8 Wochen Rückgaberecht
Bis zu 12 Jahre Garantie
Kostenloser Rückversand
Direkt vom Hersteller
B2B
Mein Konto

LT 6 THX Select "5.1-Set"

Weltweit einziges Säulen-Boxen-Set mit THX Select-Gütesiegel
Heimkino-Lautsprecher-Set in Säulenform mit THX Select-Zertifikat
Farbe: Schwarz
LT 5 für Dolby Atmos "5.1.4 -Set"
Jetzt den Nachfolger bestellen.
Zum Nachfolger
Teufel
Die besten Songs zum besten Sound

3 Monate kostenloses Musikstreaming mit Deezer Premium. Gratis zu jedem Kauf ab 69,- €. Erfahre mehr

Deezer

Highlights

Die Vorteile im Überblick
  • Heimkino-Lautsprecher-Set in Säulenform mit THX Select-Zertifikat
  • Sachliches Design in handwerklich überragender Ausführung
  • 4 schwere Aluminium-Säulen in aufwändiger Dreiwege-Konstruktion mit vier Lautsprechern
  • 1 Querformat-Center aus massivem Aluminium auf schwerer Granitplatte
  • 700 Watt-Subwoofer mit 2 x 250 mm Tieftönern
  • Empfohlen für Räume bis 50 m²
Das ist drin und dran

Alle Technologien im Überblick

THX Select

Teufel-Kunden, die ein besonders schmuckes und elegantes Säulen-Lautsprechersystem suchen, sind bei diesem edlen 5.1-Set an der richtigen Adresse. Das LT 6 umfasst vier passive Aluminium-Säulen M 720 FR THX Select, einen Center-Speaker M 720 C THX Select und einen leistungsstarken Aktiv-Subwoofer M 7100 SW THX Select.

Töner in Säulen und Center identisch
Surroundklang vom Feinsten garantieren die vier jeweils 142 cm hohen Standsäulen und der absolut identisch bestückte querformatige Center-Speaker. Das Quintett besteht aus massiven, 4 mm starken Aluminium-Profilen, die den fünf Lautsprecher-Chassis eine stabile und klangneutrale Heimat geben. Jeder Satellit arbeitet mit zwei 130 mm großen Tiefmitteltönern, einem 80 mm großen Mitteltöner und einer 25 mm-Gewebekalotte.

Hörbar homogen
Die Redakteure des Fachmagazins Heimkino beschreiben, welchen Klang dieser immense Aufwand beschert: "Das gesamte Set besticht durch ein fantastisches Zusammenspiel und eine hervorragende Homogenität".

Der Subwoofer
Der Bassist M 7100 SW THX Select komplettiert das angesichts des immensen Materialaufwands überaus preiswerte Home Cinema-Ensemble. Mit seiner 700 Watt-Endstufe (Sinusleistung 350 W) und den beiden langhubigen 250 mm-Neodym-Tieftönern steuert der Subwoofer das Bassfundament bei.

Lieferumfang

  • Center-Lautsprecher M 720 C THX Select
  • Aktiv-Subwoofer M 7100 SW THX Select

Technische Daten

Aktiv-Subwoofer M 7100 SW THX Select
Aktiv-Subwoofer M 7100 SW THX Select
Der aktive Subwoofer des LT 6 präsentiert sich in der Teufel-typischen schlankeren Bauart der aktuellen Bassisten-Riege. Er verfügt über eine Hochleistungsendstufe mit satten 700 Watt Musikleistung, die auch bei extremen Pegelanforderungen stets den Überblick behält. Eine Chassis-Bestückung mit zwei langhubigen 250 mm-Tieftönern sorgt dafür, dass der M 7100 SW THX Select besonders dynamisch und weit in den Frequenzkeller hinabreichend aufspielt.
Aktiv-Subwoofer M 7100 SW THX Select
Lautsprecher
Mindestverstärkerleistung empfohlen 50 Watt
Frequenzbereich von/bis 25 - 200 Hz
Tieftöner (Anzahl pro Box) 2
Tieftöner (Durchmesser) 250,00 mm
Tieftöner (Material) Langhub-Konusse mit Neodym-Magneten
Gehäuseaufbau DPU-Reflexsystem
Ausgleichsöffnungen 1
Ausgleichsöffnung (Position) Rückseite
Magnetische Abschirmung Ja
Anschlüsse
Cinch-Eingang Stereo 1
Wiedergabe
THX Ja
THX Select Ja
Elektronik
Eingangspegelregler ja
Full Range/Low Pass-Schalter Ja
Phasenregelung ja
Sonstiges Netzteil mit groß dimensioniertem Ringkern-Transformator
Endstufe wurde speziell für Teufel in Deutschland entwickelt
Ausgangsleistung Verstärker: Subwoofer 700 Watt Musik
Ausgangsleistung "Sinus" Subwoofer-Kanal 350 Watt
Standby-Funktion Ja
Netzkabel Kaltgeräte-Buchse Ja
Abmessungen
Tiefe 47,00 cm
Breite 36,00 cm
Höhe 75,00 cm
Gewicht 38 kg
Paar Satelliten-Lautsprecher M 720 FR THX Select
Paar Satelliten-Lautsprecher M 720 FR THX Select
Die schlanken Säulen mit Gehäusen aus massiven, vier Millimeter starken Aluminium-Profilen veredeln jedes Heimkino und harmonieren perfekt mit den modernen LCD- und Plasma-Flachbildschirmen.

