8 Wochen Rückgaberecht
Bis zu 12 Jahre Garantie
Kostenloser Rückversand
Direkt vom Hersteller
B2B
Mein Konto
  • 8 Wochen Rückgaberecht
  • Bis zu 12 Jahre Garantie
  • Kostenloser Rückversand
  • Direkt vom Hersteller

LT 5 "5.1-Set M" (2013)

HiFi-Säulen der absoluten Spitzenklasse
Heimkino-Lautsprecher-Set mit aufwendigen Alu-Säulen in höchster Klangqualität
Farbe: Schwarz

Hinweis

Der gewünschte Artikel ist derzeit leider nicht verfügbar. Basierend auf Ihrer Auswahl haben wir Ihnen die beliebtesten Produkte zusammengestellt.
Zu den Empfehlungen

Highlights

Die Vorteile im Überblick
  • Heimkino-Lautsprecher-Set mit aufwendigen Alu-Säulen in höchster Klangqualität
  • Audiophiler Ton bei Heimkino und Musik
  • Set M: 2 Stand-Säulen, 2 Satelliten, 1 Center, 1 Subwoofer
  • 300 Watt Sinus-Subwoofer mit 300-mm-Tieftöner und Fernbedienung
  • Passend für jeden AV-Receiver
Subwoofer Spikes sind nicht im Lieferumfang enthalten.
Fragen zum Produkt? Du bestellst lieber telefonisch?
Unsere Bestellhotline freut sich auf dich:
030 217 84 211
Mo–Fr 08:00–21:00 Uhr
Sa 09:30–18:00 Uhr
Sonn- und Feiertage geschlossen
24.12.2018–26.12.2018 geschlossen
31.12.2018–01.01.2019 geschlossen

Das Spitzenmodell der Säulen-Lautsprecher im Heimkino-Segment von Teufel. Hier erleben Sie reinrassigen High End-Klang in vollendeter Gestaltung und erstklassiger Verarbeitung. Klar, schlank, edel.

Dreiweg-Aufbau
Schon die Auswahl der Chassis belegt den akustischen Anspruch. Zum Einsatz kommen in den identisch bestückten Boxen jeweils zwei 130 mm-Tieftöner, ein 80 mm-Mittelton-Konus und eine 25 mm große Gewebe-Kalotte, die extrem kritischen Anforderungen genügen mussten um sich für ein LT 5 zu qualifizieren.

Fester Bass
Für ein solides Tiefton-Fundament sorgt der L 5200 SW, dem man seine brachiale Bassgewalt nicht sofort ansieht. Hinter den schlanken Alu-Blenden verbirgt sich jedoch ein mächtiger 300-mm-Tieftöner, der dank 500-Watt-Verstärker Räume bis zu einer Größe von 50 m² Heimkino-gerecht beschallt.

Freie Auswahl
Neben Subwoofer und Center entscheiden Sie sich entweder für vier Säulen (Set L), vier kurze Säulen (Set S) oder einen Mix aus zwei kurzen Säulen und zwei langen Säulen (Set M). Alle Sets klingen gleich. Ferner lassen sich Einzelbausteine für individuelle Kombinationen oder Ergänzungen erwerben. Flexibilität ist Trumpf beim LT 5!

High End
Ein LT 5 spielt auf einem Qualitätsniveau, wo Diskussionen zwischen Musik oder Heimkino, Alu-Säule oder Holz-Box nur akademischer Natur sind. Hier gibt es den reinen, unverfälschten Ton. Anspruchsvoll verpackt...

Lieferumfang

  • Satelliten-Lautsprecher L 520 FCR (Stk.)
  • Center-Lautsprecher L 520 C
  • Säulen-Lautsprecher L 520 FR (Stk.)
  • Aktiv-Subwoofer L 5200 SW

Technische Daten

Aktiv-Subwoofer L 5200 SW
Aktiv-Subwoofer L 5200 SW
Für ein solides Tiefton-Fundament sorgt auch beim LT 5 ein Subwoofer, dem man seine brachiale Bassgewalt dank des neuen schlanken Teufel-Designs nicht ansieht.

Dabei verbirgt sich hinter den Alu-Blenden auf der Frontwand ein mächtiger 300 mm großer Tieftöner, der mit Unterstützung des Teufel-eigenen, keine störenden Strömungsgeräusche zulassenden DPU-Reflexsystems, Räume bis zu einer Größe von 50 Quadratmetern Heimkino-gerecht beschallt.
Die üppig dimensionierte Endstufe stellt bis zu 300 Watt Sinus- und 500 Watt Musikleistung bereit. Ein rot leuchtendes Teufel-Logo signalisiert Betriebsbereitschaft, während Leuchtdioden die per Fernbedienung gewählten Einstellungen für die Phase (0 oder 180 Grad) und Filtercharakteristik (eigenständiger Betrieb oder LFE über AV-Receiver) dokumentieren.


