8 Wochen Rückgaberecht
Bis zu 12 Jahre Garantie
Kostenloser Rückversand
Direkt vom Hersteller
B2B
Mein Konto
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld
  • 2Raumfeld

2Raumfeld

Preisgekröntes WLAN-Musiksystem für zwei Räume
WLAN-Musiksystem für zwei Räume
Teufel Stereo M
Jetzt den Nachfolger bestellen.
Zum Nachfolger
  • 8 Wochen Rückgaberecht
  • Bis zu 12 Jahre Garantie
  • Kostenloser Rückversand

Highlights

Die Vorteile im Überblick
  • WLAN-Musiksystem für zwei Räume
  • Kabellos Musikdateien und Online-Dienste in der gesamten Wohnung genießen – perfekter Klang, perfekt synchron
  • Spielt Internetradio, Online-Musikdienste, eigene Musiksammlung, Netzwerk- und USB-Speicher
  • 50 Watt + 120 Watt Verstärker integriert
  • Plug & Play: intuitive Bedienung über Touchscreen Fernbedienung, einfaches Setup
  • Set besteht aus: Speaker M, S, Base und Controller
Das ist drin und dran

Alle Technologien im Überblick

Napster
Tunein
Basisstation und zentraler Zugriffspunkt, wenn Sie ein Audio-Netzwerk für 2 oder mehr Räume planen: Die Raumfeld Base erzeugt ein unabhängiges, paralleles WLAN ausschließlich für Audio-Streaming. 160 GB Speicherkapazität. Über USB und externe USB 2.0 Festplatte erweiterbar. Bandbreite für verlustfreie Musikübertragung. Versorgt jeden Raum mit Musik aus Ihrer Sammlung bzw. aus dem Web.
Alle Setup-Einstellungen werden automatisch auf Knopfdruck übertragen.

Ihr bestehendes 1Raumfeld können Sie jederzeit mit einer Raumfeld Base nachrüsten.
Diese komfortable Touchscreen-Fernbedienung Ihres Audio-Systems steuert jede Funktion an jedem Raumfeld-Gerät – unabhängig von Ihrem Standort. Präsentiert Netzwerk-Quellen auf einen Blick, fasst Musiktitel in übersichtlicher Bibliothek zusammen. Gibt im Netzwerk vorhandene (z. B.  in iTunes erstellte) Playlisten wieder. Erstellt jeweils aktuelle Liste zuletzt gehörter Titel, Radiosender und Playlisten.

Zeigt aktuell gespielte Musiktitel in Wellenform – für schnelles optisches Feedback zum Wiedergabestatus in jedem Raum. Liegt gut in der Hand. Pult-Positionierung auf dem Couchtisch. Querlagerung auf der Ladestation: Beim Laden Display in vergrößerter Ansicht, auch aus der Ferne gut erkennbar.

Fernbedienungen für jedes Familienmitglied/jeden Raum: Sie können zu Ihrem bestehenden Raumfeld-System beliebig viele Controller zusätzlich bestellen.

Lieferumfang

  • Lautsprecherkabel (5m) für Raumfeld Speaker M
  • Gummifüße für Raumfeld Speaker M
  • Raumfeld Speaker M - Slave (Stk.)
  • Raumfeld Speaker M - Master (Stk.)
  • Raumfeld Controller
  • Ladeschale für Raumfeld Controller
  • Raumfeld Base (2014)
  • Lautsprecherkabel (5 m) für Raumfeld Stereo S
  • WiFi-Antenne
  • Raumfeld Stereo S - Slave (Stk.)
  • Raumfeld Stereo S - Master (Stk.)

Technische Daten

Raumfeld Stereo S - Slave (Stk.)
Raumfeld Stereo S - Slave (Stk.)
Der "Slave"-Lautsprecher des Stereo S-Sets entspricht akustisch 1:1 dem "Master" - nur befindet sich in jenem die komplette Elektronik inklusive Verstärker für beide Lautsprecher. Die Verbindung zwischen den Boxen erfolgt über ein mitgeliefertes Lautsprecherkabel (5 Meter).
Raumfeld Stereo S - Slave (Stk.)
Lautsprecher
Dauerbelastbarkeit (IEC - Long Term) 15 Watt
Impulsbelastbarkeit (IEC - Short Term) 25 Watt
Frequenzbereich von/bis 63-20000 Hz
Hochtöner (Anzahl pro Box) 1
Hochtöner (Durchmesser) 20,00 mm
Hochtöner (Material) Gewebe
Tieftöner (Anzahl pro Box) 1
Tieftöner (Durchmesser) 100,00 mm
Tieftöner (Material) Zellulose, beschichtet
Anschlussklemmen Schraubklemmen
Abmessungen
Tiefe 18,00 cm
Breite 14,00 cm
Höhe 20,00 cm
Gewicht 2,20 kg
Raumfeld Base (2014)
Raumfeld Base (2014)
Raumfeld Base (2014)
Anschlüsse
W-LAN Ja
W-LAN WLAN IEE 802.11g Access Point
LAN Ja
LAN 2
USB 2.0 2
Elektronik
Festplatten Kapazität 160 GB
Infrastrukturmodus Ja
WLAN-Standards 802.11g
WLAN-Übertragungsrate 54 MBit/s
Maximale WLAN Reichweite 30,00 m
WLAN-Verschlüsselung WPA/WPA2
10/100-Mbit/s Ethernet Ja
Abmessungen
Tiefe 15,50 cm
Breite 17,50 cm
Höhe 4,00 cm
Gewicht 0,68 kg
Raumfeld Controller
Raumfeld Controller
Raumfeld Controller
Anschlüsse
W-LAN Ja
W-LAN Ja
USB 1.1 1
Sensor Bewegungssensor
Anschlüsse-Ladestation Stromanschluss
Anschlüsse-Controller Stromanschluss, USB 1.1
Wiedergabe
MP3 Ja
WAV Ja
AAC Ja
FLAC Ja
OGG Ja
Sonstiges ASF, M4A
Elektronik
Infrastrukturmodus Ja
WLAN-Standards 802.11g
WLAN-Übertragungsrate 54 MBit/s
Maximale WLAN Reichweite 30,00 m
WLAN-Verschlüsselung WPA/WPA2
10/100-Mbit/s Ethernet Ja
Betriebsspannung 130 - 230 V AC, 50 - 60 Hz, automatische Spannungswahl Volt
Standby-Funktion Ja
Maximale Leistungsaufnahme 2 Watt
Akku-Typ Lithium-Ionen
Akku-Betriebsdauer 5
Akku-Ladezeit 6
Display Ja
Display Auflösung 480 x 272 Pixel
Display-Touchscreen Kapazitiv
Display-Größe 5,4 x 9,5 cm
Abmessungen
Tiefe 18,00 cm
Breite 8,00 cm
Höhe 5,50 cm
Gewicht 0,31 kg
Raumfeld Stereo S - Master (Stk.)
Raumfeld Stereo S - Master (Stk.)
Mit diesen WLAN-fähigen kompakten Funklautsprechern hören Sie in kleineren Räumen Musik in unverfälschter HiFi-Klangqualität. Ebenfalls ideal geeignet für größere Räume, wenn Sie dort hauptsächlich Musikuntermalung wünschen.

Zweiweg-Technik (20 mm-Hochtöner, 100 mm-Tieftöner) für beeindruckenden Klang bei drastisch verringertem Platzbedarf! Integrierter digitaler 50 Watt-Verstärker – ebenso Digital/Analog-Wandler von Cirrus Logic™ – perfekt an das Lautsprecher-Paar angepasst. WLAN-Empfänger und Verstärker im Gehäuse der Master-Box (Box mit Lautstärkeregler). Über Cinch-Eingang schließen Sie mobile Audio-Quellen an, z. B. TV, iPod, MP3-Player. USB 1.1- und Ethernet-Anschluss. 5 m-Lautsprecherkabel, 3 m-Stromkabel im Lieferumfang.