Die Rückseiten der Tower sind mit Klavierlack veredelten Profilen versehen, die wahlweise im Ahorn-Look oder schwarz glänzend erhältlich sind. Die Bodenplatte besteht aus dunklem, grau gesprenkeltem Granit, was für eine überaus interessante und reizvolle Materialmixtur sorgt.

Absolute High Tech-Zutaten garantieren dabei, dass die M 720 FR THX Select die hohen Anforderungen der THX-Norm erfüllt. So werden die durchweg völlig neu entwickelten Chassis von hoch verdichteten und dadurch sehr platzsparenden Neodym-Magneten angetrieben.

Zwei 130 mm-Tiefmitteltöner mit einer kohlefaserverstärkten Sandwich-Membran kümmern sich um das Frequenzband zwischen 80 und 350 Hertz. Belüftungsschlitze im stabilen Metallkorb sichern eine optimale Luftzirkulation.

Ein 80 mm-Konus, der ein eigenes abgeschlossenes Gehäuse bewohnt, übernimmt dann die mittleren Lagen bis 1.800 Hertz. Und für glanzvolle Höhen sorgt eine speziell beschichtete, 25 mm große Gewebekalotte, die ebenfalls auf ein eigenes Volumen zurückgreifen kann und dank eines Heat Pipe Systems perfekt vor zu hohen Betriebstemperaturen gefeit ist.
Paar Satelliten-Lautsprecher M 720 FR THX Select
Lautsprecher
Dauerbelastbarkeit (IEC - Long Term) 150 Watt
Impulsbelastbarkeit (IEC - Short Term) 200 Watt
Mindestverstärkerleistung empfohlen 50 Watt
Nennimpedanz 4-8 Ohm
Frequenzbereich von/bis 80 - 20.000 Hz
Hochtöner (Anzahl pro Box) 1
Hochtöner (Durchmesser) 25,00 mm
Hochtöner (Material) Gewebe-Kalotte mit Heat Pipe System und eigenem Volumen
Tiefmitteltöner (Anzahl pro Box) 1
Tiefmitteltöner (Durchmesser) 80,00 mm
Tiefmitteltöner (Material) Konus mit eigenem abgeschlossenem Gehäuse
Tieftöner (Anzahl pro Box) 2
Tieftöner (Durchmesser) 130,00 mm
Tieftöner (Material) Kohlefaser-verstärkter Sandwich-Membran, Neodym-Magnet und belüftetem Metallkorb
Gehäuseaufbau Geschlossen
Gehäusematerial Massives 4 mm starkes Aluminium, Granit-Standfuß
Gehäuseoberfläche Gebürstetes Aluminium, Holzfurnier
Standfuß integriert Ja
Magnetische Abschirmung Ja
Anschlussklemmen CE-konformes Teufel-Anschlussfeld mit vergoldeten Schraubklemmen
Bananenstecker geeignet Ja
Maximaler Kabeldurchmesser 6 qmm
Abmessungen
Tiefe 11,45 cm
Breite 16,00 cm
Center-Lautsprecher M 720 C THX Select
Center-Lautsprecher M 720 C THX Select
Der Center-Speaker des LT 6 lässt sich dank seines Querformats problemlos auf oder unter den Fernseher stellen oder an die Wand hängen. In Verbindung mit einem Flachbildschirm ergibt sich so ein harmonisches und unauffälliges, aber klangstarkes Ensemble.

Obwohl der M 720 C nur halb so breit ist wie die Standsäulen hoch sind, klingen die ungleichen Geschwister absolut identisch. Denn die Chassis-Bestückung und das zur Verfügung stehende Volumen sind exakt gleich. Selbstverständlich wurde die Anordnung der Chassis auf der Frontwand aufgrund des Querformats entsprechend angeglichen. Auch der Center verfügt daher über ein massives Aluminium-Gehäuse aus 4 mm starken Profilen.

