8 Wochen Rückgaberecht
Bis zu 12 Jahre Garantie
Kostenloser Rückversand
Direkt vom Hersteller
B2B
Mein Konto
  • System 6 "5.1-Set"
  • System 6 "5.1-Set"
  • System 6 "5.1-Set"
  • System 6 "5.1-Set"
  • System 6 "5.1-Set"
  • System 6 "5.1-Set"
  • System 6 "5.1-Set"
  • System 6 "5.1-Set"
  • System 6 "5.1-Set"
  • System 6 "5.1-Set"
  • System 6 "5.1-Set"
  • System 6 "5.1-Set"
  • System 6 "5.1-Set"
  • System 6 "5.1-Set"
  • System 6 "5.1-Set"
  • System 6 "5.1-Set"
  • System 6 "5.1-Set"
  • System 6 "5.1-Set"
  • System 6 "5.1-Set"
  • System 6 "5.1-Set"
  • System 6 "5.1-Set"
  • System 6 "5.1-Set"

System 6 "5.1-Set"

Die Rache der Sechs
5.1-Heimkino-Set der High-End-Klasse für Filmton und Musikwiedergabe auf höchstem Niveau
(2)
1.599,99 € 1.099,99 €
Inkl. MwSt.
Farbe: Schwarz
Innerhalb eines Werktages versandbereit.  
 49,99 € Versand
Preisvorteil! Jetzt 500,- € sparen
0% Finanzierung*
0% Anzahlung, 0% Zinsen, 0% Risiko
ab einem Einkaufswert von 199 €
Details
Angebot gilt nur für kurze Zeit
  • 8 Wochen Rückgaberecht
  • Bis zu 12 Jahre Garantie
  • Kostenloser Rückversand

Highlights

THX-Lautsprecher System 6 "5.1-Set"
Standfüße sind nicht im Lieferumfang enthalten.
Darum lieben wir dieses Produkt
So schlägt der Sound zurück. Das System 6 5.1-Set ist mit dem System 6 THX 5.2-Set identisch, nur dass es mit einem Subwoofer kommt. Es eignet sich damit perfekt für Räume bis 35 qm.
Die Vorteile im Überblick
  • 5.1-Heimkino-Set der High-End-Klasse für Filmton und Musikwiedergabe auf höchstem Niveau
  • Im Gegensatz zum System 6 THX mit nur einem Subwoofer: für Räume bis 35 qm
  • Absolut tonale Ausgewogenheit über den gesamten Übertragungsbereich
  • Kabellos ansteuerbarer Subwoofer für raumfüllenden Bass
  • 2-Wege-Flachmembran-Satelliten-Speaker für vollen, detaillierten Klang
  • 3-Wege-Dipole mit integriertem Tieftöner für den Rear-Bereich für echte Kinoatmosphäre
  • Geeignet für AV-Receiver mit und ohne THX-Lizenz
Das sagen andere über uns
(5 von 5 bei 2 Bewertungen)
Alle Bewertungen
System 6 "5.1-Set" Testbericht von www.modernhifi.de
„Ton wie im Kino…“
www.modernhifi.de 12/2017
Alle Testberichte

 
Das ist drin und dran

Alle Technologien im Überblick

Die Rache der Sechs

So schlägt der Sound zurück. Das System 6 5.1-Set ist mit dem System 6 THX 5.2-Set identisch, nur dass es mit einem Subwoofer kommt. Es eignet sich damit perfekt für Räume bis 35 qm.

Teufel System 6 5.1-Set
Kompakte Speaker, große Wirkung

In aufwendigen Messzyklen und Anpassungen wurden die Satelliten hier in Berlin optimiert und weiterentwickelt. Sie bietet derzeit das Beste an Klang und Leistung in diesem Format.

Die bündig im Gehäuse eingelassenen Mitteltöner in Flachmembran-Technologie haben entscheidende Vorteile: geringe Phasenverschiebungen, verringerte Verzerrungen, keine Schalltrichter. Die Features im Überblick:

  • 2-Wege-System für detaillierte Höhen und starke, warme Mitten
  • Doppelter Mitteltöner für beste Sprachverständlichkeit
  • Flachmembrane für geringe Phasenverschiebungen zwischen Mittel- und Hochtöner und damit einer präziseren Tiefenstaffelung z. B. von Musik
  • Extrem langhubige Treiber für hohe, verzerrungsfreie Pegel
  • Weiter Abstrahlbereich für optimalen Klang an jeder Hörposition
  • Dunkle, matte Farbgebung für eine unauffällige Platzierung im Heimkino
  • Teufel System 6 THX Select Stereo-Lautsprecher Speaker 1
  • Teufel System 6 THX Select Stereo-Lautsprecher Speaker
Verschiedene Abdeckungen

Das System 6 kommt mit zwei verschiedenen Abdeckungssets. Wenn es dezent sein soll, passt die Stoffabdeckung. Wenn erhöhter Schutz gewünscht ist, passt die Metallabdeckung perfekt. Beide Abdeckungen haben nur minimalen Einfluss auf die Klangcharakteristik.

  • Teufel System 6 THX Select
  • Teufel System 6 THX Select
  • Teufel System 6 THX Select 3
Echte 3-Wege-Dipole

Dipole als Rear-Speaker simulieren das Schallfeld eines Kinos, bei dem die Surround-Kanäle von jeweils mehreren Lautsprechern wiedergegeben werden. Die ungerichtete Abstrahlung der THX- Dipole nach vorne und hinten trägt entscheidend zum glaubwürdigen Klangcharakter bei. Zwei Mittel- und Hochtöner sowie ein Tieftöner gewährleisten straffen Sound über die gesamte Bandbreite bis zum Subwoofer.

  • Lautsprecherabstimmung ist klanglich identisch zu den Frontlautsprechern
  • Integrierte Wandhalterung für eine einfache Montage
  • Stabile, vergoldete Schraubklemmen (Bananenstecker geeignet) für eine optimale Verbindung, für Kabel bis 4 mm²
System 6 THX Select S 600 D
System 6 THX Select S 600 D
System 6 THX Select S 600 D
Kontrollierte Basspower

Der S 6000 SW ist das Spitzenmodell der Universal-Subwoofer von Teufel: entwickelt in Berlin. Die Highlights sind:

  • Frontfire-Prinzip für eine kontrollierte Wiedergabe
  • 300-mm-Chassis für Grenzfrequenz bis hinab auf 25 Hz
  • Fast doppelt so großer Bassreflexkanal für weniger Verzerrungen im Grenzbereich
  • Extrem rauscharme und effiziente Endstufe für klarere Pegel und weniger Stromverbrauch
  • Kabellose Ansteuerung per optionalem Subwoofer Wireless Set
  • Ein/Ausschaltautomatik
  • Viele Einstellungsmöglichkeiten (Lautstärkeregler, Phasenschalter, Auto-Level-Regler und HP-(Hochpass-) Filter)
  • Geeignet für AV-Receiver mit und ohne THX-Lizenz
System 6 THX Select S SW Subwoofer Frontansicht ohne Abdeckung
System 6 THX Select S SW Subwoofer Frontansicht
System 6 THX Select S SW Subwoofer Frontansicht

Lieferumfang

  • Satelliten-Lautsprecher S 600 FCR
  • Dipol-Lautsprecher S 600 D (Links)
  • Dipol-Lautsprecher S 600 D (Rechts)
  • Aktiv-Subwoofer S 6000 SW
  • Stromkabel

Technische Daten

Satelliten-Lautsprecher S 600 FCR
Satelliten-Lautsprecher S 600 FCR
2-Wege-Flachmembran-Satelliten-Speaker
Satelliten-Lautsprecher S 600 FCR
Lautsprecher
Akustisches Prinzip 2-Wege-System
Gehäuseaufbau Geschlossen
Dauerbelastbarkeit (IEC - Long Term) 130 Watt
Impulsbelastbarkeit (IEC - Short Term) 180 Watt
Empfindlichkeit (2.83 V / 1 m) 91 dB
Mindestverstärkerleistung empfohlen 40 Watt
Maximaler Schalldruck 108 dB/1m
Nennimpedanz 4 - 8 Ohm
Frequenzbereich von/bis 80 - 22000 Hz
Übergangsfrequenz zum Woofer (empfohlen) 80 Hz
Hochtöner (Anzahl pro Box) 1
Hochtöner (Durchmesser) 25,00 mm
Hochtöner (Material) Gewebe
Tiefmitteltöner (Anzahl pro Box) 2
Tiefmitteltöner (Durchmesser) 130,00 mm
Tiefmitteltöner (Material) Zellulose/Wabenstruktur/Sandwich-Bauweise
Gehäusematerial MDF
Gehäuseoberfläche Lack
Front-Abdeckung abnehmbar Ja
Netto-Innen-Volumen 5,50 Liter
Durchm. Standfußbefestigung 6,00 mm
Wandhalterungsbefestigung Ja
Schlüssellochaufhängung Ja
Anschlussklemmen Schraubklemmen
Bananenstecker geeignet Ja
Maximaler Kabeldurchmesser 4,00 mm
AV-Receiver geeignet Ja
Anschlüsse
High Level Lautsprecher-Eingänge 1
Abmessungen
Tiefe 15,20 cm
Breite 31,00 cm
Höhe 20,00 cm
Gewicht 4 kg
Dipol-Lautsprecher S 600 D (Links)
Dipol-Lautsprecher S 600 D (Links)
3-Wege-Dipole mit integriertem Tieftöner
Dipol-Lautsprecher S 600 D (Links)
Lautsprecher
Akustisches Prinzip 3-Wege-System
Gehäuseaufbau Geschlossen
Dauerbelastbarkeit (IEC - Long Term) 110 Watt
Impulsbelastbarkeit (IEC - Short Term) 160 Watt
Empfindlichkeit (2.83 V / 1 m) 86 dB
Mindestverstärkerleistung empfohlen 40 Watt
Maximaler Schalldruck 106 dB/1m
Nennimpedanz 4 - 8 Ohm
Frequenzbereich von/bis 80 - 22000 Hz
Übergangsfrequenz zum Woofer (empfohlen) 80 Hz
Hochtöner (Anzahl pro Box) 2
Hochtöner (Durchmesser) 25,00 mm
Hochtöner (Material) Gewebe
Mitteltöner (Anzahl pro Box) 2
Mitteltöner (Durchmesser) 100,00 mm
Mitteltöner (Material) Zellulose/Wabenstruktur/Sandwich-Bauweise
Tieftöner (Anzahl pro Box) 1
Tieftöner (Durchmesser) 130,00 mm
Tieftöner (Material) Glasfaser
Gehäusematerial MDF
Gehäuseoberfläche Lack
Front-Abdeckung abnehmbar Ja
Durchm. Standfußbefestigung 6,00 mm
Wandhalterungsbefestigung Ja
Schlüssellochaufhängung Ja
Anschlussklemmen Schraubklemmen
Bananenstecker geeignet Ja
Maximaler Kabeldurchmesser 4,00 mm
AV-Receiver geeignet Ja
Anschlüsse
High Level Lautsprecher-Eingänge 1
Abmessungen
Tiefe 15,00 cm
Breite 33,50 cm
Höhe 35,00 cm
Gewicht 7,20 kg
Aktiv-Subwoofer S 6000 SW
Aktiv-Subwoofer S 6000 SW
Kabellos ansteuerbarer Subwoofer der High-End-Klasse
Aktiv-Subwoofer S 6000 SW
Lautsprecher
Akustisches Prinzip 1-Wege-System
Frontfire Ja
Gehäuseaufbau Bassreflex
Maximaler Schalldruck 110 dB/1m
Frequenzbereich von/bis 25 - 200 Hz
Tieftöner (Anzahl pro Box) 1
Tieftöner (Durchmesser) 300,00 mm
Tieftöner (Material) Zellulose, beschichtet
Gehäusematerial MDF
Gehäuseoberfläche Folie, matt
Ausgleichsöffnungen 1
Ausgleichsöffnung (Position) Vorne
Front-Abdeckung abnehmbar Ja
Netto-Innen-Volumen 55 Liter
Standfuß integriert Ja
AV-Receiver geeignet Ja
Anschlüsse
Cinch-Eingang 1
Elektronik
Untere Grenzfrequenz (-3 dB) 25 Hz
Eingangspegelregler Ja
Frequenzregler (Bereich) 20 - 50 Hz
Pegelregler Ja
Phasenregelung Ja
Verstärker-Technologie Class D
Verstärker-Konfiguration 1.0
Verstärkerkanäle 1
Ausgangsleistung "Sinus" Subwoofer-Kanal 240 Watt
Betriebsspannung 230 Volt
Standby-Funktion Ja
Standby-Leistungsaufnahme 0,40 Watt
Maximale Leistungsaufnahme 250 Watt
Netzkabel Kaltgeräte-Buchse Ja
Schutzklasse 2
Speicher für Einstellungen bei Netztrennung Ja
Ein-/Ausschalt-Automatik Ja
Abmessungen
Tiefe 54,00 cm
Breite 37,00 cm
Höhe 47,40 cm
Gewicht 23,60 kg

