8 Wochen Rückgaberecht
Bis zu 12 Jahre Garantie
Kostenloser Rückversand
Direkt vom Hersteller
B2B
Mein Konto
  • 8 Wochen Rückgaberecht
  • Bis zu 12 Jahre Garantie
  • Kostenloser Rückversand
  • Direkt vom Hersteller

Theater 400 Mk2 "5.1-Set Cinema"

Music & Movies schöner erleben
Heimkino-Lautsprecher-Set mit schlanken Standboxen
Farbe: Schwarz
Theater 500 Surround "5.1-Set"
Jetzt den Nachfolger bestellen.
Zum Nachfolger

Hinweis

Der gewünschte Artikel ist derzeit leider nicht verfügbar. Basierend auf Ihrer Auswahl haben wir Ihnen die beliebtesten Produkte zusammengestellt.
Zu den Empfehlungen

Highlights

Darum lieben wir dieses Produkt
Lautsprecher für HiFi und Heimkino ganz traditionell – und trotzdem elegant. Leicht zu integrieren in jeden Wohnraum.
Die Vorteile im Überblick
  • Heimkino-Lautsprecher-Set mit schlanken Standboxen
  • Perfekt für Musik, Spiele und Filmton
  • Dipole im hinteren Hörbereich für echte Kino-Atmosphäre
  • Rückversetzte Hochtöner zur AGD-Laufzeitkorrektur
  • Subwoofer mit 250-Watt-Sinus und 250-mm-Tieftöner
  • Empfohlen für Räume bis 40 m²
Fragen zum Produkt? Du bestellst lieber telefonisch?
Unsere Bestellhotline freut sich auf dich:
030 217 84 211
Mo–Fr 08:00–21:00 Uhr
Sa 09:30–18:00 Uhr
Sonn- und Feiertage geschlossen
24.12.2018–26.12.2018 geschlossen
31.12.2018–01.01.2019 geschlossen

Dieses Set bringt Widersprüche zusammen. Klassik und Moderne. Heimkino und Musik. Bewährte Holzboxen in moderner, schlanker, wohnraumtauglicher Anmutung. Die beiden HiFi-Stand-Lautsprecher garantieren eine hochwertige Wiedergabe von Musik, präzise abgestimmte Center, Dipole und Subwoofer ergänzen kongenial beim Filmgenuss.

Neues mit Sinn: die Version Mk2
Sämtliche Komponenten des Sets wurden überarbeitet und auf eine ausgewogene Abstimmung hin getrimmt. So sorgen neue, ventilierte Hochtöner, optimierte Waveguides, eine verbesserte Lautzeitkorrektur (AGD-Technologie) und breiteres Rundstrahlverhalten für ein Hörerlebnis der Extraklasse. Alle Speaker weisen zudem eine matte Schallwand, Tönerrinnge in edler Gunmetal-Lackierung und magnetische Einzelabdeckungen auf.

Standlautsprecher in verbesserter Version
Die T 400 Mk2 ist der Nachfolger des mehrfach ausgezeichneten Standlautsprechers T 400. Mit aufwendigen Konstruktionsmerkmalen ermöglicht er beste Wiedergabequalitäten aus einem schmalen, ästhetisch ansprechenden Korpus. Die gesamte Abstimmung ist nun noch ausgewogener, neutraler gehalten.

Center-Lautsprecher
Die verwendeten Töner sind exakt so abgestimmt, wie die der T 400 Mk 2. Daraus ergibt sich eine hohe Glaubwürdigkeit und Immersion der Wiedergabe. Die nach hinten verlegte Positionierung des Hochtöners sorgt für eine perfekte Impulstreue und hohe Sprachverständlichkeit – selbst in dynamischen Actionszenen.

Dipole: Bei Teufel inklusive
Die T 130 D sind doppelt bestückt – pro Seite arbeiten je ein Hochtöner und ein Tiefmitteltöner phasenversetzt. Eine solche Dipolkonzeption erzeugt eine diffuse, weite Raumabbildung und ist der entscheidende Faktor für eine vor Spannung knisternde, emotional packende Atmosphäre. Diese aufwendige, aber höchst sinnvolle Technik bietet in dieser Preisklasse nur Teufel. Die klangliche Passgenauigkeit zu den Frontlautsprechern gewährleistet einen vollends einhüllenden Surround-Sound. Bei Bedarf lassen sich die T 130 D auch als Direktstrahler betreiben.