Achtung: Die abgebildeten Spikes sind Sonderzubehör.
Aktiv-Subwoofer L 5200 SW
Lautsprecher
Frequenzbereich von/bis 35 - 200 Hz
Tieftöner (Anzahl pro Box) 1
Tieftöner (Durchmesser) 300,00 mm
Tieftöner (Material) Zellulose
Gehäuseaufbau DPU Reflexsystem
Gehäusematerial MDF
Gehäuseoberfläche Aluminium
Ausgleichsöffnungen 1
Ausgleichsöffnung (Position) Unterseite
Spikes vorbereitet Ja
Magnetische Abschirmung Ja
Anschlussklemmen Schraubklemmen
Elektronik
Fernbedienung Ja
Sonstiges Fernbedienung
Leuchtendes Teufel-Logo
Leuchtdioden für Power, Phase und LFE
Ausgangsleistung Maximal Subwoofer-Kanal 500 Watt
Ausgangsleistung "Sinus" Subwoofer-Kanal 300 Watt
Betriebsspannung 230 Volt
Standby-Funktion Ja
Standby-Leistungsaufnahme 1 Watt
Netzkabel Kaltgeräte-Buchse Ja
Display Ja
Abmessungen
Tiefe 44,00 cm
Breite 36,00 cm
Höhe 62,00 cm
Gewicht 29 kg
Säulen-Lautsprecher L 520 FR (Stk.)
Säulen-Lautsprecher L 520 FR (Stk.)
Derart hochwertige und optimal in den Wohnraum integrierbare Heimkino-Säulenlautsprecher gibt’s nicht allzu oft: Mit 1,26 m Höhe, 16 cm Breite und nur 14 cm Tiefe halten sich die Hochglanz-Tower wahlweise optisch dezent im Hintergrund oder veredeln, bei entsprechend prominenter Platzierung, mit ihrem exklusiven Look jedes Heimkino.

Wohlklang ist garantiert durch zwei langhubige 130-mm-Tieftöner, deren Phase Plug im wahrsten Sinne des Wortes für einen besonders linearen Frequenzgang geradesteht, einen 80-mm-Konusmitteltöner, der die für eine verfärbungsarme Wiedergabe entscheidenden Frequenzen zwischen 400 und 3.000 Hertz überträgt sowie einen 25 mm großer Hochtöner, dessen ultraleichte Gewebekalotte auch feine Obertöne ausdrucksstark zu Gehör bringt.

Die eleganten Säulen bestehen aus massivem, 2 mm starkem Aluminium und bekommen durch eine stabile Rauchglasplatte mit Metall-Spikes die nötigen Standfestigkeit. Das solide Anschluss-Terminal für bis zu 4 mm starke Lautsprecherkabel sitzt versenkt im Boden der Säule und ist somit unsichtbar.

Einen besonders räumlichen Klangeindruck garantieren die an den Seiten leicht abgerundeten Schallwände der L 520 FR. Der glatte Übergang zwischen Front und Gehäuse bewahrt den Klang vor negativen Einflüssen, wie sie durch harte Kanten entstehen.
Säulen-Lautsprecher L 520 FR (Stk.)
Lautsprecher
Dauerbelastbarkeit (IEC - Long Term) 140 Watt
Impulsbelastbarkeit (IEC - Short Term) 190 Watt
Mindestverstärkerleistung empfohlen 50 Watt
Nennimpedanz 4-8 Ohm
Frequenzbereich von/bis 90-20000 Hz
Hochtöner (Anzahl pro Box) 1
Hochtöner (Durchmesser) 25,00 mm
Hochtöner (Material) Gewebekalotte
Mitteltöner (Anzahl pro Box) 1
Tiefmitteltöner (Anzahl pro Box) 1
Tiefmitteltöner (Durchmesser) 80,00 mm
Tiefmitteltöner (Material) Zellulose
Tieftöner (Anzahl pro Box) 2
Tieftöner (Durchmesser) 130,00 mm
Tieftöner (Material) Zellulose
Akustisches Prinzip Dreiweg
Gehäuseaufbau Geschlossen
Gehäusematerial Aluminium
Gehäuseoberfläche Aluminium
Spikes vorbereitet Ja
Standfuß integriert Ja
Magnetische Abschirmung Ja
Anschlussklemmen Schraubklemmen
Maximaler Kabeldurchmesser 4,00 mm
Standfuß
Bodenplatte - Durchmesser 25,00 cm
Material Rauchglas
Ausrichtung möglich Nein
Abmessungen
Tiefe 14,00 cm
Breite 16,00 cm
Höhe 126,00 cm
Gewicht 17 kg
Satelliten-Lautsprecher L 520 FCR (Stk.)
Satelliten-Lautsprecher L 520 FCR (Stk.)
>Mit einer Ausnahme entspricht der wahlweise für die Front- und/oder Rearkanäle einsetzbare Kompakt-Satellit des LT 5 exakt dem Center-Speaker: Da der L 520 FCR für einen senkrechten Betrieb vorgesehen ist, sind Hochton-Kalotte und Mitteltöner hier wie bei den Standsäulen in einer Reihe übereinander montiert. Dadurch ist ein absolut identischer Klang aller Kanäle garantiert, auch wenn das Heimkino aus zwei Frontsäulen und zwei an der Rückwand befestigten Rear-Satelliten besteht.

Apropos: Vorrichtungen für eine Wandmontage sind in den Rückseiten des L 520 FCR bereits serienmäßig integriert.
Satelliten-Lautsprecher L 520 FCR (Stk.)
Lautsprecher
Dauerbelastbarkeit (IEC - Long Term) 140 Watt
Impulsbelastbarkeit (IEC - Short Term) 190 Watt
Mindestverstärkerleistung empfohlen 50 Watt
Nennimpedanz 4-8 Ohm
Frequenzbereich von/bis 90-20000 Hz
Hochtöner (Anzahl pro Box) 1
Hochtöner (Durchmesser) 25,00 mm
Hochtöner (Material) Gewebekalotte
Tiefmitteltöner (Anzahl pro Box) 1
Tiefmitteltöner (Durchmesser) 80,00 mm
Tiefmitteltöner (Material) Zellulose
Tieftöner (Anzahl pro Box) 2
Tieftöner (Durchmesser) 130,00 mm
Tieftöner (Material) Zellulose
Akustisches Prinzip Dreiweg
Gehäuseaufbau Geschlossen
Gehäusematerial Alumimium
Gehäuseoberfläche Alumimium
Front-Abdeckung abnehmbar Ja
Wandhalterungsbefestigung Ja
Magnetische Abschirmung Ja
Anschlussklemmen Schraubklemmen
Maximaler Kabeldurchmesser 4,00 mm
Abmessungen
Tiefe 14,00 cm
Breite 16,00 cm
Höhe 46,00 cm
Gewicht 8,30 kg
Center-Lautsprecher L 520 C
Center-Lautsprecher L 520 C
Der einzige querformatige Mitspieler im LT 5-Ensemble bezieht seinen Platz in der Regel auf oder unter dem TV-Schirm. Dort gewährleistet der Center-Speaker aufgrund der identischen Chassisbestückung und Klangabstimmung seiner senkrechten Kollegen eine homogene und somit realistische Wiedergabe der drei Heimkino-Frontkanäle.