Zubehör

Je mehr Zubehör du anklickst, desto mehr kannst du sparen
System 6 "5.1-Set"
System 6 "5.1-Set"
1.599,99 €1.099,99 €
Notwendiges Zubehör
Verbindungskabel sind nicht im Lieferumfang enthalten.
Kabel
5.1 Heimkino Kabel-Set 50m² "Performance" C4545S
5.1 Heimkino Kabel-Set 50m² "Performance" C4545S
Sie sparen 5%
149,99
142,49
5.1 Heimkino Kabel-Set 50m² "Performance" C4545S
  • Leistungsstarkes 5.1-Heimkino-Kabel-Set für Räume bis 50 m²
  • Verwendung: 5.1-Heimkino-Lautsprecher-Set an AV-Receiver
  • Kabel: 1x Subwoofer-Kabel 5 m
  • Lautsprecherkabel: 1 x 15 m 4,0 mm², 1 x 30 m 4,0 mm²
  • 5 Paar Bananstecker (10 Stück)
149,99 €
142,49 €
Zum Produkt
Weiteres passendes Zubehör
Elektronik
Subwoofer Wireless Modul
Subwoofer Wireless Modul
Sie sparen 5%
49,99
47,49
Subwoofer Wireless Modul
  • Empfangsmodul zur kabellosen Signal-Übertragung, geeignet für Subwoofer T 4000/S 6000
  • Empfängt Subwoofer-Signal kabellos von CoreStation, DecoderStation 6 oder Wireless Transmitter
  • Fester Steckplatz für das Wireless Modul an den Subwoofern T 4000 & S 6000
  • Klanglich verlustfreie, kabellose, digitale, sehr stabile Übertragung bis 10 m
  • Einfache Installation, kleiner Formfaktor, geringer Stromverbrauch, Standby-Funktion
  • Sendet Line-Signal, Lautstärkeänderung wird übertragen
49,99 €
47,49 €
Zum Produkt
Subwoofer Wireless Transmitter
Subwoofer Wireless Transmitter
Sie sparen 5%
79,99
75,99
Subwoofer Wireless Transmitter
  • Sendemodul zum kabellosen Senden eines Subwoofer-Signals
  • Wird am AV-Receiver installiert, passend für alle AV-Receiver
  • Benötigt zum Betrieb auch den Wireless Receiver oder Teufel Subwoofer mit integriertem Wireless Modul
  • Klanglich verlustfreie, kabellose, digitale, sehr stabile Übertragung bis 10 m
  • Einfache Installation, kleiner Formfaktor, geringer Stromverbrauch, Standby-Funktion
  • Ein-/Ausschalt-Automatik, sendet Line-Signal, Lautstärkeänderungen werden übertragen
  • Inkl. Netzteil und Cinchkabel
79,99 €
75,99 €
Zum Produkt
Subwoofer Wireless Set
Subwoofer Wireless Set
Sie sparen 5%
159,98
151,98
Subwoofer Wireless Set
  • Set aus Wireless Transmitter und Receiver zur kabellosen Übertragung des Subwoofer-Signals
  • Wird am AV-Receiver und Subwoofer installiert
  • Klanglich verlustfreie, kabellose, digitale, sehr stabile Übertragung bis 10 m
  • Einfache Installation, kleiner Formfaktor, geringer Stromverbrauch, Standby-Funktion
  • Ein-/Ausschalt-Automatik, sendet Line-Signal, Lautstärkeänderungen werden übertragen
  • Inkl. Netzteil, Cinchkabel
159,98 €
151,98 €
Zum Produkt
Onkyo TX-NR696
Onkyo TX-NR696
616,55
weitere Varianten aufklappen
Onkyo TX-NR696
Onkyo TX-NR696
Sie sparen 5%
649,-
616,55
Onkyo TX-NR696
  • 7.2 oder 5.2.2-AV-Receiver der Spitzenklasse mit 175 Watt Ausgangsleistung pro Kanal
  • Geeignet für Heimkino-Sets wie z.B. Ultima, Consono, Columa, LT 4, Varion, Cubycon, System 4
  • Unterstützt THX, Dolby True HD, Dolby Atmos, DTS:X, DTS-HD Master Audio uvm.
  • Musik-Streaming mit Bluetooth, Amazon Music, AirPlay 2 (Voice Control with Siri), TuneIn, Deezer, Spotify, Chromecast built in, TIDAL
  • HDMI mit Unterstützung für 4K/60 Hz, HDCP 2.2, HDR (Dolby Vision™, HDR10, HLG), 3D Ready
  • HDMI-Eingänge: 7, HDMI-Ausgänge 2
649,- €
616,55 €
Zum Produkt
Onkyo TX-NR696
Onkyo TX-NR696
Sie sparen 5%
649,-
616,55
Onkyo TX-NR696
  • 7.2 oder 5.2.2-AV-Receiver der Spitzenklasse mit 175 Watt Ausgangsleistung pro Kanal
  • Geeignet für Heimkino-Sets wie z.B. Ultima, Consono, Columa, LT 4, Varion, Cubycon, System 4
  • Unterstützt THX, Dolby True HD, Dolby Atmos, DTS:X, DTS-HD Master Audio uvm.
  • Musik-Streaming mit Bluetooth, Amazon Music, AirPlay 2 (Voice Control with Siri), TuneIn, Deezer, Spotify, Chromecast built in, TIDAL
  • HDMI mit Unterstützung für 4K/60 Hz, HDCP 2.2, HDR (Dolby Vision™, HDR10, HLG), 3D Ready
  • HDMI-Eingänge: 7, HDMI-Ausgänge 2
649,- €
616,55 €
Zum Produkt
Erweiterung
System 6 THX "5.2>7.2-Ausbau-Set Dipol"
System 6 THX "5.2>7.2-Ausbau-Set Dipol"
569,99
449,99
System 6 THX "5.2>7.2-Ausbau-Set Dipol"
  • 7.2-Ausbau-Set für System 6 und ähnliche Sets
  • Komponenten: 2 x Dipol-Lautsprecher S 600 D
  • Verwendung: Rear / Rear-Center
  • Position: Wand
  • 3-Wege-Dipole mit integriertem Tieftöner für den Rear-Bereich für echte Kinoatmosphäre
569,99 €
449,99 €
Zum Produkt
System 6 THX "5.2>7.2-Ausbau-Set Direkt"
System 6 THX "5.2>7.2-Ausbau-Set Direkt"
399,99
299,99
System 6 THX "5.2>7.2-Ausbau-Set Direkt"
  • 7.2-Ausbau-Set für System 6 THX und ähnliche Sets
  • Komponenten: 2 x S 600 FCR
  • Verwendung: Front / Rear / Rear-Center
  • Position: Wand / Regal / Standfuß
  • Absolut tonale Ausgewogenheit über den gesamten Übertragungsbereich
  • Filmton und Musikwiedergabe auf THX-Niveau auch für große Räume
  • 2-Wege-Flachmembran-Satelliten-Speaker für vollen, detaillierten Klang
  • Geeignet für AV-Receiver mit und ohne THX-Lizenz
399,99 €
299,99 €
Zum Produkt
Reflekt
Reflekt
Sie sparen 5%
299,99
284,99
Reflekt
  • Dolby-Atmos-Lautsprecher-Paar mit Dolby-Atmos-Enabled-Speaker-Zertifizierung für die Erweiterung eines Heimkino-Sets
  • Kann als upward-firing Dolby Atmos speaker oder normaler Rear-Speaker verwendet werden, Umschalter integriert
  • Horizontale oder vertikale Montage möglich, drehbarer Wandhalter integriert
  • Direkt auf Stand- oder Regallautsprecher positionierbar
  • Hochwertige, unauffällige Lackierung Matt-Schwarz
  • Geeignet für Dolby Atmos, DTS:X und Auro 3D Content
  • Aufwendiges 2-Wege-System mit spezieller Abstrahlcharakteristik und langhubigem Tiefmitteltöner für hohe, verzerrungsfreie Pegel
  • Komponenten: 2 x Reflekt-Speaker, 2 x Wandhalterung, 2 x Stoffabdeckung
299,99 €
284,99 €
Zum Produkt
Aufstellung
Standfuß AC 7001 SP
Standfuß AC 7001 SP
Sie sparen 5%
69,99
66,49
Standfuß AC 7001 SP
  • Standfuß der HiFi-Klasse für Kompakt-Lautsprecher
  • Geeignet für beide Lautsprecher-Formate (quer/aufrecht)
  • Lautsprecherkabel im Standfuß verlegbar
  • Farbe: Schwarz
  • Material: Alu/MDF
  • Verpackungseinheit: Stück
69,99 €
66,49 €
Zum Produkt
Wandhalter AC 7500 SM
Wandhalter AC 7500 SM
Sie sparen 5%
29,99
28,49
Wandhalter AC 7500 SM
  • Wandhalter für Kompakt-Lautsprecher im klassischen Holzboxen-Format und Dipole
  • Mobilität: Horizontal und vertikal
  • Farbe: Schwarz
  • Material: Metall
  • Verpackungseinheit: Stück
29,99 €
28,49 €
Zum Produkt
Kabel
Lautsprecherkabel 2 x 4 mm²
Lautsprecherkabel 2 x 4 mm²
ab
46,99
44,64
weitere Varianten aufklappen
15 m Lautsprecherkabel C4515S
15 m Lautsprecherkabel C4515S
Sie sparen 5%
46,99
44,64
15 m Lautsprecherkabel C4515S
  • Lautsprecherkabel 2 x 4,0 mm²
  • Verwendung: Lautsprecher der Spitzen-/ High End-Klasse
  • Länge: 15 Meter / 30 Meter
  • Querschnittsfläche: 4,0 mm²
  • Farbe: Weiß
46,99 €
44,64 €
Zum Produkt
30 m Lautsprecherkabel C4530S
30 m Lautsprecherkabel C4530S
Sie sparen 5%
89,99
85,49
30 m Lautsprecherkabel C4530S
  • Lautsprecherkabel 2 x 4,0 mm²
  • Verwendung: Lautsprecher der Spitzen-/ High End-Klasse
  • Länge: 15 Meter / 30 Meter
  • Querschnittsfläche: 4,0 mm²
  • Farbe: Weiß
89,99 €
85,49 €
Zum Produkt
Lautsprecherkabel 2 x 2,5 mm²
Lautsprecherkabel 2 x 2,5 mm²
ab
26,99
25,64
weitere Varianten aufklappen
15 m Lautsprecherkabel C2515S
15 m Lautsprecherkabel C2515S
Sie sparen 5%
26,99
25,64
15 m Lautsprecherkabel C2515S
  • Lautsprecherkabel 2 x 2,5 mm²
  • Verwendung: Lautsprecher der Spitzenklasse
  • Länge: 15 Meter / 30 Meter
  • Querschnittsfläche: 2,5 mm²
  • Farbe: Weiß
26,99 €
25,64 €
Zum Produkt
30 m Lautsprecherkabel C2530S
30 m Lautsprecherkabel C2530S
Sie sparen 5%
49,99
47,49
30 m Lautsprecherkabel C2530S
  • Lautsprecherkabel 2 x 2,5 mm²
  • Verwendung: Lautsprecher der Spitzenklasse
  • Länge: 15 Meter / 30 Meter
  • Querschnittsfläche: 2,5 mm²
  • Farbe: Weiß
49,99 €
47,49 €
Zum Produkt
Bananenstecker C8502P (Paar)
Bananenstecker C8502P (Paar)
Sie sparen 5%
9,99
9,49
Bananenstecker C8502P (Paar)
  • Bananenstecker, Gold beschichtet mit Schraubklemme
  • Verwendung: Lautsprecher / Verstärker / AV-Receiver
  • Farbe: Gold
  • Material: Metall
  • Verpackungseinheit: 2 Stück
  • Für Kabel bis 4 mm²
9,99 €
9,49 €
Zum Produkt
Subwoofer-Kabel
Subwoofer-Kabel
ab
14,99
14,24
weitere Varianten aufklappen
2,5 m Subwoofer-Kabel C3525W
2,5 m Subwoofer-Kabel C3525W
Sie sparen 5%
14,99
14,24
2,5 m Subwoofer-Kabel C3525W
  • Hochwertiges Verbindungskabel Subwoofer Cinch Mono
  • Verwendung: Subwoofer an AV-Receiver / Verstärker
  • Länge: 2,5 / 5 / 10 Meter
  • Anschlüsse: 1 x Cinch / 1 x Cinch
  • Farbe: Schwarz
14,99 €
14,24 €
Zum Produkt
5,0 m Subwoofer-Kabel C3550W
5,0 m Subwoofer-Kabel C3550W
Sie sparen 5%
19,99
18,99
5,0 m Subwoofer-Kabel C3550W
  • Hochwertiges Verbindungskabel Subwoofer Cinch Mono
  • Verwendung: Subwoofer an AV-Receiver / Verstärker
  • Länge: 2,5 / 5 / 10 Meter
  • Anschlüsse: 1 x Cinch / 1 x Cinch
  • Farbe: Schwarz
19,99 €
18,99 €
Zum Produkt
Topseller
ROCKSTER AIR
ROCKSTER AIR
599,99
499,99
ROCKSTER AIR
  • Portabler XL-Bluetooth-Speaker mit integriertem Hochleistungsakku
  • Hoher Schallpegel von 112 dB für die Beschallung von großen Räumen & Flächen
  • Integrierter, beleuchteter 4-Kanal-Mixer, Klangregler, inklusive Fernbedienung
  • Bluetooth mit apt-X® für Musikstreaming in CD-Qualität von Deezer, Spotify, Youtube etc.
  • Anschlüsse für Mikrofon, Instrumente (z.B. E-Gitarre) und Line-In, Stereo-Setup mit zweitem ROCKSTER AIR oder ROCKSTER möglich
  • Raffiniertes Produktdesign für breites Abstrahlverhalten gewährleistet besten Klang auch für große Parties
  • Integrierte Power-Bank- und Auto-On-Off-Funktion, Netz- und Akkubetrieb möglich, Ladestatus-Anzeige
  • Tragegurt im Lieferumfang, auf professionellem Stativ aufstellbar
599,99 €
499,99 €
Zum Produkt
Radio 3sixty
Radio 3sixty
279,99
222,-
Radio 3sixty
  • Kompaktes Digitalradio mit leistungsstarkem 360-Grad-Sound und umfangreichen Features
  • Zugriff auf alle Musik der Welt: DAB+, Internet-Radio (WLAN), FM-Radio, Bluetooth, Spotify Connect und USB-Playback
  • 360-Grad-Sound dank Dynamore, entwickelt in Berlin für besten Klang an jeder Position im Raum
  • Integrierter Downfire-Subwoofer für hohe Lautstärken und starkem Bass
  • Weckfunktion mit zwei Weckzeiten, startet jeden Tag mit Musik in Teufel Qualität
  • Steuerung per Radio 3sixty App und direkt am Gerät über Drehregler und Stationstasten
  • Dimmbares, großes Display informiert über Uhrzeit, Sender, Titel etc.
  • AUX-Eingang, Powerbank-Funktion, stabile Teleskopantenne, Auto-Power-On- und Off-Funktion
279,99 €
222,- €
Zum Produkt
BOOMSTER
BOOMSTER
349,99
249,99
BOOMSTER
  • Verbesserter Nachfolger des mehrfach ausgezeichneten Stereo-Bluetooth-Radios mit Downfire-Subwoofer
  • 3-Wege-System: 2 Hoch-, 2 Mitteltöner + Subwoofer für detaillierten, bassstarken HiFi-Sound
  • Bluetooth mit apt-X® & NFC für kabellose Übertragung in CD-Qualität von Deezer, Spotify, Youtube etc.
  • DAB+ und FM-RDS-Radio mit Stationstasten und Autosuchfunktion mit bester Empfangsqualität dank neuer Teleskopantenne
  • Integrierte Freisprecheinrichtung für Hands-free-Telefonate im ganzen Raum
  • Hochkapazitiver Lithium-Ionen-Akku + AA-Batteriefach für Laufzeiten bis zu 10 + 6 Stunden
  • Gut ablesbares Display für intuitive Bedienung und einfache Sendersuche
  • AUX-Audioeingang, USB-Ladebuchse lädt Smartphone/Tablet, neuer ergonomischer Tragegriff
349,99 €
249,99 €
Zum Produkt
REAL BLUE NC
REAL BLUE NC
229,99
179,99
REAL BLUE NC
  • Ohrumschließender, geschlossener HD-Bluetooth-Kopfhörer der Spitzenklasse mit aktiver Geräuschunterdrückung
  • Umfangreich verbesserter Nachfolger des beliebten MUTE BT, optimiertes Real Time Noise Cancelling
  • Bluetooth für Musikstreaming mit hoher Klangqualität von Deezer, Spotify & Co. bei Reichweiten von bis zu 10 m
  • Große Linear-HD-Treiber mit belüfteter Rückraumkammer, Neodym-Magneten für hohe Pegel, weniger Verzerrungen und eine präzise Klangdarstellung
  • Integrierte Freisprecheinrichtung für kabelloses Telefonieren, Skypen oder für Sprachsteuerung über Siri und Google Assistant
  • Smarte Touch-Steuerung an der Ohrmuschel für Musiksteuerung, Lautstärke & Telefonannahme, ohne Klickgeräusche
  • Hochkapazitiver Lithium-Ionen-Akku für Laufzeiten bis zu 60 h + Schnellladefunktion, Transportbox und Kabel mit Kabelfernbedienung inklusive
  • Leichter, stabiler Korpus, große, weiche und belüftete Ohrpolster sowie geringer Auflagedruck für lange Hörsessions
229,99 €
179,99 €
Zum Produkt
ROCKSTER GO
ROCKSTER GO
149,99
129,99
ROCKSTER GO
  • Kompakter Bluetooth-Stereo-Speaker mit druckvollem Sound für jede Gelegenheit
  • Für Drinnen & Draußen: wasserdicht nach IPX7, gummiertes Gehäuse bietet Schutz vor Stößen
  • Zwei Vollbereichs-Treiber und ein passiver Basstreiber für echten, satten Stereo-Sound dank Dynamore-Technologie
  • Bluetooth® mit aptX™ ermöglicht Musiktreaming von Deezer, Spotify & Co. in CD-ähnlicher Qualität
  • Zwei ROCKSTER GO lassen sich koppeln und spielen dann synchron
  • Freisprechfunktion, eigene Taste zum Aufrufen von Siri/Google Assistant, integrierte USB-Soundcard zur Nutzung an Desktop/Laptop (Mac/Win7/10)
  • Hochkapazitiver Akku für Spielzeiten von bis zu 12 Stunden, schnelle Ladezeiten
  • Bedientasten am Gerät, AUX-Audioeingang, Akkuanzeige, M4-Gewinde zur Aufnahme von Stativen
149,99 €
129,99 €
Zum Produkt
ROCKSTER CROSS
ROCKSTER CROSS
299,99
249,99
ROCKSTER CROSS
  • Robuster Bluetooth-Stereo-Speaker der Spitzenklasse für drinnen und draußen
  • Strahlwassergeschützt nach IPX5, dickwandiges, flexibles Gehäuse fängt Stöße ab
  • Bluetooth mit aptX® für Musikstreaming in CD-ähnlicher Qualität von Deezer, Spotify, Youtube, Apple Music etc.
  • Leistungsstarkes Stereo-System mit zwei Hochtönern, einem Subwoofer und zwei passiven Treibern
  • Party-Modus: Songs abwechselnd abspielen von 2 Smartphones & Connect-Modus: zwei ROCKSTER CROSS spielen gemeinsam
  • Integrierte Freisprecheinrichtung für kabelloses Telefonieren, Skypen, Facetime und Sprachsteuerung über Google und Siri
  • Hochkapazitiver Akku für Spielzeiten von 16 Stunden
  • Bedientasten am Gerät, Power-Bank-Funktion, AUX-Audioeingang, Akkuanzeige, inkl. Tragegurt und Netzteil
299,99 €
249,99 €
Zum Produkt
AIRY
AIRY
129,99
weitere Varianten aufklappen
AIRY
AIRY
149,99
129,99
AIRY
  • Ohraufliegender, kabelloser, leichter Bluetooth-Kopfhörer mit Linear-HD-Treiber und effektiver Außenschalldämpfung
  • Laufzeiten von bis zu 30 h (statt vorher 20 h), höhere Bluetooth-Reichweite von bis zu 12 m, mehr Tiefbass, bessere Passform und Materialien, faltbar
  • Bluetooth mit apt-X® für Musikstreaming in CD-ähnlicher Qualität von Deezer, Spotify, Youtube, Apple Music und Co.
  • Freisprecheinrichtung für kabelloses Telefonieren, Skypen, Facetime und Sprachsteuerung über Google und Siri
  • Bedientasten an der Ohrmuschel für Musiksteuerung, Lautstärke & Telefonannahme
  • 40-mm-Linear-HD-Treiber mit Neodym-Magneten für feinen Klang mit präzisem Bass an jedem Gerät
  • Stabiler Kopfbügel aus Federstahl, große, weiche und belüftete Ohrpolster, geringer Auflagedruck, für lange Hörsessions und Brillenträger geeignet
  • Wechselbare Ringe für die Ohrmuschel in den Farben Rot, Gelb und Grün, AIRY ist auch per Kabel anschließbar, Schnellladefunktion, inkl. Transporttasche
149,99 €
129,99 €
Zum Produkt
AIRY
AIRY
149,99
129,99
AIRY
  • Ohraufliegender, kabelloser, leichter Bluetooth-Kopfhörer mit Linear-HD-Treiber und effektiver Außenschalldämpfung
  • Laufzeiten von bis zu 30 h (statt vorher 20 h), höhere Bluetooth-Reichweite von bis zu 12 m, mehr Tiefbass, bessere Passform und Materialien, faltbar
  • Bluetooth mit apt-X® für Musikstreaming in CD-ähnlicher Qualität von Deezer, Spotify, Youtube, Apple Music und Co.
  • Freisprecheinrichtung für kabelloses Telefonieren, Skypen, Facetime und Sprachsteuerung über Google und Siri
  • Bedientasten an der Ohrmuschel für Musiksteuerung, Lautstärke & Telefonannahme
  • 40-mm-Linear-HD-Treiber mit Neodym-Magneten für feinen Klang mit präzisem Bass an jedem Gerät
  • Stabiler Kopfbügel aus Federstahl, große, weiche und belüftete Ohrpolster, geringer Auflagedruck, für lange Hörsessions und Brillenträger geeignet
  • Wechselbare Ringe für die Ohrmuschel in den Farben Rot, Gelb und Grün, AIRY ist auch per Kabel anschließbar, Schnellladefunktion, inkl. Transporttasche
149,99 €
129,99 €
Zum Produkt
MOVE BT
MOVE BT
119,99
99,99
MOVE BT
  • Wireless High Definition In-Ear-Kopfhörer mit Linear-HD-Treiber und effektiver Außenschalldämpfung
  • Neu: Spritzwassergeschützt nach IPX5, Ear-Hooks für noch besseren Halt bei extremen Workouts, MOVE BT kann auch ohne Ear-Hooks getragen werden
  • Gebaut aus Aluminium für ein geringes Gewicht, hohe Robustheit und bestmöglichen Klang
  • Bluetooth mit aptX für kabellose Übertragung in CD-ähnlicher Qualität, bis zu 20 m weit
  • Hochkapazitiver Akku mit bis zu 20 Stunden Laufzeit bei nur 2 Stunden Ladezeit
  • 5,8 mm große Neodym-HD-Treiber für ausgewogenen Klang mit präzisem Kickbass
  • Freisprecheinrichtung für kabelloses Telefonieren, Skypen, Facetime und Sprachsteuerung über Google und Siri, Bedientasten für Lautstärke & Telefonannahme an der In-Line-Fernbedienung
  • 3 Paar verschiedene, besonders weiche, antibakterielle Ear-Hooks aus Silikon
119,99 €
99,99 €
Zum Produkt
Fanshop
Kurzarm-Shirt "Casual" Friday"
Kurzarm-Shirt "Casual" Friday"
28,49
weitere Varianten aufklappen
Kurzarm-Shirt "Casual" Friday" (S)
Kurzarm-Shirt "Casual" Friday" (S)
Sie sparen 5%
29,99
28,49
Kurzarm-Shirt "Casual" Friday" (S)
  • Figurbetontes Frauen Shirt mit perfekter Passform
  • Angenehme Baumwollqualität mit Stretch
  • Flatlock-Naht am Hals
  • Leicht figurbetonter Schnitt
  • Material: 92 % Baumwolle, 8 % Elasthan
  • Stoffqualität: 180-190 g/m²
  • Öko-Tex Standard 100
29,99 €
28,49 €
Zum Produkt
Kurzarm-Shirt "Casual" Friday" (M)
Kurzarm-Shirt "Casual" Friday" (M)
Sie sparen 5%
29,99
28,49
Kurzarm-Shirt "Casual" Friday" (M)
  • Figurbetontes Frauen Shirt mit perfekter Passform
  • Angenehme Baumwollqualität mit Stretch
  • Flatlock-Naht am Hals
  • Leicht figurbetonter Schnitt
  • Material: 92 % Baumwolle, 8 % Elasthan
  • Stoffqualität: 180-190 g/m²
  • Öko-Tex Standard 100
29,99 €
28,49 €
Zum Produkt
Kurzarm-Shirt "Casual" Friday" (L)
Kurzarm-Shirt "Casual" Friday" (L)
Sie sparen 5%
29,99
28,49
Kurzarm-Shirt "Casual" Friday" (L)
  • Figurbetontes Frauen Shirt mit perfekter Passform
  • Angenehme Baumwollqualität mit Stretch
  • Flatlock-Naht am Hals
  • Leicht figurbetonter Schnitt
  • Material: 92 % Baumwolle, 8 % Elasthan
  • Stoffqualität: 180-190 g/m²
  • Öko-Tex Standard 100
29,99 €
28,49 €
Zum Produkt
Kurzarm-Shirt "Casual" Friday" (XL)
Kurzarm-Shirt "Casual" Friday" (XL)
Sie sparen 5%
29,99
28,49
Kurzarm-Shirt "Casual" Friday" (XL)
  • Figurbetontes Frauen Shirt mit perfekter Passform
  • Angenehme Baumwollqualität mit Stretch
  • Flatlock-Naht am Hals
  • Leicht figurbetonter Schnitt
  • Material: 92 % Baumwolle, 8 % Elasthan
  • Stoffqualität: 180-190 g/m²
  • Öko-Tex Standard 100
29,99 €
28,49 €
Zum Produkt
Sweatjacke "Headbang" (S)
Sweatjacke "Headbang" (S)
Sie sparen 5%
69,99
66,49
Sweatjacke "Headbang" (S)
  • Deine Uniform für jeden Tag: Sweatshirt mit Kapuze
  • Durchgehender Reißverschluss
  • Abgesetzte, gefütterte Kapuze mit Kordelzug
  • Einfarbiges Band im hinteren Halsbereich
  • Abgesetzte, doppellagige Ärmelbündchen für besonderen Tragekomfort
  • Zwei Taschen vorne mittig
  • Material: 65% Polyester, 35% Baumwolle
  • Stoffqualität: 280 g/m²
69,99 €
66,49 €
Zum Produkt
Mütze "Beanie Buddy"
Mütze "Beanie Buddy"
Sie sparen 5%
12,99
12,34
Mütze "Beanie Buddy"
  • Macht Schluss mit kalten Ohren: Kuschliger Beanie
  • Weiches doppellagiges Polyacryl
  • 2 Tragevarianten – mit und ohne Umschlag
  • Material: 100 % Polyacryl
  • Unisex
12,99 €
12,34 €
Zum Produkt
Kaffeebecher "Hangover"
Kaffeebecher "Hangover"
Sie sparen 5%
12,99
12,34
Kaffeebecher "Hangover"
  • Statement auf dem Schreibtisch: Becher mit Logodruck
  • Inhalt: 300 ml
  • Höhe: 85 mm
  • Durchmesser: 92 mm
  • Material: Keramik matt
  • spülmaschinenfest
12,99 €
12,34 €
Zum Produkt
5-Panel-Sandwich-Cap "Hood"
5-Panel-Sandwich-Cap "Hood"
Sie sparen 5%
19,99
18,99
5-Panel-Sandwich-Cap "Hood"
  • Gekämmte Baumwolle
  • Logogeprägter Clipverschluss in Silber matt mit Metall-Öse
  • Fünf gestickte Luftlöcher
  • Ziernähte am Schild
  • Laminierte Frontpanels, gefüttertes Satinschweißband
  • One size
19,99 €
18,99 €
Zum Produkt
1.099,99
In den Warenkorb

