 2 R "5.1-Set L"
  • LT 2 R "5.1-Set L"
  • LT 2 R "5.1-Set L"
  • LT 2 R "5.1-Set L"
  • LT 2 R "5.1-Set L"
  • LT 2 R "5.1-Set L"

LT 2 R "5.1-Set L"

Harmonie für Ohr und Auge: DVD ran und gut. Radio on top.
5.1-Heimkino-Anlage mit integriertem Receiver und Fernbedienung
(1)
LT 4 Complete "5.1-Set L"
Jetzt den Nachfolger bestellen.
Zum Nachfolger
  • 8 Wochen Rückgaberecht
  • Bis zu 12 Jahre Garantie
  • Kostenloser Rückversand

Highlights

Die Vorteile im Überblick
  • 5.1-Heimkino-Anlage mit integriertem Receiver und Fernbedienung
  • 500 Watt-Subwoofer enthält Verstärker, Dolby/DTS-Decoder, UKW/MW-Radio
  • Set L: 4 Stand-Säulen, 1 Center, 1 Subwoofer
  • Perfekt für Heimkino-Ton und Musik-Wiedergabe geeignet
  • Hairline-Aluminium-Säulen-Lautsprecher auf HiFi-Niveau
  • Empfohlen für Räume bis 35 qm
Das sagen andere über uns
(5 von 5 bei 1 Bewertungen)
Alle Bewertungen
Das ist drin und dran

Alle Technologien im Überblick

PC Gaming
Dolby
dts Digital Entertainment
Dolby Pro Logic II

Dieses Set ist optimal für Kunden, die beides wollen: schlankes Erscheinungsbild und überdurchschnittliche Sound-Qualität bei Heimkino-Anwendungen und Musik-Wiedergabe.

Harmonisch - umfassend - klar
Die schmalen Säulen, die universellen Satelliten als auch der Center sind identisch bestückt: essentiell für stimmigen Surround-Sound. Zudem verwenden sie große 100 mm-Mitteltöner, die ein rundes Klangbild ermöglichen - ohne das gefürchtete Frequenzloch im Übergang zum Bass. Hochwertiger Filmton und vollmundige HiFi-Wiedergabe sind garantiert.

Schmal - satt - laut
Ein schlankes Erscheinungsbild prägt auch den kräftigen Subwoofer, der durch einen 250 mm-Tieftöner in Verbindung mit der 300 Watt-Endstufe Räume bis 35 Quadratmeter beschallen kann.

2 x 2 Sets
Neben Subwoofer und Center entscheiden Sie sich entweder für vier Säulen (Set L) oder einen Mix aus zwei "kurzen" Satelliten und zwei "langen" Säulen (Set M). In Schwarz oder Weiß.

Ton - Form - Symbiose
Das in aufwändiger Hairline-Oberfläche attraktiv gestaltete 5.1-Set balanciert mühelos auf der Gratwanderung zwischen schmalem Form-Faktor und ausgewogenem Klang. Und kombiniert somit die Anforderungen der HiFi-Klientel mit denen der Design-Liebhaber(Innen). In einem Produkt…

Dank seines schlanken Querformats lässt sich der etwa 43 Zentimeter breite L 220 C problemlos auf oder unter dem Fernsehgerät platzieren. Ein entsprechender Tischfuß befindet sich im Lieferumfang. Integrierte Wandhalterungen auf der Rückseite sorgen für eine Fixierung des Centers an einer Wand. Durch seine Tiefe von nur 10 Zentimetern nimmt der Center wenig Raum ein.

Lieferumfang

  • Säulen-Lautsprecher L 220 FR (Stk.)
  • Center-Lautsprecher L 220 C
  • 5.1-Receiver-Subwoofer L 2200/6 SW+R
  • 10 m Lautsprecherkabel AC 0010 CS
  • 20 m Lautsprecherkabel AC 0020 CS

Technische Daten

5.1-Receiver-Subwoofer L 2200/6 SW+R
5.1-Receiver-Subwoofer L 2200/6 SW+R
Mit dem L 2200/6 SWR erfindet Teufel nicht nur den Subwoofer neu, sondern auch den Receiver gleich mit! Denn dieser formschöne Bassmeister ist beides gleichzeitig: Subwoofer und Digital-Receiver.