Der Subwoofer
Leistungsstark, druckvoll und kompakt – dafür steht der T 1300 SW. Der extreme Tiefgang bis 33 Hz wird durch den 250-mm-Tieftöner in Kombination mit der kraftvollen 250-Watt-Sinus-Endstufe ermöglicht. Räume mit einer Fläche bis 40 m² lassen sich wunderbar satt und präzise beschallen.

Schlank und kompatibel
Das Theater 400 Mk2 kann nahezu überall platzsparend positioniert werden. Die Standlautsprecher erlauben eine wandnahe oder freie Aufstellung, der Center nimmt unter dem TV Platz, die Dipole streben nach einer Wandmontage.

Allrounder für Hörer ohne Grenzen
Musik, dynamischer Filmton oder packendes Gaming: Das Theater 400 Mk2 ist der Meister aller Genres und besticht dabei mit klassischen Qualitäten in einem frischen, wohnraumtauglichen Design.

Lieferumfang

  • Stand-Lautsprecher T 400 Mk2
  • Aktiv-Subwoofer T 1300 SW
  • Dipol-Lautsprecher T 130 D (Rechts)
  • Dipol-Lautsprecher T 130 D (Links)
  • Center-Lautsprecher T 130 C

Technische Daten

Aktiv-Subwoofer T 1300 SW
Aktiv-Subwoofer T 1300 SW
Eine 250-Watt-Sinus-Class D-Endstufe treibt einen Klippel optimierten 250-mm-Töner lautstark und verzerrungsfrei bis auf 33 Hz und 104 dB/1m. Dabei gewährleistet der große Basskanal eine Strömungsgeräusch freie, präzise Wiedergabe tiefster Bässe. Der Subwoofer bietet einen separaten Lautstärkeregler, eine Phaseneinstellung für die optimale Anpassung an Raum und Aufstellung, eine automatische Ein-/Ausschaltfunktion sowie einen Regler für die Frequenz, bis zu deren Höhe der Subwoofer arbeitet. Zusätzliche Ausgangsbuchsen ermöglichen den Anschluss eines zweiten Subwoofers. Sicheren, stabilen Stand gewährleistet der schwere Sockel.
Aktiv-Subwoofer T 1300 SW
Lautsprecher
Maximaler Schalldruck 104 dB/1m
Frequenzbereich von/bis 33 - 200 Hz
Tieftöner (Anzahl pro Box) 1
Tieftöner (Durchmesser) 250,00 mm
Tieftöner (Material) Zellulose, beschichtet
Akustisches Prinzip 1-Weg
Gehäuseaufbau Bassreflex, DPU
Gehäusematerial MDF
Gehäuseoberfläche Matt (Front), Folie (Korpus)
Ausgleichsöffnungen 2
Ausgleichsöffnung (Position) Unterseite
Front-Abdeckung abnehmbar Ja
Netto-Innen-Volumen 54 Liter
Standfuß integriert Ja
Magnetische Abschirmung Ja
AV-Receiver geeignet Ja
Anschlüsse
Cinch-Eingang Stereo 1
Cinch-Ausgang Stereo 1
Elektronik
Untere Grenzfrequenz (-3 dB) 33 Hz
Frequenzregler (Bereich) 40 - 240 Hz
Full Range/Low Pass-Schalter Ja
Pegelregler Ja
Phasenregelung Ja
Verstärker-Technologie Class D
Verstärker-Konfiguration 1.0
Verstärkerkanäle 1
Ausgangsleistung Maximal Subwoofer-Kanal 260 Watt
Ausgangsleistung "Sinus" Subwoofer-Kanal 250 Watt
Betriebsspannung 230 Volt
Standby-Funktion Ja
Standby-Leistungsaufnahme 0,50 Watt
Maximale Leistungsaufnahme 300 Watt
Netzkabel Kaltgeräte-Buchse Ja
Schutzklasse 2
Sicherung Ja
Ein-/Ausschalt-Automatik Ja
Abmessungen
Tiefe 44,50 cm