Tests und Bewertungen

System 6 "5.1-Set" Testbericht von www.modernhifi.de
System 6 "5.1-Set" Testbericht von www.modernhifi.de
„Ton wie im Kino…“
www.modernhifi.de 12/2017
„Am Namenskürzel THX, dem Gütesiegel von George Lucas, erkennt man den Qualitätsanspruch der Ingenieure an das 5.2-Surround-System. Im vorliegenden Fall handelt es sich um die THX-Select-Lizenz, die für Lautsprechersets für kleine bis mittelgroße Räume (20 qm – 50 qm) vergeben wird.“

„Getreu dem Firmen-Motto ‚mach Lautʻ bietet auch das Teufel System 6 THX 5.2-Set genügend Pegelreserven, um Kinos Konkurrenz zu machen. Selbst bei höchsten Pegeln klingt das Mehrkanalsystem weder scharf noch angestrengt. Die beiden Subwoofer behalten ihre Wuchtigkeit im Tieftonbereich und spielen sauber in den unteren Mitten.“

„Sprecherstimmen und Dialoge sind stets klar verständlich und auch um übertrieben-scharfe S-Laute braucht man sich hier keine Gedanken zu machen.“

„Der Umhüllungseffekt funktioniert dank der beiden Dipole ausgesprochen gut. Bei geschlossenen Augen taucht man tief in das Klanggeschehen ein. Effekte fliegen realistisch von vorn nach hinten und zurück. Der Klang löst sich dabei eindrucksvoll von den Lautsprechern und bietet auch bei rein musikalischem Quellmaterial eine klare Lokalisation der verschiedenen Instrumente.“