Hören Sie Ihre Lieblingsmusik in jedem Raum, ohne extra Verstärker, ohne aufwändige Verkabelung!
Raumfeld Stereo S - Master (Stk.)
Lautsprecher
Dauerbelastbarkeit (IEC - Long Term) 15 Watt
Impulsbelastbarkeit (IEC - Short Term) 25 Watt
Frequenzbereich von/bis 63-20000 Hz
Hochtöner (Anzahl pro Box) 1
Hochtöner (Durchmesser) 20,00 mm
Hochtöner (Material) Gewebe
Tieftöner (Anzahl pro Box) 1
Tieftöner (Durchmesser) 100,00 mm
Tieftöner (Material) Zellulose, beschichtet
Anschlussklemmen Schraubklemmen
Anschlüsse
W-LAN Ja
W-LAN 802.11g
LAN Ja
LAN 1
Cinch-Eingang 1
Cinch-Eingang Stereo 1
USB 1.1 1
Wiedergabe
MP3 Ja
WAV Ja
AAC Ja
FLAC Ja
OGG Ja
M4A Ja
Apple Lossless Ja
Elektronik
Maximale Anzahl an Titeln 50.000
Maximale Anzahl an Titeln mit Base / Expand unbegrenzt
Infrastrukturmodus Ja
WLAN-Standards 802.11g
WLAN-Übertragungsrate 54 MBit/s
Maximale WLAN Reichweite 30,00 m
WLAN-Verschlüsselung WPA/WPA2
10/100-Mbit/s Ethernet Ja
Betriebsspannung 110-230 Volt
Standby-Funktion Strom-optimierter Modus möglich
Speicher für Einstellungen bei Netztrennung Ja
Sonstiges 50-60 Hz, automatische Spannungswahl
Abmessungen
Tiefe 18,00 cm
Breite 14,00 cm
Höhe 20,00 cm
Gewicht 2,70 kg
Raumfeld Speaker M - Slave (Stk.)
Raumfeld Speaker M - Slave (Stk.)
Der "Slave"-Lautsprecher des Speaker M-Sets entspricht akustisch 1:1 dem "Master" - nur befindet sich in jenem die komplette Elektronik inklusive Verstärker für beide Lautsprecher. Die Verbindung zwischen den Boxen erfolgt über ein mitgeliefertes Lautsprecherkabel (5 Meter).
Raumfeld Speaker M - Slave (Stk.)
Lautsprecher
Frequenzbereich von/bis 60-20000 Hz
Hochtöner (Anzahl pro Box) 1
Hochtöner (Durchmesser) 25,00 mm
Hochtöner (Material) Gewebe
Tieftöner (Anzahl pro Box) 1
Tieftöner (Durchmesser) 130,00 mm
Tieftöner (Material) Glasfaser
Anschlussklemmen Schraubklemmen
Abmessungen
Tiefe 19,00 cm
Breite 17,20 cm
Höhe 28,50 cm
Gewicht 4,10 kg
Raumfeld Speaker M - Master (Stk.)
Raumfeld Speaker M - Master (Stk.)
Für Räume, in denen Sie Musik bewusst genießen bzw. in größeren Lautstärken hören, empfehlen wir Raumfeld Speaker M. Außergewöhnlich hochauflösendes Klangbild, optimale Abstimmung hochwertiger Komponenten.

Zweiweg-Technik für allerfeinsten HiFi-Klang in Professional Audio-Qualität. Integrierter, effizienter 120 Watt-Verstärker – ebenso wie Digital/Analog-Wandler von Cirrus Logic™ – perfekt an das Lautsprecher-Paar angepasst. WLAN-Empfänger und Verstärker im Gehäuse der Master-Box (Box mit Lautstärkeregler). Über Cinch-Eingang schließen Sie mobile Audio-Quellen an, z. B. TV, iPod, MP3-Player. USB 1.1- und Ethernet-Anschluss. 5 m-Lautsprecherkabel, 1,5 m-Stromkabel im Lieferumfang.

Für konzentrierten Musikgenuss und höchste Klangansprüche: Hören Sie Musik exakt so, wie sie der Tonmeister abgemischt hat!
Raumfeld Speaker M - Master (Stk.)
Lautsprecher
Frequenzbereich von/bis 60-20000 Hz
Hochtöner (Anzahl pro Box) 1
Hochtöner (Durchmesser) 25,00 mm
Hochtöner (Material) Gewebe
Tieftöner (Anzahl pro Box) 1
Tieftöner (Durchmesser) 130,00 mm
Tieftöner (Material) Glasfaser
Anschlussklemmen Schraubklemmen
Anschlüsse
W-LAN Ja
W-LAN 802.11g
LAN Ja
LAN 1
Cinch-Eingang 1
Cinch-Eingang Stereo 1
USB 1.1 1
Wiedergabe
MP3 Ja
WAV Ja
AAC Ja
FLAC Ja
OGG Ja
M4A Ja
Apple Lossless Ja
Radio
Internetradio Ja
Elektronik
Maximale Anzahl an Titeln 50.000
Maximale Anzahl an Titeln mit Base / Expand unbegrenzt
Verstärker-Technologie Class AB
Verstärker-Konfiguration 2.0
Verstärkerkanäle 2
Ausgangsleistung Maximal Satelliten-Kanal 60 Watt
Ausgangsleistung "Sinus" Satelliten-Kanal 30 Watt
Multiroom Ja
Betriebsspannung 110-230 Volt
Standby-Funktion Strom-optimierter Modus möglich
Speicher für Einstellungen bei Netztrennung Ja
Sonstiges 50-60 Hz, automatische Spannungswahl
Abmessungen
Tiefe 19,00 cm
Breite 17,20 cm
Höhe 28,50 cm
Gewicht 5,80 kg

Tests und Bewertungen

2Raumfeld Testbericht von Hifi Test
Bezieht sich auf Raumfeld Base (2014)
2Raumfeld Testbericht von Hifi Test
"Musik ohne Kabel"
Hifi Test 09/2011
"Streaming ist überhaupt nicht schwer, mit dem Raumfeld-Set kann das jeder. Und da die Raumfeld-Streamer und -Lautsprecher allesamt auch noch so gut klingen, wird wohl ein jeder Ein- und Aufsteiger dabei bleiben."

Klang (70%): 1,3
Labor (15%): 1,3
Praxis (15%): 1+

+ mit Streaming Modul
+ super-einfache Bedienung

Gesamturteil: Hervorragend (1,2)
2Raumfeld Testbericht von Connected Home
Bezieht sich auf Raumfeld Base (2014)
2Raumfeld Testbericht von Connected Home
"Teuflisch gut gemacht"
Connected Home 03/2011
"Schlicht und gut: Die Übernahme der Streaming-Spezialisten Raumfeld trägt erste Früchte in Form der neuen Produktlinie "Raumfeld by Teufel". Diese neuen Multi-Room-Streaming-Komponenten zeichnen sich nicht nur durch ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis aus, sondern sie erfüllen auch den Wunsch nach einfacher Bedienung und problemloser Erweiterbarkeit. Folglich setzen die Berliner auf eine W-LAN-Verbindung, die in der Regel für zehn Räume ausreicht. So spart der Besitzer nicht nur Materialkosten und Installationsarbeiten. Er kann, wie eine erste Demonstration eindrucksvoll belegte, nach minimalen Einrichtungsaufwand sofort in mehreren Räumen Musik in sehr ansprechender Qualität genießen."