Breite 32,00 cm
Höhe 50,00 cm
Gewicht 19,70 kg
Stand-Lautsprecher T 400 Mk2
Stand-Lautsprecher T 400 Mk2
Besonders schlanker, gleichzeitig kräftig aufspielender Stand-Lautsprecher der HiFi-Spitzenklasse in perfektionierter, neuer Version. Analytische, neutrale Wiedergabe mit tiefreichendem Bass. Dreiweg-Aufbau mit 2 x 135-mm-Tieftöner, 135-mm-Mitteltöner und 25-mm-Gewebe-Hochtonkalotte. 180 Watt Musik-Belastbarkeit. AGD-Prinzip mit zurückgesetztem, ventilierten Hochtöner im optimierten Waveguide.
Stand-Lautsprecher T 400 Mk2
Lautsprecher
Dauerbelastbarkeit (IEC - Long Term) 140 Watt
Impulsbelastbarkeit (IEC - Short Term) 180 Watt
Empfindlichkeit (2.83 V / 1 m) 87 dB
Mindestverstärkerleistung empfohlen 30 Watt
Maximaler Schalldruck 109 dB/1m
Nennimpedanz 4 - 8 Ohm
Frequenzbereich von/bis 48 - 21000 Hz
Trennfrequenz interne Weiche 205 / 3000 Hz
Hochtöner (Anzahl pro Box) 1
Hochtöner (Durchmesser) 25,00 mm
Mitteltöner (Anzahl pro Box) 1
Mitteltöner (Durchmesser) 135,00 mm
Mitteltöner (Material) Zellulose, beschichtet
Tieftöner (Anzahl pro Box) 2
Tieftöner (Durchmesser) 135,00 mm
Tieftöner (Material) Kevlar/Fiberglas
Akustisches Prinzip Dreiweg
Gehäuseaufbau Bassreflex
Gehäusematerial MDF
Gehäuseoberfläche Folie
Ausgleichsöffnungen 1
Ausgleichsöffnung (Position) Boden
Front-Abdeckung abnehmbar Ja
Netto-Innen-Volumen 35 Liter
Standfuß integriert Ja
Anschlussklemmen Schraubklemmen, vergoldet
Bananenstecker geeignet Ja
Bi-Amping/Bi-Wiring Ja
Maximaler Kabeldurchmesser 4,00 mm
AV-Receiver geeignet Ja
Abmessungen
Tiefe 30,00 cm
Breite 16,30 cm
Höhe 95,00 cm
Gewicht 20,50 kg
Dipol-Lautsprecher T 130 D (Rechts)
Dipol-Lautsprecher T 130 D (Rechts)
Gleich zwei Hochtonlautsprecher und zwei Mitteltieftöner verrichten in den Dipol-Speakern für die zwei rückwärtigen Kanäle ihren Dienst. Damit die für besondere Klangeffekte und eine möglichst realistische Räumlichkeit zuständigen Surround-Boxen perfekte Raumillusionen schaffen können, strahlen sie jedoch nicht einfach in eine Richtung, sondern gleichzeitig aber phasenversetzt nach vorn und nach hinten ab. Dadurch wird das Klangbild dank der zusätzlichen Reflexionen an Wänden und Decke sehr diffus und ist nicht mehr zu orten. Somit ist ein atmosphärischer Klangeindruck gegeben.

Bei Bedarf lässt sich der rückwärtig strahlende Zweiwege-Lautsprecher abschalten. Diese Einstellung empfiehlt sich, wenn der Rear-Lautsprecher nicht direkt an einer Wand, sondern im Raum und/oder auf einen Ständer platziert werden soll oder aber auch bei Game-Sound und Mehrkanal-Musik. Somit passen sich die T 130 D flexibel jeder Wohn- und Hörsituation an.

Der Lautsprecher erhielt magnetisch haltene Einzelabdeckungen. Störende Haltungslöcher sind damit passé. Die Front weißt nun eine mattschwarze Lackierung auf. Besonderes Highlight: die Tönerringe in edlem Gunmetal-Lack.

