8 Wochen Rückgaberecht
Bis zu 12 Jahre Garantie
Kostenloser Rückversand
Direkt vom Hersteller
B2B
Mein Konto
  • Cinebar 51 THX "2.1-Set"
  • Cinebar 51 THX
  • Cinebar 51 THX "2.1-Set"
  • Cinebar 51 THX "2.1-Set"
  • Cinebar 51 THX "2.1-Set"
  • Cinebar 51 THX "2.1-Set"
  • Cinebar 51 THX "2.1-Set"
  • Cinebar 51 THX "2.1-Set"
  • Cinebar 51 THX "2.1-Set"
  • Cinebar 51 THX "2.1-Set"
  • Cinebar 51 THX "2.1-Set"
  • Cinebar 51 THX "2.1-Set"
  • Cinebar 51 THX "2.1-Set"
  • Cinebar 51 THX "2.1-Set"
  • Cinebar 51 THX "2.1-Set"
  • Cinebar 51 THX "2.1-Set"

Cinebar 51 THX "2.1-Set"

Der einzig wahre Soundbar unter den vielen Soundbärchen
Weltweit erster Soundbar mit THX Speakerbar-Lizenz
(68)
Farbe: Schwarz
Cinebar 52 THX
Jetzt den Nachfolger bestellen.
Zum Nachfolger
  • 8 Wochen Rückgaberecht
  • Bis zu 12 Jahre Garantie
  • Kostenloser Rückversand

Highlights

Darum lieben wir dieses Produkt
Für alle, die in Sachen Sound am Fernseher lieber klotzen statt nur kleckern. Der mächtige, 350 Watt starke Cinebar 51 THX: großartig in alle Richtungen.
Die Vorteile im Überblick
  • Weltweit erster Soundbar mit THX Speakerbar-Lizenz
  • Erstklassiger 350-Watt-THX-Heimkino-Sound aus nur einem Lautsprecher
  • Dolby Virtual Speaker-Technik für räumliches Klangerleben
  • Kraftvoller 150-Watt-Subwoofer, Grenzfrequenz 35 Hz
  • Fernbedienung, Wandhalterung, Tischfuß im Lieferumfang
Das sagen andere über uns
(4.44 von 5 bei 68 Bewertungen)
Alle Bewertungen
Das ist drin und dran

Alle Technologien im Überblick

THX Certified
THX Speaker Bar
dts Digital Entertainment
Der Traum eines jeden Heimcineasten

Ein enorm leistungsstarkes, dynamisch aufspielendes THX-Lautsprecher-Set. Als THX-Pionier hat Teufel nun auch für alle diejenigen pure THX-Power im Angebot, die keine Mehrkanal-Lautsprecherkombination aufstellen können oder wollen.

Cineastischer THX-Sound einfach realisiert
Der Cinebar 51 THX ist weit mehr als ein akustisches Upgrade Ihres hochwertigen Flachbildschirms – Cinebar 51 THX entführt Sie in die Tiefen richtigen Kinoklangs, und das beinahe ohne Aufstellungs- und Installationsaufwand: Einfach aufstellen, anschließen, genießen.

Meister jeder Quelle
Ganz gleich, ob packender Actionthriller von Blu-ray, dialogorientiertes Drama via DVD, emotionales Live-Konzert per CD oder treibende Disco-Hymnen vom USB-Stick: Der Cinebar 51 THX im hochwertig-zeitlosen Industriedesign sorgt mit hohen Leistungsreserven und mitreißender Bass-Performance für ein Adrenalinschub mit Gänsehaut-Garantie, bei jeder Quelle.

Raum und Räumlichkeit
Was für andere „Sinn und Sinnlichkeit“, ist für uns „Raum und Räumlichkeit“: Dank immenser Gesamtleistung (350-Watt-Sinus) werden Räume bis 35 Quadratmeter, gern auch mit kräftigem Pegel, souverän beschallt. Und dank Dolby Virtual Speaker-Technologie erleben Sie verblüffende Räumlichkeit, so dass Ihre Gäste sich erstaunt nach weiteren Lautsprechern umsehen werden.

Feinste Technik mit THX-Gütesiegel
Das THX Speakerbar-Gütesiegel stellt höchste Anforderungen an die verbaute Audiotechnik. Zwei Aluminium-Hochtöner mit 25-mm-Durchmesser und gleich vier 100-mm-Tiefmitteltöner mit hochfester, leichter, beschichteter Zellulose-Membran setzen die reichlich vorhandene Leistung der effizient arbeitenden Class-D-Endstufe optimal um.

Anschlussfreudig
Gern kommuniziert der Cinebar 51 THX in vielfältiger Art und Weise – so über den optischen und koaxialen Digital-Eingang, die beiden Stereo-Cinch-Eingänge und sogar über den USB-Port direkt unterhalb des Displays.

Komplettausrüstung
Der Cinebar 51 THX ist nicht nur für sämtliche akustischen, sondern auch für alle aufstellungsbezogenen Aufgaben bereits ab Werk bestens vorbereitet. So befinden sich eine Fernbedienung für die komfortable Bedienung, ein Tischfuß und sogar eine Wandhalterung mit im Lieferumfang.

Mehr Spaß durch mehr Bass

Unterstützt wird der Cinebar 51 von einem aktiven Subwoofer mit satten 150 Watt an Endstufenleistung und einem 250-mm-Tieftöner. Damit die Basswiedergabe unabhängig von der Sitzposition im Raum stets satt, druckvoll und präzise bleibt, ist eine THX „Boundary Gain Compension“ gleich mit dabei.

Lieferumfang

  • Aktiv-Subwoofer CB 51 SW
  • Subwoofer-Kabel für Soundbar CB 51 SB (3,0 m)
  • Soundbar CB 51 SB
  • Tischfuß CB 51 TP
  • Fernbedienung CB 51 RC

Technische Daten

Soundbar CB 51 SB
Soundbar CB 51 SB
THX-zertifiziertes Multitalent im Kompaktformat – der Cinebar 51 THX kokettiert mit zeitlos-eleganter Optik und enormer Leistungsfähigkeit.

Der Cinebar 51 THX mit geschlossenem Gehäuseaufbau arbeitet nach dem Zweieinhalb-Wege-Prinzip mit zwei Aluminium-Hochtönern mit 25 mm Durchmesser und zwei Tiefmitteltönern aus beschichteter Zellulose und 100 mm Durchmesser. Die Membran-Materialien vereinen höchste Leichtigkeit und Steifigkeit – die hörbaren Folgen: Große Impulstreue und enorme Dynamik. Mit einer Sinusleistung von 100 Watt pro Satellitenkanal, bereit können auch größere Hörräume souverän beschallt werden.