Im Inneren des Subwoofer-Gehäuses wartet ein vollwertiger Surround-Receiver auf Anschluss von digitalen und analogen Signalen-Quellen wie DVD-Player/Rekorder, TV, Sat-Receiver, PC, MP3-Player, Spiele-Konsole oder Videorekorder. Ein UKW/MW-Radio fehlt ebensowenig wie Dolby Digital/dts-Decoder, Dolby Prologic-Schaltung und umfangreiche Einstellungsoptionen.

Die 500 Watt Ausgangsleitung des Sechskanal-Verstärkers garantieren eine kräftige Beschallung von Räumen bis zu 35 qm Grundfläche. Bequem via Fernbedienung und Frontpanel bedienbar bildet er die Zentrale eines konkurrenzlos konzentrierten Heimkino-Setups.

Der Subwoofer ist nicht einzeln erhältlich!
5.1-Receiver-Subwoofer L 2200/6 SW+R
Lautsprecher
Tieftöner (Anzahl pro Box) 1
Tieftöner (Durchmesser) 250,00 mm
Gehäuseaufbau Bassreflex
Gehäusematerial MDF
Gehäuseoberfläche Folie
Ausgleichsöffnungen 1
Ausgleichsöffnung (Position) Unterseite
Spikes vorbereitet Ja
Magnetische Abschirmung Ja
Anschlussklemmen Federklemmen
Anschlüsse
Digital-Eingänge koaxial 1
Digital-Eingänge optisch 1
Cinch-Eingang Stereo 2
Klinkenbuchsen-Eingang 3,5 mm 1
High Level Lautsprecher-Ausgänge 5
Wiedergabe
Dolby Digital Ja
DTS Ja
Dolby Pro Logic II Ja
Geräte-Art Subwoofer / Integrierter Surround-Receiver
Radio
Radio vorhanden Ja
Senderspeicherplätze - FM 30
FM - UKW Ja
AM - MW Ja
Elektronik
Pegelregler per FB / am Gerät
Fernbedienung Ja
Verstärker-Technologie Class AB
Verstärkerkanäle 6
Ausgangsleistung "Sinus" Satelliten-Kanal 100 Watt
Ausgangsleistung "Sinus" Subwoofer-Kanal 170 Watt
Betriebsspannung 110-230 Volt
Standby-Funktion Ja
Netzkabel Kaltgeräte-Buchse Ja
Schutzklasse 1
Speicher für Einstellungen bei Netztrennung Ja
Display Ja
Integrierter DSP Ja
Integrierter DD/dts/PLII-Decoder Ja
Abmessungen
Tiefe 53,00 cm
Breite 29,00 cm
Höhe 44,00 cm
Gewicht 17,80 kg
Säulen-Lautsprecher L 220 FR (Stk.)
Säulen-Lautsprecher L 220 FR (Stk.)
Durch das ranke Erscheinungsbild mit einer Höhe von 1,15 Meter bei nur 13,3 Zentimetern Breite wirkt dieser sich nach hinten weiter verjüngende Lautsprecher deutlich weniger raumgreifend als herkömmliche hölzerne wuchtige Standlautsprecher.

Diesen ästhetischen Zugewinn müssen Sie jedoch nicht über akustische Einschränkungen erkaufen - ganz im Gegenteil. Der L 220 FR ist eine lupenreine HiFi-Box, perfekt für musikalischen Hochgenuss.

Das Gehäuse aus massivem Aluminium sorgt nicht nur ein wohlgefälliges Äußeres sondern auch durch eine extreme Steifigkeit für optimale akustische Bedingungen. Zwei auf dieses Umfeld angepasste 100 mm-Konus-Chassis sind für die Wiedergabe der tieferen und mittleren Frequenzen zuständig, die 25 mm große Metallkalotte sorgt schließlich für die Abstrahlung aller höheren und höchsten Töne.