Stabile, vergoldete Schraubklemmen nehmen Kabel mit einer Querschnittsfläche von bis zu 4 mm² auf.
Dipol-Lautsprecher T 130 D (Rechts)
Lautsprecher
Dauerbelastbarkeit (IEC - Long Term) 90 Watt
Impulsbelastbarkeit (IEC - Short Term) 140 Watt
Empfindlichkeit (2.83 V / 1 m) 89 dB
Mindestverstärkerleistung empfohlen 50 Watt
Nennimpedanz 4 - 8 Ohm
Frequenzbereich von/bis 100 - 21000 Hz
Trennfrequenz interne Weiche 2400 Hz
Übergangsfrequenz zum Woofer (empfohlen) 80 - 120 Hz
Umschalter Dipol/Monopol Ja
Hochtöner (Anzahl pro Box) 2
Hochtöner (Durchmesser) 25,00 mm
Hochtöner (Material) Gewebe
Tiefmitteltöner (Anzahl pro Box) 2
Tiefmitteltöner (Durchmesser) 130,00 mm
Tiefmitteltöner (Material) Zellulose, beschichtet
Akustisches Prinzip Zweiweg
Gehäuseaufbau Geschlossen
Gehäusematerial MDF
Gehäuseoberfläche Matt (Front- u . Rückseite), Folie (Korpus)
Front-Abdeckung abnehmbar Ja
Netto-Innen-Volumen 6 Liter
Wandhalterungsbefestigung Ja
Schlüssellochaufhängung Ja
Magnetische Abschirmung Ja
Anschlussklemmen Schraubklemmen, vergoldet
Bananenstecker geeignet Ja
Maximaler Kabeldurchmesser 4,00 mm
AV-Receiver geeignet Ja
Abmessungen
Tiefe 21,40 cm
Breite 16,30 cm
Höhe 26,00 cm
Gewicht 5,10 kg
Center-Lautsprecher T 130 C
Center-Lautsprecher T 130 C
Um das Ziel einer glaubwürdigen, klanglichen Einhüllung zu erreichen, haben wir den Hochtöner des Center-Speakers ausgelagert. Akustisch sind damit Front- und Centerlautsprecher identisch. Der Hochtöner ist zudem einige Millimeter zurückversetzt montiert, um die Laufzeiten der von den beiden Chassis abgestrahlten Frequenzen einander anzugleichen. Eine hohe Sprachverständlichkeit, auch dank des großen Mitteltöners, ist selbst bei dynamischen Actionszenen gegeben.

Neu sind zudem die magnetisch haltende Einzelabdeckungen sowie die Front in mattschwarzer Lackierung. Die Tönerringe sind in edlem Gunmetal-Lack gehalten.

Stabile, vergoldete Schraubklemmen nehmen Kabel mit einer Querschnittsfläche von bis zu 4 mm² auf
Center-Lautsprecher T 130 C
Lautsprecher
Dauerbelastbarkeit (IEC - Long Term) 60 Watt
Impulsbelastbarkeit (IEC - Short Term) 80 Watt
Empfindlichkeit (2.83 V / 1 m) 87 dB
Mindestverstärkerleistung empfohlen 50 Watt
Nennimpedanz 4 - 8 Ohm
Frequenzbereich von/bis 95 - 21000 Hz
Trennfrequenz interne Weiche 3200 Hz
Übergangsfrequenz zum Woofer (empfohlen) 80 - 120 Hz
Hochtöner (Anzahl pro Box) 1
Hochtöner (Durchmesser) 25,00 mm
Hochtöner (Material) Gewebe
Tiefmitteltöner (Anzahl pro Box) 1
Tiefmitteltöner (Durchmesser) 130,00 mm
Tiefmitteltöner (Material) Zellulose, beschichtet
Akustisches Prinzip Zweiweg
Gehäuseaufbau Geschlossen
Gehäusematerial MDF
Gehäuseoberfläche Matt (Front), Folie (Korpus)
Front-Abdeckung abnehmbar Ja
Netto-Innen-Volumen 5 Liter
Magnetische Abschirmung Ja
Anschlussklemmen Schraubklemmen, vergoldet
Bananenstecker geeignet Ja
Maximaler Kabeldurchmesser 4,00 mm
AV-Receiver geeignet Ja
Abmessungen
Tiefe 18,80 cm
Breite 30,50 cm
Höhe 22,00 cm
Gewicht 4 kg