Er lässt sich wahlweise direkt an der Wand befestigen oder mit dem stabilen, zum Lieferumfang gehörenden Tisch-Standfuß aus Granit im Heimkino aufstellen.
Center-Lautsprecher M 720 C THX Select
Lautsprecher
Dauerbelastbarkeit (IEC - Long Term) 150 Watt
Impulsbelastbarkeit (IEC - Short Term) 200 Watt
Mindestverstärkerleistung empfohlen 50 Watt
Nennimpedanz 4-8 Ohm
Frequenzbereich von/bis 80 - 20.000 Hz
Hochtöner (Anzahl pro Box) 1
Hochtöner (Durchmesser) 25,00 mm
Hochtöner (Material) Gewebe-Kalotte mit Heat Pipe System und eigenem Volumen
Tiefmitteltöner (Anzahl pro Box) 1
Tiefmitteltöner (Durchmesser) 80,00 mm
Tiefmitteltöner (Material) Konus mit eigenem abgeschlossenem Gehäuse
Tieftöner (Anzahl pro Box) 2
Tieftöner (Durchmesser) 130,00 mm
Tieftöner (Material) Kohlefaser-verstärkter Sandwich-Membran, Neodym-Magnet und belüftetem Metallkorb
Gehäuseaufbau Geschlossen
Gehäusematerial Massives 4 mm starkes Aluminium, Granit-Standfuß
Gehäuseoberfläche Gebürstetes Aluminium
Standfuß integriert Ja
Magnetische Abschirmung Ja
Anschlussklemmen CE-konformes Teufel-Anschlussfeld mit vergoldeten Schraubklemmen
Bananenstecker geeignet Ja
Maximaler Kabeldurchmesser 6 qmm
Abmessungen
Tiefe 11,50 cm

Tests und Bewertungen

LT 6 THX Select "5.1-Set" Testbericht von Heimkino
LT 6 THX Select "5.1-Set" Testbericht von Heimkino LT 6 THX Select "5.1-Set" Testbericht von Heimkino
"THX fürs Wohnzimmer"
Heimkino 09/2010
"THX im Wohnzimmer war bisher fast ausschließlich mit der Verwandlung der guten Stube in einen Technikraum verbunden. Doch damit ist nun Schluss, denn mit dem LT 6 THX Select bietet Teufel ein exzellent verarbeitetes und THX-zertifiziertes Heimkinopaket im schlanken Säulendesign an. Dieses lässt sich nicht nur perfekt in den Wohnraum integrieren, sondern sorgt hier auch für originalgetreuen und druckvollen Kinosound, wie man ihn sonst nur aus dedizierten THX-Sälen kennt. Für uns eine echte Innovation, die wir einfach mit dem Prädikat "Highlight" auszeichnen mussten."

Klang: 1,1
Labor: 1,1
Praxis: 1,1

+ griffiges Surroundfeld
+ sehr gute Verarbeitung
+ präzise Grundtonwiedergabe

Preis/Leistung: Sehr gut

Testurteil: Überragend / 1,1


LT 6 THX Select "5.1-Set" Testbericht von Trusted Reviews
LT 6 THX Select "5.1-Set" Testbericht von Trusted Reviews
"Überzeugt voll und ganz"
Trusted Reviews 01/2010
"In letzter Zeit haben wir eine Vielzahl beeindruckender Kompakt-Lautsprechersysteme getestet,
die sich allesamt hervorragend für kleine Wohnzimmer und noch kleinere Geldbeutel eignen.
Möchte man aber das überwältigende, markerschütternde Hörerlebnis nachempfinden, das man
in einem Multiplex-Kino geboten bekommt, reicht manchmal nur ein wahrhaft gigantisches
Audiosystem. In dieser Hinsicht überzeugt das LT 6 THX Select voll und ganz. Es bietet einen
detailreichen, dynamischen Klang, in Verbindung mit Eleganz und Finesse."

Design: 8/10
Ausstattung: 8/10
Leistung: 9/10
Preis-Leistung: 9/10

Gesamturteil: 9/10

LT 6 THX Select "5.1-Set" Testbericht von Stereoplay
"Gewinner der Stereoplay HIGHLIGHTS-Leserwahl 2010"
Stereoplay 03/2010
"Das Teufel LT 6 THX Select hat bei der Stereoplay HIGHLIGHTS-Leserwahl 2010 in der Kategorie "Surroundsets" den 1. Platz belegt!"

Wir freuen uns und sagen: "Danke für Ihre Stimme!"
LT 6 THX Select "5.1-Set" Testbericht von T3
LT 6 THX Select "5.1-Set" Testbericht von T3
"Schneller, detailgetreuer und einheitlicher Klang"
T3 02/2010
"Teufels High-End-Konfiguration ist nicht gerade günstig, macht aber eine imposante Figur. Mit 4 Säulen, jede 1,40 m hoch, die einen scharfen, starken Klang ohne einen Hauch von übertriebener Helligkeit zum Besten geben. Der Center Speaker gibt Dialoge kompetent wieder und auch der für 350 W ausgelegte Subwoofer bedient den tiefen Frequenzbereich überzeugend. Das Teufel System ist lizensiert für George Lucas THX. Dies bedeutet, dass die Boxen fähig sind, einen 50 qm großen Raum mit Blockbuster-Soundqualiät zu füllen. Schneller, detailgetreuer und einheitlicher Klang"