„Ton wie im Kino – für das System 6 THX 5.2-Set von Teufel kein Problem. Actionfilme klingen martialisch, Konzertmitschnitte mit großer Live-Haftigkeit. Die beiden Dipolspeaker sorgen für einen umhüllenden Klangeindruck, der tief in das Geschehen eintauchen lässt. Nur mit den Nachbarn sollte man sich angesichts der immensen Lautstärkereserven besser zeitnah gut stellen.“
Zum ganzen Test
System 6 "5.1-Set" Testbericht von Audiovision
System 6 "5.1-Set" Testbericht von Audiovision System 6 "5.1-Set" Testbericht von Audiovision
„… tolles Preis-Leistungs-Verhältnis…“
Audiovision 12/2017
„Die Messergebnisse lassen ein tolles Hörerlebnis erhoffen. Und beim Teufel-Set trügt diese Hoffnung nicht: Es spielt natürlich, neutral und äußerst temperamentvoll auf. […] Bassimpulse kommen knackig und nachdrücklich – und das zu Pegeln, die ans Ungesunde grenzen. Dabei bleibt das Set auch im Mittel- und Hochtonbereich immer transparent und verzerrt denkbar wenig. Eindrucksvoll ist auch die Räumlichkeit, die den Hörer aufs Angenehmste einhüllt und sich so nur mit gut gemachten Dipol-Boxen erzeugen lässt. Die arbeiten bei Musikwiedergabe ebenfalls gut, auch hier hüllen sie den Hörer ein.“

„Als THX-Lautsprecher kommen die S 600 FCR auch im Stereobetrieb nicht ohne Subwoofer-Unterstützung aus. Dann aber bieten sie eine überzeugende Vorstellung, tiefe Töne integrieren sich nahtlos ins Gesamtbild und schallen präzise und voluminös […] . Auch im Mittel-Hochtonbereich braucht sich das Set nicht zu verstecken […] - und bleibt dabei ebenso dynamisch und fein auflösend wie im Mehrkanal-Betrieb.“

„[…] das klangstarke Teufel System 6 THX bietet ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis und sichert sich die Pole Position […] . Dank seinen kompakten Maßen lässt es sich gut in jedes Wohnzimmer integrieren.“
Zum ganzen Test
System 6 "5.1-Set" Testbericht von SFT
System 6 "5.1-Set" Testbericht von SFT System 6 "5.1-Set" Testbericht von SFT
„Dieses Ensemble hat es faustdick hinter den Ohren!“
SFT 09/17
„Das System 6 THX legt auch bei hohem Pegel eine enorme Brillanz und klangliche Ausgewogenheit an den Tag. Anspruchsvollstes Effektgewitter lassen die Speaker scheinbar mühelos auf uns herabregnen. Aufgrund der identischen Bauweise der Frontlautsprecher gelingt dem Center […] eine einwandfreie Sprachwiedergabe. Die Dipole tragen derweil ihren Teil zum eindrucksvollen Raumklang-Effekt bei, durch den uns der Sound von allen Seiten zu umgeben scheint. Ein besonderes Lob haben sich die Berliner für die Bassabbildung verdient: Die beiden je 23 Kilo schweren Subwoofer liefern tiefe Frequenzen abhängig vom Filmgeschehen mal sonor schwingend, mal stakkatoartig in präzisen Salven – aber stets mit mächtig Nachdruck bei einer beachtlichen Präzision. Eine solche Gesamtperformance hört man in diesem Preissegment nicht alle Tage!“

„Maximale Pegelfestigkeit, absolute tonale Balance und eine neutrale Wiedergabe ohne klangliche Verfälschungen – diese und weitere THX-Vorgaben haben die Teufel-Konstrukteure auch beim System 6 THX souverän erfüllt. Der neueste Heimkino-Streich der Berliner spielt mit einer beinahe unverschämten Leichtigkeit auf einem Niveau, das man in dieser Preiskategorie fast nicht für möglich hält. Als zusätzliches Schmankerl lassen sich die beiden Subwoofer auf Wunsch drahtlos verbinden […]. […] eine Investition, die sich auch für anspruchsvollere Heimkinofans lohnt.“
Zum ganzen Test
System 6 "5.1-Set" Testbericht von www.areadvd.de
System 6 "5.1-Set" Testbericht von www.areadvd.de
„… Exzellente Klangstärke, kompakt verpackt, zum äußerst fairen Preis.“
www.areadvd.de 30.10.2017
„Als Nachfolger des schon beinahe legendären Teufel 5.2-Lautsprecher-Sets System 5 THX Select 2 kommt jetzt, wiederum in 5.2 Konfiguration mit zwei aktiven Subwoofern, das System 6 THX […] in die „Hörsäle“ anspruchsvoller Mehrkanal-Freunde. Optisch in klassischem Schwarz gehalten, bekennt sich der Berliner Hersteller beim System 6 THX zu seinen Wurzeln: Kraftvoll aufspielende Heimkino-Lautsprechersysteme haben den Markennamen Teufel berühmt gemacht. […] Dank der Bestückung mit drei absolut identischen Frontlautsprechern […] werden Effekte, die durch die drei Front-Kanäle gehen, mit absolut identischer Charakteristik wiedergegeben. Teufel sorgt auch im Surroundbereich für klassische Elemente und liefert beim 5.2 Cinema-Set zwei Dipole […] mit. Diese stehen für eine diffuse, weitläufige Klangcharakteristik […]. Die Moderne erhält Einzug mit den beiden aktiven Subwoofern […], die kabellos ansteuerbar sind.  Robust, solide, professionell – genau so, wie es sich der Heimkino-Freund wünscht. Kein überflüssiger Schnickschnack lenkt ab, so etwas hat auch im Home Cinema nichts verloren.“

„[…] die beiden aktiven Subwoofer beweisen […], was sie vom Thema Tiefgang verstehen: Eine Menge. Die satten Bassschläge kommen akkurat heraus, sie trennen sich sehr gut von der Musik. […] das System 6 glänzt – mit enormer Pegelfestigkeit, gelungenem Übergang (80 Hz Crossover) zwischen Satelliten und Subwoofer sowie mit einer homogenen Front-Effekt-Kulisse. […] und hier erweist sich das neue System 6 als wirklich gelungen überarbeitet – vor allem die Präzision ist enorm verbessert worden. […] das System 6 [präsentiert sich] auch als musikalisch in hervorragender Verfassung. […] Die Räumlichkeit ist sehr gut, und in Anbetracht der Tatsache, dass es sich um Dipole handelt im Surroundbereich, gefällt sogar die Präzision. […] Das System 6 bewältigt die Aufgabe dieser dynamischen Unterschiede enorm souverän und gelassen. Pegel, die man wahrhaftig als „heimkinotauglich“ umschreiben kann, runden das tiefgehende Hör-Erlebnis wirkungsvoll ab. […] Sowohl die räumliche Tiefe als auch die räumliche Weite sind ausgezeichnet, und die Teufel-Lautsprecher schaffen es, die Effekte in verschiedenen Ebenen tadellos voneinander zu treffen. […] Die beiden Dipole hinten beweisen, was „diffuse Räumlichkeit“ heißt und schaffen hier ein hohes Maß an lebendiger Atmosphäre.“

„Attraktive Bluetooth-Lautsprecher, schöne Soundbars, klangstarke Kopfhörer, günstige Stereo-Boxen – Teufel hat es fast allen Recht gemacht. Nur den klassischen Heimkino-Freunden nicht ganz. Klar, die alten Sets wie System 8 oder gar System 10 sind schon noch zu bekommen, auch das kompakte System 4 – aber etwas richtig tolles Neues gab es nicht. Das ändert sich nun sehr deutlich. Das System 6 THX ist mit das Beste, was man für 2.000 EUR an Lautsprecher-Set bekommen kann. Gut verarbeitet, exzellent aufspielend, pegelfest und zudem kompakt – was will man mehr. Teufel hat alles richtig gemacht, den Weg zurück zu den Wurzeln auf moderne und technisch für diese Liga aufwändige Art gefunden. Kompliment.“

„So geht´s: Exzellente Klangstärke, kompakt verpackt, zum äußerst fairen Preis.“
Zum ganzen Test
System 6 "5.1-Set" Testbericht von HiFi Vision
System 6 "5.1-Set" Testbericht von HiFi Vision System 6 "5.1-Set" Testbericht von HiFi Vision
„Uneingeschränkt empfehlenswert!“
HiFi Vision 46/2017
„Wieder wird ein leistungsstarkes Kompakt-Set von Teufel mit der THX-Select-Lizenz geadelt. Die Lautsprecherschmiede ist dabei einer der wenigen Hersteller, die auf das Qualitätssiegel von THX für seine Heimkino-Lautsprecher setzt. […]“

„[…] Besonders das Thema Abstrahlverhalten ist für Heimkino-Besitzer wichtig, denn THX-Soundsysteme strahlen ihre Schallenergie hauptsächlich in horizontaler Richtung ab und verringern so störende Boden- und Deckenreflexion. […]“

„Als kleines optisches Gimmick wurde die rote Betriebsanzeige des Woofers im Reflexkanal platziert, der dann mit einem „Glow“ auch optisch dezent für Stimmung sorgt. Die Features des Aktivmoduls sind für einen Einsatz an einem AV-Receiver ausgelegt: Ein Cinch-Eingang, ein Pegelregler, ein Phasenregler sowie ein optional nachrüstbares Wireless-Modul reichen für den Einsatz im Heimkino völlig aus. Wer mag, kann mit einem „Bass-Boost“-Regler den ab Werk linear ausgelegten Frequenzgang des Woofers je nach Geschmack verändern und zwischen 20 und 100 Hertz eine leichte Betonung dazu regeln.“

„Teufel setzt wieder ein Zeichen! […] der ambitionierte Filmfan [erhält] ein erstklassig verarbeitetes Kompakt- Set, das sich mit seiner Ausstattung sehen lassen kann. Mit ausgewogener Tonalität der drei identischen Frontsysteme mit einem auf Kinosound optimierten Abstrahlverhalten, zwei leistungsstarken Aktiv-Subwoofer sowie zwei Dipol-Lautsprechern für perfekten Surroundsound, bietet sich das neue System 6 THX Select Set als absolute Empfehlung an und rangiert als echtes Highlight im Heimkino. Zudem überzeugt das Set mit einer klaren Perfomance und gleichzeitig überwältigender Dynamik. Uneingeschränkt empfehlenswert!“
Zum ganzen Test
System 6 "5.1-Set" Testbericht von Widescreen
System 6 "5.1-Set" Testbericht von Widescreen
„… die nächste Evolutionsstufe…“
Widescreen 10/2017
„Das neue System 6 stellt die nächste Evolutionsstufe dieser Lautsprecher-Gattung dar und will […] besten Kinoklang fürs Wohnzimmer bieten.“

„Teufels THX-Gespann umfasst insgesamt sieben Lautsprecher. […] den Frontzuspielern namens S 600 FCR. Diese kommen sowohl für den linken und rechten Stereokanal als auch auf der Centerposition zum Einsatz. […] Da THX ursprünglich ein reiner Kinostandard war, stehen auch die Surround-Eigenschaften eines Kinosaals im Vordergrund. Beim System 6 THX soll das weitläufige Soundpanorama im Wohnzimmer von zwei Dipol-Speakern S 600 D als Rear-Komponenten erzeugt werden. Diese strahlen den Schall sowohl nach vorne als auch zu den Seiten hin ab. Die diffusen und teils von den Wänden reflektierten Schallwellen simulieren dann das breitere Raumgefühl größerer Lautsprecheraufbauten im Kino. […] Teufel [stellt] seinem System 6 THX gleich zwei wuchtige Bassboxen namens S 6000 zur Seite, deren 30-Zentimeter-Membranen jeweils von
240 Watt Verstärkerleistung angetrieben werden.“
Zum ganzen Test
System 6 "5.1-Set" Testbericht von LowBeats
System 6 "5.1-Set" Testbericht von LowBeats
„… ein glattes „überragend“.“
LowBeats 05.09.2017
„Wie schon seit fast drei Jahrzehnten bei THX-Sets Usus, gehören auch zum Teufel System 6 THX Select sogenannte Dipole als Rear-Lautsprecher, um in vergleichsweise kleinen Wohnräumen die Charakteristik eines viele Lautsprecher umfassenden Arrays (so wie im Kino) für die Surround-Kanäle nachzubilden. […] Schon die Verwendung derselben Hoch- und Tiefmitteltöner wie in den Teufel S 600 FRC als Frontlautsprechern garantiert eine große klangliche Homogenität [...].“

„Da die THX-Lizenzanforderungen vor allem im Bass extrem anspruchsvoll sind, hat Teufel die Subwoofer des Teufel System 6 THX Select üppig ausgestattet. Eine Class-D-Endstufe mit 240 Watt treibt eine 30 Zentimeter-Papiermembran an, die dank wulstiger Sicke eine Menge Auslenkung erlaubt.“

„An den Frequenzgängen gibt’s nix zu meckern, […] Die Frontlautsprecher sind super-linear und das vor allem auch unter Winkel von der Seite, wo praktisch alle typischen Center-Konstruktionen unter deutlichen Verfärbungen und Phasenproblemen leiden. Toll. Auch die Dipole funktionieren an der Wand super und das Subwoofer-Pärchen ist in Sachen Frequenzgang und Klirrspektrum ein Traum […] Es treten […] selbst bei großen Lautstärken keine Störkomponenten vorwitzig heraus, wie das oft der Fall ist. Eine exzellente Ingenieursleistung.“

„Das Teufel System 6 THX Select klingt genauso, wie man sich das aufgrund der Daten und Messungen erhofft: anspringend, ausgewogen-neutral. […] Cool: Selbst leise klingt das System 6 knackig und vollmundig. Das erst macht das Set auch wohnzimmertauglich, für das tägliche Fernsehprogramm und zum Musik hören.“