Selbst auf eine einheitliche Abstrahlung aller Frequenzbereiche wurde bei der Entwicklung wert gelegt: Hochton-Kalotte und Mittelton-Konus sind auch beim waagerecht liegenden Center übereinander angeordnet.

Für einen festen Stand sorgt ein zum Lieferumfang gehörender, fest mit dem Gehäuserücken verbundener Standfuß aus Metall und Glas.
Center-Lautsprecher L 520 C
Lautsprecher
Dauerbelastbarkeit (IEC - Long Term) 140 Watt
Impulsbelastbarkeit (IEC - Short Term) 190 Watt
Mindestverstärkerleistung empfohlen 50 Watt
Nennimpedanz 4-8 Ohm
Frequenzbereich von/bis 90-20000 Hz
Hochtöner (Anzahl pro Box) 1
Hochtöner (Durchmesser) 25,00 mm
Hochtöner (Material) Gewebekalotte
Tiefmitteltöner (Anzahl pro Box) 1
Tiefmitteltöner (Durchmesser) 80,00 mm
Tiefmitteltöner (Material) Zellulose
Tieftöner (Anzahl pro Box) 2
Tieftöner (Durchmesser) 130,00 mm
Tieftöner (Material) Zellulose
Akustisches Prinzip Dreiweg
Gehäuseaufbau Geschlossen
Gehäusematerial Aluminium
Gehäuseoberfläche Aluminium
Standfuß integriert Ja
Wandhalterungsbefestigung Ja
Magnetische Abschirmung Ja
Anschlussklemmen Schraubklemmen
Standfuß
Material Glas, Metall
Ausrichtung möglich nein
Abmessungen
Tiefe 14,00 cm
Breite 46,00 cm
Höhe 16,00 cm
Gewicht 5,50 kg

Tests und Bewertungen

LT 5 "5.1-Set M" (2013) Testbericht von Video
LT 5 "5.1-Set M" (2013) Testbericht von Video
"Sieger der Video-Leserwahl 2011"
Video 02/2011
"Das Teufel LT 5 hat bei der Video-Leserwahl 2011 in der Kategorie
"Lautsprecher: Surround-Sets" den 1. Platz belegt!"

Wir freuen uns und sagen: "Danke für Ihre Stimme!"

LT 5 "5.1-Set M" (2013) Testbericht von PC Welt Plus
LT 5 "5.1-Set M" (2013) Testbericht von PC Welt Plus
"Ein absolutes Spaß-System"
PC Welt Plus 11 / 2011
Im Heimkino-Betrieb trumpften die Teufel-Lautsprecher mit blitzsauberer Ortung, guter Räumlichkeit und hoher Sprachverständlichkeit auf. Dazu donnerten staubtrockene, abgrundtiefe brachiale Bässe – für Action-Filme ein absolutes Spaß-System.

+ Hohe Sprachverständlichkeit
+ Präzise Raumabbildung
+ Sehr wuchtiger, tiefer Bass

Ergebnis: gut
LT 5 "5.1-Set M" (2013) Testbericht von Video Home Vision LT 5 "5.1-Set M" (2013) Testbericht von Video Home Vision LT 5 "5.1-Set M" (2013) Testbericht von Video Home Vision
"Black Beauty"
Video Home Vision 07/2010
„Mit gleich vier Standsäulen, einem identisch bestückten Center und einem mächtigen Subwoofer geht Teufels LT5 ins Rennen.  (…) Als der Startschuss fiel, legte sich die Teufel Kombi mächtig ins Zeug. Die erste Hürde war das Action-Spektakel „Passwort: Swordfish“. Neben der Szene, in der eine Splitterbombe Autos durch die Luft fliegen lässt und Schaufenster zuhauf zerbersten, machen auch eine wilde Verfolgungsjagd mit einem TVR und das mächtige Donnern von Hummer-Fahrzeugen schnell deutlich, was Teufel drauf hat: Keiner der Mitstreiter erreichte subjektiv diese Bass-Dynamik und wirkte, insgesamt betrachtet, so unkomprimiert.  Das hohe Potenzial im Grundtonbereich und mithin die tiefe Trennung zum Subwoofer bei 80 Hertz dürften einen großen Anteil an dieser Bass-Dynamik haben. Das klingt schon fast wie im Kino.“

+ tonal ausgeglichen
+ imposante Dynamik
+ klasse Tiefbass
+ pegelfest

 Preis/Leistung: Sehr gut

Gesamturteil: Gut
LT 5 "5.1-Set M" (2013) Testbericht von stereoplay
LT 5 "5.1-Set M" (2013) Testbericht von stereoplay
"Zieht kraftvoll los und macht tierisch Druck"
stereoplay 08/2009

"Keine 500€ kostet bei Teufel der bassreflexunterstützte, fernbedienbare L 5200 im platzsparenden Hochkantformat. Der mattschwarz mit Alublenden gestaltete Nachwuchsbulle aus Berlin zieht kraftvoll los, macht tierisch Druck."