Mit optischem sowie koaxialem Digitaleingang, 2 Cinch-Stereo-Analog-Eingängen und einer USB 2.0 Schnittstelle bietet der Soundbar einer Vielzahl von Zuspielern Platz. Über USB können MP3, MP3 Pro- und WMA-Dateien wiedergegeben werden.

Die Decoder-Abteilung ist voll bestückt und offeriert neben DTS und Dolby Digital auch Dolby Pro Logic, Dolby Pro Logic II und Dolby Virtual Speaker für verblüffend räumlichen Klang aus nur einem Soundbar. Drei Programme sind möglich: Stereo, Reference oder Wide. Der Cinebar 51 THX kann wahlweise mittels Tischfuß oder Wandhalterung aufgestellt werden – jeweils im Lieferumfang enthalten.
Soundbar CB 51 SB
Lautsprecher
Soundbar Ja
Hochtöner (Anzahl pro Box) 2
Hochtöner (Durchmesser) 25,00 mm
Hochtöner (Material) Aluminium
Mitteltöner (Anzahl pro Box) 2
Mitteltöner (Durchmesser) 100,00 mm
Mitteltöner (Material) Zellulose, beschichtet
Tiefmitteltöner (Anzahl pro Box) 2
Tiefmitteltöner (Durchmesser) 100,00 mm
Tiefmitteltöner (Material) Zellulose, beschichtet
Akustisches Prinzip Zweieinhalb-Wege
Gehäuseaufbau Geschlossen
Anschlüsse
Digital-Eingänge koaxial 1
Digital-Eingänge optisch 1
Cinch-Eingang Stereo 2
Subwoofer-Ausgang 1
USB 2.0 1
Wiedergabe
DTS DTS 5.1 / DTS 2.0
DTS Ja
MP3 Ja
WMA Ja
Sonstiges MP3 pro
Dolby Digital Dolby Digital 2.0, Dolby Digital 5.1 AC-3
Dolby Pro Logic Ja
Dolby Pro Logic II Movie, Music, Game
Dolby Virtual Speaker Wide / Reference / Off
Geräte-Art Soundbar
Elektronik
Verstärker-Technologie Class D
Verstärkerkanäle 2
Ausgangsleistung Maximal Satelliten-Kanal 150 Watt
Ausgangsleistung "Sinus" Satelliten-Kanal 100 Watt
Display Ja
Abmessungen
Tiefe 12,00 cm
Breite 101,00 cm
Höhe 13,25 cm
Gewicht 8,60 kg
Aktiv-Subwoofer CB 51 SW
Aktiv-Subwoofer CB 51 SW
Der Subwoofer aus dem Cinebar 51-Set rundet die Wiedergabe nach unten hin ab. Die extrem kräftigen Bässe reichen bis 35 Hz! Erst sein Einsatz garantiert ein Wiedergabe-Niveau, das sich mit konventionellen Heimkino-Anlagen vergleichen lässt.

Der integrierte Verstärker realisiert 150 Watt Sinus. Er treibt ein seitlich angeordnetes, grosszügig bemessenes 250-mm-Chassis im optimal angepassten Bassreflex-Gehäuse zu Höchstleistungen.

Räume bis 35 m² können mit diesem Subwoofer beschallt werden. Durch die Auto On-Schaltung ist ein stromsparender Standby-Modus gegeben.

Der CB 51 SW ist nur im Rahmen der Cinebar 51-Einheit lieferbar. Er kann nicht separat bestellt werden.
Aktiv-Subwoofer CB 51 SW
Lautsprecher
Tieftöner (Anzahl pro Box) 1
Tieftöner (Durchmesser) 250,00 mm
Tieftöner (Material) Zellulose, beschichtet
Gehäuseaufbau Bassreflex (Sidefire)
Ausgleichsöffnungen 1
Ausgleichsöffnung (Position) Unterseite
Magnetische Abschirmung Ja
Anschlüsse
Cinch-Eingang 1
Elektronik
Untere Grenzfrequenz (-3 dB) 35 Hz
Eingangspegelregler Ja
Abmessungen
Tiefe 46,00 cm
Breite 30,50 cm
Höhe 42,00 cm
Gewicht 17,20 kg

Tests und Bewertungen

Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von Audio
Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von Audio Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von Audio
"Speziell bei der Dynamik macht sich die THX-Lizenzierung sehr positiv bemerkbar"
Audio 03/2013
 "Teufel [hat] seit kurzem einen Klangriegel im Programm, der die neue THX-Norm für Soundbars erfüllt. Dazu gehören Vorgaben bei Bandbreite, Linearität und Dynamik, die nur mit einer grundsoliden Hardware zu bewältigen sind. Die Cinebar 51 ist mit sechs Chassis bestückt, zwei davon Hochtöner. Die vier Tiefmitteltöner verarbeiten unterschiedliche Frequenzbereiche, was ein genauer definiertes Abstrahlverhalten ermöglicht."

"Der Balken verarbeitet Dolby Digital und DTS. Die Intensität der Raumklangsimulation auf der BAsis von Dolby Virtual ist in zwei Stufen einstellbar. Bässe und Höhen sind variabel, auch ein Equalizer mit vordefinierten Einstellungen ist vorhanden. Den Bass bestreitet ein separater Woofer, der im Audio-Messlabor mit echten 37 Hertz und Pegeln bis zu 109 Dezibel extrem gut abschnitt.

Speziell bei der Dynamik macht sich die THX-Lizenzierung sehr positiv bemerkbar. Die Balken-Woofer-Kombi verarbeitet auch heftigste Eruptionen erstaunlich gelassen und musste sich bei Basskraft und tonaler Neutralität nicht vor einem konventionellen Boxenset der gleichen Liga verstecken. Der Virtualizer arbeitete ohne räumliche Übertreibungen und schuf eine angenehme Atmosphäre. Selbst reine Musik meisterte der Cinebar mit feinem Timbre und guter Dynamik. Alles in allem war der Klang sehr anständig. Hörer mit Platzproblemen können bedenkenlos zugreifen."
Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von video-magazin.de
Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von video-magazin.de
"Spitzenreiter im Sound-Wettkampf ist der Teufel Cinebar 51 THX"
video-magazin.de 06/2013
 "Spitzenreiter im Sound-Wettkampf ist der Teufel Cinebar 51 THX, der als einziger Soundbar im Testfeld die klassische 2.1-Lösung mit separatem Subwoofer nutzt. Das Duo setzt sich im Bereich Klang mit seinem imposanten Sound von der Konkurrenz ab. Zudem ist er mit unter 750 Euro das preiswerteste Gerät unter den Top 5."