Eine Glasplatte mit Spikes aus Stahl gewährleistet nicht nur den festen Stand, sondern trägt auch zur leicht schwebenden Anmutung der Klangsäule bei. Die Säulen sind nur im Set und nicht einzeln erhältlich.

Der Lautprecher ist nicht separat außerhalb des LT 2 erhältlich.
Säulen-Lautsprecher L 220 FR (Stk.)
Lautsprecher
Dauerbelastbarkeit (IEC - Long Term) 80 Watt
Impulsbelastbarkeit (IEC - Short Term) 140 Watt
Nennimpedanz 4-8 Ohm
Frequenzbereich von/bis 120 - 20000 Hz
Trennfrequenz interne Weiche 130 Hz
Hochtöner (Anzahl pro Box) 1
Hochtöner (Durchmesser) 25,00 mm
Tiefmitteltöner (Anzahl pro Box) 2
Tiefmitteltöner (Durchmesser) 100,00 mm
Akustisches Prinzip Zweiweg
Gehäuseaufbau Geschlossen
Gehäusematerial Aluminium
Gehäuseoberfläche Aluminium
Standfuß integriert Ja
Magnetische Abschirmung Ja
Anschlussklemmen Schraubklemmen
Standfuß
Bodenplatte - Länge 22,50 cm
Bodenplatte - Breite 25,50 cm
Material Glas
Ausrichtung möglich nein
Abmessungen
Tiefe 10,20 cm
Breite 13,30 cm
Höhe 115,00 cm
Gewicht 6,80 kg
Center-Lautsprecher L 220 C
Center-Lautsprecher L 220 C
Dank seines schlanken Querformats lässt sich der etwa 43 Zentimeter breite L 220 C problemlos auf oder unter dem Fernsehgerät platzieren. Ein entsprechender Tischfuß befindet sich im Lieferumfang. Integrierte Wandhalterungen auf der Rückseite sorgen für eine Fixierung des Centers an einer Wand. Durch seine Tiefe von nur 10 Zentimetern nimmt der Center wenig Raum ein.
Center-Lautsprecher L 220 C
Lautsprecher
Dauerbelastbarkeit (IEC - Long Term) 80 Watt
Impulsbelastbarkeit (IEC - Short Term) 140 Watt
Nennimpedanz 4-8 Ohm
Frequenzbereich von/bis 120 - 20000 Hz
Trennfrequenz interne Weiche 130 Hz
Hochtöner (Anzahl pro Box) 1
Hochtöner (Durchmesser) 25,00 mm
Tiefmitteltöner (Anzahl pro Box) 2
Tiefmitteltöner (Durchmesser) 100,00 mm
Akustisches Prinzip Zweiweg
Gehäuseaufbau Geschlossen
Gehäusematerial Aluminium
Gehäuseoberfläche Aluminium
Standfuß integriert Ja
Wandhalterungsbefestigung Ja
Magnetische Abschirmung Ja
Anschlussklemmen Schraubklemmen
Bananenstecker geeignet Ja
Maximaler Kabeldurchmesser 4,00 mm
AV-Receiver geeignet Ja
Abmessungen
Tiefe 10,20 cm
Breite 43,00 cm
Höhe 13,30 cm
Gewicht 3,40 kg
Sonstiges 15,5 incl. stand

Tests und Bewertungen

LT 2 R "5.1-Set L" Testbericht von hw-journal.de
LT 2 R "5.1-Set L" Testbericht von hw-journal.de
"Kaufempfehlung!"
hw-journal.de 10/2011
Fazit

Selten fiel eine Endwertung so leicht wie beim Teufel LT2+R Heimkinosystem. Mit einem sagenhaften Funktionsumfang, hochwertige Teufel-Verarbeitung und ein klangliches Gesamtpaket das seines Gleichen sucht in dieser Preiskategorie, katapultieren das Set in eine andere Liga. Der massive und immens leistungsstarke aktiv-Subwoofer mit integrierter Endstufe sticht besonders hervor. Dieser schafft es in Kombination mit den mitgelieferten Satelliten in Spielen und Filmen ein bombastisches audiophiles Erlebnis zu schaffen, welches fast alle Anwender begeistern wird.