„Ausgewogen in jeder Hinsicht, praktisch in der Anwendung und […] überdurchschnittlich leistungsfähig mit allerlei praktisch durchdachten Ausstattungsdetails. Die Frontlautsprecher sind winzig und klingen auch von seitlichen Hörpositionen unverfälscht. Die Dipole bilden weiträumig ab, klingen durch ihre Charakteristik selbst für sehr nahe sitzende Zuhörer unaufdringlich und bieten ein nahtloses 360°-Panorama. Das Subwoofer-Doppel spielt trocken, tief und lässt sich auch durch heftige Actionfilme nicht erschüttern. Clever: Man kann sie zu drahtlosen Woofern erweitern. Kurzum: Eine Menge Holz fürs Geld, auch im übertragenen Sinne. Bei LowBeats gibt es bei so viel Klang für einen so fairen Preis ein glattes „überragend“.“
Zum ganzen Test
System 6 "5.1-Set" Testbericht von HiFi Test
System 6 "5.1-Set" Testbericht von HiFi Test System 6 "5.1-Set" Testbericht von HiFi Test
„knackig und frisch“
HiFi Test 05/2017
„Wie kaum ein anderer Hersteller hat Lautsprecher Teufel bei Heimkino-Lautsprechern auf das Qualitätssiegel von THX gesetzt. Kein Wunder also, dass auch das brandneue System 6 mit einer THX-Select-Lizenz geadelt wurde.“

„Jede Menge Weiterentwicklungen in der Treiber-Technologie führten zu einer derart deutlichen Verbesserung der Performance, dass man sich bei Teufel bei der Namensgebung anstelle „System 5 Mk2“ gleich für einen neuen Namen entschied: System 6 THX Select. Dreh- und Angelpunkt beim System 6 THX sind die drei identischen Frontsysteme für den linken und rechten sowie den Center-Kanal. Herkömmlich konstruierte Centerlautsprecher neigen leider häufig zu Einbrüchen im Mittelton unter größeren Hörwinkeln – nicht so der Teufel S 600 FCR Lautsprecher.“

„[…] die kompakten Frontsysteme S 600 FCR liefern einen beachtlich ausgewogenen Frequenzgang ab 80 Hertz, ein hervorragendes Abstrahlverhalten, niedrige Verzerrungen und enorme Pegelreserven. Nicht minder beeindruckend präsentierten sich die beiden Aktivsubwoofer S 6000 SW THX, die mit einer unteren Grenzfrequenz und schnurgeradem Frequenzgang bis zur eingestellten Trennfrequenz des AV-Receivers (ca. 80 Hertz) perfekt arbeiten. Selbst bei extremen Pegeln bis weit über 100 dB treten keine hörbaren Strömungsgeräusche oder gar Verzerrungen auf.“

„Bei etwa 80 Hertz schließen sich die beiden Subwoofer nahtlos an und liefern satten Pegel bis unter 20 Hertz.“

„Direkt beim Setup und Einpegeln der Kanäle fielen die tonal identische Abstimmung und Pegelkonstanz aller drei Frontsysteme sowie der Dipole auf. Diese ausgewogene und konsistente Abstimmung des System 6 THX machte sich auch beim Filmsound positiv bemerkbar […] Auch tonal macht das System 6 THX eine hervorragende Figur, knackig und frisch reproduziert es Dialoge und Soundeffekte, ohne dabei aufdringlich oder gar anstrengend zu wirken.“

Zum ganzen Test
System 6 "5.1-Set" Testbericht von Video Magazin 09/2017
System 6 "5.1-Set" Testbericht von Video Magazin 09/2017
"...ganz großes Kino für ganz kleines Geld"
Video Magazin 09/2017

"Im Hörtest schlug die große Stunde der unscheinbaren Berliner. Sie verwandelten unseren Keller geradewegs in einen kleinen Kinosaal. Allein dafür könnten weniger zurückhaltende Tester-Naturen schon von einer kleinen Sensation sprechen [...]"

"Und auch Konzertmitschnitte auf Blu-ray machen mit ihrer authentischen, lebendigen Atmosphäre ein riesiges Vergnügen. Zudem sind die beiden Subwoofer, von denen einer schon mit seinem Pegel und seinem unerschütterlichen Fundament viele andere Heimkino-Sets deklassiert, zu diesem Preis ein schier unbezahlbares Geschenk an kundige Nutzer."


Zur Website vom Video Magazin
System 6 "5.1-Set" Testbericht von Heimkino
System 6 "5.1-Set" Testbericht von Heimkino
"Movie-Star"
Heimkino 08/09|2017
Fazit:

"Mit dem neuen System 6 THX Select Set ist Teufel ein großartiger Wurf gelungen!  Dieses  kompakte  Set  überrascht  mit  mächtiger  Dynamik und  glasklarer  Performance,  die  jeden  Wohnraum  und  jedes  Heim-kino  zu  einem  echten  Erlebnispark  machen  kann.  Mit  ausgewogener Tonalität der drei identischen Frontsysteme mit einem auf Kinosound optimierten  Abstrahlverhalten,  zwei  Dipol-Lautsprechern  für  umhül-lenden  Surroundsound  und  zwei  enorm  potenten  Aktiv-Subwoofern gebührt dem System 6 THX Select eine uneingeschränkte Empfehlung für ambitionierte Filmfans. Dazu kostet das erstklassig verarbeitete Set nur knapp 2.000 Euro und ist somit ein echtes Highlight im Heimkino!"

Von: Michael Voigt

Heimkino Highlight
Spitzenklasse
Testurteil: überragend 1,0
Zur Website von Heimkino
So bewerten Kunden dieses Produkt

Downloads und Service

Hilfe zu diesem Produkt
Habe ich auch bei einer 5.1-Aufnahme eine 6.1/7.1-Wiedergabe?
Ja, den Upmix auf 7.1 übernimmt in der Regel der AV-Receiver.
Kann ich mein passives Surround-Set direkt an das TV-Gerät anschließen?
Nein. Bei diesen Sets handelt es sich um ein teilaktives System, welches zwingend den Betrieb eines AV-Receivers voraussetzt. Es verfügt über einen eingebauten Verstärker, der exklusiv den Tieftöner im Subwoofergehäuse speist. Deswegen ist zum Betrieb dieser Sets ein sogenannter AV-Receiver notwendig, also die Kombination aus Radio-Empfänger und Mehrkanalvollverstärker.

Der Subwoofer wird vom Line In R-Eingang über ein Mono-Cinch-Kabel an die Sub Out-Buchse des AV-Receivers geführt, während die drei vorderen Satelliten per Lautsprecherkabel an die drei Lautsprecherausgänge des AV-Receivers geschlossen und von dort mit Leistung versorgt werden.

Die signal-gebenden Quellgeräte wie TV-Gerät verbinden Sie direkt mit den entsprechenden Eingangs-Buchsen des AV-Receivers.
Wann lohnt es sich, meine 5.1-Anlage auf 6.1/7.1-Ton aufzurüsten?
Insbesondere dann, wenn Sie ein sehr großes Zimmer haben oder die Rear-Speaker sehr weit auseinander stehen. Eine höhere Lautstärke wird durch weitere Rear-Speaker nicht erreicht.
Wie erweitere ich mein Set auf ein 7.1-Set?
Sie benötigen einen passenden AV-Receiver, der 7.1 unterstützt und zwei weitere Rear-Speaker. Diese finden Sie in unserem Zubehör-Bereich. Kontaktieren Sie ggf. auch unseren Kundenservice für individuelle Bestellungen.
Wie schließe ich mein Surround-Set an einen AV-Receiver?
Bitte entnehmen Sie dazu die Hinweise der Bedienungsanleitung Ihres AV-Receivers. Grundsätzlich gilt: Stellen Sie die Speaker (Front, Rear und Center) im Setup-Menu auf Small. Wählen Sie Subwoofer On. Wählen Sie eine Trennfrequenz zwischen 80 Hz (THX, Theater, Definion und Ultima-Systeme) und 120 bis 160 Hz (Consono, Cubycon, Columa, LT, Varion, Viton etc.). Die genaue Angabe zur Trennfrequenz finden Sie in den technischen Daten auf der Produktdetailseite. Starten Sie dann die automatische Einmessung. Wählen Sie den Pegel des Subwoofer im Menü des AV-Receivers nach Ihrem Geschmack. Hinweise zur Phasenlage des Subwoofers finden Sie auf dieser Seite https://www.teufel.de/phasenlage.html.
Kann ich mein 5.1-Set auf ein 7.1-, 11.1- oder Atmos-Set erweitern?
Ja. Einzelne Lautsprecher, Dipole oder Subwoofer erhalten Sie in unserem Zubehör-Bereich oder per telefonischer Anfrage an unseren Kundenservice. Prüfen Sie vorher, ob ihr AV-Receiver die gewünschte Konfiguration unterstützt.
Ich betreibe mein Heimkino-System an einem eigenen Receiver und möchte mein System einmessen. Auf welche Grundlautstärke muss der aktive Subwoofer VORHER gestellt werden?
Für ein optimales Messergebnis ist der aktive Subwoofer VOR dem Einmessen auf 50% der Maximallautstärke am Gerät selbst (nicht am Receiver) einzustellen.
Sind unterschiedliche Abstände der Boxen zum Sitzplatz ein Problem?
Da sich bei den digitalen Heimkino-Receivern die Entfernung und die Lautstärke jedes einzelnen Lautsprechers einstellen lässt, können asymmetrische Aufstellungen problemlos ausgeglichen werden. 
Wie pegele ich mein Heimkino-System mit Hilfe eines Schallpegelmessgeräts ein?
Begeben Sie sich mit dem Pegelmessgerät zur Hörposition und richten Sie das Messgerät direkt auf den vorderen Center-Lautsprecher aus. Starten Sie jetzt den Rauschgenerator des Receivers (oder von Soundkarte oder DVD-Player) und pegeln Sie nacheinander alle Lautsprecher auf den gleichen Pegel ein.
Die Position und Ausrichtung des Messgerätes sollte dabei nicht verändert werden.

Sie gehen beim Teufel-Schallpegelmessgerät im Detail wie folgt vor:

- Schutzlasche von Batterie entfernen
- Weighting auf "A" stellen – nur die Stellung "A" berücksichtigt bei der Messung den vollen Frequenzumfang!
- Response auf Slow stellen
- Range auf 70 stellen
- Test Rauschton von Ihrem AV-Gerät starten
- die Lautstärke für jeden einzelnen Kanal am AV-Gerät soweit verändern, dass auf dem Pegelmessgerät 75 dB angezeigt wird (also zwischen + 4 und +6)
- Fertig
Was ist der Unterschied zwischen einer 5.1- und einer 7.1-Konfiguration?
Das 7.1-Set verfügt gegenüber dem 5.1-Set über zwei weitere Lautsprecher für den hinteren Rear-Center-Kanal. Das 5.1-Kanal-Set gibt uneingeschränkt alle auf den DVDs/Blu-rays enthaltenen Tonspuren wieder und bietet bereits ein hervorragendes Heimkinoerlebnis. Bei dem 7.1-Tonformat wird zusätzlich zu diesen Kanälen ein rückwärtiger Center-Kanal generiert und auf zwei weitere Lautsprecherboxen (sogenannte Rear-Center) verteilt. Dieser in den Stereo-Effektkanälen codierte Kanal ermöglicht eine bessere Ortung von Effekten und Musiksignalen direkt hinter der Sitzposition. Wenn man für den rückwärtigen Center-Kanal zwei Lautsprecher einsetzt (also ein 7.1-Set installiert), ist die optimale Sitzposition nicht auf einen einzigen bestimmten Platz zugeschnitten; Sie müssen also nicht mehr exakt mittig sitzen und können auch mehrere Zuhörer mit optimalem Klang versorgen.
Auf neueren Blu-rays existieren allerdings teilweise auch 8 diskrete Spuren, d.h. es gibt zusätzlich zu den Front-Kanälen zwei Surround und zwei Surround Back Kanäle. Ein 7.1 Set lässt sich hierbei also noch sinnvoller einsetzen.

Wie stelle ich den Center meines Lautsprecher Teufel-Surround-Systems in einer 5.1/6.1/7.1-Konfiguration optimal auf?
Da der Center die Dialoge der Schauspieler wiedergibt, muss der Lautsprecher möglichst mittig unter oder über dem TV/Bildschirm bzw. der Leinwand positioniert werden.
Wenn der Center außerhalb des Bereiches von 40 Zentimeter bis 1,20 Meter Höhe angebracht wird, sollte er zum Hörer hin leicht an- bzw. abgewinkelt werden.
Gibt es geeignete Wandhalter und Standfüße für mein Surround-Set?
Ja, diese erhalten Sie in unserem Zubehör-Bereich https://www.teufel.de/lautsprecher-zubehoer/zubehoer.html. Einige Wandhalter bieten die Möglichkeit, den Lautsprecher auf den Hörbereich auszurichten. Bitte beachten Sie, dass Dipole grundsätzlich auch auf Standfüßen angebracht werden können, doch wir können keinen Standfuß anbieten, der eine empfohlene Höhe von mindestens 1,50 Meter hat. Eine Standfestigkeit ist bei dieser Höhe nämlich nur garantiert, wenn die Sockelplatte sehr groß ist. Doch eine Standfläche von ca. 1 x 1 Meter ist sicher nicht schön anzusehen. Vielleicht sieht Ihr Schreiner eine Möglichkeit, eine zu Ihrer Inneneinrichtung passende Vorrichtung anzufertigen. Dann ist darauf zu achten, dass der Dipol auch auf dem Ständer sehr wandnah platziert wird. Am besten hängen Sie jedoch die Dipole mit der integrierten Wandhalterung direkt an die Wand.
Wie stellen ich mein Surround-Set optimal auf?
Bitte beachten Sie zunächst die Hinweise in der Bedienungsanleitung. Umfangreiche Aufstellungstipps erhalten Sie auf dieser Seite: https://www.teufel.de/aufstellungstipps.html.
Was unterscheidet eine HiFi-Anlage vom Heimkino?
Der wesentliche Unterschied zwischen einer Hifi- oder Stereoanlage und einem Heimkino ist die Anzahl der Tonspuren, welche von dem System ausgegeben werden. Bei der Stereoanlage sind es zwei, jeweils eine für links und rechts. Beim Heimkino werden mindestens 5 Tonspuren wiedergegeben. Eine HiFi-oder Stereo-Anlage besteht aus einem Receiver, einem Verstärker (meist beide Geräte kombiniert als AV-Receiver) sowie 2 identischen Boxen für die Wiedergabe des Stereosignals. Das klassische 5.1-Heimkino umfasst neben dem Receiver weitere Lautsprecher wie den Center und mehrere Surround-Boxen sowie den Subwoofer.


Stereodreieck


Schematische Darstellung einer Stereoanlage

Zu einer klassischen Heimkino-Anlage gehören ein Subwoofer, der die Bassfrequenzen wiedergibt und bis zu neun weitere teilweise unterschiedliche Lautsprecher, deren Übertragungsbereiche exakt mit den vom Subwoofer wiedergegebenen Frequenzen koordiniert werden.