"Bestnoten beim Klang erzielt der Teufel Cinebar 51 THX . Das verdankt das Gerät vor allem seiner THX-Lizenzierung, die Teufel als erster Hersteller im Bereich Soundbars bietet. Das 2.1-Duo aus Klangbalken und externem Subwoofer begeistert vor allem mit einer breiten Bühnendarstellung und authentischer Räumlichkeit sowie Pegelfestigkeit auch im Bass bei gleichzeitig guter Sprachverständlichkeit. Damit setzt sich der Teufel deutlich von den Plätzen 2 bis 4 ab und überholt sogar den Spitzenreiter. [...] Der Soundbar von Teufel überbietet Spitzenreiter Canton im Sound bei einem gleichzeitig niedrigeren Preis. Daher ist er eine attraktive Alternative [...] und unser Preis-Leistungs-Sieger. Audiophile Heimkinofans, die sich kein umfangreiches Boxenset im Wohnzimmer aufbauen wollen, haben mit dem Soundbar von Teufel die größte Freude."

Lesen Sie den gesamten Testbericht bei video-magazin.de
Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von video
Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von video
"Die mit dem THX-Logo verbundenen Erwartungen werden mit Bravour erfüllt"
video 01/2013
 "Der Teufel steckt ihm Detail - im positiven Sinne: Weil der Berliner Direktversender hierzulande wie kein zweiter die THX-Fahne hochhält, scheute er keinen Aufwand, den Cinebar als ersten seiner Art das Lizenzierungsverfahren durchlaufen zu lassen. Die mit dem THX-Logo verbundenen Erwartungen werden mit Bravour erfüllt: Der Auftritt wirkte fulminant, woran der Subwoofer mit 25-cm-Chassis und 150-Watt-Endstufe einen erheblichen Anteil hat. Wer genau in der Mitte sitzt, genießt dank Dolby Virtual Speaker eine breite Bühne und plastische Räumlichkeit.

In puncto Ausstattung beschränkt sich Teufel auf das Nötigste [...] Dafür gibt es Pegelfestigkeit und Bass vom Feinsten."
Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von Digital Fernsehen
Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von Digital Fernsehen
"Sowohl im Stereo-Modus als auch in den Surroound-Modi weiß Teufel [...] zu überzeugen"
Digital Fernsehen 01/2013
"Die Soundbar kommt im edlen schwarzen Glanzlack daher und verfügt an der Front über einen kleinen Bildschirm sowie grundlegende Bedienelemente. Auch die USB-Schnittstelle kommt an dieser Stelle unter und ermöglicht das spontane Anstecken von Massenspeichern. Auf der Rückseite befinden sich neben zwei Stereo-Cinch-Eingängen zwei digitale Anschlüsse, wobei die Verbindung mit koaxialem oder optischem Kabel per SPDIF möglich ist. Decoder für die Mehrkanaltonformate AC3 und DTS sind integriert."

"Sowohl im Stereo-Modus als auch in den Surround-Modi weiß Teufel mit einem angenehmen, vollen Klangbild ohne aufdringliche Überzeichnungen zu überzeugen. Im Mittenbereich zeigt die Soundbar eine charakteristische Verfärbung auf, die je nach EQ-Einstellung variiert. [...] Der Subwoofer überzeugt durch Tiefgang, im Modus "Wide" wird er jedoch stärker beansprucht. Der Surround-Effekt stellt sich aber nur beiner mittigen Hörposition ein. In beiden Modi werden insbesondere Höhenanteile auch diskret aus der Position virtueller Surround-Lautsprecher lokalisierbar. Zwar wird nicht die Räumlichkeit eines 5.1-Sets erreicht, aber im Gegensatz zum Fernsehton stellt dieses Verfahren eine große akustische Verbesserung dar."
Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von AudioVideoFoto Bild
Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von AudioVideoFoto Bild
"Wuchtiger, dynamischer Klang"
AudioVideoFoto Bild 11/2012
"Das THX-Logo bedeutet, dass der ehemalige Lucasfilm-Ableger den Soundbar auf Tonqualität und Maximalschalldruck geprüft und für gut befunden hat - ideal bis etwas zwei Meter Hörabstand."

"Der Teufel Cinebar 51 THX beeindruckt mit sauberem Klang und druckvollem Tiefbass."
Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von Digital Tested
Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von Digital Tested
"Die Cinebar 51 THX ist eine klare Aufwertung des Fernsehtons"
Digital Tested 05/2012
"Sowohl im Stereo-Modus als auch in den Surround-Modi weiß Teufel mit einem angenehmen, vollen Klangbild ohne aufdringliche Überzeichungen zu überzeugen. Im Mittenbereich zeigt die Soundbar eine charakteristische Färbung auf, die je nach EQ-Einstellung variiert. Besonders bei Sprache wird diese hörbar. Der Subwoofer überzeugt durch Tiefgang, im Modus Wide wird er jedoch stärker beansprucht und außerdem teilweise lokalisierbar. Der Surround-Effekt stellt sich aber nur bei einer mittigen Hörposition ein. In beiden Modi werden insbesondere Höhenanteile auch diskret aus der Position virtueller Lautsprecher lokalisierbar. Zwar wird nicht die Räumlichkeit eines 5.1-Sets erreicht, aber im Gegensatz zum flachen Fernsehton stellt dieses Verfahren eine große akustische Verbesserung dar."