"Da bei den neuen Speakern die Experten von Teufel Hand angelegt haben, begeisterte der für diese Preisklasse satte, natürliche Klang."
2Raumfeld Testbericht von Stereoplay
Bezieht sich auf Raumfeld Base (2014)
2Raumfeld Testbericht von Stereoplay
"Kompakt, günstig, flexibel"
Stereoplay 09/2011
"Ganz vorne dabei war das Raumfeld-Duo in Sachen akustische Reichweite. Selbst Partypegel kamen locker und unverkramft. Die Boxen können einen ganzen Raum anschieben, nicht nur eine kleine Zone."

Gesamturteil: Gut
Preis/Leistung: Überragend


* Vergleichstest mit insgesamt 4 Kompaktboxen-Sets
2Raumfeld Testbericht von einsnull
Bezieht sich auf Raumfeld Base (2014)
2Raumfeld Testbericht von einsnull
"Die Mitdenker"
einsnull 08/2011
"Die komplette Raumfeld-Palette ist so gut durchdacht wie ich es doch eher selten erlebt habe. Man verliert schon nach ein paar Sekunden das Gefühl, irgendwas mit Computern, Festplatten und Dateien am Hut haben zu müssen. Man gibt sich sofort dem Musikhören hin. Allein dafür gibt`s von meiner Seite schon den korrekt gestreckten, nach oben zeigenden Daumen. Was ebenso wichtig ist: Die Käuferschaft wird auch dabei bleiben, denn klanglich werden sie für ihre geringen Mühen mehr als entlohnt."

"Sreaming ist was für Computerfreaks? Nö, das kann jeder. Und da die Raumfeld-Streamer und -Lautsprecher allesamt auch noch so gut klingen, wird wohl jeder Ein- und Aufsteiger dabei bleiben."
2Raumfeld Testbericht von Audio
Bezieht sich auf Raumfeld Base (2014)
2Raumfeld Testbericht von Audio
"Für Raum und Zeit"
Audio 08/2011
"Qualitativ hat sich unter Teufel fast nichts verändert- funktional gibt es nur Verbesserungen. Das App ist sensationell gut und die Serverintelligenz fantastisch!"

Netzwerk-Player

+ Tolles Bedienkonzept
+ Für die gebotene Qualität preiswert

Klangurteil: 95 Punkte
Preis/Leistung: Sehr gut

Stereo-Komplett-System

+ Aktivspeaker mit integriertem Netzwerk-Player

Klangurteil: 85 Punkte
Preis/Leistung: Sehr gut
2Raumfeld Testbericht von Area DVD
Bezieht sich auf Raumfeld Base (2014)
2Raumfeld Testbericht von Area DVD
"Schlüssiges, flexibles HiFi Netzwerk-System mit simpler Konfiguration, hoher Betriebssicherheit und bewährt "teuflischer" Akustik"
Area DVD 06/2011
"Das 3Raumfeld CSM präsentiert sich im Testbetrieb als überaus stimmiges und durchdachtes Gesamtkonzept, das kaum einen Aspekt der Mehrraum-Musikwiedergabe außer Acht lässt. Bis zu 3 Räume können beschallt werden, Voraussetzung ist allerdings, dass in einem Raum eine HiFi- oder Heimkino-Anlage steht, die man mit dem sogenannten Connector „fit“ macht für die Integration in die Raumfeld-Welt. Wem zwei Räume zur Beschallung reichen und wer zudem aktuell über keine erweiterbare Anlage verfügt, kann sich den Connector auch sparen und für den kleineren Raum die Speaker S und für den größeren Raum die Speaker M verwenden. Gerade die größeren Schallwandler bieten eine sehr gelungene Kombination aus Pegelfestigkeit, klanglicher Neutralität, Feindynamik, Grobdynamik und Räumlichkeit. Der erfahrene Anwender merkt gleich, dass die Teufel-Techniker Hand ans akustische Konzept dieser Lautsprecher angelegt haben, denn der neutrale und lebendige Teufel-Sound entspringt nun auch den Raumfeld-Schallwandlern. Man kann die Speaker M problemlos als Hauptlautsprecher z.B. im Wohnzimmer einsetzen. Die kleineren Speaker eignen sich sehr gut z.B. fürs Home Office oder Schlafzimmer – sie sind verständlicherweise nicht ganz so bassstark, pegelfest und dynamisch wie die größeren „Geschwister“, sind für viele Verwendungszwecke in der Praxis aber genau richtig dimensioniert. Das Bauhaus-Design mit klaren Linien, das bar jeder störenden Schnörkel ist, gefällt uns hervorragend und sorgt für zeitlose Optik im Aufstellungsraum. Das Bedienkonzept ist umfassend und durchdacht, dies gilt auch für die neue iPhone/iPod Touch-App, die kostenlos erhältlich ist."


+ Einfache Installation
+ Hohe Betriebssicherheit
+ Durchdachtes Bedienkonzept
+ Keine Verbindungsprobleme
+ Pegelfeste, dynamisch aufspielende LS-Komponenten
+ Solide Verarbeitungsqualität
+ Umfassende, kostenlose iPhone-Applikation
+ Einzeln erhältliche Komponenten

Lesen Sie hier den gesamten Testbericht!
2Raumfeld Testbericht von SFT
Bezieht sich auf Raumfeld Base (2014)
2Raumfeld Testbericht von SFT
"Sehr gut"
SFT 04/2010
"Nach dem Einschalten genügt ein Knopfdruck, um die Komponenten miteinander zu synchronisieren. Überzeugt hat uns außerdem die Übertragungsqualität: Selbst durch die dicke Betonmauer unseres Hi-Fi Studios bis in das TV-Labor drei Räume weiter konnten wir eine stabile Verbindung aufbauen. In kritischen Fällen lässt sich das Netzwerk über handelsübliche Repeater erweitern. Einen Internet-Anschluss vorausgesetzt, empfängt die Raumfeld-Anlage auch Web-Radio. Napster-Abonnenten können außerdem auf das Flatrate-Angebot des Musikportals zugreifen."

+ Einfache Einrichtung                                                                                                    
+ Gute Klangqualität
+ Gelungene Einbindung von Netz-Radio

Gesamturteil: SEHR GUT (1,4)

2Raumfeld Testbericht von Engadget.com
Bezieht sich auf Raumfeld Base (2014)
2Raumfeld Testbericht von Engadget.com
"Raumfeld Multiroom Audiosystem"
Engadget.com 12/2009
"Wir haben schon viele Multiroom Systeme gesehen, aber das neue Berliner Raumfeld System schlägt alles. Vom brillianten Klang der Lautsprecher über das feine Touchscreen-Steuerelement mit 4,3 Zoll Bildschirm, die smarte Retro-Optik bis hin zu den 24 Bit D/A Wandlern von Cirrus Logik. Zugriff natürlich auch über die Basisstation auf USB Geräte oder andere angeschlossene Elemente, UPnP-AV/DLNA Kompatibel hat jede Komponente einen 600MHz Prozessor mit Linus und das beste: Der Klang ist in jedem Raum absolut synchron."
2Raumfeld Testbericht von Frankfurter Allgemeine Zeitung
Bezieht sich auf Raumfeld Base (2014)
2Raumfeld Testbericht von Frankfurter Allgemeine Zeitung
"Gepflegtes HiFi für die Generation der Heimnetzwerker"
Frankfurter Allgemeine Zeitung 03/2010
"Die Installation der Anlage ist beinahe ein Vergnügen: Man drückt winzige Tasten an Base und Lautsprechern, und schon erkennen die Komponenten einander automatisch."