Gesamturteil: 4/5 Sternen

(Übersetzt aus dem Englischen)
LT 6 THX Select "5.1-Set" Testbericht von stereoplay
LT 6 THX Select "5.1-Set" Testbericht von stereoplay
"Definitiv konkurrenzlos"
stereoplay 03/2009

An Bassfülle und Tiefgang herrschte beim Teufel LT 6 nicht der geringste Mangel. Manch neugierig herbeigeeilter Zaungast aus dem Umfeld der Redaktion wollte kaum glauben, welch unfasslicher Druck und überragende Grundtonklarheit den grazilen Säulen im Verbund mit dem zugeordneten Subwoofer gelang.
Die anfängliche Skepsis wich wachsender Begeisterung für eine unglaublich schmierfreie und transparente Darstellung, die in der Summe ein wenig schlanker geriet als bei den anderen, für manchen Geschmack schon arg bulligen Sets der Wettbewerber. Die schlackenlose, keineswegs unterkühlte Ansprache war auch bei Musikvideos auf Blu-ray ein Hochgenuss, dem sogar Skeptiker großen Respekt zollten. Für Designfreunde steht die Entscheidung damit fest, denn das Teufel LT 6 ist auf seine Art definitiv konkurrenzlos.

Fazit:

Teufel glänzt mit der gelungensten Synthese aus Klang und Design.

Bewertung:

  • Natürlichkeit: 9
  • Feinauflösung: 10
  • Grenzdynamik: 10
  • Bassqualität: 10
  • Abbildung: 9
  • Setharmonie: 10
  • Klang: 58 von 70
  • Messwerte: 8 von 10
  • Praxis: 5 von 10
  • Wertigkeit: 8 von 10

 

Designbetontes, für seine Klasse ungewohnt schlankes Boxenset in Aluminium mit THX-Lizenz. Klingt trotz knapper Membranflächen sehr pegelsouverän und hochauflösend.

 

Stereoplay Testurteil:

Klang / Absolute Spitzenklasse (58 Pt.)

 

Gesamturteil

gut / sehr gut (79 Pt.)

 

Preis/Leistung: überragend

LT 6 THX Select "5.1-Set" Testbericht von www.heimkinopage.de
LT 6 THX Select "5.1-Set" Testbericht von www.heimkinopage.de
"Das Teufel Theater LT 6 hat es wirklich in sich."
www.heimkinopage.de 06/2008

Im Forum der Website "heimkinopage.de" ist ein umfangreicher Test zum Theater LT 6 erschienen. Wir haben im Folgenden einige Ausschnitte daraus für Sie zusammengestellt:

"Klang
Mit unserer Action HD DVD und der Musik HD DVD machen wir den Test. Zuerst lassen wir die Eagles spielen. Die tolle Abmischung des DTS Sounds, die ständig alle 5 Satelliten anspricht, ist zum Probehören perfekt. Wir stellen fest: Auch ohne den Subwoofer groß zu kalibrieren und die Satelliten auf den Zentimeter genau auszurichten klingt schon alles so, als wäre man wirklich beim Konzert. Wir haben das Teufel Theater LT 6 in einem relativ kleinen Hörraum aufgestellt. Trotzdem fällt gleich ins Ohr, dass der gewaltige Sub, mit 2 mal 30cm Chassis in keiner Weise dröhnt, zu viel arbeitet oder unsauber klingt. Auch bei niedriger Lautstärke klingt er trocken, präzise und trotzdem schön kräftig, genau wie es sein soll. "Hotel California" Live, gespielt vom Teufel Theater LT 6, ist wohl das beeindruckendste Musikstück, das wir bisher in unserem Teststudio hören durften. Natürlich beeindruckt auch das HD Bild gewaltig und der kristallklare, perfekte Klang der Satelliten des Theater LT 6 konnte einfach nur überzeugen. So authentische Gitarrensolos haben wir selten gehört, die Harmonie der 5 Säulen mit dem Subwoofer lässt hier weit aufwändigere, größere Anlagen, an denen pro Kanal eine große Standbox arbeitet, hinter sich zurück. Zur Harmonie des gesamten Sets trägt natürlich auch die identische Chassisbestückung aller 5 Säulen bei. (Ein Kriterium, weshalb sich das Theater LT 6 mit dem THX Logo zieren darf) Andere Hits wie "Boys Of Summer" oder "Life In The Fast Lane" machen einfach nur wahsinnigen Hörspass, sodass man nur sehr ungern sein Heimkino verlässt. Weiter geht’s mit dem Filmton-Test in Dolby Digital Plus: Unsere Test-HD DVD ist der Film "The Fast and The Furious Tokyo Drift". Seien es eines der zahlreichen Rennen, eine der ruhigeren Dialog-Szenen oder einfach ein Song des einzigartigen Soundtracks dieses Films - das Theater LT 6 meistert alles mit Bestnote. So wäre im Filmbetrieb zunächst besonders die Realitätsnähe der Stimmenwiedergabe zu loben. Hat man seinen AV-Receiver grundlegend richtig konfiguriert, steht dem Zusammenspiel von Center und Subwoofer - bei tieferen Stimmen - nichts mehr im Wege. Ein lückenloser Frequenzgang sorgt für die verblüffende Authentizität. Dank des großen Abstrahlwinkel des Centers entstehen zwischen ihm und den Frontlautsprecher keine klanglichen Löcher.