"Doch kling die Soundbar dank des THX-Logos letztlich besser? Bereits vor einem Jahr war Teufels Cinebar 50 zu Gast in der Redaktion. Seitens der Hardware scheint sich dem Datenblatt zufolge nicht viel getan zu haben, der entscheidende Unterschied ist demnach die Auszeichnung mit dem THX-Gütesiegel. Dieses steht in diesem Fall nicht unbedingt für eine Verbesserung des ohnehin schon überzeugenden Klangs. Vielmehr dient es dem Käufer als eine zusätzliche Orientierung, denn das Gerät erfüllt die hohen Qualitätsstandards der THX-Prüfstelle, was letztlich als Bestätigung der Ingenieurskunst der Teufel-Techniker gilt."
Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von AV-Magazin
Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von AV-Magazin
"Teufel Cinebar 51 THX - Testbericht"
AV-Magazin 07/2012
 "Die Teufel Cinebar 51 THX ist eine leistungsfähige Klanglösung, die mit ihren kompakten Abmessungen in jedes Wohnzimmer passt. Die Soundbar-Subwoofer-Kombination bietet dank THX-Zertifizierung und Dolby Virtual Speaker auch bei gehobenen Lautstärken einen kraftvollen und effektvollen Raumklang. Praktische Ausstattungsdetails wie der USB-Port und die vormontierten Wandhalter runden das teuflische 'Rundumsorglospaket' ab"

Lesen Sie den gesamten Testbericht im kostenlosen e-paper von av-magazin.de
Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von hifitest.de
Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von hifitest.de
"Teufel Cinebar 51 THX"
hifitest.de 07/2012
"Alles, was Teufel-Designer und Ingenieure tun, ist von A bis Z durchdacht. So auch im Falle des brandneuen Cinebar 51 THX, der ein schicken Äußeres, flexible Einsatzmöglichkeiten, eine kinderleichte Bedienung und satten, körperhaften Surroundsound perfekt miteinander vereint. So ist es nur logisch, dass sich dieses System nach dem THX-Zertifikat auch unser Prädikat „Highlight“ verdient."


Lesen Sie den gesamten Testbericht bei hifitest.de
Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von audiovision
Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von audiovision Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von audiovision
"THX am Stück"
audiovision 6-7/2012
 "Auf die neueste Interpretation des Themas Soudnbar durch den Boxenbauer Teufel waren wir sehr gespannt. Trägt die Cinebar 51 THX doch - der Name deutet darauf hin - das offizielle THX-Logo. [...] Bei der Dimensionierung der Cinebar 51 THX hinterlassen die technischen Anforderungen von THX schon mal erkennbare Spuren: Mit 13,3 x 101 x 12 Zentimetern gehört die Teufel-Bar sicher nicht zu den dezentesten Modellen, passt aber noch unter einen Flachbild-Fernseher. Richtig voluminös ist hingegen der Subwoofer. Da tiefe Töne aber kaum ortbar sind, lässt er sich problems versteckt unterbringen [...]. Dank der vormontierten Halter lässt sich die Soundbar auch an der Wand befestigen. Damit dabei die im Anschlussfeld auf der Rückseite eingesteckten Kabel nicht im Weg sind, liefert Teufel für alle Buchsen - auch digital - einen Winkeladapter mit."

"Bereits im Messlabor beeindruckt die Teufel-Bar mit - zumindest für die Frontkanäle - recht glattem Frequenzgang. Insbesondere der Subwoofer sorgt mit ordentlich Tiefgang (32 Hertz) und sattem Maximalpegel (Dezibel) für zufiredenes Kopfnicken der Tester.
Bei sinnvoller Einstellung keineswegs bassbetont, aber im Frequenzkeller sauber durchgezeichnet und mit großen Dynamikreserven spielt die Berliner Bar mit eindrucksvollem Heimkino-Sound. Die Abschleppwagen-Szene aus "Terminator - die Erlösung" kommt mmit Nachdruck und ohne je das Gefühl aufkommen zu lassen, hier spiele ein untermotorisiertes, auf Design optimiertes Lautsprechersystem. Der Anschluss an die Soundbar gelingt dem Woofer gut, er integriert sich fast nahtlos in das Klangbild."

Fazit

"Teufels Cinebar 51 THX ist kein 5.1-Lautsprecherset und kann dieses auch - vor allem beim Raumeindruck - nicht vollständig ersetzen. Aber für diejenigen, die nur an einem Ort im Raum, nämlich beim Fernseher, Lautsprecher aufstellen wollen, stellt es einen gelungenen Kompromiss dar, mit dem man Musik und Filmton genießen kann."
Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von AREADVD
Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von AREADVD
"Teufel 2.1 Set Cinebar 51 - THX-Klang vom Soundbar"
AREADVD 05/2012
"Teufel möchte den Begriff "Soundbar" neu definieren - kein einfacher Klang-Behelf mehr, sondern akustisch hochklassige Technik in komprimierter Form: Für 799 EUR tritt die Cinebar 51 mit THX Speakerbar-Zertifikat den Beweis an, wie gut Soundbars klingen können. Die Zutaten wecken durchaus Interesse: 350 Watt Gesamt-Sinusleistung, für Räume bis 35 Quadratmeter geeignet, kraftvoller aktiver Subwoofer mit 250 mm Tieftöner, 150 Watt (Sinus) Endstufe und Tiefgang bis hinunter auf 35 Hz"

"Als Chassis setzt Teufel auf zwei 25 mm Aluminium-Hochtöner und zwei 100 mm Tiefmitteltöner sowie zwei 100 mm Tieftöner mit hochfester, leichter Zellulose-Membran (2,5 Wege-System). Die Chassis sind von einem sauber verarbeiteten Gitter gut geschützt. Die Gehäuseverarbeitung überzeugt ebenfalls und verdeutlicht ebenso wie die Materialqualität, dass Teufel in der Cinebar 51 ein Produkt sieht, das Kunden mit deutlich gehobenem Gesamtanspruch in seinen Bann ziehen soll."

Fazit

"Die Cinebar 51 als 2.1-Komplettlösung liefert einen räumlichen, kraftvollen und dynamischen Klang, der auch bei höherem Pegel souverän und klar bleibt. Musik und Filmton kann man in einer Qualität genießen, die man von einem Soundbar nicht erwartet hätte. Das THX Speakerbar-Zertifikat garantiert enorme Leistungsfähigkeit über den gesamten Frequenzbereich, und der Cinebar 51 enttäuscht auch nicht: Bassdruck, aber auch Klarheit im Mittel- und Hochtonbereich sind ausgezeichnet. Die Verarbeitung ist sehr gut, die Materialqualität überzeugt."
Lesen Sie hier den gesamten Testbericht!
Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von HEIMKINO
Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von HEIMKINO Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von HEIMKINO
"THX inside"
HEIMKINO 05/2012
 "Neuland betritt man am besten mit jemandem, der sich dort auskennt, dachten sich die THX-Entwickler, als es darum ging, THX-Richtlinien für sogenannte Soundbars zu finden. Und da Lautsprecher Teufel einige Erfahrung in der Entwicklung klanglich anspruchsvoller Soundbars vorweisen kann, zugleich langjähriger Partner und Deutschlands größter Anbieter für THX-zertifzierte Heimkinoprodukte ist, war die Wahl des perfekten Partners schnell getroffen."