Tests und Bewertungen

Theater 400 Mk2 "5.1-Set Cinema" Testbericht von Video Homevision
Theater 400 Mk2 "5.1-Set Cinema" Testbericht von Video Homevision
"So ein Theater"
Video Homevision 3/2012
"Teufel aus Berlin ist bekannt für gute Heimkino­ Sets, die nicht zuletzt dank THX-Lizenzierung ei­nen Standard erfüllen, der dem Heimkino-Fan beste Kino-Unterhaltung zu Hause bietet. Mit dem Theater 400 hat die Berliner Boxenschmiede zugunsten eines guten  Preises ein Set auf die Beine gestellt, das zwar nicht die strikten Vorgaben von Lukasfilm erfüllt, dafur aber mit einem  Paar Standboxen für den reinen Stereobe­trieb auch dem Musikfan gerecht wird. Der Kunde kann den Zweikanalton mit oder ohne Sub­woofer genießen. Denn die  knapp  einen  Meter großen Lautsprecher  sind auch ohne Bass-Unterstützung potent genug,  um tiefe Töne mit angemessenem  Pegel in den  Hör­raum  zu entlassen.

Das Theater 400 beweist, dass Heimkino und Hi-Fi ausge­zeichnet zusammenpassen. Ein ausgespro­chen klasse Theater!"

Downloads und Service

Hilfe zu diesem Produkt
Habe ich auch bei einer 5.1-Aufnahme eine 6.1/7.1-Wiedergabe?
Ja, den Upmix auf 7.1 übernimmt in der Regel der AV-Receiver.
Kann ich mein passives Surround-Set direkt an das TV-Gerät anschließen?
Nein. Bei diesen Sets handelt es sich um ein teilaktives System, welches zwingend den Betrieb eines AV-Receivers voraussetzt. Es verfügt über einen eingebauten Verstärker, der exklusiv den Tieftöner im Subwoofergehäuse speist. Deswegen ist zum Betrieb dieser Sets ein sogenannter AV-Receiver notwendig, also die Kombination aus Radio-Empfänger und Mehrkanalvollverstärker.

Der Subwoofer wird vom Line In R-Eingang über ein Mono-Cinch-Kabel an die Sub Out-Buchse des AV-Receivers geführt, während die drei vorderen Satelliten per Lautsprecherkabel an die drei Lautsprecherausgänge des AV-Receivers geschlossen und von dort mit Leistung versorgt werden.

Die signal-gebenden Quellgeräte wie TV-Gerät verbinden Sie direkt mit den entsprechenden Eingangs-Buchsen des AV-Receivers.
Wann lohnt es sich, meine 5.1-Anlage auf 6.1/7.1-Ton aufzurüsten?
Insbesondere dann, wenn Sie ein sehr großes Zimmer haben oder die Rear-Speaker sehr weit auseinander stehen. Eine höhere Lautstärke wird durch weitere Rear-Speaker nicht erreicht.
Wie erweitere ich mein Set auf ein 7.1-Set?
Sie benötigen einen passenden AV-Receiver, der 7.1 unterstützt und zwei weitere Rear-Speaker. Diese finden Sie in unserem Zubehör-Bereich. Kontaktieren Sie ggf. auch unseren Kundenservice für individuelle Bestellungen.
Wie schließe ich mein Surround-Set an einen AV-Receiver?
Bitte entnehmen Sie dazu die Hinweise der Bedienungsanleitung Ihres AV-Receivers. Grundsätzlich gilt: Stellen Sie die Speaker (Front, Rear und Center) im Setup-Menu auf Small. Wählen Sie Subwoofer On. Wählen Sie eine Trennfrequenz zwischen 80 Hz (THX, Theater, Definion und Ultima-Systeme) und 120 bis 160 Hz (Consono, Cubycon, Columa, LT, Varion, Viton etc.). Die genaue Angabe zur Trennfrequenz finden Sie in den technischen Daten auf der Produktdetailseite. Starten Sie dann die automatische Einmessung. Wählen Sie den Pegel des Subwoofer im Menü des AV-Receivers nach Ihrem Geschmack. Hinweise zur Phasenlage des Subwoofers finden Sie auf dieser Seite https://www.teufel.de/phasenlage.html.
Kann ich mein 5.1-Set auf ein 7.1-, 11.1- oder Atmos-Set erweitern?
Ja. Einzelne Lautsprecher, Dipole oder Subwoofer erhalten Sie in unserem Zubehör-Bereich oder per telefonischer Anfrage an unseren Kundenservice. Prüfen Sie vorher, ob ihr AV-Receiver die gewünschte Konfiguration unterstützt.
Ich betreibe mein Heimkino-System an einem eigenen Receiver und möchte mein System einmessen. Auf welche Grundlautstärke muss der aktive Subwoofer VORHER gestellt werden?
Für ein optimales Messergebnis ist der aktive Subwoofer VOR dem Einmessen auf 50% der Maximallautstärke am Gerät selbst (nicht am Receiver) einzustellen.
Sind unterschiedliche Abstände der Boxen zum Sitzplatz ein Problem?
Da sich bei den digitalen Heimkino-Receivern die Entfernung und die Lautstärke jedes einzelnen Lautsprechers einstellen lässt, können asymmetrische Aufstellungen problemlos ausgeglichen werden. 
Wie pegele ich mein Heimkino-System mit Hilfe eines Schallpegelmessgeräts ein?
Begeben Sie sich mit dem Pegelmessgerät zur Hörposition und richten Sie das Messgerät direkt auf den vorderen Center-Lautsprecher aus. Starten Sie jetzt den Rauschgenerator des Receivers (oder von Soundkarte oder DVD-Player) und pegeln Sie nacheinander alle Lautsprecher auf den gleichen Pegel ein.
Die Position und Ausrichtung des Messgerätes sollte dabei nicht verändert werden.