Klang: Spitzenklasse (53 von 70 Punkten)
Gesamturteil: Gut - sehr gut (71 von 100 Punkten)

Preis/Leistung: Sehr gut

LT 5 "5.1-Set M" (2013) Testbericht von Heimkino
LT 5 "5.1-Set M" (2013) Testbericht von Heimkino
"Teufels Theater LT 5 bringt Eleganz ins heimische Kino - Sechs Richtige!"
Heimkino 03/2008

Die schlanken Säulenlautsprecher L 520 FR beeindrucken mit ihrem sehr schicken Design und hochwertigen Gehäusefinish. Ohne Fehl und Tadel ist die schwarze Hochglanzlackierung der Lautsprecher ausgeführt. In den kleineren Rearspeakern L 520 FCR kommen die exakt gleichen Treiber bei identischer Chassisanordnung und Weichenschaltung zum Einsatz. Dank integrierter Wandhalterungen auf der Rückseite lassen sich die Satelliten schnell und unkompliziert aufhängen. Der für eine horizontale Aufstellung konzipierte Center L 520 C unterscheidet sich von den anderen Lautsprechern des Sets in der Anordnung des Mittel- und Hochtöners. Diese stehen mittig übereinander und werden von den beiden Tieftönern flankiert, was große Vorteile im Abstrahlverhalten des Lautsprechers hat, aber eine minimale Anpassung der Frequenzweichenschaltung nach sich zog. Für den notwendigen Druck im Frequenzgangkeller sorgt der nicht gerade schmächtige Subwoofer L 5200 SW mit seinem ausgewachsenen 300-mm-Tieftöner und dem 500 Watt starken Aktivmodul.

Zu Beginn der Hörsession dürfen die Frontlautsprecher und der Subwoofer im Stereomodus ihr Können zeigen. Bereits bei geringer Lautstärke überzeugt diese Kombination durch lebendige Spielweise und eine herrlich großzügige Bühne, auf der sich Interpreten und Instrumente klar und deutlich lokalisieren lassen. Der Stimmenbereich wird von den Hauptlautsprechern ausgewogen und neutral wiedergegeben, wobei sich der ab etwa 3.000 Hertz leicht angehobene Frequenzbereich nicht ganz verleugnen lässt, was sich in einem eher agilen und hellen Klangcharakter widerspiegelt. Die Betonung der oberen Frequenzen ist aber nur minimal, so dass die Lautsprecher niemals vordergründig oder zu scharf aufspielen. Im Tieftonbereich zeigt der sehr gut zu den Satelliten passende Subwoofer eine großartige Leistung - mit großer Präzision und völlig unangestrengt spielt er auch noch bei sehr hohen Lautstärken selbst in unserem großen Hörraum.

Der Auftritt des gesamten Teufel-Ensembles mit DTS-Mehrkanalton macht deutlich, dass sich die Entscheidung, in allen LT-5-Satelliten gleiche Lautsprecherchassis einzusetzen, akustisch absolut auszahlt. Tonal gibt es keinerlei Verschiebungen, und das Set musiziert sehr stimmig und homogen - einfach wie aus einem Guss. Wie nicht anders zu erwarten, ist das Set auch bei der Filmtonwiedergabe absolut in seinem Element. Die in schneidigem Ton und schneller Abfolge erteilten Befehle von Kapitän Jack Aubrey (Russell Crowe) an Bord der englischen Fregatte "HMS Surprise" sind klar verständlich und lassen auch bei uns Zuschauern keinen Zweifel an dem Ernst der Lage aufkommen, steht doch der Angriff der Franzosen kurz bevor. Jedes kleinste Detail wird akkurat wiedergegeben und trägt so zum überaus plastischen Klangbild bei. In Actionkrachern, wie beispielsweise "l, Robot" oder "Mission Impossible 3", zeigt der Subwoofer, aus welchem Holz er geschnitzt ist. Mit dem nötigen Nachdruck schiebt er Tieffrequentes durch den Raum und lässt sich dabei nicht aus der Fassung bringen. Keine Störgeräusche trüben unseren Hörgenuss, so dass wir uns herausgefordert fühlen und den Pegel kräftig anheben. Auch jetzt bleibt der Subwoofer bei seiner präzisen und knackigen Gangart und zeigt uns unmissverständlich, dass er die größeren Reserven hat.

Fazit
Auf den ersten Blick scheint das Teufel Theater LT 5 ein Heimkinosystem zu sein, das vor allem durch sein elegantes Design zu gefallen weiß. Aber wehe, wenn es losgelassen wird! Dann zeigt das sehr gut verarbeitete Set sein wahres Ich und vermittelt eindrucksvoll, zu welchen klanglichen Leistungen die schlanken Lautsprecher fähig sind. Bleibt uns nur noch, den Entwicklern in Berlin zu gratulieren, tolle Leistung - Chapeau!

Bewertung
Klang: 1,0
Labor: 1,2
Praxis: 1,0

Preis/Leistung: hervorragend

+ elegantes Design
+ überzeugender Klang
+ sehr gute Verarbeitung

Testurteil
überragend, Note 1,0
Highlight

LT 5 "5.1-Set M" (2013) Testbericht von Widescreen
LT 5 "5.1-Set M" (2013) Testbericht von Widescreen
"Schönes Alu-Boxenset mit sehr gutem Klang"
Widescreen 10/2007

Klanglich gibt sich das LT 5 keine Blöße, die man eventuell mit einem Alu-Standsäulensystem assoziieren könnte. Teufel hat sich zwar aus Formatgründen beim LT 5 gegen eine THX-konforme Klangabgabe entschieden, es spielt dennoch vergleichbar gut auf. Das solide Bassfundament wird nach oben sauber ergänzt, die Dialogwiedergabe ist einwandfrei - und es gibt auh keine Spur von metallischen Obertönen. Empfehlenswert!