Hardware-Journal Gold Award
Lesen Sie hier den ganzen Test.
LT 2 R "5.1-Set L" Testbericht von Player
LT 2 R "5.1-Set L" Testbericht von Player
"Clever und Smart"
Player 03/2011
"Wow! Dieses aus fünf exzellent bestückten sowie hochwertig verarbeiteten Schallwandlern und einem druckvoll aufspielenden Subwoofer bestehende Teufel-Set erweist sich an sich schon als ideales Mehrkanalset, das sich in erster Linie für den Einsatz in hübsch eingerichteten Wohnzimmern eignet. Die Tatsache, dass dieses System auch noch einen vollwertigen AV-Receiver an Bord hat, macht es nahezu einzigartig und zur absoluten Empfehlung für Heimkinoeinsteiger und Spielefans, die Wert auf einfache Bedienbarkeit und einfache Integration legen. Mehr Kino für diesen Preis geht nun wirklich nicht!"

Klang: (70%) 1,1
Labor: (15%) 1,2
Praxis: (15%) 1,0

Preis/Leistung: Sehr gut
Gesamturteil: 1,1
LT 2 R "5.1-Set L" Testbericht von OverlockingStation
LT 2 R "5.1-Set L" Testbericht von OverlockingStation
"Das Teufel LT2+R überzeugte im Praxistest vollends"
OverlockingStation 06/2011
"Selten fiel eine Endwertung so leicht wie beim Teufel LT2+R Heimkinosystem. Mit einem sagenhaften Funktionsumfang, hochwertige Teufel-Verarbeitung und ein klangliches Gesamtpaket das seines Gleichen sucht in dieser Preiskategorie, katapultieren das Set in eine andere Liga. Der massive und immens leistungsstarke aktiv-Subwoofer mit integrierter Endstufe sticht besonders hervor. Dieser schafft es in Kombination mit den mitgelieferten Satelliten in Spielen und Filmen ein bombastisches audiophiles Erlebnis zu schaffen, welches fast alle Anwender begeistern wird."


+ tolles Klangerlebnis
+ Anschlussmöglichkeiten
+ integrierter FM-Tuner
+ Anschlussmöglichkeiten
+ aktiv Subwoofer
+ klasse Optik
+ P/L Verhältnis
+ Verarbeitung

Das Teufel LT2+R überzeugte im Praxistest vollends. Dementsprechend verleihen wir ihr den Gold Award und den Top Hardware Award.



Lesen Sie hier den gesamten Testbericht!
LT 2 R "5.1-Set L" Testbericht von Homevision
LT 2 R "5.1-Set L" Testbericht von Homevision
"Spritziger, luftiger und differenzierter Sound"
Homevision 02/2008

Endstufen im Subwoofer sind heutzutage nichts Besonderes. Doch wenn jemand gleich den AV-Receiver dazupackt, muss es mit dem Teufel zugehen. Selbst ein UKW-Stereo-Tuner sitzt im Subwoofer. Das Konzept des LT 2+R ist so simpel wie konsequent. Ein Digitalkabel zum TV und schon ist das Heimkino mit echtem 5.1-Sound perfekt.

Klanglich entschädigt das Berliner Bundle allemal für kleine Eigenheiten [wie eine eher uncharmante, aber übersichtliche Fernbedienung]: Wo viele andere günstige Komplettlösungen pfuschen und verfärben, überraschte das LT 2+R mit äußerst differenzierter Auflösung bis in den Hochtonbereich und einen geradezu fulminant mächtigen Bass. Nicht umsonst scheint Teufel den Bassregler leicht zugänglich gemacht zu haben, denn auch wenn die Sauberkeit der unteren Oktaven nichts zu wünschen übrig ließ, wurde hier zuweilen an Pegel etwas zu viel des Guten geboten. Rund zwei Dezibel weniger justiert und schon klang das LT 2+R Set 3 harmonisch und breitbandig zugleich.