"Der Controller macht seine Arbeit perfekt: Sein Display zeigt das gesamte verfügbare Repertoire so übersichtlich an, wie man es vom iPod Touch her kennt. Cover-Bilder erscheinen groß und bunt auf der Bildfläche, die Verzeichnisse der Internet-Radiostationen bieten eine lokale Seite mit dem Angebot aus deutschen Landen an."

"Und der Klang? Die beiden Lautsprecher musizieren sehr sauber - mit exakter Reproduktion der Klangfarben, mit bemerkenswert präziser räumlicher Abbildung des Klanggeschehens und mit jenem Quentchen Luftigkeit, das einen nur gewissenhaften von einem guten Lautsprecher unterscheidet - von einem Schallwandler, dem man gern lauscht."
2Raumfeld Testbericht von MacWelt
Bezieht sich auf Raumfeld Base (2014)
2Raumfeld Testbericht von MacWelt
"Musiksystem für die ganze Wohnung"
MacWelt 08/2010
"Die junge Berliner Firma Raumfeld hat ein eigenes Multi-Room-Musik-System entwickelt, um Sonos und Co den Kampf anzusagen. Gleich zum Start gibt es ein komplettes System bestehend aus dem Musikserver Raumfeld Base, einem drahtlosen Bedienteil mit Touchscreen dem Raumfeld Controller und drei Playern."

Der Raumfeld Connector ist ein Player für den Anschluss an eine vorhandene Stereoanlage. Weitere Player sind in den zwei Aktiv-Lautsprechern Speaker S und Speaker M, integriert. Alle drei Player sind hochwertig ausgestattet und bieten einen Cirrus Logic DA-Wandler mit 24Bit/96kHz Wandlung. Für die Verbindung aller Komponenten ist WLAN nach 802.11g und Ethernet vorhanden.
Für die Installation benötigt man nur eine Ethernet-Verbindung zu einemRouter mit DHCP-Server für die Raumfeld Base, einen der drei Player und den Controller. Die Einrichtung selbst erfolgt Benutzergesteuert und mit klaren deutschen Fragen über den Controller. Eine zusätzliche Software auf einem Rechner benötigt man nicht. Dank der Setup-Taster auf den Rückseiten der Geräte, sind komplizierte Anmeldeprozeduren nicht nötig.

Die Komponenten
"Die Base beinhaltet eine 160 GB große Festplatte und muss zunächst mit Musik, beliebiger Samplingrate und Format, gefüllt werden - Ausnahme sind Apple Lossless mit mehr als 16Bit/48kHz. Alternativ gehen auch externe Festplatten, NAS-Laufwerke, SMB-Freigaben oder UPnP-AV-Server. iTunes-Bibliotheken werden verarbeitet. Auf die Base können auch andereMusikplayer, die sich auf den UPnP-AV Standard verstehen, zugreifen. Somit ist das System im Vergleich zu Sonos oder Logitech offen."

"Das Herzstück ist der Controller mit seinem 5,4 x 9,5cm Farb-Touchscreen. Hierüber erfolgt die Auswahl der Musik, das Anlegen von Favoriten oder auch die Auswahl der Räume. Ein Klick auf das Raumsymbol am unteren Rand öffnet die Auswahl. Hierüber werden auch leicht mehrere Räume synchron geschaltet - klasse für eine Hausparty. Die Bedienung geht nach kurzer Einarbeitung leicht von der Hand (...).

Guter Sound
"Viel Charme haben die Aktiv-Lautsprecher von Raumfeld, weil damit mit wenigen Geräten eine komplette Raumbeschallung möglich ist. Die Speaker S bieten Basiskost. Guter Sound, Stressfrei und Natürlich ohne dabei spezielle Tonlagen hervorzuheben. Ein Highlight hingegen sind die Speaker M. Mit ihrem ausgezeichneten X-Art Bändchen-Hochtöner, verbreiten sie sehr viel Spielfreude mit exzellenter Höhenauflösung und ausreichend Grundton. Beiden Speakern ist ein zentraler Lautstärkeregler und Line-Eingänge gemein."

Empfehlung
"Die Preise sind auf Augenhöhe mit den Mitbewerbern Sonos und Logitech. Allerdings bekommt man mehr geboten. Gerade die Kombination aus Base, Controller und den Speaker M ist ein exzellentes Paket, die für das Geld kaum zu Toppen ist."

Leistung (50%): 1,4
Ausstattung (20%): 1,4
Handhabung (20%): 1,4
Stromverbrauch (10%): 2,0

Note: 1,5 (GUT)


2Raumfeld Testbericht von Stereo
Bezieht sich auf Raumfeld Base (2014)
2Raumfeld Testbericht von Stereo
"Exzellent"
Stereo 09/2010
„Genial einfache Rundum-Glücklich-Lösung mit gutem Klang und eingängiger Bedienung. Das System ist beliebig erweiterbar und bietet pfiffige Detaillösungen wie Aktivboxen mit integrierten Netzwerkspielern.“

Preis/Leistung: Exzellent (4/5)
2Raumfeld Testbericht von Audio
Bezieht sich auf Raumfeld Base (2014)
2Raumfeld Testbericht von Audio
"Traumhafte Musikanlage ohne albtraumhafte Preise"
Audio 06/2010
„Musik hören ist ein Genuss, Musikanlagen verkabeln ein Graus. Das hat auch die neue Berliner Firma „Raumfeld“ erkannt und ein WLANbasiertes Netzwerk-Musiksystem entwickelt, das extrem einfach zu bedienen ist, super klingt und auch noch bezahlbar ist.“

„Chefredakteur Lothar Brandt zeigt sich angetan: „Mit Multiroom-Musiksystemen kann man sich endlich auf das konzentrieren, was wichtig ist: Musik genießen. Ohne Kämpfe mit Technik und Kabeln. Raumfeld legt die Latte wieder etwas höher. Dem Genießer kann es nur recht sein, schließlich muss die Konkurrenz nachziehen.“

Klangurteil:  85 Punkte
Preis/Leistung:  SEHR GUT


„Raumfeld traue ich nach dem, was ich von dieser Firma mitbekommen habe, noch einige traumhafte Überraschungen zu.“
2Raumfeld Testbericht von Mac Rewind
Bezieht sich auf Raumfeld Base (2014)
2Raumfeld Testbericht von Mac Rewind
"Höchst attraktives Netzwerk-Musiksystem"
Mac Rewind 03/2010
„Mit RAUMFELD ist die Szene um ein höchst attraktives Netzwerk-Musiksystem reicher geworden. Die einfache Installation ist ebenso wie das zeitlose Design bestechend und allein deswegen könnten sich viele Musikliebhaber für RAUMFELD entscheiden, zumal auch der Preis stimmt.“
2Raumfeld Testbericht von Stuff
Bezieht sich auf Raumfeld Base (2014)
2Raumfeld Testbericht von Stuff
"Multi-Raum Musik"
Stuff 09/2010
"Gäbe es keine festen Wände, hätte man keine Wireless Music-Systeme erfinden müssen. Wir würden also in Zelten leben und könnten einen Haufen Geld sparen. Das 2Raumfeld ist aber jeden Cent wert, denn die Basis-Einheit fasst 160GB Sounds, schickt diese per Wi-Fi an einen Empfänger, der die Mucke wiederum an Boxen und andere Audiogeräte übergibt. Last.fm und Napster werden unterstützt und der kabellose Touchscreen-Controller ist nicht nur genial, sondern auch wunderschön.“
2Raumfeld Testbericht von Smart Homes
Bezieht sich auf Raumfeld Base (2014)
2Raumfeld Testbericht von Smart Homes
"Wem es in Sachen Multiroom [...] auf maximale Klangqualität ankommt‚ der sollte Raumfeld einmal genauer betrachten."
Smart Homes 06/2013
"Raumfeld, schon der Name klingt ausgesprochen souverän. [...] Drei unterschiedliche Stereolautsprechersysteme‚ eine One-Box-Lösung und last but not least Raumfeld Connector zum Anschluss an vorhandenen HiFi-Anlagen ergeben zusammen ein Produktsortiment, das so ziemlich jeden Anspruch erfüllen dürfte. Vernetzt werden alle Komponenten über ein vorhandenes WLAN, über das sie auch Zugriff auf im Netz vorhandene Musikbibliotheken haben [...]. Darüber hinaus beherrscht Raumfeld natürlich Internetradio und diverse Streamingdienste [...]."