Fazit
2.195 € für die Variante mit vier Standsäulen oder 1.995 € für die Version mit Surround-Boxen für die Wandmontage sind eine kräftige Hausnummer. Wer allerdings auf schwarzen Alu-Säulen-Chic bei gleichzeitig sehr gutem Klang abfährt, ist beim Teufel Theater LT 5 an der richtigen Adresse und bekommt einen fairen Gegenwert - mit acht Wochen Probehören inklusive. Da kann man eigentlich nicht falsch kaufen, oder?

LT 5 "5.1-Set M" (2013) Testbericht von AV Magazin.de
LT 5 "5.1-Set M" (2013) Testbericht von AV Magazin.de
"Modernes Heimkino zum bezahlbaren Preis auf hohem Niveau"
AV Magazin.de 08/2007

Den Hörtest beginnen wir mit Peter Jacksons Remake des Filmklassikers „King Kong". Dank der nativen High Definition-Bildzuspielung über HD-DVD und der großformatigen Bildleinwand ist auch für das visuelle Sinneserlebnis gesorgt. Das Teufel LT 5-System präsentiert sich besonders eindrucksvoll bei der Kampfszene zwischen den fleischfressenden T-Rex-Sauriern und dem Riesenaffen King Kong. Die stampfenden Füße der tonnenschweren Raubsaurier auf dem steinig-matschigen Untergrund des Dschungels werden vom Subwoofer ungetrübt und druckvoll übertragen.

Das 30-Zentimeter-Basschassis schafft eine so realistische Klangkulisse, dass umstürzende Bäume und Felsbrocken direkt ins Wohnzimmer zu fallen scheinen. Das impulsive Zerbersten umliegender Äste und das Brechen der Furcht einflößenden Kieferknochen der T-Rex-Saurier lassen das Blut in den Adern des Zuschauers förmlich gefrieren. Dabei spielt der Aktivsubwoofer 5200 niemals übertrieben auf, sondern stimmt seine Schallleistung je nach Anforderung perfekt auf die akustische Situation ab.

Teufels Aluminiumsäulen geben das mittel- und hochfrequente Geschehen nicht weniger erstaunlich wieder. Niemals aufdringlich oder überzogen, stellen sie anspruchsvolle Sprachdialoge und komplexe Filmmusik stets aufgelöst und mit bester Ortungstreue dar. Dank des seidenweichen Gewebehochtöners spielen die L 520-Boxen selbst bei komplexen Tonereignissen differenziert und ausdrucksstark. Durch die Verwendung von gleichen Chassiskombinationen in allen Surroundlautsprechern spielt das gesamte LT 5-Set aus einem Guss. Umherwandernde Raumklangeffekte und tönende Atmosphären wie das Unwetter auf der Seereise zu der Insel, werden realistisch dargestellt. Dank der sinnvollen vertikalen Anordnung der Mittelhochtoneinheit des Centerlautsprechers verlieren Sprache und Musik auch bei seitlichen Abhörpositionen kaum an tonaler Qualität. Im Zusammenspiel aller Lautsprecher präsentiert sich das Teufel LT 5-System rundum gelungen. Ob Action geladene Filmeffekte, gefühlvolle musikalische Soundtracks oder zweikanalige Stereoanwendung. Die schlanken LT 5-Säulenboxen verstehen es auf perfekte Weise, den Zuhörer mit ihrem faszinierenden Klanggefüge in den Bann zu ziehen.

Fazit
Gut, besser, Teufel: Glücklich kann sich der schätzen, der ein Theater LT 5-Boxenset sein Eigen nennen darf. Selten erklingen wohlproportionierte Designlautsprecher so kraft- und druckvoll, bieten gleichermaßen akustische und optische Vorzüge. Mit fast unbändiger Spielfreude und guter Dynamik zieht das formvollendete Ensemble Hörer direkt ins filmische Geschehen. Das ist modernes, bezahlbar Heimkino zum bezahlbaren Preis auf hohem Niveau.

Klang: gut bis sehr gut
Ausstattung: sehr gut
Verarbeitung: sehr gut
Spitzenklasse
Preis/Leistung: gut
Gesamtergebnis: sehr gut


Es lohnt sich: Lesen Sie hier den gesamten Test!
LT 5 "5.1-Set M" (2013) Testbericht von Heimkino
LT 5 "5.1-Set M" (2013) Testbericht von Heimkino
"Sehr gute Tiefbasswiedergabe"
Heimkino 02/03 2009

Klang
Die DVD „Die Unglaublichen“ liegt in unserem Player und soll Teufels Testteilnehmer alles abverlangen Dies gestaltet sich jedoch als aussichtslos denn der schicke Subwoofer weiß die ihm übertragenen Frequenzen bestens zu verwerten und zu Gehör zu bringen. Selbst der von ultratiefen Basseinlagen gespickte Angriff der vierbeinigen Metallkugel scheint den L5200SW nicht sonderlich zu beeindrucken. Voluminös und, wenn gefordert, auch abgrundtief reproduziert er die ihm anvertrauten Schallanteile sauber, ohne breiig oder nervend zu wirken und sorgt selbst in unserem großen Testkino für ein Bassfundament, das wir in dieser Art nicht erwartet hatten.

Fazit
Mit der Entwicklung des L5200SW ist es Teufel einmal mehr gelungen, einen brachial zu Werke gehenden Subwoofer zu bauen, der zudem durch ein gelungenes Äußeres, eine hochwertige Verarbeitung und ein extrem faires Preis-Leistungsverhältnis brilliert.