Aufstellung Heimkino 7.1 Dipole


Schematische Darstellung einer 7.1-Heimkinoanlage

Die einzelnen Lautsprecher haben im Heimkinobereich unterschiedliche Aufgaben zu erfüllen, die von der Elektronik des AV-Receivers gesteuert werden. Daher ist es für Heimkinosysteme sinnvoll, die Einstellungen des Verstärkers auf die Eigenschaften der Lautsprecher abzustimmen.
Welche Lautsprecherkabel empfiehlt Teufel?
Für kleinere Sets bis Theater 1 empfehlen wir für eine optimale Hörqualität das 2,5 qmm dicke Teufel-Lautsprecherkabel einzusetzen, wenn die erforderliche Länge von 15 Metern nicht überschritten wird.
Für Theater 2 und die größeren Systeme empfehlen wir für die Front/Center-Lautsprecher das Teufel-Kabel mit 4 qmm Querschnitt und für die Effektlautsprecher bis zu einer Länge von 15 Metern das 2,5 qmm-Kabel.
Bei noch größeren Längen wäre auch hier ein höherer Querschnitt zu wählen.
Welches Kabel benötige ich für ein Teufel-Lautsprecherset zum Anschluss an den AV-Receiver?
Ein Heimkinosystem erfordert Lautsprecherkabel zum Anschluss der Satellitenboxen an den Receiver und ein NF-Mono-Cinch-Kabel zur Verbindung des aktiven Subwoofers mit der Sub Out-Buchse des AV-Receivers.
Kann man Lautsprecherkabel mit verschiedenen Querschnitten miteinander kombinieren?
Für die Ergänzung zu fehlenden Kabellängen können Sie ohne klangliche Unterschiede auch verschieden dicke Lautsprecherkabel nutzen - sofern die Querschnitte sich nicht extrem voneinander unterscheiden.
Soll ich lieber ein vollaktives oder ein teilaktives Boxen-Set wählen?
Teilaktive Systeme werden zwingend mit einem AV-Receiver verbunden. Dieser versorgt die fünf bis sieben Satelliten-Lautsprecher mit der benötigten Leistung. Lediglich der Subwoofer arbeitet zusätzlich mit eigenem Verstärker. Durch den AV-Receiver ist die Investition in eine neue Anlage höher; aber die Lösung ist auch flexibeler. Schließlich können Sie an einen AV-Receiver mehrere Signal-Quellen wie z.B. TV, Sat-Receiver, PC, Spiele-Konsole und mp3-Player gleichzeitig anschließen.

Vollaktive Sets benötigen nicht zwingend einen AV-Receiver. Hier werden die fünf bis sieben Satelliten-Lautsprecher von den Verstärkern mit Leistung versorgt, die im Subwoofer zusätzlich zur Subwooferendstufe eingebaut sind. Dadurch sparen Sie die Kosten für einen Receiver, allerdings läßt sich an die meisten unserer vollaktiven Subwoofer nur jeweils eine Quelle anschließen.
Ausnahmen bilden hier das Concept E2, das Concept E Magnum Digital, das Motiv 5 Digital, das Concept F, das LT2+R und das Concept S+R.

Natürlich können Sie die vollaktiven Systeme später auch mit einem AV-Receiver nachrüsten. Der Anschluß ist dann gleich dem der teilaktiven Sets.

Alternativ und kostenattraktiv käme auch eine Erweiterung durch die decoderstation 3 in Frage, die eine Vielzahl von analogen und digitalen Eingängen für unsere vollaktiven Sets bereitstellt.
Wann kann ich den Rearlautsprecher als Direktstrahler nutzen?
Wenn Sie keine Möglichkeit haben, die Lautsprecher in etwa wie zuvor beschrieben wandnah zu platzieren, sollten Sie die Boxen als Direktstrahler einsetzen. Hierzu ist der rückwärtige Schalter nach außen zu kippen. Beim Einsatz als Direktstrahler sind die rückwärtigen Boxen links
und rechts vom Hörplatz aufzustellen – idealerweise auf gleicher Höhe, z.B. im Regal oder optimal auf einem Standfuß. Wenn die Boxen sehr viel höher oder tiefer angebracht werden müssen, kann ein Ausrichten auf den Hörplatz sinnvoll sein. Hierzu nutzen Sie bei Wandanbringung am besten einen auch verikal beweglichen Wandhalter. Empfehlenswert ist im Direktstrahler-Modus der Lautsprecher, dass die Entfernung der beiden Rear-Speaker zum Hörplatz 1,00 Meter überschreitet. Wenn Sie aber näher sitzen (müssen), sorgen Sie bitte dafür, dass die Frontseite der Box Sie nicht direkt anstrahlt, sondern durch Anwinkeln des Lautsprechers dieser eher in den Raum hin ausgerichtet wird.
Kann ich das Set auch anders als beschrieben aufstellen?
Die von uns empfohlenen Aufstellungshinweise stellen jeweils das Optimum für eine perfekte Mehrkanalwiedergabe in Ihrem Heim dar. Nicht immer erlauben der Raum, der Partner oder die Einrichtung eine derart optimale Platzierung. Versuchen Sie, soweit wie möglich die Vorgaben zu erfüllen. Moderne AV-Receiver bieten vielfältige Möglichkeiten, etwaige Abstriche in der Aufstellung elektronisch zu kompensieren. Generell gilt sowieso die Regel: Stets können Sie auf Basis unserer Empfehlungen experimentieren, was in Ihren Räumlichkeiten akustisch und optisch am besten funktioniert. Lassen Sie Ihre Ohren (und Augen) entscheiden!
Schlechten Klang vermeiden durch richtiges Einstellen
Die Lautsprecher sind angekommen, aufgebaut und an den Receiver angeschlossen – klingen aber nicht wie erwartet? Guter Klang ist abhängig vom Raum, den Einstellungen und natürlich vom Lautsprecher/Receiver.

1. Am Raum kann man meist wenig verändern, aber man kann die Raumakustik kennelernen, um besten Klang in den Wohnräumen zu erzielen. Grundlegende Aufstellhinweise zu Heimkinosystemen finden Sie hier: Aufstelltipps

2. Die richtige Konfiguration des AV-Receivers ist das A und O. Je nach Receiver sind die unterschiedlichsten Einstellungen möglich. Fast jeder aktuelle AV-Receiver verfügt über eine Möglichkeit der automatischen Einmessung, um eben die Lautsprecher den räumlichen Gegebenheiten anzupassen. Nützliche Tipps finden Sie hier: Lautsprecher einmessen

Ist das Standardsetup erfolgt, kann man am Receiver auch individuelle Hörgewohnheiten berücksichtigen. Die automatische Einmessung stellt in den meisten Fällen nur eine grundlegende Einstellung zur Verfügung. Nehmen Sie sich Ihren Lieblingsfilm und verändern Sie am Receiver u.a.:
  • die Einstellungen für den Pegel der einzelnen Lautsprecher (je nach Belieben mehr oder weniger Laustärke auf den Center-Lautsprecher, die hinteren Surround-Lautsprecher usw.)
  • die Verzögerung (Delay) der Tonsignale, um Raumbesonderheiten auszugleichen
  • verändern Sie die Phase/Basspegel des Subwoofers
3. Passen die Lautsprecher und der Receiver zusammen und sind beide für die Raumgröße geeignet? Passt der Receiver leistungstechnisch zu den Lautsprechern? Was passt wozu?

Hintergrund:

Die Dauerbelastbarkeit (RMS-/Sinusleistung in Watt) der Lautsprecher sollte in etwa der des Verstärkers entsprechen. Grob gesagt passt ein 50 Watt Verstärker nicht zu einem 150 Watt Lautsprecher.

In einem Raum mit 50m² zu beschallende Fläche werden kleine Micro-Lautsprecher nicht die Klangfülle aufbauen können wie z.B. große Standlautsprecher.

Umgekehrt wird z.B. ein System mit Standlautsprechern in einem 15 m² Raum kaum seine klanglichen Möglicheiten zeigen können.
Wie messe ich Lautsprecher ein?
Hinsichtlich der Antwort auf die Frage, was guten Klang ausmacht, scheiden sich die Geister. Mit einem Einmess-System kann man einer objektiven Antwort aber schon sehr nahekommen. Solche Systeme werten den Klang einer Anlage unter den jeweiligen raumakustischen Gegebenheiten aus und nehmen auf Grundlage der Ergebnisse Korrekturen an den Receiver-Einstellungen vor.

Alle wichtigen Informationen gibt es hier: Einmessen
Audiokabel – Welche Kabel brauche ich?
Wenn die Rede von Audiokabeln ist, fallen häufig die Begriffe Klinke, Koaxial und Cinch. Allerdings sorgen sie häufig eher für Verwirrung, als Klarheit zu schaffen. Denn die Begriffe bezeichnen zunächst nur den Aufbau von Kabeln bzw. Steckverbindungen, nicht aber bestimmte Typen von Audiokabeln.

Wir entwirren den Kabelsalat - und zwar hier -> Audiokabel-Übersicht
Benötige ich bei allen Boxen die gleiche Kabellänge?
Bis zu einer Länge von 15 Metern gibt es nach unseren Erfahrungen keinen klanglichen Unterschied bei verschiedenen Kabellängen.
Die Rampamuffe im Boden der Lautsprecher dreht sich manchmal mit der Stopfschraube heraus. Was kann ich dagegen tun?
Drehen Sie die Stopfschraube aus der Rampamuffe heraus und schrauben Sie die Rampamuffe wieder in den Boden der Box.
Was bedeutet die Angabe Impedanz „4-8 Ohm“?
Die Impedanz beschreibt den elektrischen Widerstand des Lautsprechers. Dieser Widerstand ist abhängig von der Frequenz des wiedergegebenen Musiksignals. Da im Betrieb des Lautsprechers Frequenzen zwischen ca. 20 und 20.000 Hz übertragen werden, schwankt die Impedanz ebenso.

Der Hinweis "4-8 Ohm" gibt an, dass die minimale Impedanz ca. 4 Ohm und die maximale Impedanz ca. 8 Ohm beträgt. Unserer Erfahrung nach können Sie Teufel-Lautsprecher problemlos mit allen momentan erhältlichen Receivern und Verstärkern betreiben.
Kann ich einen Dipol auch auf einen Standfuß stellen?
Dipole wären zwar theoretisch auch – stets wandnah – auf Standfüßen zu positionieren, doch können wir keinen Standfuß anbieten, der eine empfohlene Höhe von mindestens 1,50 Meter hat. Eine Standfestigkeit ist bei dieser Höhe nämlich nur garantiert, wenn die Sockelplatte sehr groß ist. Doch eine Standfläche von ca. 1 x 1 Meter ist sicher nicht schön anzusehen. Vielleicht sieht Ihr Schreiner eine Möglichkeit, eine zu Ihrer Inneneinrichtung passende Vorrichtung anzufertigen. Ansonsten sollten Sie auch für die Surroundkanäle Direktstrahler einsetzen; am besten die gleichen Modelle wie die Frontlautsprecher.
Kann man Dipole auch hinter der Hörposition an der Rückwand anbringen?
Ja. Die Dipole können Sie alternativ mit einer Wandhalterung auch hinter Ihrer Sitzposition in einer Höhe von 1,40 bis 2,10 Meter positionieren. Fast alle Teufel-Dipole haben zur Aufnahme des Wandhalters im Boden eine M6-Stopschraube integriert.
Wir empfehlen, die Dipole mit Hilfe der passenden, optional erhältlichen Wandhalterung L-Winkel drehbar zu montieren und dann schräg etwa im 45 Grad-Winkel mit der innen liegenden, Lautsprecher bestückten Seite zur Rückwand und der anderen Lautsprecher bestückten Seite zur Seitenwand hin auszurichten. Dadurch reflektieren die Dipole an der Rück- und Seitenwand und erzeugt somit die gewünschte Diffusität.
Der Abstand der Lautsprecher bestückten Dipol-Seite zur Raumseitenwand sollte mindestens 10 Zentimeter betragen.
Kann man Dipole seitlich der Hörposition auf Standfüßen aufstellen?
Das ist bei wandnaher Aufstellung grundsätzlich möglich, doch wir können keinen Standfuß anbieten, der eine empfohlene Höhe von mindestens 1,40 Meter hat. Eine Standfestigkeit ist bei dieser Höhe nämlich nur garantiert, wenn die Sockelplatte sehr groß ist. Doch eine Standfläche von ca. 1 x 1 Meter ist sicher nicht schön anzusehen. Vielleicht sieht Ihr Schreiner eine Möglichkeit, eine zu Ihrer Inneneinrichtung passende Vorrichtung anzufertigen.
Ansonsten sollten Sie auch für die Surroundkanäle Direktstrahler einsetzen - am besten die gleichen Modelle wie die Frontlautsprecher.
Warum meldet die Einmess-Automatik meines AV-Receivers eine "falsche" Polarität bei den Rear-Speakern, obwohl meine Dipole korrekt gepolt angeschlossen sind?
Der Grund für die Fehlermeldung liegt daran, dass die Einmessfunktionen vorwiegend nur für direkt abstrahlende Lautsprecher konzipiert sind.
Sobald jedoch Dipol-Lautsprecher eingesetzt werden kann es aufgrund deren räumlicher Wiedergabe zu der Fehlermeldung kommen, denn der Dipol strahlt gleichzeitig beide Phasenlagen ab - die richtige und "die falsche".
Der Grund warum der eine Lautsprecher als "richtig" und der andere als "falsch" gepolt angezeigt wird liegt daran, dass durch die räumliche Gegebenheiten der Schall unterschiedlich reflektiert wird und infolgedessen verschieden beim Messmikrofon ankommt. Je nach dem, welcher Schallanteil zu erst vom Mikrofon erkannt wird, entscheidet der Receiver, ob eine (vermeintliche) Verpolung vorliegt oder nicht.
Da die Polarität anhand der Polklemmenmarkierung an den Lautsprechern sichtbar ist, kann man die Messung des Receivers ignorieren.
Wie funktionieren Dipol-Lautsprecher?
Dipole geben den Schall nicht nur direkt nach vorne ab, sondern strahlen phasenversetzt nach vorne und hinten. Dies bedeutet, dass wenn man auf einer Achse zwischen den Dipolen sitzt, sich der Direktschall der Vorder- und Hinterseite des Dipols auslöscht und man hauptsächlich Raum-Reflexionen hört. Damit wird das Schallfeld eines Kinos simuliert, bei dem die Surroundkanäle von jeweils mehreren Lautsprechern wiedergegeben werden. Deswegen sind Dipole für THX Ultra2-Anlagen zwingend vorgeschrieben.
Wie platziere ich die Dipole bei schrägen Wänden in einem Dachgeschoss?
Die Dipole sollten seitlich von Ihrem Hörplatz an der schrägen Wand/Decke angehängt werden. Dazu haben alle Teufel-Lautsprecher eine M6-Stopfschraube im Boden des Gehäuses, womit die Dipole über einen stabilen, im Teufel-Zubehörprogramm erhältlichen L-Lock-Winkel befestigt werden können.
Wo liegen die Vorteile von Dipolen gegenüber normalen, direkt-strahlenden Lautsprechern?
Nur Dipole können die Atmosphäre des Kinotons 1:1 auf einen Wohnraum übertragen. Bei Dipolen wird das Surroundfeld breiter und füllt so den gesamten hinteren Bereich, während man bei Direktstrahlern (normale Lautsprecher) immer den Lautsprecher direkt hört. Während Direktstrahler also den Frontsystemen ähnlich klingen, fehlt so die Atmosphäre schaffende Räumlichkeit gegenüber den Dipolen.
Nachteil der Dipole sind die Notwendigkeit einer Platzierung an der Wand (ab 1,40 Meter) und der höhere Preis: Sie kosten in der Regel mehr als normale Direktstrahler, da man die zu verwendenden Chassis in der doppelten Anzahl benötigt. Bei preislichen Einschränkungen gilt aber generell die Regel: besser gut klingende Direktstrahler als schlechte Dipole.
Wo platziere ich die Dipole optimal?
Die Dipole sollten am besten seitlich vom Hörplatz in einer Höhe von 1,40 bis 2,10 Metern montiert werden. Viele Teufel-Dipole verfügen bereits über eine integrierte Wandhalterung. Für die anderen Modelle bieten wir entsprechende Halterungen an, z.B. den L-Lock-Winkel.
Die Dipole strahlen dann nach vorn (Richtung TV/Bildschirm) und nach hinten (Richtung Rückwand) ab, so dass am Hörplatz kein direkter Schall zu hören ist. Der Abstand einer Lautsprecher bestückten Dipol-Seite zur Rückwand sollte mindestens 10 Zentimeter betragen. Ist in Ihrem Wohnraum keine Montage in der beschriebenen Form möglich, beraten wir Sie gern.
Sind THX Dipol-Surroundlautsprecher auch für die Wiedergabe der 5.1-Kanal-Tonformate geeignet?
Natürlich. Die Dipol-Surroundlautsprecher simulieren exakt die Klangfelder der an den Rück- und Seitenwänden von Kinosälen installierten Boxen, die dort für ein besonders eindrucksvolles Surround-Erlebnis sorgen.
Da es unmöglich ist, eine ähnlich große Menge von Surroundboxen im heimischen Wohnzimmer zu montieren, sind die THX-Dipol-Surroundboxen der beste Weg, die Surroundeffekte platzsparend ins Heimkino zu übertragen.
Sie ermöglichen sowohl eine präzise Ortbarkeit bestimmter Soundeffekte, tauchen den Zuhörer aber auch in eine raumfüllende Surround-Atmosphäre.
Es entsteht nie der Eindruck, der Schall würde direkt von einem Lautsprecher abgestrahlt.
Wie stelle ich den Schalter beim Dipol ein?
Dipol-Stellung: Die Lautsprecher laufen gegenphasig, d.h. wenn die eine Seite einschwingt, schwingt die andere Seite aus. Bipol-Stellung: Die Lautsprecher laufen gleichphasig, d.h. beide Seiten schwingen zur gleichen Seite aus. Monopol-Stellung: Nur die vordere Seite des Dipols ist aktiviert, d.h. der Lautsprecher arbeitet als Direktstrahler. Bei aktuellen Dipol - Modellen (t 130 D z.B.) sind die zwei Stellungen des Umschalters für den Dipol- und Direktstrahlermodus nicht extra gekennzeichnet. Ist der Schalter in Richtung Wand eingestellt, so hat man den Dipolmodus. Ist der Schalter in Richtung Lautsprechergehäuse eingestellt, so ist dies der Direktstrahlmodus.
Mein Subwoofer brummt. Was kann ich tun?
Diese Brummgeräusche können durch angeschlossene Geräte oder Störungen im Stromnetz hervorgerufen werden.
Bitte führen Sie folgenden Testablauf durch, damit die Ursache der Brumm-Störung ermittelt werden kann.