"[... N]eben der exzellenten Räumlichkeit, die Teufels Cinebar 51 hier liefert, ist es vor allem die Reproduktion des Musik-Soundtracks, die mir sofort unter die Haut geht. Dieser wird so sanft, differenziert und mit einer so schönen Auflösung dargestellt, dass ich unweigerlich noch tiefer in die Handlung gezogen werde. Spätestens als es zum finalen Showdown kommt, wird deutlich, wie wichtig ein perfekt abgestimmter Subwoofer ist. Jetzt offenbart der kompakte Bassist weitere Qualitäten und beweist, dass seine Stärken eindeutig in der knackigen Grundtondarstellung liegen und er auch in der Lage ist, ganz tief in den Basskeller hinabzusteigen."

"Alles, was Teufel-Designer und -Ingenieure tun, ist von A bis Z durchdacht. So auch im Falle des brandneuen Cinebar 51 THX, der ein schickes Äußeres, flexible Einsatzmöglichkeiten, eine kinderleichte Bedienung und satten, körperhaften Surroundsound perfekt miteinander vereint. So ist es nur logisch, dass sich dieses System nach dem THX-Zertifikat auch unser Prädikat 'Highlight' verdient."
Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von SFT
Cinebar 51 THX "2.1-Set" Testbericht von SFT
"Teufels toller THX-Töner"
SFT 06/2012
 "Die Teufel Cinebar 51 ist die große Schwester der in SFT 04/2012 getesteten Cinebar 21 (Note: 1,7). Groß ist nicht ganz wörtlich zu verstehen. Die Neue ist nur unwesentlich breiter und höher als der günstigere Vorgänger, sieht man mal vom dickeren Subwoofer ab. Aber die Cinebar 51 bringt mehr als doppelt so viel Leistung: Satte 100 Watt pro Kanal, ein beeindruckender Wert für die noch kompakten Abmessungen, dazu kommen die 150 Watt der Bassbox.

Echten Raumklang darf man sich aber nicht erhoffen, wobei das in dieser Preisklasse freilich auch kein vergleichbares Modell bietet. Dafür überzeugt die Cinebar 51 in puncto Klangqualität auf ganzer Linie. Besonders der kräftige Bass und der klare Center-Kanal gefallen, aber auch die für ein so kompaktes System hohen Kraftreserven. Für Räume bis 25 Quadratmeter reicht die Power. Damit stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis."
So bewerten Kunden dieses Produkt

Downloads und Service

Hilfe zu diesem Produkt
Soundbar oder Sounddeck?
Soundbars und Sounddecks sollen das erreichen, was lange Zeit als ausgeschlossen galt: Mit wenig Platzaufwand einen raumfüllenden, authentischen Klang erzeugen. Möglich machen dies moderne Technologien und Codecs, wie sie auch bei Teufel zum Einsatz kommen.

Die Vorteile von Soundbar und Sounddeck

Die Vorteile sind offensichtlich: Mit wenig Platz- und Zeitaufwand bessern diese Soundsysteme deutlich den TV-Klang auf. Alle aktuellen Teufel Soundbars sind mit HDMI-Anschlüssen ausgestattet, so dass oft bereits ein Kabel reicht, um TV und Anlage zu verbinden.

Ein Soundbar ist empfehlenswert, wenn ...

  • Der TV an der Wand hängt oder auf einem Bord steht
  • Der Grundriß des Wohnzimmers keine seitlichen/hinteren Lautsprecher ermöglicht
  • Besserer TV-Ton ohne großen Aufwand ermöglicht werden soll
  • Der Raum vor dem TV Gerät Platz für einen Subwoofer bietet


Ein Sounddeck ist empfehlenswert, wenn ...

  • der TV auf einem Rack/Sideboard/Tisch steht
  • Der Grundriß des Wohnzimmers keine seitlichen/hinteren Lautsprecher ermöglicht
  • Besserer TV-Ton ohne großen Aufwand ermöglicht werden soll
  • Wenig/Kein Platz für den Subwoofer einer Soundbar vorhanden ist


Weiterführende Blogbeiträge lesen
Wie kann eine Soundbar virtuellen Raumklang erzeugen?
Soundbars, Sounddecks und andere Soundsysteme, welche Virtual Surround-Sound wiedergeben können, bilden Schallwellen so nach, als würden sie aus einer bestimmten Richtung und einem bestimmten Winkel auf unser Ohr treffen. Zusätzlich werden Wandreflexionen genutzt, welche den Raumklang entstehen lassen können.

Man muss aber auch hinzufügen, dass es bisher keine Klangsimulation gibt, die echte Rear-Speaker zu 100% ersetzen kann. Wer also echten Kino-Sound will, sollte zu einem echten 5.1-Surround-Sound-Set mit mindestens 6 einzelnen Speakern inkl. Subwoofer greifen.