Oberklasse
Testurteil: ausgezeichnet ( 1,2 )

Pro:

  • sehr gute Tiefbasswiedergabe
  • hervorragende Verarbeitung
LT 5 "5.1-Set M" (2013) Testbericht von SFT
LT 5 "5.1-Set M" (2013) Testbericht von SFT
"Klanglich gibt sich das Theater LT 5 keine Blöße"
SFT 10/2007

"Wenn der Aktiv-Subwoofer die 500 Watt starken Muskeln spielen lässt, staunt auch noch der Nachbar zwei Stockwerke tiefer. Schön: Die Übergangsfrequenz lässt sich zwischen 25 und 180 Hertz verstellen und die Phase umkehren. Soundtrack und Sprache meistern die Mitteltöner mit Bravour, Satelliten und Center harmonieren hervorragend."

"Wer auf modernes Design und kompakte Ausmaße Wert legt, findet derzeit kaum ein schickeres, wohltönenderes 5.1-Set zu diesem Preis."

LT 5 "5.1-Set M" (2013) Testbericht von Area DVD
LT 5 "5.1-Set M" (2013) Testbericht von Area DVD
"Geschliffene Eleganz und akustische Spitzenleistung"
Area DVD 07/2009

"In bester Tradition präsentieren die Berliner Sound-Experten erneut eine "teuflisch gute" 5.1-Lösung, die dank der enormen klanglichen Neutralität und der dynamischen Spielweise auch anspruchsvolle Mehrkanal-Musikliebhaber ansprechen wird. Der für die Preisklasse weit überdurchschnittlich leistungsstarke aktive Subwoofer weiß sowohl mit Tiefgang als auch mit Präzision zu beeindrucken. Die ausgesprochen noble und elegante Optik sorgen für beste Integrationsmöglichkeiten in viele Wohnlandschaften. Auch genaueren Blicken hält das LT5 locker stand und begeistert mit erstklassiger Verarbeitungsqualität. Bilanzierend dürfte es aktuell schwierig sein, für knapp 2.200 EUR eine vergleichbare Kombination aus akustischer Leistungsfähigkeit und optischer Noblesse käuflich erwerben zu können."
 

  • Exzellente Pegelfestigkeit
  • Sehr lebendiger Hochtonbereich
  • Hervorragende, authentisch übermittelte Räumlichkeit
  • Aktiver Subwoofer mit enormem Tiefgang und hervorragender Präzision
  • Hohe Impulstreue
  • Deutlich über dem Klassendurchschnitt liegendes feindynamisches Können
  • Erstklassige Verarbeitung
  • Praktisch konkurrenzloses Preis-/Leistungsverhältnis


Preis-/Leistungsverhältnis 10 von 10 Sternen plus extra Stern für erstklassige Leistungen zum kleinen Kaufpreis!

Downloads und Service

Hilfe zu diesem Produkt
Kann das LT 5 eine Stereoanlage ersetzen?
Eindeutig Ja. Das LT 5 ist für Musikwiedergabe ebenso wie für Heimkinoton geeignet; es kann vorhandene Stereo-Standlautsprecher uneingeschränkt ersetzen.
Wir garantieren Ihnen mit einer sorgfältigen Entwicklung unserer Lautsprecher nach anspruchsvollsten Kriterien einen Stereoklang mehr als nur vergleichbar mit deutlich raumgreifenderen Standboxen.
Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: HiFi im Heimkino?

Kann ich das Set auch anders als beschrieben aufstellen?
Die von uns empfohlenen Aufstellungshinweise stellen jeweils das Optimum für eine perfekte Mehrkanalwiedergabe in Ihrem Heim dar. Nicht immer erlauben der Raum, der Partner oder die Einrichtung eine derart optimale Platzierung. Versuchen Sie, soweit wie möglich die Vorgaben zu erfüllen. Moderne AV-Receiver bieten vielfältige Möglichkeiten, etwaige Abstriche in der Aufstellung elektronisch zu kompensieren. Generell gilt sowieso die Regel: Stets können Sie auf Basis unserer Empfehlungen experimentieren, was in Ihren Räumlichkeiten akustisch und optisch am besten funktioniert. Lassen Sie Ihre Ohren (und Augen) entscheiden!
Audiokabel – Welche Kabel brauche ich?
Wenn die Rede von Audiokabeln ist, fallen häufig die Begriffe Klinke, Koaxial und Cinch. Allerdings sorgen sie häufig eher für Verwirrung, als Klarheit zu schaffen. Denn die Begriffe bezeichnen zunächst nur den Aufbau von Kabeln bzw. Steckverbindungen, nicht aber bestimmte Typen von Audiokabeln.

Wir entwirren den Kabelsalat - und zwar hier -> Audiokabel-Übersicht
Habe ich auch bei einer 5.1-Aufnahme eine 6.1/7.1-Wiedergabe?
Ja, den Upmix auf 7.1 übernimmt in der Regel der AV-Receiver.
Kann ich mein passives Surround-Set direkt an das TV-Gerät anschließen?
Nein. Bei diesen Sets handelt es sich um ein teilaktives System, welches zwingend den Betrieb eines AV-Receivers voraussetzt. Es verfügt über einen eingebauten Verstärker, der exklusiv den Tieftöner im Subwoofergehäuse speist. Deswegen ist zum Betrieb dieser Sets ein sogenannter AV-Receiver notwendig, also die Kombination aus Radio-Empfänger und Mehrkanalvollverstärker.

Der Subwoofer wird vom Line In R-Eingang über ein Mono-Cinch-Kabel an die Sub Out-Buchse des AV-Receivers geführt, während die drei vorderen Satelliten per Lautsprecherkabel an die drei Lautsprecherausgänge des AV-Receivers geschlossen und von dort mit Leistung versorgt werden.