1. Ziehen Sie das Cinch-Kabel aus der Eingangs-Buchse beim Subwoofer. Falls der Brummton nun nicht mehr auftritt, fahren Sie bitte bei Punkt B, andernfalls bei Punkt A fort.

A. Schließen Sie das Netzkabel des Subwoofer an einen anderen Stromkreis (z.B. Bad/Küche/Schlafzimmer) an!
Brummt der Subwoofer weiterhin, setzen Sie sich bitte mit unserem Support in Verbindung.

Sollte das Brummen nun nicht mehr auftreten, liegt eine Störung in Ihrem Stromnetz vor, welche beispielsweise durch Dimmer oder Ladegeräte verursacht werden kann. Um die Störquelle zu ermitteln, trennen Sie bitte alle Stromabnehmer nacheinander vom Stromnetz. Sobald das Brummen verschwindet, ist die Quelle gefunden.

B. In Ihrem Fall ist eine "Brumm-Schleife" für die Störung verantwortlich. Bitte verfahren Sie wie folgt, um die Quelle zu ermitteln.

  • Trennen Sie die Leitung Ihres Kabel- oder Sat-Anschlusses vom TV-Receiver und prüfen Sie, ob das Brummen verschwindet. Wenn dem so ist, nutzen Sie für den Kabel-Anschluss einen Mantelstromfilter um die Schleife zu unterbinden, zum Beispiel das Modell Mantelstromfilter Koax AC 9022 ED. Sollten Sie über einen Sat-Anschluss verfügen, verbinden Sie den Sat-Receiver bitte per optischem Kabel mit der Wiedergabequelle, etwa mittels Teufel Digital-Kabel Optical.

  • Falls diese Ursache ausgeschlossen werden kann, trennen Sie bitte nacheinander alle Geräte vom AV-Receiver, bis das Brummen aufhört. Das zuletzt getrennte Gerät stellt eine Ursache der Brumm-Schleife dar und sollte durch einen galvanischen Trennfilter (im Fachhandel erhältlich) an das Wiedergabegerät angebunden werden.

  • Sollte auch dieser Lösungsweg erfolglos bleiben, melden Sie sich bitte erneut bei uns, damit wir Ihnen weitere, individuelle Hilfestellung geben können.

Der Subwoofer spielt nicht – was kann ich tun?
1. Falls die Power-Diode nicht leuchtet:
Tauschen Sie die neben dem Netzschalter befindliche Sicherung aus. Falls die Power-Diode danach nicht leuchtet, wenden Sie sich bitte an unseren Service. Falls die Power-Diode danach leuchtet, aber kein Ton zu vernehmen ist, verfahren Sie bitte wie unter Punkt 2. beschrieben.

2. Falls die Power-Diode leuchtet:
Drehen Sie den Pegelregler Level am Subwoofer auf »Minimum«, ziehen das Subwoofer-Cinchkabel am Verstärker ab, drehen Level vorsichtig hoch und berühren den Cinch-Heißleiter des Cinch-Kabels (innen) mit dem Finger. Ist nun ein Brummen oder Knacken zu hören, liegt der Fehler beim Receiver oder seinen Einstellungen. Bleibt der Subwoofer stumm, wenden Sie sich bitte an unseren Service.
Läuft ein Aktiv-Subwoofer nur im 5.1- oder auch im Stereobetrieb?
Durch das in Heimkino-Receivern/Verstärkern integrierte Lautsprecher-/Bass-Management funktioniert der Subwoofer sowohl im Stereo-, Dolby Surround- und Digitalmodus. Die entsprechende Einstellung im Lautsprecher-Setup muss jedoch bei vielen Receivern für jede Quelle einzeln entsprechend eingestellt werden, z.B. bei CD-Wiedergabe nur Front ohne Woofer und bei Dolby-Surround-Video-Wiedergabe Frontlautsprecher plus Woofer.
Warum schaltet sich mein Aktiv-Subwoofer nicht automatisch ein?
Manche AV-Receiver/Verstärker geben die Bass-Signale über den Subwoofer-Vorverstärkerausgang so leise aus, dass der Subwoofer nicht automatisch anspringt.

Damit sich der Subwoofer im Automatik-Modus (zu wählen am entsprechenden Schalter des Subwoofers, bspw. „Auto / On / Off“) korrekt ein- und ausschaltet, empfehlen wir, den Pegelregler am Subwoofer nur etwa 1/3 oder vielleicht auf 1/2 aufzudrehen und den Ausgangspegel für den Sub im Lautsprecher-Setup des Receivers zu erhöhen – teilweise bis auf Maximum (+10 dB oder + 12 dB). Dann sollte der Woofer bestens funktionieren.

Bei manchen unserer Modelle (z.B. dem Concept S-Subwoofer) ist eine Maximalstellung des Ausgangspegels im Lautsprecher-Management am AV-Receiver obligatorisch.
Wie schließe ich mein vollaktives Teufel-System an einen AV-Receiver an?
Hinweis: Für eine Soundbar oder Sounddeck benötigen Sie natürlich kein AV-Receiver. Diese Sets sind sofort spielfertig.

Obgleich vollaktiv konzipiert, ist das Teufel-System auch teilaktiv im Zusammenhang mit einem AV-Receiver einzusetzen. Sie können es wie ein gewöhnliches Lautsprechersystem anschließen: die fünf Satelliten über Lautsprecherkabel an die entsprechenden Lautsprecherausgänge Front R/L, Rear R/L und Center des AV-Receivers/Verstärkers und der Subwoofer vom Front R-Eingang über ein Mono-Cinchkabel an den Sub Out-Ausgang am A/V-Receiver/Verstärker.

Achtung:
Nur bei Nutzung des Front-R-Eingangs spricht die Auto On/Standby-Schaltung an! Der Subwoofer erhält auch über diesen Kanal das vollwertige Subwoofer-Signal.

Wenn der A/V-Receiver/Verstärker Vorverstärkerausgänge für alle Kanäle anbietet (Front R/L, Rear R/L, Center und Subwoofer), läßt sich das Teufel-Set auch über drei Cinchkabel-Paare an den Subwoofer und die Satelliten über Lautsprecherkabel an den Subwoofer anschließen. Wir empfehlen jedoch eher die erstgenannte Variante.
Wie stelle ich die Trennfrequenz optimal ein?
Wählen Sie eine Trennfrequenz zwischen 80 Hz (THX, Theater, Definion und Ultima-Systeme) und 120 bis 160 Hz (Consono, Cubycon, Columa, LT, Varion, Viton etc.). Die genaue Angabe zur Trennfrequenz finden Sie in den technischen Daten auf der Produktdetailseite.
Was ist eine "Brummschleife"?
Das Brummen (50 Hz) stammt aus dem 220-Volt-Versorgungsnetz und entsteht durch Stromverkopplung über die Schutzleiter.
Diese so genannten "Brummschleifen" werden hervorgerufen, wenn man zwei Geräte, die zum Beispiel über den Schutzleiter (Subwoofer) oder das Antennenkabel (AV-Receiver) bereits geerdet sind, zusätzlich mit dem Subwooferkabel verbindet.

Lösung:

Man trennt die direkte leitende Verbindung auf, etwa durch einen Mantelstromfilter für Antennenkabel, der in die Antennenleitung geschaltet wird - z-B. das Teufel Modell Mantelstromfilter AC 9022 ED.

Oder man verwendet einen galvanischen Trennfilter, der in die Verbindung zwischen Subwoofer und AV-Receiver eingeschleift wird.

Verschwindet das Brummen, wenn man die Antennenkabel vom Receiver/ Tuner/TV abzieht, hilft der Mantelstromfilter, andernfalls kommt der galvanische Trennfilter in Frage.
Wie stelle ich den Subwoofer meines Lautsprecher Teufel-Systems optimal auf?
Der Standort des Subwoofers ist bei einer empfohlenen Trennfrequenz von unter/gleich 120 Hz frei wählbar und beeinflusst die übrigen Lautsprecher nicht.
Ideal ist eine Platzierung innerhalb der geraden Strecke zwischen den beiden Front-Satelliten - aber möglichst nicht genau in der Raum-Ecke, weil dort bestimmte Frequenzanteile eventuell unangenehm überhöht wiedergegeben werden.
Wie stelle ich die Phasenlage meines Subwoofers optimal ein?
Bitte beachten Sie zunächst die Hinweise in der Bedienungsanleitung. Umfangreiche Informationen zu Phasenlage finden Sie unter https://www.teufel.de/phasenlage.html.
Wozu dient die Ein-/Ausschaltautomatik („Auto On/Off“) der Aktiv-Subwoofer?
Bei der Ein-/Ausschaltautomatik handelt es sich um eine stromsparende Standby-Schaltung. Um diese zu aktivieren, muss der Schalter auf 'On' bzw. '1' gestellt werden. Dadurch schaltet sich der Subwoofer zu, sobald er ein starkes Bass-Signal bekommt. Wenn nach ca. zehn bis zwanzig Minuten kein oder nur ein sehr schwaches Signal mehr kommt, schaltet er automatisch auf die Standby-Funktion.

Obwohl das LED noch leuchtet, ist der Subwoofer im Standby-Modus. Diese Funktion kann leicht überprüft werden, indem man die Lautstärke am Receiver/Verstärker langsam erhöht. Der Subwoofer wird sich dann ab einem gewissen Pegel mit einem leisen Knacken zuschalten.
Was passiert mit den Endstufen des Subwoofers, wenn ich die Satelliten nicht anschließe?
Sobald die Satelliten am Subwoofer angeschlossen werden und nicht am A/V-Receiver/Verstärker, verteilt sich die Leistung der 6- bzw. 8-Kanal-Endstufe auf den Subwoofer und auf die Satelliten.

Sind die Satelliten nicht direkt am Subwoofer, sondern über Lautsprecherkabel am A/V-Receiver/Verstärker angeschlossen, erhöht sich die Subwooferleistung etwas; die Endstufen für die Satelliten sind ausser Funktion. So können der Subwoofer und die Satelliten noch dynamischer aufspielen, als wenn der Subwoofer auch noch die Satelliten mit Leistung versorgen müsste.