Sie gehen beim Teufel-Schallpegelmessgerät im Detail wie folgt vor:

- Schutzlasche von Batterie entfernen
- Weighting auf "A" stellen – nur die Stellung "A" berücksichtigt bei der Messung den vollen Frequenzumfang!
- Response auf Slow stellen
- Range auf 70 stellen
- Test Rauschton von Ihrem AV-Gerät starten
- die Lautstärke für jeden einzelnen Kanal am AV-Gerät soweit verändern, dass auf dem Pegelmessgerät 75 dB angezeigt wird (also zwischen + 4 und +6)
- Fertig
Was ist der Unterschied zwischen einer 5.1- und einer 7.1-Konfiguration?
Das 7.1-Set verfügt gegenüber dem 5.1-Set über zwei weitere Lautsprecher für den hinteren Rear-Center-Kanal. Das 5.1-Kanal-Set gibt uneingeschränkt alle auf den DVDs/Blu-rays enthaltenen Tonspuren wieder und bietet bereits ein hervorragendes Heimkinoerlebnis. Bei dem 7.1-Tonformat wird zusätzlich zu diesen Kanälen ein rückwärtiger Center-Kanal generiert und auf zwei weitere Lautsprecherboxen (sogenannte Rear-Center) verteilt. Dieser in den Stereo-Effektkanälen codierte Kanal ermöglicht eine bessere Ortung von Effekten und Musiksignalen direkt hinter der Sitzposition. Wenn man für den rückwärtigen Center-Kanal zwei Lautsprecher einsetzt (also ein 7.1-Set installiert), ist die optimale Sitzposition nicht auf einen einzigen bestimmten Platz zugeschnitten; Sie müssen also nicht mehr exakt mittig sitzen und können auch mehrere Zuhörer mit optimalem Klang versorgen.
Auf neueren Blu-rays existieren allerdings teilweise auch 8 diskrete Spuren, d.h. es gibt zusätzlich zu den Front-Kanälen zwei Surround und zwei Surround Back Kanäle. Ein 7.1 Set lässt sich hierbei also noch sinnvoller einsetzen.

Wie stelle ich den Center meines Lautsprecher Teufel-Surround-Systems in einer 5.1/6.1/7.1-Konfiguration optimal auf?
Da der Center die Dialoge der Schauspieler wiedergibt, muss der Lautsprecher möglichst mittig unter oder über dem TV/Bildschirm bzw. der Leinwand positioniert werden.
Wenn der Center außerhalb des Bereiches von 40 Zentimeter bis 1,20 Meter Höhe angebracht wird, sollte er zum Hörer hin leicht an- bzw. abgewinkelt werden.
Was unterscheidet eine HiFi-Anlage vom Heimkino?
Der wesentliche Unterschied zwischen einer Hifi- oder Stereoanlage und einem Heimkino ist die Anzahl der Tonspuren, welche von dem System ausgegeben werden. Bei der Stereoanlage sind es zwei, jeweils eine für links und rechts. Beim Heimkino werden mindestens 5 Tonspuren wiedergegeben. Eine HiFi-oder Stereo-Anlage besteht aus einem Receiver, einem Verstärker (meist beide Geräte kombiniert als AV-Receiver) sowie 2 identischen Boxen für die Wiedergabe des Stereosignals. Das klassische 5.1-Heimkino umfasst neben dem Receiver weitere Lautsprecher wie den Center und mehrere Surround-Boxen sowie den Subwoofer.