Der Klang in Stereo, bzw. 2.1 mit dem Subwoofer kann sich ebenfalls hören lassen. Normalerweise tun sich Satellitensysteme bei dieser Aufgabe schwer, das LT 6 kommt aber - wieder zum großen Teil aufgrund des besonders guten Subwoofers - sehr nah an ein ordentliches Stereoset heran. Auch die MP3-Härteprobe meisterte das System, als es extrem "billiges" MP3 Quellmatrial, mit Prologic 2 hochgerechnet, möglichst gut in 5.1 wiedergeben sollte.

Fazit
Das Teufel Theater LT 6 hat es wirklich in sich. Ob im Filmbetrieb, bei Konzerten oder einfach bei der Wiedergabe kleinster Details, es meistert alles zur vollsten Zufriedenheit. Der Subwoofer und die 5 Satelliten sind THX zertifiziert, die schicken Lautsprechersäulen harmonieren klanglich durch die exakt gleiche Chassisbestückung perfekt miteinander.
Dank der zeitlosen, schlichten, und doch sehr edlen Optik lässt sich das System sicherlich in jeden Wohnraum integrieren. Zwar ist das Theater LT 6, auch dank des Subwoofers, durchaus für größere Heimkinos gut geeignet, aber auch in kleineren Räumen muss der Hörer absolut keine Abstriche machen, zumal man den Subwoofer mit den Reglern direkt am Gerät optimal auf den Raum kalibrieren kann. Verarbeitungsfehler finden sich überhaupt nicht, im Gegenteil: Die schicken echt-Marmor-Füße der Lautsprechersäulen verdienen ein besonderes Lob.
Das Teufel Theater LT6 ist für seinen Preis eindeutig eines der besten Systeme seiner Klasse."

Pro:

  • einzigartige Optik/Verarbeitung
  • hohe Pegelfestigkeit aller Komponenten
  • in kleinen und auch sehr großen Räumen einsetzbar
  • großes Detailvermögen

 

Contra:

  • -

Lesen Sie hier den ganzen Test - es lohnt sich!
LT 6 THX Select "5.1-Set" Testbericht von teschke.de
High End - Low Noise
teschke.de 11/2007

Das Teufel LT6 macht dem Thema unserer Webseite „High End - Low Noise“ wirklich alle Ehre. Eine klare und überzeugende High End-Geschichte, wobei das Low Noise hier nur auf Stör- oder Neben-Geräusche bezogen werden kann, die es bei diesem System absolut nicht gibt. Das Teufel Theater LT6-System überzeugt nicht nur durch eine absolut vorbildliche Verarbeitung. Eine je nach verwendeten Komponenten mehr oder weniger aufwendige Feinabstimmung ist Grundvorrausetzung für ein perfektes Klangerlebnis. Mit einer hervorragend Dynamik und einem bisher noch nicht gehörten feinen Detailvermögen in Punkto Auflösung spielt sich das LT6 ganz klar an unsere Referenz Position. Eine hervorragende akustische Ausgeglichenheit mit einer perfekt transparenten Auflösung bei der Räumlichkeit dürfte wohl jedes andere System in dieser Preisklasse einfach in Grund und Boden spielen. Einfach traumhaft überzeugend, konkurrenzlos und klare neue Referenz. Das LT6 holt sich locker unsere Höchste zu vergebende Auszeichnung den absoluten „Top Award“.


Es lohnt sich: Lesen Sie hier den gesamten Test!

Downloads und Service

Hilfe zu diesem Produkt
Kann ich das Set auch anders als beschrieben aufstellen?
Die von uns empfohlenen Aufstellungshinweise stellen jeweils das Optimum für eine perfekte Mehrkanalwiedergabe in Ihrem Heim dar. Nicht immer erlauben der Raum, der Partner oder die Einrichtung eine derart optimale Platzierung. Versuchen Sie, soweit wie möglich die Vorgaben zu erfüllen. Moderne AV-Receiver bieten vielfältige Möglichkeiten, etwaige Abstriche in der Aufstellung elektronisch zu kompensieren. Generell gilt sowieso die Regel: Stets können Sie auf Basis unserer Empfehlungen experimentieren, was in Ihren Räumlichkeiten akustisch und optisch am besten funktioniert. Lassen Sie Ihre Ohren (und Augen) entscheiden!
Audiokabel – Welche Kabel brauche ich?
Wenn die Rede von Audiokabeln ist, fallen häufig die Begriffe Klinke, Koaxial und Cinch. Allerdings sorgen sie häufig eher für Verwirrung, als Klarheit zu schaffen. Denn die Begriffe bezeichnen zunächst nur den Aufbau von Kabeln bzw. Steckverbindungen, nicht aber bestimmte Typen von Audiokabeln.