Die signal-gebenden Quellgeräte wie TV-Gerät verbinden Sie direkt mit den entsprechenden Eingangs-Buchsen des AV-Receivers.
Wann lohnt es sich, meine 5.1-Anlage auf 6.1/7.1-Ton aufzurüsten?
Insbesondere dann, wenn Sie ein sehr großes Zimmer haben oder die Rear-Speaker sehr weit auseinander stehen. Eine höhere Lautstärke wird durch weitere Rear-Speaker nicht erreicht.
Wie erweitere ich mein Set auf ein 7.1-Set?
Sie benötigen einen passenden AV-Receiver, der 7.1 unterstützt und zwei weitere Rear-Speaker. Diese finden Sie in unserem Zubehör-Bereich. Kontaktieren Sie ggf. auch unseren Kundenservice für individuelle Bestellungen.
Wie schließe ich mein Surround-Set an einen AV-Receiver?
Bitte entnehmen Sie dazu die Hinweise der Bedienungsanleitung Ihres AV-Receivers. Grundsätzlich gilt: Stellen Sie die Speaker (Front, Rear und Center) im Setup-Menu auf Small. Wählen Sie Subwoofer On. Wählen Sie eine Trennfrequenz zwischen 80 Hz (THX, Theater, Definion und Ultima-Systeme) und 120 bis 160 Hz (Consono, Cubycon, Columa, LT, Varion, Viton etc.). Die genaue Angabe zur Trennfrequenz finden Sie in den technischen Daten auf der Produktdetailseite. Starten Sie dann die automatische Einmessung. Wählen Sie den Pegel des Subwoofer im Menü des AV-Receivers nach Ihrem Geschmack. Hinweise zur Phasenlage des Subwoofers finden Sie auf dieser Seite https://www.teufel.de/phasenlage.html.
Kann ich mein 5.1-Set auf ein 7.1-, 11.1- oder Atmos-Set erweitern?
Ja. Einzelne Lautsprecher, Dipole oder Subwoofer erhalten Sie in unserem Zubehör-Bereich oder per telefonischer Anfrage an unseren Kundenservice. Prüfen Sie vorher, ob ihr AV-Receiver die gewünschte Konfiguration unterstützt.
Ich betreibe mein Heimkino-System an einem eigenen Receiver und möchte mein System einmessen. Auf welche Grundlautstärke muss der aktive Subwoofer VORHER gestellt werden?
Für ein optimales Messergebnis ist der aktive Subwoofer VOR dem Einmessen auf 50% der Maximallautstärke am Gerät selbst (nicht am Receiver) einzustellen.
Sind unterschiedliche Abstände der Boxen zum Sitzplatz ein Problem?
Da sich bei den digitalen Heimkino-Receivern die Entfernung und die Lautstärke jedes einzelnen Lautsprechers einstellen lässt, können asymmetrische Aufstellungen problemlos ausgeglichen werden. 
Wie pegele ich mein Heimkino-System mit Hilfe eines Schallpegelmessgeräts ein?
Begeben Sie sich mit dem Pegelmessgerät zur Hörposition und richten Sie das Messgerät direkt auf den vorderen Center-Lautsprecher aus. Starten Sie jetzt den Rauschgenerator des Receivers (oder von Soundkarte oder DVD-Player) und pegeln Sie nacheinander alle Lautsprecher auf den gleichen Pegel ein.
Die Position und Ausrichtung des Messgerätes sollte dabei nicht verändert werden.

Sie gehen beim Teufel-Schallpegelmessgerät im Detail wie folgt vor:

- Schutzlasche von Batterie entfernen
- Weighting auf "A" stellen – nur die Stellung "A" berücksichtigt bei der Messung den vollen Frequenzumfang!
- Response auf Slow stellen
- Range auf 70 stellen
- Test Rauschton von Ihrem AV-Gerät starten
- die Lautstärke für jeden einzelnen Kanal am AV-Gerät soweit verändern, dass auf dem Pegelmessgerät 75 dB angezeigt wird (also zwischen + 4 und +6)
- Fertig
Was ist der Unterschied zwischen einer 5.1- und einer 7.1-Konfiguration?
Das 7.1-Set verfügt gegenüber dem 5.1-Set über zwei weitere Lautsprecher für den hinteren Rear-Center-Kanal. Das 5.1-Kanal-Set gibt uneingeschränkt alle auf den DVDs/Blu-rays enthaltenen Tonspuren wieder und bietet bereits ein hervorragendes Heimkinoerlebnis. Bei dem 7.1-Tonformat wird zusätzlich zu diesen Kanälen ein rückwärtiger Center-Kanal generiert und auf zwei weitere Lautsprecherboxen (sogenannte Rear-Center) verteilt. Dieser in den Stereo-Effektkanälen codierte Kanal ermöglicht eine bessere Ortung von Effekten und Musiksignalen direkt hinter der Sitzposition. Wenn man für den rückwärtigen Center-Kanal zwei Lautsprecher einsetzt (also ein 7.1-Set installiert), ist die optimale Sitzposition nicht auf einen einzigen bestimmten Platz zugeschnitten; Sie müssen also nicht mehr exakt mittig sitzen und können auch mehrere Zuhörer mit optimalem Klang versorgen.
Auf neueren Blu-rays existieren allerdings teilweise auch 8 diskrete Spuren, d.h. es gibt zusätzlich zu den Front-Kanälen zwei Surround und zwei Surround Back Kanäle. Ein 7.1 Set lässt sich hierbei also noch sinnvoller einsetzen.