Fazit

"Wem es in Sachen Multiroom nicht nur auf den Komfort, sondern auch auf maximale Klangqualität ankommt‚ der sollte Raumfeld einmal genauer betrachten. Das System spielt nahezu alle Dateiformate, darunter eben auch viele verlustfreie und hochauflösende, und garantiert so maximalen Musikgenuss bei minimalem Verkabelungsaufwand."

Downloads und Service

Hilfe zu diesem Produkt
Ich habe mindestens zwei Raumfeld-Abspieler und möchte Spotify im Multiroom hören. Wie geht das?
Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie ein gültiges Abonnent von "Spotify Premium" (außer Cinebar Lux) besitzen. Laden Sie dann die Teufel Raumfeld App und die Spotify App auf Ihr Smartgerät. Aktivieren Sie nun in der Raumfeld App den "Multiroom Mode", indem Sie unter Musikdienste/Spotify den Schiebeschalter auf "EIN" stellen. Nach dieser Aktivierung können Sie die Räume per Checkbox auswählen, welche dann über die Spotify App als Raumfeld Zone im Multiroom beschallt wird.
Ich möchte, dass meine Raumfeld-Lautsprecher Energie sparen, wenn kein Stream läuft. Bietet Raumfeld eine Standby-Automatik an?
Für alle Raumfeld-Lautsprecher ab der Generation 2 kann man eine Standby-Automatik aktivieren. Dazu gehen Sie bitte über die App in die die Raumeinstellung, dann einzustellenden Lautsprecher auswählen und schließlich im Pulldown Menü "Standby automatisch aktivieren" die Funktion auf AN oder AUS stellen. Der Stromverbrauch im Standby sinkt übrigens deutlich unter EU-Norm.

Hinweis: Sofern Sie am betreffenden Lautsprecher den Line in benutzen, beachten Sie bitte, dass ein Lautsprecher aus dem Standby hier nicht von allein startet. Deaktivieren Sie für diesen Fall die Automatik oder spielen Sie kurz einen Audiostream an.
Ist es möglich, die Firmware eines Raumfeld Gerätes neu zu installieren ("Flashen")?
Sollte eines Ihrer Raumfeld Geräte auch nach Trennung vom Strom und Neustart nicht mehr reagieren oder wiederholt den gleichen Fehler zeigen, ist es möglich, die Firmware des Gerätes neu zu installieren und das Gerät damit auf Werkseinstellungen zurückzusetzen (sog. "Flashen").

Bitte beachten Sie, dass bei der Neuinstallation der Firmware alle Einstellungen des Gerätes verloren gehen.

Unter dem folgenden Link finden Sie Anleitungen zur Neuinstallation der Firmware für die folgenden Geräte: 

Neuinstallation der Firmware im Online-Handbuch
Kann ich an das Streaming System USB-Sticks oder -Festplatten anschließen?
Musik, die auf USB-Sticks oder -Festplatten gespeichert ist, wird in die Musiksammlung des Raumfeld Systems eingebunden, sobald der USB-Speicher an den Host des Raumfeld Systems angeschlossen wird.
In einem System mit Raumfeld Base ist die Base der Host; in einem System ohne Raumfeld Base können Sie unter "Einstellungen > Netzwerk > Hostkonfiguration" selbst bestimmen, welches Gerät als Host fungieren soll.

USB-Speichergeräte, die an ein anderes Gerät als den Host angeschlossen sind, können leider nicht als Musikressource eingebunden werden.
Bitte beachten Sie außerdem, dass bei Anschluss an einen Speaker, One oder Connector der alten Generation neben USB-Sticks nur USB-Festplatten mit eigener Stromversorgung unterstützt werden. Für Geräte der zweiten Generation, z.B. den Connector 2, gilt diese Einschränkung nicht.

Unterstützte Formate
Unterstützt werden USB-Speichergeräte mit den folgenden Dateisystemen:
  • FAT16 / FAT32
  • NTFS
  • HFS / HFS +
  • EXT2 / EXT 3 / EXT 4
In vereinzelten Fällen wurden uns Probleme mit USB 1.0 Speichern zurückgemeldet. Wir empfehlen daher, einen USB 2.0 Speicher zu verwenden.
Kann ich meine iTunes Bibliotheken mit Raumfeld verwenden?
Sie können Ihre iTunes-Musik und -Playlisten im Raumfeld System verwenden. Es gibt mehrere Alternativen, dies zu tun: Alle Systeme: Freigeben des iTunes-Musikordners als Dateifreigabe. Ihre iTunes-Musik und -Playlisten verbleiben auf Ihrem Computer, und Raumfeld greift über das Netzwerk auf sie zu. Beachten Sie jedoch, dass sie nur verfügbar sind, wenn der Rechner angeschaltet ist. Alternative Methoden für Systeme mit Raumfeld Base: Kopieren des iTunes-Musikordners auf die Raumfeld Base. Ihre Musik und Playlisten, die in das Raumfeld System eingebunden werden, entsprechen dem Stand in iTunes zum Zeitpunkt des Kopierens. Um die Daten zu aktualisieren, können Sie einzelne Titel, Playlisten oder die gesamte Musiksammlung zu einem späteren Zeitpunkt erneut kopieren. Verwenden der Raumfeld Base als Speicherort Ihrer iTunes-Musik: Ihre Musiksammlung ist zentral auf der Base gespeichert, und iTunes greift über das Netzwerk auf diese zu. Sofern Sie mit Ihrem Heimnetzwerk verbunden sind, bemerken Sie beim Nutzen von iTunes keinen Unterschied zu einer lokal gespeicherten iTunes Musiksammlung. Diese Methode bietet sich deshalb vor allem für Desktop-Rechner an. Weitere Informationen: https://manual.teufel.de/online-handbuch-musikressourcen-verwalten-von-musikressourcen.html
Kann ich mit dem Raumfeld-System Radio hören?
Ja, über den Online Dienst "TuneIn".
Kann über Spotify unterschiedliche Musik (Mulicast) pro Raum gespielt werden?
Multicast mit Spotify und Raumfeld (unterschiedliche Musik im Einzelraum) ist möglich, sofern dies nicht gleichzeitig erfolgen soll. Aufgrund von Anbieter-Beschränkungen ist gleichzeitiger Multicast derzeit nicht möglich.
Raumfeld bietet einen Equalizer an. Ich finde diesen jedoch nicht mehr in der App. Wie kann ich den Equalizer aufrufen?
Der Raumfeld Equalizer ist umgezogen. Zugriff auf die Klangeinstellung erfolgt jetzt direkt aus dem Lautstärke-Menü.
Unterstützt Raumfeld Gapless Playback?
Seit Version 1.2 ist die Wiedergabe von Musik mit dem Raumfeld System unterbrechungsfrei. Das heißt: Zwischen zwei aufeinanderfolgenden Titeln ist keine Pause zu hören (sofern diese nicht Bestandteil der Originalaufnahme ist).
Was zeichnet Teufel Streaming (Raumfed) gegenüber anderen Multiroom Audio Systemen aus?
Teufel Streaming bietet überragende Klangqualität. Aufgrund seiner Wurzeln im Professional Audio Bereich hat Teufel Streaming höchste Ansprüche an die Klangqualität. Dies reicht vom Einsatz hochwertiger Audio-Komponenten bis hin zur perfekten Abstimmung der Einzelbausteine zueinander. Teufel Streaming ist leicht bedienbar. Dank der Entwicklung durch Usability-Experten in ständiger Rücksprache mit Nutzern bietet Teufel Streaming höchsten Bedienkomfort. Egal welche Funktion Sie nutzen möchten, Sie kommen stets in wenigen Schritten ans Ziel.
Teufel Streaming ist vollständig. Teufel Streaming ist ein vollständiges Multi-Room Audio System. Geräte von Drittherstellern (Lautsprecher, Datenspeicher, Computer) sind nicht notwendig, um Teufel Streaming zu nutzen.
Welche Musik-Dateiformate kann Teufel Streaming (Raumfeld) wiedergeben?
Unterstützte Audioformate: MP3, WAV, Flac, Ogg Vorbis, ASF,  M4A mit AAC oder Apple Lossless
Kompatible Playlisten-Formate: WPL, M3U, PLS, iTunes-Playlisten
Bitte beachten Sie, dass es bei verlustfreien Formaten strukturbedingt zu Engpässen bei der WLAN-Übertragung kommen kann. Sollte Ihre Musikbibliothek vorwiegend aus sehr großen FLAC-, Apple Lossless oder WAV-Dateien bestehen, empfehlen wir eine Anbindung des Teufel Streaming Hosts per Netzwerkkabel oder die Nutzung des optionalen Raumfeld Expand