Stereodreieck


Schematische Darstellung einer Stereoanlage

Zu einer klassischen Heimkino-Anlage gehören ein Subwoofer, der die Bassfrequenzen wiedergibt und bis zu neun weitere teilweise unterschiedliche Lautsprecher, deren Übertragungsbereiche exakt mit den vom Subwoofer wiedergegebenen Frequenzen koordiniert werden.


Aufstellung Heimkino 7.1 Dipole


Schematische Darstellung einer 7.1-Heimkinoanlage

Die einzelnen Lautsprecher haben im Heimkinobereich unterschiedliche Aufgaben zu erfüllen, die von der Elektronik des AV-Receivers gesteuert werden. Daher ist es für Heimkinosysteme sinnvoll, die Einstellungen des Verstärkers auf die Eigenschaften der Lautsprecher abzustimmen.
Kann ich das Set auch anders als beschrieben aufstellen?
Die von uns empfohlenen Aufstellungshinweise stellen jeweils das Optimum für eine perfekte Mehrkanalwiedergabe in Ihrem Heim dar. Nicht immer erlauben der Raum, der Partner oder die Einrichtung eine derart optimale Platzierung. Versuchen Sie, soweit wie möglich die Vorgaben zu erfüllen. Moderne AV-Receiver bieten vielfältige Möglichkeiten, etwaige Abstriche in der Aufstellung elektronisch zu kompensieren. Generell gilt sowieso die Regel: Stets können Sie auf Basis unserer Empfehlungen experimentieren, was in Ihren Räumlichkeiten akustisch und optisch am besten funktioniert. Lassen Sie Ihre Ohren (und Augen) entscheiden!
Audiokabel – Welche Kabel brauche ich?
Wenn die Rede von Audiokabeln ist, fallen häufig die Begriffe Klinke, Koaxial und Cinch. Allerdings sorgen sie häufig eher für Verwirrung, als Klarheit zu schaffen. Denn die Begriffe bezeichnen zunächst nur den Aufbau von Kabeln bzw. Steckverbindungen, nicht aber bestimmte Typen von Audiokabeln.

Wir entwirren den Kabelsalat - und zwar hier -> Audiokabel-Übersicht
Der Subwoofer spielt nicht – was kann ich tun?
1. Falls die Power-Diode nicht leuchtet:
Tauschen Sie die neben dem Netzschalter befindliche Sicherung aus. Falls die Power-Diode danach nicht leuchtet, wenden Sie sich bitte an unseren Service. Falls die Power-Diode danach leuchtet, aber kein Ton zu vernehmen ist, verfahren Sie bitte wie unter Punkt 2. beschrieben.

2. Falls die Power-Diode leuchtet:
Drehen Sie den Pegelregler Level am Subwoofer auf »Minimum«, ziehen das Subwoofer-Cinchkabel am Verstärker ab, drehen Level vorsichtig hoch und berühren den Cinch-Heißleiter des Cinch-Kabels (innen) mit dem Finger. Ist nun ein Brummen oder Knacken zu hören, liegt der Fehler beim Receiver oder seinen Einstellungen. Bleibt der Subwoofer stumm, wenden Sie sich bitte an unseren Service.
Mein Subwoofer brummt. Was kann ich tun?
Diese Brummgeräusche können durch angeschlossene Geräte oder Störungen im Stromnetz hervorgerufen werden.
Bitte führen Sie folgenden Testablauf durch, damit die Ursache der Brumm-Störung ermittelt werden kann.

1. Ziehen Sie das Cinch-Kabel aus der Eingangs-Buchse beim Subwoofer. Falls der Brummton nun nicht mehr auftritt, fahren Sie bitte bei Punkt B, andernfalls bei Punkt A fort.