Wir entwirren den Kabelsalat - und zwar hier -> Audiokabel-Übersicht
Warum gibt es bei THX Select und THX Ultra 2 keine fünf identischen Lautsprecher?
In einem Kino werden völlig verschiedene Surround- und Frontlautsprecher eingesetzt, da sie höchst unterschiedliche Aufgaben zu erfüllen haben.

Die Frontlautsprecher gewährleisten eine klare Stimmwiedergabe und eine sehr gute, mit dem Bild harmonierende Ortung.

Die Surround-Lautsprecher erzeugen hingegen ein diffuses und nicht ortbares Klangfeld, das den Zuschauer förmlich umgibt und beispielsweise die Illusion von einem über das Publikum fliegenden Hubschrauber ermöglicht. Wenn man ein 5.1-Kanal-Heimkinosystem mit konventionellen Lautsprechern aufbauen möchte, sind fünf identische Boxen plus ein Subwoofer die minimale Ausstattung.

THX-Lautsprechersysteme sind jedoch speziell für eine Mehrkanalwiedergabe konzipiert. Aus diesem Grund bieten THX-Frontlautsprecher und THX-Dipol-Surroundlautsprecher aus psychoakustischer Sicht die besten Voraussetzungen für eine perfekte Surroundwiedergabe.

Der THX-Subwoofer gewährleistet zudem trotz der sehr kompakten Abmessungen aller verwendeten Lautsprecher eine sehr dynamische und kraftvolle Basswiedergabe.
Benötige ich für das THX Select-System auch einen THX select-Receiver?
Nein. Sie brauchen zu den THX-Select-Boxen nicht zwingend auch einen THX-Verstärker einzusetzen. Der Receiver muss aber über ein Bassmanagement verfügen, in dem die Frequenzen für die THX-Satelliten-Lautsprecher und dem THX-Subwoofer aufgeteilt werden (Trennfrequenz 80 Hz). Zudem sollte der Verstärker eine Mindestleistung von 100 Watt Sinus pro Kanal aufweisen. Ein THX select-Receiver bietet jedoch immer die hundertprozentige Sicherheit einer adäquaten Paarung.
Habe ich auch bei einer 5.1-Aufnahme eine 6.1/7.1-Wiedergabe?
Ja, den Upmix auf 7.1 übernimmt in der Regel der AV-Receiver.
Kann ich mein passives Surround-Set direkt an das TV-Gerät anschließen?
Nein. Bei diesen Sets handelt es sich um ein teilaktives System, welches zwingend den Betrieb eines AV-Receivers voraussetzt. Es verfügt über einen eingebauten Verstärker, der exklusiv den Tieftöner im Subwoofergehäuse speist. Deswegen ist zum Betrieb dieser Sets ein sogenannter AV-Receiver notwendig, also die Kombination aus Radio-Empfänger und Mehrkanalvollverstärker.

Der Subwoofer wird vom Line In R-Eingang über ein Mono-Cinch-Kabel an die Sub Out-Buchse des AV-Receivers geführt, während die drei vorderen Satelliten per Lautsprecherkabel an die drei Lautsprecherausgänge des AV-Receivers geschlossen und von dort mit Leistung versorgt werden.