Welcher Lautsprecher ist links, welcher ist rechts?
Damit Sie Ihre Raumfeld Speaker optimal im Raum platzieren können, können Sie beim Einrichten selbst bestimmen, welchen Lautsprecher Sie mit dem linken und welchem mit dem rechten Stereosignal belegen möchten (siehe auch https://manual.teufel.de/online-handbuch-einrichten-konfiguration-von-abspielgeraeten.html).
Wie füge ich Albumcover zu meiner Musiksammlung hinzu?
"Sie können Albumcover auf verschiedene Weisen zu Ihrer Musiksammlung hinzufügen, so dass sie auf dem Raumfeld Controller angezeigt werden: Speichern des Albumcovers in der Musikdatei (""Einbetten"") Speichern des Albumcovers im Ordner des Albums Ist Ihr Teufel Streaming System mit dem Internet verbunden, werden fehlende Albumcover auch automatisch ergänzt, sofern sie bei dem Online-Musikdienst Last.fm gefunden wurden. Speichern des Albumcovers in der Musikdatei Albumcover können mit Hilfe der meisten Mediaplayer oder sogenannten ""Tagging""-Programmen in die Musikdatei eingebettet werden. Speichern des Covers im Ordner des Albums Wenn alle Titel eines Albums in einem eigenen Ordner liegen, können Sie das Albumcover einfach als Bilddatei in diesem Ordner ablegen. Das Teufel Streaming System ordnet sie dann automatisch dem Album zu. Unterstützte Bildformate, Größe und Auflösung Wir empfehlen die Verwendung von JPEG Bildern mit einer Mindestgröße von 300x300 Pixeln (72dpi). Andere Bildformate (PNG, GIF) und Größen werden aber ebenfalls unterstützt. "
Wie kann ich einen CD- oder MP3-Player anschließen?
Die Raumfeld Abspielgeräte verfügen jeweils über einen analogen Audioeingang (Cinch), an den Sie Ihre CD- oder MP3-Player, iPhones, iPods etc. anschließen können. Dies ermöglicht es Ihnen, das Eingangssignal in andere Räume des Raumfeld Systems zu übertragen. Wahlweise können Sie die Abspielgeräte zur direkten Wiedergabe nutzen.

Außerdem können die meisten MP3-Player über USB an die Raumfeld Base angeschlossen werden (siehe USB-Speicher als Musikressource verwenden im Online-Handbuch). Bei einem System ohne Base ist es möglich, den Player per USB an einen Raumfeld Speaker oder Connector anzuschließen. Bitte beachten Sie jedoch, dass iPhone und iPod nur über Ihren analogen Audioausgang angeschlossen werden können, da ihre Musikbibliothek für Dritte nicht direkt erreichbar ist.
Wie kann ich importierte Playlisten löschen?
"Importierte Playlisten werden nur dann aus der Musikdatenbank gelöscht, wenn die entsprechende Playlisten-Datei auf der Musikressource gelöscht wird:
Navigieren Sie mit Hilfe Ihres Dateiverwaltungsprogramms zu dem Ordner auf der Raumfeld Base oder einem Netzlaufwerk, in dem die Playlisten-Datei gespeichert ist (.wpl, .m3u, .pls oder iTunes Music Library.xml)
Löschen Sie die Datei.
Sofern die Datei auf der Raumfeld Base oder einem USB-Speicher abgelegt war, wird die Musiksammlung automatisch innerhalb weniger Sekunden aktualisiert. Die Playliste wird fortan nicht mehr unter Playlisten > Meine Musik angezeigt.
Sofern die Datei in einem freigegebenen Ordner abgelegt war, müssen Sie manuell einen Scan der Musikressource anstoßen, damit die Änderungen unter Playlisten > Importiert sichtbar werden (siehe Scannen von Musikressourcen im Online-Handbuch)."
Wie kann ich meine bestehenden Playlisten in das Raumfeld System importieren?
Playlisten der folgenden Formate werden in das System importiert und unter Playlisten > Importiert dargestellt:
iTunes Playlisten (iTunes Music Library.xml)
Windows Playlisten (*.wpl)
M3U Playlisten (*.m3u) PLS Playlisten (*.pls).
Damit Ihre Playlisten importiert werden, speichern Sie sie einfach auf einem USB-Speichergerät, einem Netzwerkordner oder der Raumfeld Base (siehe auch Musikressourcen im Online-Handbuch).
Wie synchron ist die Wiedergabe mehrerer Abspielgeräte?
Raumfeld Geräte untereinander erreichen perfekte Synchronisation (unter 5 Millisekunden Phasenverschiebung). Das heißt, Sie können mehrere Raumfeld Lautsprecherpaare in einem Raum benutzen, ohne dass ein Echo oder Halleffekt zu hören ist.
Weniger synchron arbeiten in das Raumfeld System eingebundene DLNA-kompatible Internetradios und andere Netzwerk-Player von Drittherstellern. Bei Platzierung der Abspielgeräte in verschiedenen Räumen ist jedoch auch hier kein Halleffekt wahrnehmbar.
Wie tagge ich meine Musiksammlung? Welche Tagging-Formate werden unterstützt?
Um relevante Titel-Informationen wie Künstler- oder Albumname eines Titels zu beziehen, nutzt der Mediaserver die Metadaten - oder Tags - Ihrer Musik-Dateien. Damit Sie Ihre Musiksammlung also gruppiert nach Künstler, Album oder Genre durchstöbern können, müssen die Musikdateien entsprechend getaggt sein. Eine ausführliche Liste zu den Angaben finden Sie unter https://manual.teufel.de/faq.html?produkt=1913#faq9
Wie viele Räume kann ich mit Raumfeld maximal beschallen?
Das hängt stark von der WLAN-Leistung ab. Ab drei Speakern sollten Sie den Host per Ethernet-Kabel an Ihren Router anschließen.
Aussetzer und/oder Abbrüche beim Musikstreaming? Dieses Zubehör kann helfen!
Stockende Wiedergabe mit Aussetzern, lahme Performance der App oder gar Abbrüche - wenn ein WLAN-Musiksystem nicht optimal läuft, liegt es häufig am überforderten eigenen Netzwerk, selten an der Musikstreaming-Technik selbst. Überprüfen Sie deshalb, ob der vorhandene eigene Router für die beim Musikstreaming aufkommenden hohen Datenmengen ausgelegt ist. Der folgende Beitrag im Teufel Blog hilft bei der Einschätzung:

Lesetipp > Was ist ein Router oder der verkannte Motor des Musikstreamings

Bei geeigneten, aber etwas betagten oder nicht optimal stellbaren Routern hilft es häufig schon, den Router mit dem Musikstreaming-Zubehör Teufel Raumfeld Expand zu erweitern, denn das Gerät kann überall dort unterstützend eingesetzt werden,wo Teufel Streaming über die vorhandene eigene Technik nicht optimal läuft.