Musik wie Filmton lösten sich jederzeit gut von den schlanken Lautsprechersäulen und die Schallereignisse standen frei im ganzen Raum. Ob Stereo oder Surround auf dem Programm standen, machte für das Teufels-Werk keinen Unterschied, stets bot das Ensemble ein gerütteltes Maß an Klangkultur. Bei so viel Licht kann man auch etwas Schatten in Form leicht kühler Mittenwiedergabe durchaus akzeptieren.

+ spritzig-kraftvoller Klang
+ Direktzugriff auf die Kanal-Lautstärke
- Display im Woofer wenig informativ

Testurteil: sehr gut
Preis/Leistung: überragend
Preistipp

So bewerten Kunden dieses Produkt

Downloads und Service

Hilfe zu diesem Produkt
Mein Subwoofer brummt. Was kann ich tun?
Diese Brummgeräusche können durch angeschlossene Geräte oder Störungen im Stromnetz hervorgerufen werden.
Bitte führen Sie folgenden Testablauf durch, damit die Ursache der Brumm-Störung ermittelt werden kann.

1. Ziehen Sie das Cinch-Kabel aus der Eingangs-Buchse beim Subwoofer. Falls der Brummton nun nicht mehr auftritt, fahren Sie bitte bei Punkt B, andernfalls bei Punkt A fort.

A. Schließen Sie das Netzkabel des Subwoofer an einen anderen Stromkreis (z.B. Bad/Küche/Schlafzimmer) an!
Brummt der Subwoofer weiterhin, setzen Sie sich bitte mit unserem Support in Verbindung.

Sollte das Brummen nun nicht mehr auftreten, liegt eine Störung in Ihrem Stromnetz vor, welche beispielsweise durch Dimmer oder Ladegeräte verursacht werden kann. Um die Störquelle zu ermitteln, trennen Sie bitte alle Stromabnehmer nacheinander vom Stromnetz. Sobald das Brummen verschwindet, ist die Quelle gefunden.

B. In Ihrem Fall ist eine "Brumm-Schleife" für die Störung verantwortlich. Bitte verfahren Sie wie folgt, um die Quelle zu ermitteln.

  • Trennen Sie die Leitung Ihres Kabel- oder Sat-Anschlusses vom TV-Receiver und prüfen Sie, ob das Brummen verschwindet. Wenn dem so ist, nutzen Sie für den Kabel-Anschluss einen Mantelstromfilter um die Schleife zu unterbinden, zum Beispiel das Modell Mantelstromfilter Koax AC 9022 ED. Sollten Sie über einen Sat-Anschluss verfügen, verbinden Sie den Sat-Receiver bitte per optischem Kabel mit der Wiedergabequelle, etwa mittels Teufel Digital-Kabel Optical.

  • Falls diese Ursache ausgeschlossen werden kann, trennen Sie bitte nacheinander alle Geräte vom AV-Receiver, bis das Brummen aufhört. Das zuletzt getrennte Gerät stellt eine Ursache der Brumm-Schleife dar und sollte durch einen galvanischen Trennfilter (im Fachhandel erhältlich) an das Wiedergabegerät angebunden werden.

  • Sollte auch dieser Lösungsweg erfolglos bleiben, melden Sie sich bitte erneut bei uns, damit wir Ihnen weitere, individuelle Hilfestellung geben können.

Der Subwoofer spielt nicht – was kann ich tun?
1. Falls die Power-Diode nicht leuchtet:
Tauschen Sie die neben dem Netzschalter befindliche Sicherung aus. Falls die Power-Diode danach nicht leuchtet, wenden Sie sich bitte an unseren Service. Falls die Power-Diode danach leuchtet, aber kein Ton zu vernehmen ist, verfahren Sie bitte wie unter Punkt 2. beschrieben.