Mehr lesen über Virtual Surround Sound
Brauche ich zu THX-Lautsprecher auch einen THX-AV-Receiver?
Nicht zwingend! Der AV-Receiver sollte aber über eine Mindestleistung von 90 Watt pro Kanal aufweisen und in der Leistung zu den Lautsprechern passen (Verstärker-Sinusleistung = ca. Longterm-Belastbarkeit des Lautsprechers). Mit einem THX-AV-Receiver ergeben sich aber dennoch Vorteile. Läuft der AV-Receiver im THX-Modus werden viele Einstellungen automatisch übernommen.
Eignen sich THX-Lautsprecher auch zum Hören von Musik?
Selbstverständlich. Da THX-Lautsprecher für die Wiedergabe von Mehrkanal-Signalen (4- oder 5.1-Kanäle) optimiert sind, ermöglichen die Frontlautsprecher eine räumlich präzise gestaffelte und sehr detailgetreue Wiedergabe, während die Surround-Lautsprecher für eine realistische Raumabbildung sorgen.
Beides sind auch ideale Voraussetzungen für die Wiedergabe von Musik.
Eignen sich THX-Lautsprecher auch zum Spielen von Games?
Ja, denn THX Lautsprecher bieten eine sehr gute Räumlichkeit und damit eine beste Ortung von Soundobjekten. Hören Sie ganz genau, von welcher Seite sich Ihre Gegner nähern. Dank der neutralen Abstimmung klingen alle Games ausgewogen, fein auflösend und bassstark.
Ist THX kompatibel mit Dolby TRUE HD, Dolby Digital, DTS und DTS-HD?
Absolut! Das Ziel von THX-Heimkinosystemen ist es, Film-Soundtracks möglichst in der Qualität und so authentisch wiederzugeben wie sie im Tonstudio abgemischt wurden.
In allen für Filmvertonungen genutzten Studios werden die Soundtracks sowohl in einer 4-Kanal-Fassung (Dolby Surround) als auch in einer 5.1-Kanal-Version abgemischt. Die Akustik, die Equalizer-Einstellungen und Lautsprecher-Konfigurationen sind dabei absolut identisch.
THX-Systeme geben die so hergestellten Soundtracks daher immer absolut originalgetreu wieder. Aufgrund der hohen technischen und klanglichen Anforderungen kann man die THX-Norm daher mit einem TÜV für Kino-Sound vergleichen.
Im Gegensatz zur Qualitätsnorm THX sind DTS und Dolby Digital Verfahren zur Komprimierung von Tondaten.
THX - was ist das?
Die THX-Norm ist ein verlässliches Gütesiegel für besonders hochkarätige Klangerlebnisse bei Filmton und Musik. Die Wiedergabe entspricht den Vorgaben des Toningenieurs. Ein optimales THX-Heimkino besteht von der Quelle bis zur Audio- wiedergabe aus THX-zertifizierten Komponenten, die sich dem rigorosen Zertifizierungsprogramm unterworfen haben. Das gewährleistet, dass die Wiedergabekette Bild und Ton am Ende so ausgibt, wie sie von den Machern gedacht waren. Definierte THX-Voreinstellungen in Playern, AV-Receivern oder Fernsehern nehmen Anwendern die aufwändige Kalibrierungsarbeit ab.

THX-zertifizierte Lautsprecher garantieren:
  • drei baugleiche & klanglich identische Frontlautsprecher mit extrem geringen Toleranzen für eine homogene, präzise Wiedergabe.
  • maximale Klirrarmut bei hohen Pegeln für stets sauberen, detaillierten Ton.
  • einen nahezu geradlinig verlaufenden Frequenzgang für eine verfälschungsfreie Wiedergabe.
  • Dipol-Lautsprecher als Rear-Lautsprecher: Ein exakt definiertes Abstrahlverhalten für eine breite Hörzone für mehrere Zuhörer.
  • THX-Lautsprecher-Sets erreichen hohe, verzerrungsfreie Pegel wie im Kino für eine authentische Wiedergabe.
  • THX-zertifizierte-Sets (THX-Lautsprecher und THX-AV-Receiver) arbeiten sofort optimal zusammen. Sämtliche Einstellungen (Trennfrequenz, THX-Referenzpegel, Equalizer etc.) passen perfekt.
Was ist das Besondere an einem THX-System?
THX-Systeme sind die ultimativen Heimkino-Komponenten.
Denn alle THX-lizenzierten Geräte und Lautsprecher müssen bestimmte technische Merkmale aufweisen, damit sie die für Kinosäle und entsprechend leistungsstarke Kino-Tonanlagen produzierten Spielfilm-Soundtracks auch in Heimkinos absolut originalgetreu wiedergeben. Dies ist nämlich mit konventionellen HiFi-Anlagen nur eingeschränkt möglich.

Die wichtigsten Voraussetzungen für einen exzellenten Heimkino-Sound sind:

- dass die Film-Soundtracks trotz des erheblichen Größenunterschieds zwischen Kinosälen und Heimkinos auch in vergleichsweise kleinen Räumen mit der richtigen tonalen Balance und Räumlichkeit wiedergegeben werden

- dass alle Tonkanäle trotz der Komplexität eines Mehrkanal-Soundtracks sehr präzise wiedergegeben werden, um alle Geräusche und Stimmen präzise orten und zuordnen zu können

- dass der Subwoofer perfekt an die Hauptlautsprecher angekoppelt ist

- dass die Frontlautsprecher (klanglich) identisch sind – unabdingbar für eine harmonische Tonwiedergabe

THX-Systeme erfüllen diese Anforderungen in Perfektion, da sie alle während der Abmischung eines Film-Soundtracks laufenden Prozesse wiedergabeseitig berücksichtigen.
Was sind die Unterschiede zwischen THX Ultra 2, THX Select 2 und THX Multimedia?
THX ist ein Qualitätsstandard, der Ihnen die bestmögliche Wiedergabe für eine bestimmte Raumgröße garantiert. Da THX ursprünglich für den Kinosaal entwickelt wurde, gelten die Spezifikationen für Raumgrößen, die weit über der durchschnittlichen Wohnzimmergröße liegen.

THX unterscheidet aktuell drei Normen für Lautsprecher: THX Ultra 2, THX Select 2 und THX Multimedia.

THX Select 2 galt erst ausschließlich für AV-Receiver/Verstärker, seit 2009 aber auch für Lautsprecher.
THX Ultra 2 entspricht dem früheren THX mit der kompromisslosen Auslegung der Bausteine.

Vergleich zwischen den drei THX-Normen:

Frontlautsprecher

THX Ultra 2: Abstrahlwinkel und Frequenzgang streng limitierte Anforderung, D'Appolito-Anordnung der Lautsprechersysteme vorgeschrieben
THX Select 2: Vorgaben für Abstrahlwinkel und Frequenzgang identisch, aber Schalldruck-Anforderungen geringer
THX Multimedia: Abstrahlverhalten entspricht THX Select

Surroundlautsprecher

THX Ultra 2: Dipole sind Pflicht
THX Select 2: Dipole empfohlen, aber keine Pflicht
THX Multimedia: durchweg Direktstrahler

Subwoofer - Übernahmefrequenz

THX Ultra 2: 80 Hz
THX Select 2: 100 Hz
THX Multimedia: 130 Hz

Lautstärkepegel

THX Ultra: Dauerbelastung 105 dB (Front) / 102 dB (Surround)
THX Select: Kurzzeitige Belastung 105 dB (Front) / 102 dB (Surround)
THX Multimedia: 103 dB am Hörplatz/Schreibtisch in ca. 50 cm Abstand

Leistungsprofil

THX Ultra 2:
Mehr Ausgangsleistung als normale AV-Receiver. Hält die striktesten Anforderungen an geringes Grundrauschen und geringe Verzerrungen ein. Ist für die Leistungsbedürfnisse großer Hörräume bis zu 150 qm ausgelegt.
THX Select 2:
Aufbau des AV-Receivers ist etwas einfacher und deshalb kostengünstiger. Weniger Leistung erforderlich, daher für kleiner und mittlere Hörräume bis ca. 50 qm geeignet.
THX Multimedia:
Reine PC- bzw. Multimedia-Lautsprecher für den Einsatz am Computer.