Linktipp > Produkt Teufel Raumfeld Expand ansehen im Webshop
Was ist ein Multiroom-System?
Ein Multiroom-System vernetzt Lautsprecher im heimischen Netzwerk. Damit kann man jeden Raum einer Wohnung individuell mit Soundsystemen ausstatten. Die verbundenen Systeme lassen sich einzeln oder zusammen bespielen. Jeder Lautsprecher lässt sich innerhalb des Heimnetzwerks mit dem Smartphone ansteuern.

Wie umfangreich das System sein sollte und welche Funktionen wichtig sind finden Sie hier -> Berater
Was können die Direktwahltasten?
Auf diesen können Sie bequem z.B. einen Lieblingsradiosender speichern. Wählen Sie den Sender über die App mit TuneIn, halten Sie die Wunschtaste ein paar Sekunden gedrückt bis ein Signalton zu hören ist. Fertig. Ihr Lieblingssender ist gespeichert.
Ich nutze den Line In an meinem Raumfeldgerät, aber die Wiedergabe klingt verzerrt. Wie kann ich das Klangbild verbessern?
Wenn Sie Ihr Raumfeldsystem nach Dezember 2013 erworben haben, so setzen Sie die manuelle Line in Verstärkung über die App (Einstellungen/Raumkonfiguration) so lange herunter, bis das Klangbild unverzerrt ist.
Ich besitze ein Androidgerät und Geräte der 1. Generation. Muss ich beim Einrichten etwas beachten?
Bitte beachten Sie, dass eine kabellose Einrichtung mit Geräten der 1. Generation nicht möglich ist. Der Raumfeld Setup Assistent bietet stattdessen die „Verkabelte Installation“ sobald die kabellose Gerätesuche keinen Erfolg hat. Sie können die Gerätesuche manuell abbrechen, wenn Sie das Raumfeldlogo drücken und halten.
Ich besitze ein iOS-Gerät und Geräte der 1. Generation. Muss ich beim Einrichten etwas beachten?
Bitte beachten Sie, dass eine kabellose Einrichtung mit Geräten der 1. Generation nicht möglich ist. Der Raumfeld Setup Assistent bietet stattdessen eine verkabelte Installation an, wenn Sie den Link "Hilfe, das WLAN wird nicht angezeigt " antippen, welcher bei der Gerätesuche erscheint.
Ich besitze Geräte der 1. Generation. Kann ich diese kabellos einrichten?
Geräte der ersten Generation lassen sich nicht kabellos einrichten.
Wählen Sie stattdessen die Option „Verkabelte Installation“. Der Setupassistent wird diese Option vorschlagen.
Was bedeutet die Angabe Impedanz „4-8 Ohm“?
Die Impedanz beschreibt den elektrischen Widerstand des Lautsprechers. Dieser Widerstand ist abhängig von der Frequenz des wiedergegebenen Musiksignals. Da im Betrieb des Lautsprechers Frequenzen zwischen ca. 20 und 20.000 Hz übertragen werden, schwankt die Impedanz ebenso.

Der Hinweis "4-8 Ohm" gibt an, dass die minimale Impedanz ca. 4 Ohm und die maximale Impedanz ca. 8 Ohm beträgt. Unserer Erfahrung nach können Sie Teufel-Lautsprecher problemlos mit allen momentan erhältlichen Receivern und Verstärkern betreiben.
Die Raumfeld Base reagiert nach dem Update nicht mehr. Was kann ich tun?
Wenn die Raumfeld Base nach Installation eines Updates nicht reagiert, trennen Sie sie bitte für mindestens 3 Minuten vom Strom. In der überwiegenden Mehrheit der Fälle startet die Base im Anschluss wie gewohnt.

Sollte die Base nach der dreiminütigen Trennung vom Strom nicht starten, führen Sie bitte die folgenden Schritte zur Wiederherstellung der Base durch. Hierbei bleiben alle Einstellungen und die auf der integrierten Festplatte gespeicherten Daten erhalten.

Anleitung zur Wiederherstellung der Base

Unter folgendem Link finden Sie die Datei "base.img", die Sie bitte auf einem USB-Stick abspeichern:
http://updates.raumfeld.com/repair/base.img

Danach gehen Sie bitte folgendermaßen vor:
  1. Ziehen Sie zunächst den Stromstecker der Base ab und warten Sie 30 Sekunden.
  2. Stecken Sie anschließend den USB-Stick in den oberen USB-Anschluss der Base.
  3. Halten Sie die Setup-Taste gedrückt, während Sie den Stromstecker wieder einstecken und die Base damit starten.
    Bitte halten Sie die Setup-Taste für weitere 10 Sekunden lang gedrückt.
  4. Nach max. 30 Sekunden beginnen die äußeren und die innere LED abwechselnd zu blinken. Dies zeigt an, dass der Wiederherstellungs-Prozess begonnen hat. Bitte beachten Sie, dass die Wiederherstellung bis zu 5 Minuten dauern kann. Im Anschluss wird die Base neu gestartet.
Zugriff auf die Raumfeld Base mit Finder langsam oder gar nicht möglich
Vereinzelt haben wir das Feedback bekommen, dass der Zugriff auf die Netzwerkfreigabe "Raumfeld Base" mit Finder sehr lange dauert oder gar nicht möglich ist. 
Um das Problem zu lösen, führen Sie bitte die folgenden Schritte an Ihrem Mac durch:
  • Stellen Sie über Systemmenü > Software Update... sicher, dass Ihr Mac auf dem neuesten Software-Stand ist. Führen Sie gegebenenfalls ein Update durch.
  • Stellen Sie Spotlight für die Raumfeld Base ab, indem Sie unter Systemeinstellungen > Spotlight > Privatsphäre den "MUSIK"-Ordner der Raumfeld Base zur Liste hinzufügen
Sollten sich die Zugriffsgeschwindigkeit durch diese Einstellungen nicht verbessern, kontaktieren Sie bitte unser Service-Team.
Meine Base startet nicht (linke LED leuchtet, mittlere blinkt alle 5 Sekunden)
Wenn die Raumfeld Base nach erfolgter Einrichtung nicht korrekt startet (linke LED leuchtet permanent, mittlere blinkt alle 5 Sekunden), erhält sie von Ihrem Netzwerk-Router keine IP-Adresse.  Da verschiedene Ursachen für dieses Problem denkbar sind, probieren Sie bitte nacheinander die folgenden Lösungen aus. Lässt sich das Problem hierdurch nicht beheben, kontaktieren Sie bitte unser Service-Team.