2. Falls die Power-Diode leuchtet:
Drehen Sie den Pegelregler Level am Subwoofer auf »Minimum«, ziehen das Subwoofer-Cinchkabel am Verstärker ab, drehen Level vorsichtig hoch und berühren den Cinch-Heißleiter des Cinch-Kabels (innen) mit dem Finger. Ist nun ein Brummen oder Knacken zu hören, liegt der Fehler beim Receiver oder seinen Einstellungen. Bleibt der Subwoofer stumm, wenden Sie sich bitte an unseren Service.
Kann das LT 2+R eine herkömmliche Stereoanlage ersetzen?
Ja. Das LT 2+R ist für Musikwiedergabe ebenso wie für Heimkinoton geeignet; es kann vorhandene Stereo-Standlautsprecher uneingeschränkt ersetzen. Wir garantieren Ihnen mit einer sorgfältigen Entwicklung der Satelliten mit ausreichend dimensionierten Mitteltönern einen Stereoklang vergleichbar mit deutlich teureren (und vor allem wuchtigeren) Standboxen.
Benötige ich für das LT 2+R noch einen separaten AV-Receiver?
Nein. Der Subwoofer L 2200/6 SWR des LT 2+R hat alle wichtigen Receiver-Funktionen bereits integriert, z.B. 500 Watt-Verstärker, Radio, Analog- und Digitaleingänge, Dolby Digital/dts-Decoder, etc...
Was ist das Digital Theater System (DTS)
Neben Dolby Digital gibt es das ähnlich funktionierende digitale Surround-System Digital Theater System (DTS). DTS wurde genau wie Dolby Digital zunächst für Kinos entwickelt. Der erste Einsatz erfolgte beim Blockbuster "Jurassic Park" im Jahr 1993. Steven Spielberg entschied sich damals für das von Panasonic und Universal Studio gemeinsam entwickelte System.

DTS-HD Master Audio

Eine identische Rekonstruktion des Studio-Masters erlaubt DTS-HD Master Audio durch extrem hohe Abtastraten und Auflösung. Bei Filmen auf Blu-ray Discs hat DTS-HD Master Audio die derzeit größte Verbreitung aller Audioformate. Das vergleichbare Konkurrenzformat ist Dolby TrueHD. Mit DTS-HD Master Audio können verschiedene Datenraten (bis zu 24.5 Mbit/s auf Blu-Ray Disc und 18 Mbit/s auf HD-DVD) gefahren werden. Die Kanalzahl reicht von 7.1 bei 96 kHz/24 Bit bis 2.0 bei 192 kHz / 24 Bit.

Alle Spielekonsolen wie z.B. die Playstation 4 oder XBOX One unterstützen die interne Dekodierung von DTS-HD Master und Ausgabe via HDMI als unkomprimiertes Multichannel-PCM-Signal.
Dolby Surround Varianten
Der Surround-Decoder ist das Herzstück jeder Heimkino-Tonanlage. Er bereitet den Ton so auf, wie es auch in den Kinos geschieht, versorgt also die Frontkanäle und die Surroundkanäle mit den jeweils richtigen Signalen. Im folgenden werden unterschiedliche Mehrkanal-Tonformate von Dolby dargestellt.

Dolby Pro Logic

Die analoge Surroundtechnik nutzt als Ausgangsmaterial vier Tonspuren, und zwar links, Mitte, rechts und Surround. Links und rechts werden auf die Stereospuren unverändert aufgespielt, während das Mittensignal zu jeweils gleichen Teilen auf beide Spuren verteilt wird - im Pegel entsprechend angepasst, dass die Lautstärke der drei vorderen Lautsprecher harmoniert. Das Surroundsignal schließlich wird der einen Seite normal, der anderen um genau eine Schwingungsphase versetzt (180 Grad) beigemischt. Das heißt bei Stereowiedergabe, dass wenn die Box links einschwingt, die rechts ausschwingt, und umgekehrt. Den gleichen Effekt kann man erreichen, wenn man die Boxen verpolt anschließt, also auf einer Seite Plus und Minus vertauscht. Geräusche, die aus beiden Boxen gleichmäßig kommen sollten, klingen dann nicht mehr ortbar, sondern diffus im Raum. Wird Surround-codiertes Tonmaterial ohne Decoder abgespielt, ergibt sich für die Surroundanteile genau dieser Effekt: Sie klingen diffus, was sehr erwünscht ist. Bei Mono-Wiedergabe aber löschen sich die exakt entgegengesetzten Impulse wieder aus, die Surroundanteile sind dann verschwunden.