Wie stelle ich den Center meines Lautsprecher Teufel-Surround-Systems in einer 5.1/6.1/7.1-Konfiguration optimal auf?
Da der Center die Dialoge der Schauspieler wiedergibt, muss der Lautsprecher möglichst mittig unter oder über dem TV/Bildschirm bzw. der Leinwand positioniert werden.
Wenn der Center außerhalb des Bereiches von 40 Zentimeter bis 1,20 Meter Höhe angebracht wird, sollte er zum Hörer hin leicht an- bzw. abgewinkelt werden.
Kann ich den Subwoofer über die geschaltete Netzsteckdose auf der Rückseite meines AV-Receivers betreiben?
Lieber nicht. In der Regel ist die Stromforderung des Subwoofers zu hoch, um eine derartige Netzsteckdose (und damit den Receiver) nicht zu gefährden.
Der Subwoofer spielt nicht – was kann ich tun?
1. Falls die Power-Diode nicht leuchtet:
Tauschen Sie die neben dem Netzschalter befindliche Sicherung aus. Falls die Power-Diode danach nicht leuchtet, wenden Sie sich bitte an unseren Service. Falls die Power-Diode danach leuchtet, aber kein Ton zu vernehmen ist, verfahren Sie bitte wie unter Punkt 2. beschrieben.

2. Falls die Power-Diode leuchtet:
Drehen Sie den Pegelregler Level am Subwoofer auf »Minimum«, ziehen das Subwoofer-Cinchkabel am Verstärker ab, drehen Level vorsichtig hoch und berühren den Cinch-Heißleiter des Cinch-Kabels (innen) mit dem Finger. Ist nun ein Brummen oder Knacken zu hören, liegt der Fehler beim Receiver oder seinen Einstellungen. Bleibt der Subwoofer stumm, wenden Sie sich bitte an unseren Service.
Mein Subwoofer brummt. Was kann ich tun?
Diese Brummgeräusche können durch angeschlossene Geräte oder Störungen im Stromnetz hervorgerufen werden.
Bitte führen Sie folgenden Testablauf durch, damit die Ursache der Brumm-Störung ermittelt werden kann.

1. Ziehen Sie das Cinch-Kabel aus der Eingangs-Buchse beim Subwoofer. Falls der Brummton nun nicht mehr auftritt, fahren Sie bitte bei Punkt B, andernfalls bei Punkt A fort.

A. Schließen Sie das Netzkabel des Subwoofer an einen anderen Stromkreis (z.B. Bad/Küche/Schlafzimmer) an!
Brummt der Subwoofer weiterhin, setzen Sie sich bitte mit unserem Support in Verbindung.

Sollte das Brummen nun nicht mehr auftreten, liegt eine Störung in Ihrem Stromnetz vor, welche beispielsweise durch Dimmer oder Ladegeräte verursacht werden kann. Um die Störquelle zu ermitteln, trennen Sie bitte alle Stromabnehmer nacheinander vom Stromnetz. Sobald das Brummen verschwindet, ist die Quelle gefunden.

B. In Ihrem Fall ist eine "Brumm-Schleife" für die Störung verantwortlich. Bitte verfahren Sie wie folgt, um die Quelle zu ermitteln.

  • Trennen Sie die Leitung Ihres Kabel- oder Sat-Anschlusses vom TV-Receiver und prüfen Sie, ob das Brummen verschwindet. Wenn dem so ist, nutzen Sie für den Kabel-Anschluss einen Mantelstromfilter um die Schleife zu unterbinden, zum Beispiel das Modell Mantelstromfilter Koax AC 9022 ED. Sollten Sie über einen Sat-Anschluss verfügen, verbinden Sie den Sat-Receiver bitte per optischem Kabel mit der Wiedergabequelle, etwa mittels Teufel Digital-Kabel Optical.

  • Falls diese Ursache ausgeschlossen werden kann, trennen Sie bitte nacheinander alle Geräte vom AV-Receiver, bis das Brummen aufhört. Das zuletzt getrennte Gerät stellt eine Ursache der Brumm-Schleife dar und sollte durch einen galvanischen Trennfilter (im Fachhandel erhältlich) an das Wiedergabegerät angebunden werden.

  • Sollte auch dieser Lösungsweg erfolglos bleiben, melden Sie sich bitte erneut bei uns, damit wir Ihnen weitere, individuelle Hilfestellung geben können.

Die Rampamuffe im Boden der Lautsprecher dreht sich manchmal mit der Stopfschraube heraus. Was kann ich dagegen tun?
Drehen Sie die Stopfschraube aus der Rampamuffe heraus und schrauben Sie die Rampamuffe wieder in den Boden der Box.
Kaufberatung und Service
Bestell-Hotline
030 217 84 211
Mo–Fr 08:00–21:00 Uhr
Sa 09:30–18:00 Uhr
Sonn- und Feiertage geschlossen
24.12.2018–26.12.2018 geschlossen
31.12.2018–01.01.2019 geschlossen
Teufel Support
Hier gibt´s Hilfe zur Selbsthilfe.
Support Kontakt
Store Finder
Erleben Sie unsere Produkte hautnah und lassen Sie sich persönlich im Store beraten.
Übersicht
Auf unserer Website werden Cookies verwendet
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und relevante Werbeanzeigen zu schalten, verwenden wir auf unserer Seite Funktions-, Analyse- und Werbe-Cookies und ähnliche Technologien, die von Lautsprecher Teufel oder Dritten bereitgestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung sowie in unserer Cookie-Richtlinie, wo Sie Ihre Cookie-Einstellung verwalten und das Opt-Out wählen können. Durch Klicken auf das X-Symbol oder durch die weitere Nutzung dieser Website (zum Beispiel durch Klicken auf einen Link auf dieser Website) stimmen Sie der Platzierung dieser Cookies zu.