Lautsprecheraufstellung

THX Ultra 2: Anordnung und Aufstellung streng reglementiert
THX Select 2: Aufstellung und Anordnung einfacher und flexibler
THX Multimedia: Aufstellung Frontlautsprecher auf dem Schreibtisch, Rearlautsprecher seitlich und hinter dem Sitzplatz
Wie rüste ich meine THX-Anlage auf 7.1-Tonformate auf?
Bei den THX 7.1-Verstärkern/Receivern gibt es immer die Möglichkeit, zwei Rear-Center anzuschließen. Somit würden wir auch empfehlen, vier rückwärtige Lautsprecher einzusetzen. Durch die aufwändige Entwicklung unserer Rear-Lautsprecher lassen sich unsere Modelle sehr flexibel für jeden Einsatzbereich nutzen. Hier gilt es wie folgt zu unterscheiden: - Sie haben ein THX Select/Ultra 2-Gerät und möchten zwei Rear Center anschließen: Wenn Sie bei Ihrer 5.1-Anlage schon Dipole oder Direktstrahler verwenden, haben Sie die Wahl, entweder zwei weitere Dipole oder zwei Direktstrahler als Rear-Center zu ergänzen. Bei einer Wandmontage und/oder kurzer Entfernung von Sitzplatz zu Rückwand (unter 1,00 Meter) würden wir Dipole empfehlen, die dann im auch im Dipol-Modus betrieben werden (bei System 4 THX z.B. 2 x zusätzliche S 400 D mitbestellen). Sobald Sie die Box auf Standfüße oder in ein Regal stellen möchten, würden wir Direktstrahler empfehlen (bei System 4 THX z.B. 2 x zusätzlichen S 400 FCR mit bestellen). Sobald Sie bei Ihrer 5.1-Anlage schon Direktstrahler verwenden, würden wir für die Aufrüstung auch wieder die gleiche Art von Direktstrahlern empfehlen. - Sie haben ein THX Ultra 2-Gerät und möchten zwei Rear-Center anschließen: Durch eine speziell für THX Ultra 2-Geräte entwickelte Schaltung können Sie zusätzlich zu den als hintere Effektlautsprecher verwendeten Dipolen zwei weitere Direktstrahler oder zwei weitere Dipole verwenden.
Was unterscheidet eine HiFi-Anlage vom Heimkino?
Der wesentliche Unterschied zwischen einer Hifi- oder Stereoanlage und einem Heimkino ist die Anzahl der Tonspuren, welche von dem System ausgegeben werden. Bei der Stereoanlage sind es zwei, jeweils eine für links und rechts. Beim Heimkino werden mindestens 5 Tonspuren wiedergegeben. Eine HiFi-oder Stereo-Anlage besteht aus einem Receiver, einem Verstärker (meist beide Geräte kombiniert als AV-Receiver) sowie 2 identischen Boxen für die Wiedergabe des Stereosignals. Das klassische 5.1-Heimkino umfasst neben dem Receiver weitere Lautsprecher wie den Center und mehrere Surround-Boxen sowie den Subwoofer.


Stereodreieck


Schematische Darstellung einer Stereoanlage

Zu einer klassischen Heimkino-Anlage gehören ein Subwoofer, der die Bassfrequenzen wiedergibt und bis zu neun weitere teilweise unterschiedliche Lautsprecher, deren Übertragungsbereiche exakt mit den vom Subwoofer wiedergegebenen Frequenzen koordiniert werden.


Aufstellung Heimkino 7.1 Dipole


Schematische Darstellung einer 7.1-Heimkinoanlage

Die einzelnen Lautsprecher haben im Heimkinobereich unterschiedliche Aufgaben zu erfüllen, die von der Elektronik des AV-Receivers gesteuert werden. Daher ist es für Heimkinosysteme sinnvoll, die Einstellungen des Verstärkers auf die Eigenschaften der Lautsprecher abzustimmen.
Was verbirgt sich hinter dem THX-Optimode?
Der THX-Optimode ist die neueste Entwicklung des THX-Digital Mastering Program, das aus einer Reihe von Tests besteht, die es jedem Heimkino-Anwender ermöglichen, seine Anlage exakt auf die gerade im DVD-Player liegende Optimode-DVD in Bild und Ton einzustellen.

Die erste DVD, die das neue Feature unterstützte, ist "Fight Club" in der Special Edition von 20th Century Fox (NTSC-Version). Inzwischen wurde das Angebot aber stetig ausgebaut.

Die Tests, die sowohl auf NTSC als auch auf PAL-DVDs aufgespielt werden können, bestehen aus Videotests, die bei der optimalen Einstellung und Konfiguration des TV bzw. Videobeamers hilfreich sind, sowie aus Audio-Tests, die garantieren, dass die Tonanlage perfekt konfiguriert ist.

Das Besondere an diesen Tests liegt jedoch in der Tatsache, dass die Mess-Signale identisch mit den Referenz-Signalen sind, die bei der Endabmischung der betreffenden DVD verwendet wurden. Dadurch lässt sich die Heimkinoanlage exakt und individuell auf jede einzelne DVD mit THX-Optimode abstimmen.

Ziel des ganzen Aufwands ist es, dass der Ton und insbesondere auch das Bild genauso im Heimkino erscheinen, wie es der Produzent gedacht hat. Angenommen, der Filmproduzent wollte durch eine bestimmte Farbgebung eine ganz bestimmte Stimmung im Film aufkommen lassen, so funktioniert das im Heimkino nur, wenn auch der Bildschirm zuhause genauso abgestimmt ist, wie der im Studio. Das ist dank THX-Optimode weitestgehend garantiert.