Um das Dolby-Logo tragen zu dürfen, müssen die Decoder noch eine Reihe spezieller Vorschriften erfüllen, die dafür sorgen sollen, dass das System perfekt funktioniert.

Dolby pro Logic II

Dolby Pro-Logic II ist eine Technologie, die aus dem konventionellen, in den Stereokanälen codierten Dolby Pro-Logic-Signal 5.1 Kanäle generiert. Aus der gesamten bis heute angebotenen Dolby Surround-Software kann ein Pro-Logic II-Decoder die 5.1 Kanäle erzeugen. Vor allem durch die Stereo-Surroundkanäle und den vollen HiFi-Frequenzgang auf allen Kanälen erzeugt Dolby Pro-Logic II eine realistischere Rundum-Atmosphäre. Aber auch bei der Wiedergabe einer Standard-Stereoaufnahme können Sie durch die Steuerlogik der neuen Music-Betriebsart einer zu hohe Konzentration auf den Centerkanal vorbeugen. Dies löst das Problem mit den unnatürlichen Effekten, die bisher beim Abspielen von Stereoquellen über Mehrkanalsysteme auftraten. Im Music-Modus lassen sich sogar auch normale Stereoquellen mit einem 5.1-Kanal-Raumklang wiedergeben.

Dolby Digital

Dolby Digital ist das Surround-System der digitalen Welt, also das, was Dolby ProLogic beziehungsweise Dolby Surround auf der analogen Seite ist - ein Verfahren zur Speicherung und Übertragung von Mehrkanalton. Gleichzeitig ist Dolby Digital auch ein Verfahren zur Verringerung der Datenmenge digitaler Töne. Ähnlich wie Dolby Digital funktioniert das weitere Verfahren DTS, das praktisch die gleichen Anforderungen an die Dolby Surround Anlage stellt.

Vorteil von Dolby Digital
  • perfekte Kanaltrennung
  • Stereo auch hinten
  • volle Bandbreite auf allen Kanälen
  • zusätzlicher Bass-Kanal


In der Summe führen diese Vorteile zu einer verbesserten Räumlichkeit, eindrucksvolleren Effekten und einer noch realistischeren Klangwiedergabe.

Digitale Mehrkanalsysteme arbeiten stets mit voneinander unabhängigen ("diskreten") Kanälen, so dass sich die Tonspuren nicht gegenseitig beeinflussen können. Einzige Ausnahme: Kommen Töne auf mehreren Kanälen gleichermaßen vor, lassen Datenreduktionsverfahren unter Umständen diesen Ton dort weg, wo er leiser ist. Denn man geht davon aus, dass das menschliche Ohr einen Ton nur aus der Richtung wahrnimmt, in der er dominiert.

Digitale Tonsysteme können meist ein bis sechs Kanäle verarbeiten. Anders als bei analogem Surround sind dann hinten zwei getrennte Kanäle vorgesehen; zusätzlich existiert noch ein weiterer Kanal für tieffrequente Effekte (low frequency effects channel, LFE), der Subwoofer oder Tieftöner versorgt.

Daher bezeichnet man die Kanal-Konfiguration mit der Zahl der Kanäle und einem .1 dahinter; gebräuchlich ist bei Filmen meist 5.1, was auch das Maximum bei Dolby Digital darstellt, MPEG-2 kann bis zu 7.1, DTS in mannigfaltigen Versionen auch zu Hause maximal acht. Der bei 6.1- und 7.1-Systemen (Surround EX, DTS ES) verwendete rückwärtige Centerkanal wird aus den Stereospuren der Effektkanäle generiert und verfügt über keine eigene diskrete Tonspur.