  • Stellen Sie zunächst sicher, dass der Netzwerk-Router an den rechten Netzwerkanschluss der Base angeschlossen ist ("ROUTER"). 
Falls Sie die Base ohne Anschluss an einen Netzwerk-Router betreiben, muss der "ROUTER"-Anschluss frei bleiben. Um einen Computer anzuschließen, nutzen Sie bitte den zweiten Netzwerkanschluss.
  • Da es sich häufig um ein temporäres Problem handelt, starten Sie bitte Ihren Netzwerk-Router neu.
  • Lässt sich das Problem hierdurch nicht dauerhaft beheben, prüfen Sie bitte die Einstellungen Ihres Netzwerk-Routers:
    • Der DHCP-Server muss aktiviert sein
    • Der DHCP-Server sollte IP-Adressen automatisch an neue Geräte verteilen. 
Falls Sie diese Einstellung deaktiviert haben, stellen Sie sicher, dass alle Raumfeld Geräte eine statische IP-Adresse erhalten. Achten Sie auch darauf, dass keine IP-Adresse doppelt vergeben wurde.
Die Raumfeld Base erscheint nicht als Netzlaufwerk im Windows Explorer oder Mac OS Finder
Falls die Raumfeld Base nach dem Einrichten nicht in Ihrem Dateiverwaltungsprogramm angezeigt wird, gehen Sie wie folgt vor: 

Windows XP, Vista, 7, 8:
  • Geben Sie \\Raumfeld-Base in die Adresszeile Ihres Windows Explorer ein.
  • Alternativ können Sie die IP-Adresse der Base in die Adresszeile eingeben, z.B. \\192.168.10.12
Mac OS X:
  • Öffnen Sie den Menüpunkt Gehe zu > Mit Server verbinden...
  • Geben Sie smb://base.local in das Feld Serveradresse ein
  • Alternativ können Sie die IP-Adresse der Base in das Feld Serveradresse eingeben, z.B. smb://192.168.10.12
  • In dem Kennwort-Dialog, der nun erscheint, wählen Sie bitte Gast und bestätigen Sie den Dialog mit Verbinden.
Lässt sich das Problem hierdurch nicht beheben, kontaktieren Sie bitte unser Service-Team.
Benötige ich eine Raumfeld Base?
Eine Raumfeld Base wird in Systemlösungen für mehrere Räume empfohlen. Möchten Sie lediglich einen Raum mit Musik versorgen, benötigen Sie lediglich ein Raumfeld Abspielgerät und einen Controller (Raumfeld Controller oder Raumfeld App für Ihr Smartphone).

Siehe auch Raumfeld Systemübersicht

Funktion der Raumfeld Base:
  • Durch den Aufbau eines eigenen WLAN-Netzwerkes stellt sie die Bandbreite für eine verlustfreie Übertragung zur Verfügung.
  • Mit ihrer eingebauten 160 GB-Festplatte und zwei USB 2.0 Anschlüssen wird die Raumfeld Base zum zentralen Speicherort für Ihre Musik. So können Sie Ihre digitale Musiksammlung nutzen, auch wenn kein Computer hochgefahren ist.
  • Durch ihre Verbindung zum Heimnetzwerk kann die Raumfeld Base jedoch auch auf Musik zugreifen, die auf einem anderen Computer oder einem NAS (Network Attached Storage) gespeichert ist. Über den Raumfeld Controller haben Sie dann komfortablen Zugriff auf Ihre gesamte Musiksammlung.
  • Beim Scannen Ihrer digitalen Musikbibliothek wird ein Index erstellt, der beim Raumfeld Connector und bei den verschiedenen Speakern um die 50.000 Titel umfassen kann. Bei der Raumfeld Base fasst dieser Index mehr als 200.000 Titel.
Kontaktieren Sie unser Service-Team, wenn Sie Ihr System mit einer Raumfeld Base verstärken möchten.
Kann ich unerwünschte Musikdienste entfernen?
Standardmäßig wird ein Zugang zu allen Musikdienste, die in Ihrem Land zur Verfügung stehen, auf dem Home-Bildschirm Ihres Raumfeld Controllers angezeigt. Falls Sie einen Musikdienst nicht nutzen möchten, können Sie den Zugang vom Home-Bildschirm entfernen (nur Raumfeld Controller):
Rufen Sie Einstellungen > Home-Bildschirm auf
Entfernen Sie unter der Überschrift Anwendungen das Häkchen bei den Musikdiensten, die nicht auf dem Home-Bildschirm angezeigt werden sollen.
Mein Speaker taucht nicht unter "Line In" auf dem Controller auf.
Raumfeld Speaker und Connectoren werden nur dann auf dem Controller oder der App unter der Anwendung Line In angezeigt, wenn die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind: Der Speaker muss eingerichtet und mit dem Raumfeld System verbunden sind (beide LEDs leuchten).
Akku richtig laden und pflegen.
Wie man denn den Akku richtig laden und pflegen kann, damit die beschriebene Lebensdauer und Kapazität uneingeschränkt hoch bleibt, finden Sie hier: Akkupflege
Das bietet das Webradioverzeichnis "Tune In"
Die Webseite und/oder App "Tune in" ist eine umfassende Webradio-Plattform. "Tune in" listet Webradios sortiert nach Ländern, Genres oder Themen. Die Radiostreams werden vom jeweiligen Sender übernommen und sind dann direkt über "Tune in" abrufbar. Die Plattform mit Sitz in San Franciso, Kalifornien ist auch im Browser nutzbar.


Tunein




Linktipp: Webradio-Plattform "Tune In" im Browser

Viele Teufel Produkte sind kompatibel mit der "Tune in" App oder haben den Dienst direkt integriert, wie aktuell alle Teufel Streaming Geräte und das Radio 3sixty.

Troubleshooting Tune In

Radio spielt nicht (teilweise mit Anzeige eines 503 Fehlers) oder hat Wiedergabe-Aussetzer auf Geräten mit integriertem "Tune In" (Teufel Streaming, Radio 3sixty)

Beachten Sie bitte, dass die Geräte zur Wiedergabe eines Radiostreams auf den Service des Anbieters (hier Tune In) zurückgreifen. Wenn der Anbieter einen Stream etwa aus technischen Gründen zum Zeitpunkt des Abspielversuches nicht oder nur mit geringer Bandbreite sendet, so können Sie logischerweise diesen Stream auch in diesem Moment nicht mit Teufel Geräten hören oder es kommt zu Aussetzern. In der Regel steht das Radioangebot jedoch in kurzer Zeit wieder zur Verfügung. Häufige Gründe für kurzzeitige Sendeausfälle seitens des Anbieters sind Wartungsarbeiten, Server-Updates oder Zugriffsspitzen. Auch die Meldung eines Fehlers "503" deutet auf eine (meist kurzfristige) Störung auf Dienstanbieterseite hin.

Kaufberatung und Service
Teufel Support
Hier gibt´s Hilfe zur Selbsthilfe.
Support Kontakt
Store Finder
Erlebe unsere Produkte hautnah und lass dich persönlich im Store beraten.
Übersicht
Auf unserer Website werden Cookies verwendet
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und relevante Werbeanzeigen zu schalten, verwenden wir auf unserer Seite Funktions-, Analyse- und Werbe-Cookies und ähnliche Technologien, die von Lautsprecher Teufel oder Dritten bereitgestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung sowie in unserer Cookie-Richtlinie, wo Sie Ihre Cookie-Einstellung verwalten und das Opt-Out wählen können. Durch Klicken auf das X-Symbol oder durch die weitere Nutzung dieser Website (zum Beispiel durch Klicken auf einen Link auf dieser Website) stimmen Sie der Platzierung dieser Cookies zu.