Die Bedienung von THX-Optimode fällt ebenfalls leicht: Die Software auf der DVD beinhaltet alle Tests. Das sind im Einzelnen Videotests für die Einstellung von Kontrast, Helligkeit, Farbe, Farbton, Kontrolle des richtigen Verhältnisses von Bildlänge zu Bildbreite und eine Möglichkeit, die Qualitäten des Monitors im Allgemeinen zu testen.
Hinzu kommen noch Audiotests für Phase der Lautsprecher, Anschluss der Lautsprecher und die Übergangsfrequenz des LFE (Subwooferkanal). Bei einigen Tests wird auch klar herausgestellt, wann ein Fachmann zu Einstellungen hinzugezogen werden muss.
Was ist der Vorteil eines THX-zertifizierten Soundbar?
Der Vorzug liegt in einer erhöhten Leistungsfähigkeit aller verbauten Komponenten – dafür bürgt das THX-Zertifikat. Ganz gleich, ob Endstufenleistung, klangliche Ausgewogenheit (geradlinig verlaufender Frequenzgang, optimaler Übergang zum Subwoofer), erzeugte Räumlichkeit oder Sprachverständlichkeit – mit einem THX-zertifizierten Soundbar erleben Sie das Maximum, was ein Soundbar leisten kann.
Wie schließe ich die Cinebar 51 an meinen Flachbildschirm an?
Der Anschluss ist kinderleicht – wenn Ihr TV über einen optischen oder einen koaxialen Digitalausgang verfügt, wird eine Verbindung vom Digitalausgang des TVs zum digitalen Eingang des Cinebar vorgenommen. Meist verfügen TVs entweder über einen optischen (in den meisten Fällen) oder einen koaxialen (seltener) digitalen Ausgang.
Wie schließe ich den Subwoofer an den Cinebar an?
Hierfür verwenden Sie das Mono-Cinchkabel, welches vom Subwoofer-Ausgang auf der Rückseite der Cinebar zum entsprechenden Cinch-Eingang am Subwoofer geht. Ein solches Kabel befindet sich im Lieferumfang des Cinebar 51 THX.
Wozu dient die Dolby Virtual Speaker-Technologie?
Dolby Virtual Speaker ist ein virtuelles Surround-Erzeugungssystem, das spezielle, von den Dolby Laboratories in den USA entwickelte und patentierte Algorithmen nutzt, die mittels psychoakustischer Effekte eine überraschend echt erscheinende Räumlichkeit (Surround-Sound) im Hörraum aufbauen. Für die Wiedergabe von Filmtonspuren von DVD oder Blu-ray ist Dolby Virtual Speaker bestens geeignet. Es gibt die beiden Programme „Reference“ und „Wide“. „Wide“ erweitert zusätzlich das vordere Klangfeld. Für die Musikwiedergabe empfehlen wir, die Cinebar 51 THX im normalen Stereo-Betrieb einzusetzen.
Kann der Cinebar 51 THX auch Musik von USB-Speichermedien wiedergeben?
Ja, die Formate MP3, MP3 Pro sowie WMA können wiedergegeben werden.
Warum hat die Cinebar 51 THX keinen HDMI-Eingang?
Die Cinebar 51 THX empfängt die Audiodaten über den optischen oder koaxialen Digitaleingang. Das garantiert höchste Audioqualität und eine hohe Kompatibilität.
Ich habe den Cinebar an meinen TV-Gerät ordnungsgemäß angeschlossen, höre aber trotzdem keinen Ton bzw. höre nach wie vor nur die Lautsprecher meines TVs. Woran liegt das?
Nicht jeder TV gibt automatisch den Ton an externe Lautsprechersysteme weiter. Manchmal ist es notwendig, im Menü des TV-Gerätes eine entsprechende Einstellung vorzunehmen. Bitte lesen Sie für diese Justage die Bedienungsanleitung Ihres TV-Gerätes.
Die LED Betriebsanzeige funktioniert nicht wie in der Bedienunsganleitung auf Seite 8 Punkt 6 beschrieben, das System läuft aber trotzdem. Ist die LED defekt?
Hoppla, da ist uns ein Fehler in der Anleitung unterlaufen. Die LED zeigt NICHT an, ob das Gerät mit Strom versorgt wird, sondern ob ein digitales Signal anliegt.  Wenn ein digitales Signal anliegt, leuchtet die LED rot.
Was ist das Digital Theater System (DTS)
Neben Dolby Digital gibt es das ähnlich funktionierende digitale Surround-System Digital Theater System (DTS). DTS wurde genau wie Dolby Digital zunächst für Kinos entwickelt. Der erste Einsatz erfolgte beim Blockbuster "Jurassic Park" im Jahr 1993. Steven Spielberg entschied sich damals für das von Panasonic und Universal Studio gemeinsam entwickelte System.

DTS-HD Master Audio

Eine identische Rekonstruktion des Studio-Masters erlaubt DTS-HD Master Audio durch extrem hohe Abtastraten und Auflösung. Bei Filmen auf Blu-ray Discs hat DTS-HD Master Audio die derzeit größte Verbreitung aller Audioformate. Das vergleichbare Konkurrenzformat ist Dolby TrueHD. Mit DTS-HD Master Audio können verschiedene Datenraten (bis zu 24.5 Mbit/s auf Blu-Ray Disc und 18 Mbit/s auf HD-DVD) gefahren werden. Die Kanalzahl reicht von 7.1 bei 96 kHz/24 Bit bis 2.0 bei 192 kHz / 24 Bit.

Alle Spielekonsolen wie z.B. die Playstation 4 oder XBOX One unterstützen die interne Dekodierung von DTS-HD Master und Ausgabe via HDMI als unkomprimiertes Multichannel-PCM-Signal.
Kaufberatung und Service
Bestell-Hotline
030 217 84 211
Mo–Fr 08:00–21:00 Uhr
Sa 09:30–18:00 Uhr
Sonn- und Feiertage geschlossen
Teufel Support
Hier gibt´s Hilfe zur Selbsthilfe.
Support Kontakt
Store Finder
Erlebe unsere Produkte hautnah und lass dich persönlich im Store beraten.
Übersicht
Auf unserer Website werden Cookies verwendet
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und relevante Werbeanzeigen zu schalten, verwenden wir auf unserer Seite Funktions-, Analyse- und Werbe-Cookies und ähnliche Technologien, die von Lautsprecher Teufel oder Dritten bereitgestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung sowie in unserer Cookie-Richtlinie, wo Sie Ihre Cookie-Einstellung verwalten und das Opt-Out wählen können. Durch Klicken auf das X-Symbol oder durch die weitere Nutzung dieser Website (zum Beispiel durch Klicken auf einen Link auf dieser Website) stimmen Sie der Platzierung dieser Cookies zu.