Die signal-gebenden Quellgeräte wie TV-Gerät verbinden Sie direkt mit den entsprechenden Eingangs-Buchsen des AV-Receivers.
Wann lohnt es sich, meine 5.1-Anlage auf 6.1/7.1-Ton aufzurüsten?
Insbesondere dann, wenn Sie ein sehr großes Zimmer haben oder die Rear-Speaker sehr weit auseinander stehen. Eine höhere Lautstärke wird durch weitere Rear-Speaker nicht erreicht.
Wie erweitere ich mein Set auf ein 7.1-Set?
Sie benötigen einen passenden AV-Receiver, der 7.1 unterstützt und zwei weitere Rear-Speaker. Diese finden Sie in unserem Zubehör-Bereich. Kontaktieren Sie ggf. auch unseren Kundenservice für individuelle Bestellungen.
Wie schließe ich mein Surround-Set an einen AV-Receiver?
Bitte entnehmen Sie dazu die Hinweise der Bedienungsanleitung Ihres AV-Receivers. Grundsätzlich gilt: Stellen Sie die Speaker (Front, Rear und Center) im Setup-Menu auf Small. Wählen Sie Subwoofer On. Wählen Sie eine Trennfrequenz zwischen 80 Hz (THX, Theater, Definion und Ultima-Systeme) und 120 bis 160 Hz (Consono, Cubycon, Columa, LT, Varion, Viton etc.). Die genaue Angabe zur Trennfrequenz finden Sie in den technischen Daten auf der Produktdetailseite. Starten Sie dann die automatische Einmessung. Wählen Sie den Pegel des Subwoofer im Menü des AV-Receivers nach Ihrem Geschmack. Hinweise zur Phasenlage des Subwoofers finden Sie auf dieser Seite https://www.teufel.de/phasenlage.html.
Kann ich mein 5.1-Set auf ein 7.1-, 11.1- oder Atmos-Set erweitern?
Ja. Einzelne Lautsprecher, Dipole oder Subwoofer erhalten Sie in unserem Zubehör-Bereich oder per telefonischer Anfrage an unseren Kundenservice. Prüfen Sie vorher, ob ihr AV-Receiver die gewünschte Konfiguration unterstützt.
Ich betreibe mein Heimkino-System an einem eigenen Receiver und möchte mein System einmessen. Auf welche Grundlautstärke muss der aktive Subwoofer VORHER gestellt werden?
Für ein optimales Messergebnis ist der aktive Subwoofer VOR dem Einmessen auf 50% der Maximallautstärke am Gerät selbst (nicht am Receiver) einzustellen.
Sind unterschiedliche Abstände der Boxen zum Sitzplatz ein Problem?
Da sich bei den digitalen Heimkino-Receivern die Entfernung und die Lautstärke jedes einzelnen Lautsprechers einstellen lässt, können asymmetrische Aufstellungen problemlos ausgeglichen werden. 
Wie pegele ich mein Heimkino-System mit Hilfe eines Schallpegelmessgeräts ein?
Begeben Sie sich mit dem Pegelmessgerät zur Hörposition und richten Sie das Messgerät direkt auf den vorderen Center-Lautsprecher aus. Starten Sie jetzt den Rauschgenerator des Receivers (oder von Soundkarte oder DVD-Player) und pegeln Sie nacheinander alle Lautsprecher auf den gleichen Pegel ein.
Die Position und Ausrichtung des Messgerätes sollte dabei nicht verändert werden.

Sie gehen beim Teufel-Schallpegelmessgerät im Detail wie folgt vor:

- Schutzlasche von Batterie entfernen
- Weighting auf "A" stellen – nur die Stellung "A" berücksichtigt bei der Messung den vollen Frequenzumfang!
- Response auf Slow stellen
- Range auf 70 stellen
- Test Rauschton von Ihrem AV-Gerät starten
- die Lautstärke für jeden einzelnen Kanal am AV-Gerät soweit verändern, dass auf dem Pegelmessgerät 75 dB angezeigt wird (also zwischen + 4 und +6)
- Fertig
Was ist der Unterschied zwischen einer 5.1- und einer 7.1-Konfiguration?
Das 7.1-Set verfügt gegenüber dem 5.1-Set über zwei weitere Lautsprecher für den hinteren Rear-Center-Kanal. Das 5.1-Kanal-Set gibt uneingeschränkt alle auf den DVDs/Blu-rays enthaltenen Tonspuren wieder und bietet bereits ein hervorragendes Heimkinoerlebnis. Bei dem 7.1-Tonformat wird zusätzlich zu diesen Kanälen ein rückwärtiger Center-Kanal generiert und auf zwei weitere Lautsprecherboxen (sogenannte Rear-Center) verteilt. Dieser in den Stereo-Effektkanälen codierte Kanal ermöglicht eine bessere Ortung von Effekten und Musiksignalen direkt hinter der Sitzposition. Wenn man für den rückwärtigen Center-Kanal zwei Lautsprecher einsetzt (also ein 7.1-Set installiert), ist die optimale Sitzposition nicht auf einen einzigen bestimmten Platz zugeschnitten; Sie müssen also nicht mehr exakt mittig sitzen und können auch mehrere Zuhörer mit optimalem Klang versorgen.
Auf neueren Blu-rays existieren allerdings teilweise auch 8 diskrete Spuren, d.h. es gibt zusätzlich zu den Front-Kanälen zwei Surround und zwei Surround Back Kanäle. Ein 7.1 Set lässt sich hierbei also noch sinnvoller einsetzen.

Wie stelle ich den Center meines Lautsprecher Teufel-Surround-Systems in einer 5.1/6.1/7.1-Konfiguration optimal auf?
Da der Center die Dialoge der Schauspieler wiedergibt, muss der Lautsprecher möglichst mittig unter oder über dem TV/Bildschirm bzw. der Leinwand positioniert werden.
Wenn der Center außerhalb des Bereiches von 40 Zentimeter bis 1,20 Meter Höhe angebracht wird, sollte er zum Hörer hin leicht an- bzw. abgewinkelt werden.
Der Subwoofer spielt nicht – was kann ich tun?
1. Falls die Power-Diode nicht leuchtet:
Tauschen Sie die neben dem Netzschalter befindliche Sicherung aus. Falls die Power-Diode danach nicht leuchtet, wenden Sie sich bitte an unseren Service. Falls die Power-Diode danach leuchtet, aber kein Ton zu vernehmen ist, verfahren Sie bitte wie unter Punkt 2. beschrieben.