Der technische Hintergrund: Der Subwoofer hat einen großen Trafo mit einer bestimmten Leistungsaufnahme. Entweder verteilt sich diese Leistung auf die fünf Satelliten und den Subwoofer oder Sie erhalten eine höhere Leistung nur für den Subwoofer.
Wie wird ein zusätzlicher Aktiv-Subwoofer angeschlossen?
Sollte ihr Receiver nur einen Subwooferausgang haben ("Sub Out") so benötigen Sie lediglich ein Monocinch-Kabel, welches dann vom Receiver zum "Sub In" des Subwoofers verbunden wird. Bei zwei Subwoofer Ausgängen können Sie sich sich in der Teufel-Zubehörseite einen sogenannten Y-Adapter bestellen, der an einer Seite über einen Cinch-Stecker und an der anderen über zwei Cinch-Buchsen verfügt. Den Stecker verbinden Sie mit dem Subwoofer Pre Out am AV-Receiver/Verstärker, an die Buchsen schließen Sie die Mono-Cinch-Verbindungskabel zu den beiden Subwoofern an. Wenn es für Sie von der Verkabelung her einfacher ist, können Sie alternativ auch den einen Subwoofer mit dem anderen verbinden. Hierfür benötigen Sie zwei Mono-Cinchkabel - eines zur Verbindung des Subwoofer Pre Out am AV-Receiver/Verstärker mit dem linken Line In-Eingang des ersten Subwoofers, das andere zur Verbindung des linken Line Out-Ausgang des ersten Subwoofers zum linken Line In-Eingang des zweiten Subwoofers.
Was hat es mit so genannten Bassfallen oder Bassabsorber auf sich?
Dabei handelt es sich meist um kubische Holzgehäuse (gleiches MDF-Material wie bei Lautsprecherboxen), die mit einer Bassreflexöffnung versehen werden, keine Membran besitzen und auf eine bestimmte Frequenz abgestimmt sind (z.B. 40 Hz wie bei einem Subwoofer). Die abzustimmende Frequenz lässt sich durch die Länge und den Durchmesser des Bassreflexkanals verändern. Hat ein Raum z.B. eine Raumresonanzfrequenz von 28,3 Hz und diese Frequenz wird zusätzlich von einem Lautsprecher/ Subwoofer wiedergegeben, fängt der Raum bei dieser Frequenz an zu resonieren. Diese bestimmte Frequenz wird verstärkt wiedergegeben.

Man kann sich das als Dröhnen oder Wummern vorstellen, das bei basslastigen Filmszenen wie Explosionen oder bestimmten Musikarten (Jazz, gezupfter Bass) auftritt. Der Bass-Absorber wird dann genau auf diese Frequenz abgestimmt, damit nur noch der Lautsprecher/ Subwoofer diese Frequenz wiedergibt. Die Resonanzfrequenz vom Raum, die diese Frequenz verstärken würde, wird vom Bassabsorber geschluckt.

Wenn man mehr als eine Frequenz bedämpfen möchte - ein Raum hat in der Regel drei verschiedene Frequenzen (Decken und Boden, Vorne und Hinten, Rechts und Links) und deren Vielfache - , muss man entsprechend auch drei Absorber aufstellen.
Der Subwoofer springt im Auto Standby-Modus nicht an – oder geht zu früh in den Ruhe-Zustand
Prüfen Sie bitte, ob beim speisenden Gerät (Soundkarte, DVD-Player, Receiver) im Lautsprecher/ Bassmanagement der für den Subwooferkanal voreinzustellende Pegel auf einem tendenziell eher hohen Wert von etwa + 4 dB bis »Maximum« angegeben ist.
Je höher dieser Wert ist, desto eher springt der Subwoofer an, weil er ein stärkeres Signal zugewiesen bekommt. Befindet sich zudem der Schiebeschalter an der Rückseite des Subwoofers in der Mittel-Stellung „Auto“?
Der Subwoofer verliert seine Voreinstellungen, wenn ich ihn vollständig ausschalte.
Dieses Verhalten ist normal. Der Netzschalter und der Netzstecker trennen den Subwoofer vom Stromnetz und sorgen für den Verlust der Einstellungen. Wir empfehlen deswegen den Betrieb im Standby-Modus an einem separaten Netzanschluss - dann bleiben alle Einstellungen erhalten. Zudem erachten wir es als sinnvoll, alle Verhältnis-Einstellungen der einzelnen Kanäle (=alles außer Mastervolume und gegebenenfalls Subwooferpegel) nicht am Concept G THX® 7.1, sondern am AV-Receiver, DVD-Player oder der PC-Soundkarten-Treiber-Software einzustellen.
Wie verhält sich die Leistungsaufnahme eines Subwoofers in Bezug zur Sinus- und Impuls-/Musikleistung?
Mono-Subwoofer:

Die auf der Rückseite des Subwoofers in der Nähe des Netzsteckers aufgedruckte Angabe der Leistungsaufnahme (z.B. "360 W") bezeichnet die Fähigkeit der Verstärkerendstufe, im Einschaltmoment eine maximale Netzleistung im angegebenen Bereich (eben die beispielsweise angegebenen 360 Watt) "zu ziehen".

Folgerichtig sollte die Leistungsaufnahme mindestens der Sinusleistung des Verstärkers entsprechen, da diese Sinusleistung ja dauerhaft zur Verfügung stehen und das Netzteil diese somit auch bereitstellen muss.

Die Impuls-/Musikleistung des Verstärkers hingegen kann durchaus auch über der Leistungsaufnahme liegen, denn die kurzzeitigen Impulse werden zusätzlich durch die Kondensatoren im Netzteil gepuffert und nicht allein durch die Leistung des Netzteils erzielt.

Mehrkanal-Subwoofer:

Bei einem Mehrkanal-Subwoofer kann die Leistungsaufnahme auch unterhalb der Sinusleistung liegen, da nicht von jedem Kanal zur gleichen Zeit die angegebene Sinusleistung eingefordert wird.

Bei einer 5 x 100 Watt Sinus-Endstufe beispielsweise ist jeder der fünf Kanäle in der Lage, 100 Watt Sinus umzusetzen. Jedoch nicht alle fünf Kanäle zur gleichen Zeit! Was auch nicht nötig ist, da niemals über alle fünf Kanäle zur gleichen Zeit das gleiche Signal übertragen und somit pro Kanal die gleiche hohe Sinusleistung angefordert wird.

Deswegen darf die Leistungsaufnahme z.B. 300 Watt betragen, selbst wenn die Sinusleistung 5 x 100 Watt (= 500 Watt) ausweist.
Wofür dient der Pegelschalter?
Der Klang einer Lautsprecherbox steht immer im Zusammenhang mit dem Raum, in dem der Speaker sich befindet.
Damit Sie das Verhältnis von aktivem Bassanteil zum Hoch-/Mitteltöner raumgenau anpassen können, ist die Lautstärke des aktiven Subwoofer regelbar.
Urteilen Sie nach Ihrem eigenen Empfinden, welche Stellung in Ihrem Raum am besten klingt. Dieser Schalter empfiehlt sich insbesondere beim Stereobetrieb. Mehrkanal-Verstärker hingegen verfügen häufig über weitergehende Techniken, den Subwooferpegel anzupassen - deswegen sollte bei Mehrkanaleinsatz der Regler erst einmal bei 0 dB stehen bleiben.
Welche Subwooferkabel empfiehlt Teufel?
Da aktive Subwoofer in einem Heimkinosystem an den Subwoofer–Out-Ausgang (und nicht die Lautsprecher-Ausgänge) des AV-Receivers geschlossen werden, ist ein anderes Verbindungskabel als für die Satelliten-Boxen notwendig. Für aktive Subwoofer bieten wir ein NF-Monocinch-Kabel in 2 unterschiedlichen Ausführungen von 2,5 Meter bis 5 Meter Länge an. Darüber hinaus ist ein zusätzlicher Y-Adapter verfügbar. In der Ausführung „1 x Buchse auf 2 x Stecker“ ermöglicht er die vollständige Belegung der Line-In Cinch Eingänge Links UND Rechts am Subwoofer. Dadurch wird die Subwoofer-Lautstärke ein wenig erhöht. Die Variante „2 x Buchse auf 1 x Stecker“ gestattet den Anschluss von zwei Subwoofern. Es wird ein Subwoofer Pre Out-Ausgang des Receivers auf zwei Buchsen (und somit zwei Ausgänge) adaptiert.
Was ist die Raumresonanzfrequenz?
Die Raumresonanzfrequenz (andere Begriffe: Raummoden, stehende Wellen, Resonanzfrequenz) ist die Frequenz, bei der sich die Schwingungen einer Stimme, eines Musikinstruments oder eines über die HiFi-/Heimkino-Anlage wiedergegebenen Signals unnatürlich verstärken, weil sich die Schwingungen zwischen den Wänden sowie Boden und Decke aufschaukeln.

Sie errechnet sich aus Schallgeschwindigkeit geteilt durch 2 und geteilt durch die Raumlänge [ 340 m/s : 2 : 6 m = 28,3 Hz (=1/s) ] oder einfacher: 170 geteilt durch das Raummaß (Länge, Breite oder Höhe). Als ersten Normwert nimmt man den größten Abstand von zwei parallelen Wänden. Dies sind somit bei einem Raum von 4 x 6 Meter die 6 Meter. Streng genommen müsste man auch für die weiteren parallelen Wände die Raumresonanzfrequenz ausrechnen (für die 4 Meter und für die Deckenhöhe).

Es ist auch möglich, dass sich Resonanzen überlagern, wenn die Raummaße sehr nah beieinander liegen. (2,8 Meter hoch, 3 Meter breit und 5,6 Meter lang). Die Resonanz bei 2,8 Meter wiederholt sich dann als Vielfaches (mal 2) bei 5,6 Meter Länge, die Resonanz von der 3 Meter Breite ist nah an der Resonanz von 2,8 Meter. Hier würde es bei 30 Hz, 56 Hz, 60 Hz und 120/112 Hz stark resonieren.

Phänomene der Resonanzfrequenzen:

- Ein Mann mit tiefer Stimme spricht z.B. in einem sehr kleinen Raum (2 auf 2 Meter, 85 Hz). Die Stimme klingt stärker betont als in einem anderen Raum oder im Freien. Sobald eine Frau spricht, hört sich die Stimme genauso an wie in einem anderen Raum.

- Die Stimme einer Frau oder eines kleinen Kindes bringt ein Glas zum Zerspringen. Die Stimme trifft genau den Ton, der der Resonanzfrequenz des Glases entspricht. Das Glas resoniert so stark, dass es zerspringt (vgl. den Film "Die Blechtrommel").

- Eine Gruppe Soldaten marschiert im Gleichschritt über eine Brücke. Durch die gleiche Bewegung kommt die Brücke so stark in Schwingung, dass sie bricht. Deshalb wird es vermieden, Brücken im Gleichschritt zu überqueren.
Kaufberatung und Service
Bestell-Hotline
030 217 84 211
Mo–Fr 08:00–21:00 Uhr
Sa 09:30–18:00 Uhr
Sonn- und Feiertage geschlossen
Teufel Support
Hier gibt´s Hilfe zur Selbsthilfe.
Support Kontakt
Store Finder
Erlebe unsere Produkte hautnah und lass dich persönlich im Store beraten.
Übersicht
* So funktioniert die 0% Finanzierung:

Die 0 % Finanzierung über unsere Partner ermöglicht es, die Gesamtsumme des Einkaufs unkompliziert in passende monatliche Raten aufzuteilen. So kommt jeder ganz schnell zu seinem Wunschprodukt. Die Aktion läuft bis zum 18.09.2019, 23:59 Uhr: Finanzierung mit 0% effektivem Jahreszins bei einer Laufzeit von bis zu 24 Monaten.

Die monatliche Rate, die Laufzeit und der entsprechend Zinsaufschlag kann direkt im Online-Kaufprozess mithilfe eines dargestellten Ratenrechners ermittelt werden.

0% Finanzierung mit Consors Finanz

Die Finanzierung lässt sich für Einkäufe von 150 € bis 5.000 € nutzen (inkl. Versandkosten und gesetzlicher Mehrwertsteuer). Sie können ihren Einkauf in 6 bis 24 Monatsraten finanzieren. Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, ein stabiles Arbeitsverhältnis mit einem regelmäßigen Einkommen von € 650,00 netto und keinen negativen SCHUFA-Eintrag haben.

Die Finanzierung mit Consors Finanz erfolgt über einen Kreditrahmen mit Mastercard® (bonitätsabhängig bis 5.000 €); Vertragslaufzeit auf unbestimmte Zeit. Der gebundene Sollzinssatz von 0,00 % gilt nur für diesen Einkauf bei Teufel mit der ausgewählten Laufzeit. Danach und für alle weiteren Verfügungen beträgt der veränderliche Sollzinssatz (jährlich) 14,84 % (15,90 % effektiver Jahreszins). Zahlungen werden erst auf verzinste Verfügungen angerechnet, bei unterschiedlichen Zinssätzen zuerst auf die höher verzinsten; eine Tilgung sollzinsfreier Umsätze findet statt, wenn keine verzinsten Verfügungen mehr vorhanden sind. Die monatliche Rate kann sich verändern, wenn weitere Verfügungen über den Kreditrahmen vorgenommen werden; sie beträgt min. 2,50 % der jeweils höchsten, auf volle 100 € gerundeten Inanspruchnahme des Kreditrahmens, mind. 9 €. Angaben zugleich repräsentatives Beispiel gem. § 6a Abs. 4. Vermittlung erfolgt ausschließlich für den Kreditgeber BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland, Standort München: Schwanthalerstr. 31, 80336 München.

Wir können ihnen die Finanzierung mit Consors Finanz in Deutschland anbieten. Bitte beachten Sie, dass keine Postfachadresse verwendet werden kann.
Auf unserer Website werden Cookies verwendet
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und relevante Werbeanzeigen zu schalten, verwenden wir auf unserer Seite Funktions-, Analyse- und Werbe-Cookies und ähnliche Technologien, die von Lautsprecher Teufel oder Dritten bereitgestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung sowie in unserer Cookie-Richtlinie, wo Sie Ihre Cookie-Einstellung verwalten und das Opt-Out wählen können. Durch Klicken auf das X-Symbol oder durch die weitere Nutzung dieser Website (zum Beispiel durch Klicken auf einen Link auf dieser Website) stimmen Sie der Platzierung dieser Cookies zu.