8 Wochen Rückgaberecht
Bis zu 12 Jahre Garantie
Kostenloser Rückversand
Direkt vom Hersteller
B2B
Mein Konto

Soundsystem für jede Anwendung

  • Teufel-PC-Lautsprecher verbessern den Klang am Computer
  • Preiswerte Heimkino-Komplettanlagen mit Blu-ray-Player
  • Kompakte Stereoanlagen in hoher Klangqualität
  • Heimkino-Lautsprecher-Sets für perfekten Surround-Sound
 

Soundsysteme: Das bedeuten die nummerischen Abkürzungen

Bei der Suche nach einem passenden Soundsystem stößt man oft kryptisch wirkende Abkürzungen wie 2.1, 5.1, 7.1 oder gar 5.2.2 und weitere. Was die Zahlen bedeuten, ist nachfolgend zu lesen.

Das 2.1-Set: Stereo-Lautsprecher mit Subwoofer

Ein Stereo-System besteht aus zwei Boxen. Wird dieses System mit einem Subwoofer ergänzt ist, wird es als 2.1-System bezeichnet. Die erste Zahl steht also für die Anzahl an Lautsprechern des Soundsystems, oder auch die Kanäle, welcher ein Receiver oder Verstärker ausgeben kann. Die zweite Zahl (hier 1) steht für die Anzahl an Subwoofern. 2.1-Systeme werden gern als PC-Soundsystem eingesetzt, damit es beim Gaming richtig kracht.

5.1-Systeme: Heimkino-Feeling und Gaming-Action

Die erste Zahl 5 nennt wieder die Anzahl an Boxen des Soundsystems, also insgesamt 5 sowie zusätzlich 1 Subwoofer. Neben den Boxen links und rechts kommen beim 5.1-Soundsystem also drei weitere Lautsprecher hinzu. Dies sind der Center sowie zwei Surroundlautsprecher. Alle Boxen bekommen ein separates Tonsignal. Der Center etwa spielt mittig zwischen den Boxen links und rechts. Die Aufstellung sollte also auch der vorgesehenen Position entsprechen.

7.1-Systeme: üppiger Heimkino-Klang

Mit einem 7.1-System, also stolzen 7 Boxen und Subwoofer wird der Surround-Sound nochmals aufgewertet. Der Hörer kann so von vier Quellen exakt beschallt werden. Die Lautsprecher-Aufstellung einer 7.1-Anlage sieht dafür zwei zusätzliche Satelliten vor.

Von 5.2.2 bis 9.4.4 – 3D Sound von überall.

Durch die Einführung von Dolby Atmos und damit des dreidimensionalen Sounds wird die Zahlenreihe noch länger. Die dritte Zahl steht für die Anzahl an Effektboxen, welche das Tonsignal von oben ausgeben, direkt oder reflektiert durch die Decke. Wer also nicht genug Sound bekommen kann, der kann theoretisch bis 9.4.4 ausbauen.

Die Aufstellung entscheidet das Klangbild

Wichtig für das Klangbild ist nicht zwingend die Anzahl an Boxen, sondern vor allem die Aufstellung der Boxen im Hörbereich. Lies hier weiter, um dich über die beste Aufstellung zu informieren.

Auf unserer Website werden Cookies verwendet
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und relevante Werbeanzeigen zu schalten, verwenden wir auf unserer Seite Funktions-, Analyse- und Werbe-Cookies und ähnliche Technologien, die von Lautsprecher Teufel oder Dritten bereitgestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung sowie in unserer Cookie-Richtlinie, wo Sie Ihre Cookie-Einstellung verwalten und das Opt-Out wählen können. Durch Klicken auf das X-Symbol oder durch die weitere Nutzung dieser Website (zum Beispiel durch Klicken auf einen Link auf dieser Website) stimmen Sie der Platzierung dieser Cookies zu.