A. Schließen Sie das Netzkabel des Subwoofer an einen anderen Stromkreis (z.B. Bad/Küche/Schlafzimmer) an!
Brummt der Subwoofer weiterhin, setzen Sie sich bitte mit unserem Support in Verbindung.

Sollte das Brummen nun nicht mehr auftreten, liegt eine Störung in Ihrem Stromnetz vor, welche beispielsweise durch Dimmer oder Ladegeräte verursacht werden kann. Um die Störquelle zu ermitteln, trennen Sie bitte alle Stromabnehmer nacheinander vom Stromnetz. Sobald das Brummen verschwindet, ist die Quelle gefunden.

B. In Ihrem Fall ist eine "Brumm-Schleife" für die Störung verantwortlich. Bitte verfahren Sie wie folgt, um die Quelle zu ermitteln.

  • Trennen Sie die Leitung Ihres Kabel- oder Sat-Anschlusses vom TV-Receiver und prüfen Sie, ob das Brummen verschwindet. Wenn dem so ist, nutzen Sie für den Kabel-Anschluss einen Mantelstromfilter um die Schleife zu unterbinden, zum Beispiel das Modell Mantelstromfilter Koax AC 9022 ED. Sollten Sie über einen Sat-Anschluss verfügen, verbinden Sie den Sat-Receiver bitte per optischem Kabel mit der Wiedergabequelle, etwa mittels Teufel Digital-Kabel Optical.

  • Falls diese Ursache ausgeschlossen werden kann, trennen Sie bitte nacheinander alle Geräte vom AV-Receiver, bis das Brummen aufhört. Das zuletzt getrennte Gerät stellt eine Ursache der Brumm-Schleife dar und sollte durch einen galvanischen Trennfilter (im Fachhandel erhältlich) an das Wiedergabegerät angebunden werden.

  • Sollte auch dieser Lösungsweg erfolglos bleiben, melden Sie sich bitte erneut bei uns, damit wir Ihnen weitere, individuelle Hilfestellung geben können.

Welchen Vorteil bietet mir Bi-Amping/Bi-Wiring?
Bi-Amping bedeutet, dass die Box in der Lage ist, von zwei Verstärkern gleichzeitig oder einem Bi-Amping-fähigen AV-Receiver betrieben zu werden. So können die verschiedenen Chassis (für den Hochmittelton- und den Tieftonbereich) jeweils separat mit einem Signal versorgt werden. Dies kann unter anderem die klangliche Leistungsfähigkeit eines Lautsprechers erhöhen.
Bi-Wiring gibt an, dass die entsprechende Box mit zwei verschiedenen Lautsprecherkabeln gleichzeitig angesteuert werden kann, also dementsprechend über getrennte Eingangsbuchsen zum einen für den Hoch- und Mittelhochtonbereich und zum anderen für den Tieftonbereich der Frequenzweiche verfügt. Dies kann zu einem nochmals verbesserten Klangbild führen. Bi-Wiring ist Vorrausetzung für Bi-Amping.
Kaufberatung und Service
Bestell-Hotline
030 217 84 211
Mo–Fr 08:00–21:00 Uhr
Sa 09:30–18:00 Uhr
Sonn- und Feiertage geschlossen
24.12.2018–26.12.2018 geschlossen
31.12.2018–01.01.2019 geschlossen
Teufel Support
Hier gibt´s Hilfe zur Selbsthilfe.
Support Kontakt
Store Finder
Erleben Sie unsere Produkte hautnah und lassen Sie sich persönlich im Store beraten.
Übersicht
Auf unserer Website werden Cookies verwendet
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und relevante Werbeanzeigen zu schalten, verwenden wir auf unserer Seite Funktions-, Analyse- und Werbe-Cookies und ähnliche Technologien, die von Lautsprecher Teufel oder Dritten bereitgestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung sowie in unserer Cookie-Richtlinie, wo Sie Ihre Cookie-Einstellung verwalten und das Opt-Out wählen können. Durch Klicken auf das X-Symbol oder durch die weitere Nutzung dieser Website (zum Beispiel durch Klicken auf einen Link auf dieser Website) stimmen Sie der Platzierung dieser Cookies zu.