2. Falls die Power-Diode leuchtet:
Drehen Sie den Pegelregler Level am Subwoofer auf »Minimum«, ziehen das Subwoofer-Cinchkabel am Verstärker ab, drehen Level vorsichtig hoch und berühren den Cinch-Heißleiter des Cinch-Kabels (innen) mit dem Finger. Ist nun ein Brummen oder Knacken zu hören, liegt der Fehler beim Receiver oder seinen Einstellungen. Bleibt der Subwoofer stumm, wenden Sie sich bitte an unseren Service.
Mein Subwoofer brummt. Was kann ich tun?
Diese Brummgeräusche können durch angeschlossene Geräte oder Störungen im Stromnetz hervorgerufen werden.
Bitte führen Sie folgenden Testablauf durch, damit die Ursache der Brumm-Störung ermittelt werden kann.

1. Ziehen Sie das Cinch-Kabel aus der Eingangs-Buchse beim Subwoofer. Falls der Brummton nun nicht mehr auftritt, fahren Sie bitte bei Punkt B, andernfalls bei Punkt A fort.

A. Schließen Sie das Netzkabel des Subwoofer an einen anderen Stromkreis (z.B. Bad/Küche/Schlafzimmer) an!
Brummt der Subwoofer weiterhin, setzen Sie sich bitte mit unserem Support in Verbindung.

Sollte das Brummen nun nicht mehr auftreten, liegt eine Störung in Ihrem Stromnetz vor, welche beispielsweise durch Dimmer oder Ladegeräte verursacht werden kann. Um die Störquelle zu ermitteln, trennen Sie bitte alle Stromabnehmer nacheinander vom Stromnetz. Sobald das Brummen verschwindet, ist die Quelle gefunden.

B. In Ihrem Fall ist eine "Brumm-Schleife" für die Störung verantwortlich. Bitte verfahren Sie wie folgt, um die Quelle zu ermitteln.

  • Trennen Sie die Leitung Ihres Kabel- oder Sat-Anschlusses vom TV-Receiver und prüfen Sie, ob das Brummen verschwindet. Wenn dem so ist, nutzen Sie für den Kabel-Anschluss einen Mantelstromfilter um die Schleife zu unterbinden, zum Beispiel das Modell Mantelstromfilter Koax AC 9022 ED. Sollten Sie über einen Sat-Anschluss verfügen, verbinden Sie den Sat-Receiver bitte per optischem Kabel mit der Wiedergabequelle, etwa mittels Teufel Digital-Kabel Optical.

  • Falls diese Ursache ausgeschlossen werden kann, trennen Sie bitte nacheinander alle Geräte vom AV-Receiver, bis das Brummen aufhört. Das zuletzt getrennte Gerät stellt eine Ursache der Brumm-Schleife dar und sollte durch einen galvanischen Trennfilter (im Fachhandel erhältlich) an das Wiedergabegerät angebunden werden.

  • Sollte auch dieser Lösungsweg erfolglos bleiben, melden Sie sich bitte erneut bei uns, damit wir Ihnen weitere, individuelle Hilfestellung geben können.

Die Rampamuffe im Boden der Lautsprecher dreht sich manchmal mit der Stopfschraube heraus. Was kann ich dagegen tun?
Drehen Sie die Stopfschraube aus der Rampamuffe heraus und schrauben Sie die Rampamuffe wieder in den Boden der Box.
Kaufberatung und Service
Bestell-Hotline
030 217 84 211
Mo–Fr 08:00–21:00 Uhr
Sa 09:30–18:00 Uhr
Sonn- und Feiertage geschlossen
Teufel Support
Hier gibt´s Hilfe zur Selbsthilfe.
Support Kontakt
Store Finder
Erlebe unsere Produkte hautnah und lass dich persönlich im Store beraten.
Übersicht
Auf unserer Website werden Cookies verwendet
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und relevante Werbeanzeigen zu schalten, verwenden wir auf unserer Seite Funktions-, Analyse- und Werbe-Cookies und ähnliche Technologien, die von Lautsprecher Teufel oder Dritten bereitgestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung sowie in unserer Cookie-Richtlinie, wo Sie Ihre Cookie-Einstellung verwalten und das Opt-Out wählen können. Durch Klicken auf das X-Symbol oder durch die weitere Nutzung dieser Website (zum Beispiel durch Klicken auf einen Link auf dieser Website) stimmen Sie der Platzierung dieser Cookies zu.