Dolby True HD

Dolby TrueHD wurde von den Dolby Laboratories speziell für HD-DVDs und Blu-ray Discs als verlustfreies Mehrkanal-Tonformat entwickelt. Das Konkurrenz-Format ist DTS-HD Master Audio. Mittlererweile nutzen auch Spiele-Soundtracks dieses Format. Das Format unterstützt auf HD-DVD und Blu-ray Disc bei 96 kHz Abtastfrequenz bis zu acht Kanäle, bei 192 kHz bis zu 6 Kanäle, jeweils mit einer 24 Bit Wortbreite. Die maximale Datenübertragungsrate beträgt 18.432 kbit/s. Das Format bietet die Möglichkeit Filmsoundtracks in einer besonders hohen Dynamik bei weitem Frequenzumfang (20 - 20000 Hz) und feinster Auflösung abzubilden.

Dolby Atmos

Das Dolby Atmos Format erlaubt eine unbegrenzte Anzahl von Tonspuren. Die Soundobjekte werden digital gespeichert mit Koordinaten für die Position im Raum, Lautstärke und anderen Parametern. Zum jeweiligen Zeitpunkt im Film wird das entsprechende Soundobjekt dann abgespielt. So ähnlich werden auch die Soundobjekte bei Spiele-Soundtracks gespeichert. Ein Soundobjekt kann beispielsweise auch mehrmals angetriggert werden. Heimkino Anlagen mit Dolby Atmos oder Kinos mit Dolby Atmos verfügen über sogenannte Deckenlautsprecher, bei denen Soundeffekte auch von oben kommen können.

Dolby Atmos ist abwärts kompatibel zu älteren Systemen wie 5.1 oder 7.1. Die erste Generation, der Dolby Atmos Cinema Processor, unterstützt bis zu 128 einzelne Tonobjekte und bis zu 64 separate Ausgangssignale. Dolby Atmos kann jedem Lautsprecher ein einzelnes Soundobjekt zuordnen.
Was bedeutet die Angabe Impedanz „4-8 Ohm“?
Die Impedanz beschreibt den elektrischen Widerstand des Lautsprechers. Dieser Widerstand ist abhängig von der Frequenz des wiedergegebenen Musiksignals. Da im Betrieb des Lautsprechers Frequenzen zwischen ca. 20 und 20.000 Hz übertragen werden, schwankt die Impedanz ebenso.

Der Hinweis "4-8 Ohm" gibt an, dass die minimale Impedanz ca. 4 Ohm und die maximale Impedanz ca. 8 Ohm beträgt. Unserer Erfahrung nach können Sie Teufel-Lautsprecher problemlos mit allen momentan erhältlichen Receivern und Verstärkern betreiben.
Kaufberatung und Service
Bestell-Hotline
030 217 84 211
Mo–Fr 08:00–21:00 Uhr
Sa 09:30–18:00 Uhr
Sonn- und Feiertage geschlossen
Teufel Support
Hier gibt´s Hilfe zur Selbsthilfe.
Support Kontakt
Store Finder
Erlebe unsere Produkte hautnah und lass dich persönlich im Store beraten.
Übersicht
Auf unserer Website werden Cookies verwendet
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und relevante Werbeanzeigen zu schalten, verwenden wir auf unserer Seite Funktions-, Analyse- und Werbe-Cookies und ähnliche Technologien, die von Lautsprecher Teufel oder Dritten bereitgestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung sowie in unserer Cookie-Richtlinie, wo Sie Ihre Cookie-Einstellung verwalten und das Opt-Out wählen können. Durch Klicken auf das X-Symbol oder durch die weitere Nutzung dieser Website (zum Beispiel durch Klicken auf einen Link auf dieser Website) stimmen Sie der Platzierung dieser Cookies zu.